Einbruchsicherungen an Fenstern - gemeinschaftliche Kosten?

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von oldendeti1, 19.03.2007.

  1. #1 oldendeti1, 19.03.2007
    oldendeti1

    oldendeti1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich verwalte ein Mehrfamilienhaus mit 10 WE, BJ 1994. Jeweils drei Einheiten befinden sich auf einer Etage. Im Erdgeschoss wurde inzwischen mehrfach eingebrochen. Die Erdgeschoss-Eigentümer erwarten/verlangen, dass nunmehr die Fenster/Balkontüren einbruchshemmend gesichert werden. Natürlich auf Kosten der Gemeinschaft.

    M. E. muss jeder Sondereigentümer dafür gerade stehen. Die Türen /Fenster befinden sich in dem Zustand von 1994 und nach meiner Kenntnis gibt es keine Vorschrift, die besagt, dass das Gebäude ständig in dieser Sache auf aktueller technischer Höhe sein muss.

    Die Gebäudeversicherung (die für die Wohnungseinbrüche nicht zuständig ist, hier wäre es die private Hausratversicherung) sagt mir, der vorhandene Standard reicht aus, besondere Ansprüche werden nicht gestellt.

    Mir fehlen jetzt irgendwie die Argumentationsgrundlagen, um gegenüber den drei betroffenen Eigentümern argumentieren zu können. (Klar, die Gemeinschaft kann beschließen, dass Sicherungen vorgenommen werden, aber ich glaube, das wollen die wenigsten im Hause - bis auf die Erdgeschossbewohner natürlich...).

    Kann mir jemand helfen und mir ein paar passende Gründe liefern? Odre habe ich eine Bestimmung übersehen, wonach wir doch alles zahlen müssen?

    Viele Grüße - und vielen Dank
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Der Einbruchschutz ändert doch die allgemeine Ansicht des Objektes, also ist es Gemeinschaftseigentum. Somit müssen alle Eigentümer dafür aufkommen und somit auch darüber entscheiden.

    Nicht vergessen: Der Verwalter ist nur der Moderator. Meinungsbildung wird von den Eigentümern gemacht. Ist die Mehrheit gegen das Verändern der Objektansicht, dürfen gerne auf eigene Kosten Maßnahmen getroffen werden. (von innen).

    So würde ich das angehen...
     
  4. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Man soll auch bedenken, dass wiederholte Einbrüche mindern den gesamten Wert (nicht nur der betroffenen Wohnungen) eines Hauses.
     
  5. #4 Martens, 26.03.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin zusammen,

    welche Rolle der Verwalter hat, hängt sicherlich vom Verwalter selbst und auch von der jeweiligen WEG ab. Ein Verwalter, der sich entspannt zurücklehnt und meint "dann bildet Euch mal Eure Meinung" wird meist nicht lange tätig sein.

    Die betroffenen Sondereigentümer im EG haben gegenüber der Gemeinschaft den Anspruch auf Erhaltung des aktuellen oder ursprünglichen Zustandes. Nicht mehr und nicht weniger.

    Installation von Einbruchschutz stellt eine Wertverbesserung und eine bauliche Änderung dar, so daß die betroffenen Eigentümer keinen Anspruch auf Durchführung irgendwelcher Maßnahmen durch die Gemeinschaft haben.

    Sollten die Sondereigentümer im EG irgendwelche Maßnahmen im Außenbereich und auf eigene Kosten durchführen wollen, so haben sie vermutlich einen Anspruch auf Duldung bzw. Zustimmung durch die übrigen Eigentümer.

    Die Angelegenheit in dieser Art und Weise vorzusortieren gehört mMn zu den eigentlichen Aufgaben eines Verwalters.

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  6. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0

    Durch veränderte Situation könnte Anspruch der betroffenen Eigentümer
    gegenüber WEG enstehen. Auch hinsichtlich der Wertverbesserung.
     
