Einbau von Geschirrspüler durch Mieter

Dieses Thema im Forum "Ausstattung" wurde erstellt von Peggy, 25.03.2008.

  1. Peggy

    Peggy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    benötige mal wieder kompetenten Rat. Im Juli 2007 haben wir unsere 1,5 Zimmer Wohnung (47 qm) an ein junges Päarchen vermietet. Kurz nach Einzug haben sie seinen Sohn aus erster Ehe (5 Jahre) zu sich genommen und nun hat die junge Frau auch noch ein Baby bekommen. Sie wohnen also zu viert in dieser kleinen Wohnung!!!!!
    Wir hatten eine nagelneue Einbauküche eingebaut. Nun haben die Mieter einen Trockner auf die Arbeitsplatte gestellt, wodurch diese ganz schön verkratzt wurde.
    Nun kam heute die Frage, ob sie einen Geschirrspüler aufbauen dürfen. Sie hätten einen gekauft, der unterbaufähig ist. Auf meine Frage, wo dieser denn untergebaut werden soll, kam die Antwort: Unter der Spüle.
    Unter der Spüle befindet sich ein Unterschrank mit zwei Türen von 100 cm Breite. Davon will unser Mieter die Hälfte absägen (!!!) und in die entstandene Lücke den Geschirrspüler schieben. Zu Deutsch: der Podest sowie der Schrankboden würden zersägt werden. Aber wenn sie ausziehen, werden sie alles wieder hinstellen.
    Ich war ziemlich empört und habe gesagt, die Küche sei gerade mal ein Jahr alt und da wird nichts zersägt. Unser Mieter wurde sehr, sehr ruhig und ich habe den Verdacht, dass er die Sache schon eingebaut hat. Was kann ich machen? Muss ich das Zersägen des Unterschrankes tolerieren? Die Einbauküche hat uns knapp 5.000 Euro gekostet und sie sollte eigentlich noch länger halten.

    Muss ich es hinnehmen, dass sie zu viert in dieser kleinen Wohnung wohnen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Peggy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Prüfer, 25.03.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Krasse Leute gibt es...

    Wenn die Arbeitsplatte durch aufstellen eines Trockners beschädigt wird muss der Mieter das natürlich bezahlen, hierbei handelt es sich denke ich nicht um normale Gebrauchsspuren.

    Unter der Spüle befindet sich doch meistens der Abfluss und Siffong wie soll da eine Spülmaschine hin?

    Wenn die das zersägt haben müssen die Mieter das natürlich auch ersetzen.

    Wunderlich das die die Wohnung noch einrichten, mit 4 Mann in einer 1,5 Zi Wohnung :?
     
  4. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Wieviele in der Wohnung wohnen, ist deren Sache (es sei denn die NK werden über Personen abgerechnet). Es gibt nur die unerlaubte Untervermietung und die dürfte bei Nachwuchs wohl kaum gegeben sein.
    [Späßle]Wir wollen ein Kind haben. Herr Vermieter, dürfen wir das nun probieren und evtl dann an unser Kind aufnehmen...[/Späßle]

    Die Beschädigung der EBK ist Versicherungssache bzw der Mieter haftet dafür. Wenn er also bei auszug nicht wieder der Urzustand herstellen kann, dann zahlt er eben.
    An deiner Stelle würde ich mir das mal vor Ort anschauen. ("Wie stellen sie sich das vor? Ich muss mir erst ein Bild von der EBK machen und von dem Geschirrspüler, bevor ich sowas entscheide..")

    Ist die Kü bereits beschädigt -> Geldforderung bzw sofortiger Rückbau anordnen.
    Die Kratzer auf der Platte sind eigentlich deren Sache, obwohl ich denke, dass es keine übliche Verwohnung ist und ein Trockner sicher nicht auf die Arbeitsplatte gehört bzw dafür gebaut ist. Aber auch das sollte man sich mal anschauen.
    Wenn man also argumentieren kann, dass ein Trockner bauartbedingt nicht auf die Arbeitsplatte gehört, ist es keine übliche Verwohnung und die Mieter haften für den Schaden.
     
