Einbaustrahler defekt

Diskutiere Einbaustrahler defekt im Ausstattung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo und guten Morgen, habe in meiner Wohnung in der Flurdecke eingebaute Strahler; diese sind nun defekt. Da ich die Leuchtmittel schon...

  1. #1 Senneblitz, 03.06.2018
    Senneblitz

    Senneblitz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo und guten Morgen,
    habe in meiner Wohnung in der Flurdecke eingebaute Strahler; diese sind nun defekt.
    Da ich die Leuchtmittel schon ausgetauscht habe und die Lampen immer noch nicht funktionieren, nehme ich an das irgendwas mit der Stromversorgung der Strahler nicht in Ordnung ist.
    Da die Strahler schon bei meinem Einzug in die Wohnung schon verhanden waren habe ich mich an meinen Vermieter gewendet um den Schaden beheben zu lassen, da hierfür die Vertäfelung entfernt werden muss.
    Dieser sagt mir, dass er damit nichts zu tun hat und ich dieses auf eigene Kosten reparieren muss.
    Hat mein Vermieter recht?

    Einen schönen Tag wünscht Senneblitz
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Einbaustrahler defekt. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ehrenwertes Haus, 03.06.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.463
    Zustimmungen:
    2.717
    Ob dein Vermieter recht hat oder du kann dir niemand sagen, solange man die Ursache nicht kennt.

    Viel häufiger als die Leitung selbst ist ein defekter Lichtschalter die Ursache, wenn Lampen dunkel bleiben trotz funktionsfähiger Birne.
    Oder mal eine Sicherung erneuert werden.
    Um das zu prüfen muss normalerweise keine Vertäfelung abgenommen werden.

    Was wirklich defekt ist, kann die ein Elektriker problemlos feststellen, wenn ein Blick in den Sicherungskasten nicht weiter hilft.

    Lichtschalter und Sicherungen laufen i.d.R unter Kleinreparatur und sind somit Mietersache, wenn wirksam eine Kleinreparaturklausel vereinbart wurde.
     
  4. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.099
    Zustimmungen:
    3.067
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Solche Strahler haben öfter mal einen Trafo mit verbaut, dazu muss man meist einen Strahler entfernen und über diese Öffnung dessen Lage ergründen, dann kann man sich den auch mal genauer ansehen und prüfen. War bei mir nach den Leuchtmitteln die häufigste Fehlerquelle, wenn auch in der Gesamtzahl (sehr) gering.
     
    ehrenwertes Haus gefällt das.
  5. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Was besagt das Übergabeprotokoll?
     
  6. #5 Nochso'nTrottel, 04.06.2018
    Nochso'nTrottel

    Nochso'nTrottel Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2015
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    66
    Hallo Senneblitz,

    hat der Vermieter die Deckenbeleuchtung so gestellt, muss er sich darum kuemmern.

    Hast Du die Strahler vom Vormieter uebernommen, musst Du Dich selbst darum kuemmern.

    Ueblicherweise gilt alles, was in der Wohnung zum Zeitpunkt der Einmietung fest verbaut war als vom Vermieter gestellt, wenn nicht im Mietvertrag / Uebergabeprotokoll / sonstigen Dokumenten etwas anderes festgehalten oder sonst nachweisbar ist.

    cu
    NochSo'nTrottel
     
  7. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    2.197
    Ort:
    Münsterland
    Diese Aussage halte ich mindestens für missverständlich, vielleicht sogar für falsch.

    Üblicherweise gilt das, was mitvermietet ist, als mitvermietet - und das, was vom Vormieter übernommen wurde, gilt als vom Vormieter übernommen.
    Ob etwas mitvermietet oder übernommen oder... ist, ist zunächst mal eine Tatsache, die nicht davon abhängt, ob "im Mietvertrag / Uebergabeprotokoll / sonstigen Dokumenten etwas anderes festgehalten oder sonst nachweisbar ist."

    Ob und wie man das nachweist bzw. nachweisen kann, ist eine andere Sache, als die Feststellung, ob etwas mitvermietet (oder ...) ist.

    Nach deiner "Definition" (oder Aussage) (siehe Zitat oben) würden die tatsächlich vom Vormieter übernommenen Einbaustrahler als mitvermietet gelten, auch wenn allen Beteiligten klar wäre dass sie nicht mitvermietet, sondern vom Vormieter übernommen wurden - nur weil (wie so oft) niemand etwas dazu aufgeschrieben hat und es auch keine sonstigen Nachweise gibt.
     