  7. #6 Martens, 18.04.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin beluga,

    welche Situation soll sich geändert haben, daß her neue Ansprüche erwachsen können? Bringe doch mal Fakten!

    Die bereits erfolgten Einbrüche führen sicherlich nicht zu Ansprüchen der EG Eigentümer auf Durchführung von Wertverbesserungen durch die Gemeinschaft.

    bis denn,
    Christian Martens
     
  8. #7 Thomas123, 18.04.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Der Einbruchschutz wird INNEN angebracht. Damit ändert sich am äußeren Erscheinungsbild des Hauses nichts. Das kostet nicht die Welt. Mit ein paar Riegeln und abschließbaren Griffen kann man viel verbessern.

    Ich würde erst mal einen Kostenvoranschlag machen lassen, dann weiß man von welcher Summe man spricht.

    Als Wohnungseigentümer würde ich da gar nicht lange fragen.....(siehe oben)

    :wink
     
  9. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Dann ran damit. Von innen interessiert es sowieso niemanden. Damit wäre das dann Sondereigentum und das darf sowieso jeder "ändern"
     
  10. #9 Martens, 18.04.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Thomas,

    nirgends steht, welcher Einbruchschutz gewünscht wird und infolgedessen wissen wir auch nicht, ob er außen (Jalousien) oder innen (Riegel) anzubringen ist.

    Bitte sachlich argumentieren, alles andere hilft nicht so recht.

    Natürlich kann der Sondereigentümer INNEN und auf EIGENE Rechnung tun und sichern, was er möchte, das war aber hier nicht die Frage, vielmehr wollen die Sondereigentümer die Maßnahmen von der Gemeinschaft durchgeführt haben. :wink

    hoffe geholfen zu haben,
    Christian Martens
     
  11. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Doppelpost gelöscht
    Christian Martens
     
  12. #11 Thomas123, 19.04.2007
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Vorschlag: Einfach mal zum Einbruchschutz einen Fachmann fragen.....dann kriegst du ganz schnell mit, was in dem speziellen Fall geht und was nicht... :zwinker

    ...und wenn ich eine Erdgeschoßwohnung gekauft und vermietet habe, kann ich nicht von den anderen Eigentümern verlangen, dass sie mir den Einbruchschutz bezahlen....
    :wink
     
  13. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    mE ist das so eine Eigentümeraktion in Richtung "Einbruchschutz geht alle an".
    Außerdem: Versuchen kann man es ja mal....

    Der 08/15 Verwalter wird das wohl aus der Rücklage bezahlen, damit er
    seine Ruhe hat.

    Also zahlt jeder seine Zeche selbst und gut.
     
  14. #13 Martens, 19.04.2007
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    moin Thomas,

    Ja, genau das habe ich hier bereits mehrfach geschrieben.

    schön, daß wir uns nun einig sind,
    Christian Martens
     
  15. #14 Einbruchstopper, 20.06.2016
    Einbruchstopper

    Einbruchstopper Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Der Einbruchschutz an Fenstern wird immer von innen angebracht, ausser wenn es sich um Fenstergitter handelt.
    Die Aussenansicht des Hauses wird durch Fenstersicherungen überhaupt nicht beeinträchtigt.
    Meiner Meinung nach ist es deshalb Sache des jeweiligen Eigentümers, seine Fenster zu sichern und auch zu bezahlen.
     
  16. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.387
    Zustimmungen:
    1.418
    Ort:
    Mark Brandenburg
    @Einbruchstopper : schön das du informieren möchtest und an deinem Fachwissen teilhaben lassen möchtest, aber es ist dazu nicht sinnvoll uralte Threads auszugraben. Leichenschändung und Threadnekrophilie ist auch in diesem Forum sehr unbeliebt.
     