  5. Peggy

    Peggy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielen Dank für die schnelle Info.
    Wir haben morgen einen Termin mit den Mietern.
    Ich habe ihm auch gesagt, dass wir uns das ganze dann morgen mal anschauen werden, habe aber das Gefühl, als wenn sie den Geschirrspüler schon eingebaut haben und nun die vorherige Erlaubnis haben wollen, weil ja morgen der Termin ansteht (der schon seit einer Woche anberaumt ist, aber nicht wegen der Einbauten, sondern wegen des Nachwuchses).
    Und wir haben gedacht, es wäre eine gute Gelegenheit, den Zustand der Wohnung zu begutachten, obwohl mein Mann vor 4 Monaten schon mal dort war und eben da gesehen hat, dass die Arbeitsplatte durch den Trockner verkratzt ist.

    Mir ist schon klar, das wir wegen des Babys nichts machen können (wollen wir auch gar nicht). Aber die Wohnung ist für 4 Personen wirklich viel zu klein und die Nebenkosten sind auch nur für 2 Personen berechnet, die tagsüber bei der Arbeit sind. Kann mir gut vorstellen, dass da eine Menge an Nachzahlung auf die Mieter zukommt und dadurch ist der Ärger natürlich vorprogrammiert.
    Uns wurde bei Vertragsabschluß gesagt, der Sohn aus erster Ehe wird nur ab und zu mal am Wochenende da sein, nun haben sie ihm das halbe Zimmer als Kinderzimmer eingerichtet und es stehen täglich Kinderschuhe vor der Tür.
    Ist ja so auch nicht ganz ok?

    Auf jeden Fall werde ich nicht zulassen, das irgendwelche Schränke und die Podeste zersägt werden, denn darunter leidet die Stabilität und das Aussehen unserer Einbauküche. Das muss ich ja wohl auch nicht, oder?
    Die Mieter hätten die Möglichkeit, den Geschirrspüler frei zu stellen, müssten dann allerdings eine längere Wasserzufuhr in Kauf nehmen.

    Und wie kann ich die Kratzer der Arbeitsplatte berechnen? Es ist ja eine durchgehende Platte von ca. 2 metern und da ist eben die eine Seite zerkratzt. Kann mir vorstellen, dass die Mieter da von normalen Gebrauchsspuren sprechen...

    Was meint Ihr?
     
  6. #5 Vermieterheini1, 26.03.2008
    Vermieterheini1

    Vermieterheini1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    0
    Den Schadenersatz für die behaupteten Kratzer und die möglicherweise schon zersägten Unterschränke, die beschädigte Sanitärinstallation und die Folgeschäden würde ich vom Mieter sofort und mit allen Mittel eintreiben.
    Sind die Mieter erst mal ausgezogen ist das meist hoffnungslos!

    Durch das Stellen eines "sauschweren" Trockners auf die Küchenarbeitsplatte dürften einige Schäden entstanden sein. Ich würde das sofort haarklein prüfen!
    Bei der heutzutage auch bei sehr teuren Küchenmöbeln lumpigen Bauweise sind oft die Unterschränke dieser Belastung nicht gewachsen.


    Die fachgerechte Sachadenbehebung ist deshalb so brandeilig, da es oft schon nach extrem kurzer Zeit keine "Ersatz"Teile für die Einbauküche mehr gibt.

    Außerdem mindert der Zeitwert den Schadenersatz.
    Man warte nur lange genug und es gibt gar nichts mehr.
    Nach dem Auszug der Mieter heist es nicht selten "das waren WIR NICHT!".
     
  7. #6 Prüfer, 26.03.2008
    Prüfer

    Prüfer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Schuhe und Kinderspielzeug vor der Türe muss nicht geduldet werden meine ich.