  8. #7 Nochso'nTrottel, 04.06.2018
    Nochso'nTrottel

    Nochso'nTrottel Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2015
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    66
    Hallo dots,

    meines Wissens gilt jegliches zum Zeitpunkt der Uebergabe in der Wohnung befindliches, fest installiertes Zubehoer als mitvermietet, auch ohne dass es im Mietvertrag ausdruecklich erwaehnt ist. Und zwar auch dann, wenn der Vormieter die Sachen einfach in der Wohnung zurueckgelassen hat.

    Kann also der Mieter nachweisen, dass die Deckenstrahler bei Anmietung bereits in der Wohnung waren, ist der Vermieter beweisbelastet. Er muss den Nachweis fuehren, dass der Mieter die Deckenstrahler wissentlich und willentlich vom Vormieter uebernommen hat.

    Kann er das nicht, gelten die Strahler als mitvermietet. Mit der Folge, dass sich der Vermieter darum kuemmern muss.

    cu
    NochSo'nTrottel
     
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    2.197
    Ort:
    Münsterland
    Ich befürchte, wir reden aneinander vorbei, du hast mich nicht verstanden und/oder ich habe das, was ich ausdrücken wollte, nicht gut genug in Worte verpackt.

    Versuche doch mal, die "Vorgänge" zu trennen:
    1. Mitvermietet oder nicht?
    2. Beweis möglich?

    Etwas ist faktisch entweder mitvermietet oder nicht mitvermietet - unabhängig von irgendeiner Beweisfähigkeit.
    Etwas, das faktisch nicht mitvermietet ist, wird nicht dadurch mitvermietet, dass irgendwer irgendwas beweisen kann.
    Wenn jemand beweisen kann, dass etwas mitvermietet ist, so war es auch schon vor dem Beweis mitvermietet.
     
  10. #9 Braunbär, 06.06.2018
    Braunbär

    Braunbär Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    5
    Moin, ziemlich interessantes Thema, aus meiner Sicht darf der TE gar nichts an der vorhanden Beleuchtung machen da Veränderungen nur von einer Fachkraft vorgenommen werden dürfen. Sollte ein Kurzschluss entstehen und die Bude abfackeln ist der Schaden groß. Aus meiner Sicht fallen diese Instandhaltungsarbeiten in den Zuständigkeitsbereich des Vermieters. Hierzu gibt es auch ein Gerichtsurteil, anbei der link.

    -> Hat sich erledigt mit dem link, ich habe noch keine 10 Beiträge und keine Erlaubnis dafür.

    Googeln sie doch bitte mal

    ‚‘Kleinreparaturklausel Beleuchtung’‘ und dann gibt es ein Ergebnis auf der Seite Haufe.de, müsste der erste Treffer sein.
     
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    2.197
    Ort:
    Münsterland
    Hä?
    Und ich (keine Fachkraft in Bezug auf Malerei) hab gestern die Wandfarbe geändert.
    Ach, ich bin ja doch Fachkraft. In einem ganz anderen Bereich. Zählt das?

    Super, dann lass' ich meinen Vermieter meinen Staubsauger und mein Auto reparieren. Wird er ja wohl müssen, wenn er sogar meine Beleuchtung reparieren muss.

    Nur noch mal zur Sicherheit: Es ist noch gar nicht klar, wem die Beleuchtung gehört, ob die Beleuchtung mitvermietet wurde oder z.B. vom Vormieter übernommen wurde etc.
     
  12. #11 Braunbär, 06.06.2018
    Braunbär

    Braunbär Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    5
    Ich beziehe mich hier auf die Elektrik. Der Gesetzgeber hat hierfür klare Regeln in Form von Gesetzen geschaffen. Was sie am Ende machen, obliegt Ihnen.

    Sie könnten ihren Vermieter auch anrufen, wenn ihr Leguan an Heuschnupfen erkrankt, sofern dieser vom Vermieter gestellt wurde. Jetzt mal ganz im Ernst, ist es hilfreich, nicht wirklich ?! Sollte man jemanden einen Ratschlag geben der vielleicht vorher noch nie die Spannung oder sonstige Arbeiten an der Elektrik ausgeführt hat? Nein! Es ist nicht ganz einfach zu klären wer dafür verantwortlich ist aber ich zitiere hier nochmal den letzten Absatz vom Urteil und hoffe es hilft ein bisschen weiter.