    BHShuber, Syker und GSR600 gefällt das.
  17. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Wieso kramt man ein 9 Jahre altes Thema raus?
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.352
    Zustimmungen:
    734
    Leichenschändung, na ja, halb so wild. Ich erinnere mich an meine Anfängerzeit im Forum, immer wieder kramte ich einen alten Thread raus, weil ich nicht auf's Datum sah. Übt Nachsicht!:005sonst:
     
  19. #18 Edvard177, 22.06.2016
    Edvard177

    Edvard177 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2016
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ist das Thema veraltet?
     
  20. #19 BHShuber, 22.06.2016
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.393
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich denke das Thema ist immer aktuell und wird nie veralten, da hast du vollkommen Recht, doch nutzt so mancher sehr erfolgloser Unternehmen oftmals das Forum zu eigenen Werbezwecken und kommt sich dabei sonderlich schlau vor.

    Wenn er die Zeit genutzt hätte sich um Aufträge zu bemühen, die auch Geld bringen, wäre der Tag nicht verschwendet gewesen.

    Gruß
    BHShuber
     
    Jobo45 und Syker gefällt das.
Thema: Einbruchsicherungen an Fenstern - gemeinschaftliche Kosten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einbruchschutz fenster kosten

    ,
  2. einbruchsicherung mietwohnung

    ,
  3. einbruchschutz gemeinschaftseigentum

    ,
  4. einbruchssicherung vermieter,
  5. einbruchschutz fenster gemeinschaftseigentum,
  6. einbruchssicherung gemeinschaftseigentum oder sondereigentum,
  7. einbruchsicherung fenster kosten,
  8. einbruchsicherung erdgeschosswohnung,
  9. kosten einbruchsicherung fenster,
  10. kosten einbruchsicherung,
  11. erdgeschosswohnung einbruchsicherung,
  12. einbruchsicherung gemeinschaftseigentum,
  13. einbruchsschutz fenster sondereigentum,
  14. einbruchsicherung für mietwohnungen im erdgeschoss,
  15. wohnungstür sichern gemeinschaftseigentum,
  16. gitter einbruchsicherung für fenster gemeinschaftseigentum,
  17. gemeinschaftseigentum einbruchtür,
  18. mehrfamilienhaus wertsteigerung durch einbruchsicherung,
  19. nachtraegliche einbruchsicherung kosten vermieter,
  20. einbruchschutz sondereigentum?,
  21. kosten für einbruchschutz,
  22. wer zahlt bei einbruch am gemeinschaftseigentum fenster,
  23. gemeinschaftseigentum reparaturkosten einbruch,
  24. wer bezahlt die wohnungstür im wohnungseigentum nach einem einbruch,
  25. fenster sondereigentum einbruch
Die Seite wird geladen...

Einbruchsicherungen an Fenstern - gemeinschaftliche Kosten? - Ähnliche Themen

  1. Extrem kondensierende Fenster normal?

    Extrem kondensierende Fenster normal?: Hallo, wir haben hier morgens extrem kondensierende Fenster nach dem Aufwachen, oft befinden sich regelrechte Pfützen auf der Fensterbank. Jeden...
  2. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...
  3. Wohnung gekauft - nun Kosten senken

    Wohnung gekauft - nun Kosten senken: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung (50qm; 26,3%) gekauft und will in diese selbst einziehen. Im gleichen Haus ist eine Wohnung (50qm; 26,3%)...
  4. Mieter stellt absichtlich mehrere Flaschen Schimmelspray ans Fenster

    Mieter stellt absichtlich mehrere Flaschen Schimmelspray ans Fenster: Nachdem ein Mieter nach dem 2. Gutachter in Folge immer noch nicht einsieht, dass sein Heiz und Lüftungsverhalten zu dem von ihm angezeigten...
  5. Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?

    Kosten Rasenmähroboter auf Mieter umlegbar?: Hallo, Mehrfamilienhaus mit 4 Parteien und gemeinschaftliche Wiese/Rasen. Da ich keinen Gärtner anstellen will, möchte ich für den Rasen einen...