    Wegen Brandschutz und Fluchtweg.

    Würde ide ganze Arbeitsplatte in Rechnung stellen auch wenn auch nur die hälfte zerkratzt ist.

    Würde auch mal schauen ob es ein Abluft oder Kondenstrockner ist, wiess allerdings nicht ob Ablufttrockner in der Wohnung zu dulden sind.


    Nebenkosten würde ich auch sofort auf 4 Pers. hochrechnen und einkassieren.

    Hoffentlich haste eine relativ hohe Kaution.
     
  8. Peggy

    Peggy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gottseidank hat sich alles geklärt, die Mieter hatten den Schrank noch nicht zersägt und wir haben eine gütliche Lösung für die Geschirrspülmaschine sowie die Arbeitsplatte gefunden, die wir schriftlich zum Mietvertrag dazunehmen und in der die Mieter sich verpflichten. Genauso hat sich die Angelegenheit mit dem Trockner regeln lassen.
    Wir konnten uns davon überzeugen, dass die Wohnung von dem Päarchen doch sehr gepflegt wird und sich in einem guten Zustand befindet (Teppich, Türen, Küche etc.). Der Sohn aus erster Ehe ist nun wieder bei seiner Mutter, das Kinderzimmer wurde wieder ausgebaut und zum Elternschlafzimmer umgemodelt.

    Vielen lieben Dank für Eure Antworten und Tipps, man kann ja wirklich viel von diesem Forum lernen.
    Liebe Grüße
    peggy
     
Thema: Einbau von Geschirrspüler durch Mieter
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. geschirrspüler unter spüle einbauen

    ,
  2. geschirrspüler mietwohnung

    ,
  3. geschirrspüler einbauen mietwohnung

    ,
  4. mietwohnung spülmaschine einbauen,
  5. geschirrspüler in spüle einbauen,
  6. spülmaschine in mietwohnung einbauen,
  7. spülmaschine unter spüle einbauen,
  8. geschirrspüler unter spüle,
  9. geschirrspüler einbauen,
  10. einbau geschirrspüler unter spüle,
  11. zeitwert geschirrspüler ,
  12. tischgeschirrspüler unter spüle einbauen,
  13. spülmaschine unter spüle,
  14. in mietwohnung geschirrspüler einbauen,
  15. abschreibung geschirrspüler mieter,
  16. darf mieter spülmaschine einbauen,
  17. einbau geschirrspüler durch mieter,
  18. mietrecht geschirrspüler einbauen,
  19. einbau spülmaschine mietwohnung,
  20. geschirrspüler in mietwohnung,
  21. mieter geschirrspüler einbauen,
  22. spülmaschine in unterschrank einbauen,
  23. spülmaschine mietwohnung einbauen,
  24. einbau neuer spülmaschine in mietwohnung,
  25. geschirrspüler bei mietwohnung einbauen
Die Seite wird geladen...

Einbau von Geschirrspüler durch Mieter - Ähnliche Themen

  1. Miete ein Monat im Rückstand

    Miete ein Monat im Rückstand: Hallo, mir fehlt jetzt die Miete für den Monat Dezember 16. Ich weiß, dass wenn der Mieter mit zwei Mietszahlungen im Rückstand ist, ich ihm...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.

    Ich (als Mieter & Hausmeister) möchte meiner Hausverwaltung Wärmecontracting schmackhaft machen.: Also, wie macher weiß, mache ich die Hausmeisterdienste in dem MFH in dem ich zur Miete wohne. In letzter Zeit habe ich einige Beiträge...
  4. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  5. Mieter nervt/droht

    Mieter nervt/droht: Hallo, ich habe ja eine Mieterin die mit ihrem Nachbarn Probleme hat. Der Nachbar ist zum Glück nicht mein Mieter. Besagter Nachbar ließ mir über...