    Nicht unter die Klausel fallen dürfen Gegenstände, mit denen der Mieter so gut wie nicht in Berührung kommt. Die hier verwendete Klausel betrifft jedoch auch Spiegel, Verglasungen, Beleuchtungskörper usw. und damit Gegenstände, die nicht dem ständigen Zugriff des Mieters und der Abnutzung durch ihn unterliegen. Die Klausel ist daher unwirksam. Die Mieter müssen die Kosten für die Reparatur der Flurbeleuchtung nicht tragen.

    (AG Zossen, Urteil v. 11.6.2015, 4 C 50/15)

    Damit wäre die Klausel aus meiner Sicht raus.

    Da die Einbaustrahler bei Einzug wahrscheinlich vorhanden waren und der TE aus meiner Sicht keine Fachkraft für Elektrik ist und die Beleuchtung selber installiert hat, abnehmen hat lassen, ist der Vermieter für dieses Problem zuständig, sofern es die Beleuchtung betrifft.

    Ist es absoluter blödsinn? Aus meiner Sicht ja aber das Gericht gibt in diesem Fall dem Mieter recht und der Vermieter schaut mal wieder in die Röhre.
     
  13. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    2.197
    Ort:
    Münsterland
    Welche? Hast du Paragraphen parat? Links? Irgendwelche Nummern oder Zahlen?
     
  14. #13 Braunbär, 06.06.2018
    Braunbär

    Braunbär Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    5
    NAV Paragraph 13

    In Deutschland gibt es für fast alles ein Gesetz und auch mir stoßen solche Sachen sauer auf aber es bleibt nun einmal so und in diesem Fall würde halt der Vermieter wieder der doofe sein.
     
  15. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    2.197
    Ort:
    Münsterland
    Das ist aber, wenn mein erster flüchtiger Blick mich nicht täuscht, gar kein Gesetz.
     
  16. #15 Braunbär, 06.06.2018
    Braunbär

    Braunbär Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    5
    Entschuldigen sie bitte, es ist eine Verordnung und da es eine Verordnung ist muss es dafür auch ein passendes Gesetz geben. Verordnungen legen fest wie Gesetze umgesetzt werden müssen. Also muss es dafür auch ein passendes Gesetz geben. Fakt ist allerdings dass sie es nicht machen dürfen wenn sie keine Elektrofachkraft sind! Außerdem bleibt es doch trotzdem dabei dass der Vermieter dafür zuständig ist aus Sicht des Urteils.
     
  17. #16 Olbi, 06.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2018
    Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    296
    Ja, Nein vielleicht.
    Es kommt drauf an...
    Dann bitte auch mal den §1 NAV lesen. Der Mieter ist Anschlussnutzer.
    Der Anschlussnehmer ist nur bis zu den Übergabepunkten an den Anschlussnutzer (für Errichtung, Erweiterung, Änderungen, usw.) verantwortlich. Sprich an der Steckdose ist Schluss, bzw, an der Leitung, die aus der Decke kommt.
    Auf die angeschlossenen Geräte, Lampen oder Stromverbraucher hat der Anschlussnehmer keinen Einfluss und keine Verantwortung, sondern nur der Anschlussnutzer. ( §19 Abs. 1 NAV, i.V.m. §§ 535 ff BGB)

    @all:
    Grundsätzlich darf so einen Trafo auch eine EFKffT* anschließen. Siehe Küchenmonteur den E-Herd, oder der Gas-Wasser-Mann den Durchlauferhitzer, sofern die gültigen Zertifikate vorhanden sind.

    Ein defektes Leuchtmittel kann der Mieter alleine wechseln, einen Beleuchtungstrafo, der üblicherweise nicht mit Schukostecker angeschlossen wird, wohl nicht, es sei denn er ist selber Elektriker oder EFKffT.
    Also bleibt dem geneigten Mieter nur zwei Möglichkeiten, entweder selber den Elektriker rufen oder dem Vermieter Bescheid geben, er möchte einen beauftragen

    Und jetzt kommt die Frage, wer den Handwerker bezahlt?
    Und dabei ist es von elementarer Bedeutung, wer Eigentümer dieses Trafos ist.

    Hat der Mieter diesen Trafo vom Vormieter übernommen, ist er Eigentümer und darf die Musik bezahlen, die er bestellt hat.
    Ist der Vermieter Eigentümer des Trafos, darf er die Mucke bezahlen.

    Daher ist de Frage, mitvermietet oder nicht (vom Vormieter übernommen) ganz enorm wichtig!

    * Elektro Fach Kraft für festgelegte Tätigkeiten
     
    immobiliensammler, dots, FMBerlin und 2 anderen gefällt das.
  18. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.130
    Zustimmungen:
    4.393
    Man könnte ja auch mal über Abs. 2 Satz 5 nachdenken.


    Fakt ist aber auch, dass das niemanden interessiert, solange die Maßnahme fachgerecht ausgeführt wird. Strafen sind jedenfalls nicht vorgesehen und solange es keine Rückwirkung auf das Netz gibt, hat der Netzbetreiber besseres zu tun, also zu kontrollieren, wer die Leuchten in der Wohnung anschließt.

    Und dann noch das, was Olbi sagt ...
     
  19. #18 Braunbär, 07.06.2018
    Braunbär

    Braunbär Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    5
    Die meisten berufen sich auf Absatz 2 Satz 5 aber im Schadensfall sieht die Sachlage anders aus.Dann wird nachgefragt ob sie für diese Tätigkeiten geeignet sind und wer für den Schaden haftet.

    Etwas zu machen was nicht erlaubt ist wird nicht legal wenn niemand etwas mitbekommt. Und wie schon gesagt sieht es ganz anders aus wenn ein Schaden entsteht.

    Es bleibt außerdem das Urteil und dieses besagt dass der Mieter für defekte Beleuchtung nicht zur Verantwortung gezogen werden kann.
     
  20. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    296
    Das ist so pauschal falsch!

    Dieses Urteil besagt lediglich, das in diesem verhandelten Fall die Kleinreparaturklausel unwirksam war.
    Des weiteren ist das ein AG Urteil. Ein anderes AG kann ganz anders urteilen. Interessant wird es erst bei LG oder BGH Entscheidungen.

    Um überhaupt eine Antwort geben zu können, muss klar sein, wer der Eigentümer des Trafos ist. siehe #16. Und wenn dann klar ist, wer für die Reparatur zu sorgen hat, ist auch klar wer das zu bezahlen hat.
     
Thema: Einbaustrahler defekt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einbaustrahler defekt

    ,
  2. einbaustrahler matte scheibe kaputt

    ,
  3. einbaustrahler mieter oder vermieter

    ,
  4. einbauleuchten vermier reparieren,
  5. einbauleuchte defekt mieter,
  6. Einbauleuchten defekt
Die Seite wird geladen...

Einbaustrahler defekt - Ähnliche Themen

  1. Wer zahlt die Kosten für defekten FI Schalter

    Wer zahlt die Kosten für defekten FI Schalter: Hallo, Ich hätte vom 28.09 bis 02.10.19 keinen Strom im Wohnzimmer. Seit dem Donnertsg davor flog mir 4 mal der FI Schalter immer wieder raus....
  2. Austausch eines defekten Warmwasserspeichers und eines störanfälligen Heizkessels : Modernisierung?

    Austausch eines defekten Warmwasserspeichers und eines störanfälligen Heizkessels : Modernisierung?: Aus gegebenen Anlass stelle ich hier mal die Frage wie die folgende Situation Modernisierung / Instandsetzung zu bewerten ist. Der Fall ist...
  3. Mietminderung durch defekten Boiler

    Mietminderung durch defekten Boiler: Servus, ich habe seit einem Monat eine neue Mieter. Beim Einzug war bereits bekannt, das der Boiler rumzickt und ich habe mich auch sofort um...
  4. Hohe Schätzung der Kaltwasserkosten wegen defektem Zähler

    Hohe Schätzung der Kaltwasserkosten wegen defektem Zähler: Hallo, kann mir wer helfen bei der Einschätzung ob das folgende Vorgehen rechtens ist. Single Haushalt 56m², Eingezogen Ende 2017. Ich habe 4...
  5. Heizung schon 3x defekt, Mieter will neue Heizung

    Heizung schon 3x defekt, Mieter will neue Heizung: Kann alles vorkommen, trotzdem habe ich den Verdacht, dass der Mieter dran manipuliert, um eine neue Heizung zu erzwingen. Er ist der Meinung,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden