Eine kleine Anekdote

Dieses Thema im Forum "Feierabend-Stammtisch" wurde erstellt von Soontir, 19.04.2012.

  1. #1 Soontir, 19.04.2012
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    So ich will Euch mal was erzählen, was sich bei mir am Osterwochende zugetragen hat.
    Obs hier reinpasst, bin ich mir grad nicht so ganz sicher^^.

    So nun zur Geschichte; am Gründonnerstag-Nachmittag ruft mich meine Frau auf der Arbeit an und sagt: Du, für dich ist ein Einschreiben mit Rückschein da, können wir aber erst am Samstag bei der Post abholen.
    Zur Erklärung meine Frau geht morgens arbeiten, also ist wenn der Postbote kommt, niemand bei uns zu Hause.

    Ich schon so gegrübelt, hmmm.. Einschreiben mit Rückschein, kann eigentlich nur eine Kündigung eines Mieters sein.
    Yeah vielleicht hat meine Lieblingsmieterin endlich gekündigt.

    Also am Samstag gleich morgens zur Post gegangen und das Ding abgeholt. Ein Blick auf den Absender auf dem Umschlag lies mich schon innerlich jubeln: Endlich bin ich sie los!!!!

    Den Brief gleich vor der Post aufgemacht und gelesen. Verdammt nicht die erhoffte Kündigung, Nein man teilt mir mit einem Einschreiben mit Rückschein mit, dass im Badezimmer am Schacht der Hauptleitungen es eine feuchte Stelle gint und im ganzen Bad Schimmel auftritt.

    Ich dacht mich tritt ein Pferd und das teilt man mir mit einem Einschreiben mit? Spinnt die?
    Das Schreiben war datiert auf den Montag dieser Woche (Nur am Rande noch bemerkt, angerufen hat die gute Frau nicht, sondern nur das Schreiben geschickt).

    Also ich wieder nach Hause und erstmal überlegt, was mach ich jetzt? Also ich den Notdienst des GWS-Menschen meines Vertrauens angerufen und auf em AB um einen Rückruf bzgl. eine Rohrbruchs gebeten.
    Als nächstes die Versicherungsnummer der Gebäudeversicherung rausgesucht und den Schaden dort gemeldet.

    Als dann mich der freundliche SB der Versicherung dann fragte, wann der Schaden denn bemerkt wurde und ich ihm mitteilte dass ich das Schreiben vom Montag heute am Samstag abgeholt habe, war erstmal Stille in der Leitung.
    Er fragte mich dann ganz iritiert, ob ich ihm nun sagen will, dass mein Mieter einen Wasserschaden mir per Einschreiben mitgeteilt hat? Ich antowrtete darauf . ja so ist es. Ich glaube da ist er vom Stuhl gefallen^^ Er eröffente dann den Schaden und sagte mir er geben es an die Schadenabteilung weiter. AZum Schluss gab er mir noch den Rat, dass ich der Mieterin bitte mitteilen soll, dass sie sowas telefonisch melden soll und sich die Versicherung hier Regressansprüche vorbehält.

    Kurz darauf hat sich der Chef vom GWS-Betrieb gemeldet und wir haben uns am Objekt getroffen. In die Wohnung rein und in die Saune ähhh ich meinte das Badezimmer rein. Ja die Wände habe schön viele Verfärbungen an den Tapeten und an der Decke hat sich auch schon der Schimmel breit gemacht, vorallem direkt über der Dusche.

    Der GWS-Mann ans Auto und einen Feuchtigkeitsmesser für die Wand geholt und das ganze Bad gemessen. Hmmm-- Komisch das Geerät muss kaputt sein, denn das sagt nix feuchte Wände.

    Also mit der Mieterin vereinbart wir warten auf den Gutachter der Versicherung. Also wir wieder raus aus der Wohnung und draussen meint der Handwerker: Da gibts kein Loch in der Leitung, das ist ein Lüftungsproblem.

    So zwischenzeitlich war der Gutachter auch da und mein GWS-Mann darf den Schacht jetzt öffnen um den vermeintlichen Rohrbruch zu suchen, nur finden wird er ihn wahrscheinlich nicht, da es keinen gibt.

    Mein Anwalt freut sich schon auf das Futter um hier eine Abmahnung zu erstellen.
    Die Kosten für den GWS und für die fällige Feuchtigkeitssanierung im Bad werde ich mir dann auch bei der Dame wieder holen.

    Bei dem ganzen überleg ich immer noch ob ich weinen oder lachen soll.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    :wink5: Soontir,

    also das hab ich auch noch nie gehört: bei einem evtl Wasserschaden sich per Einschreiben zu melden ..... :1:
     
  4. #3 Soontir, 19.04.2012
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Tja man lernt nie aus, Pharao^^
     
  5. #4 Papabär, 19.04.2012
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Berlin
    Ich hätte da was aus meiner Stilblütensammlung:

    "... konnte meine Mandatin zwischen Weihnachten und Neujahr niemanden in Ihrem Büro erreichen, da ihre Fenster eingefroren waren."
     
    Pompfe gefällt das.
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Naja, dann hoffe mal das die Mieterin das jetzt auch anstandslos Einsieht und die Unkosten bezahlt bzw. den Schaden im Bad ausbessert. Da ist glaube ich noch sehr viel Potenzial drinnen, was das weitere rumärgern deinerseits angeht.
     
  7. #6 immodream, 19.04.2012
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.209
    Zustimmungen:
    461
    Hallo Soontir
    und selbstverständlich lüftet deine Mieterin immer reichlich, heizt auch genügend und trocknet natürlich keine Wäsche im Badezimmer .
    Der letzte mir angezeigte Schimmelbefall wurde gottseidank telefonisch gemeldet und als ich mit dem Malermeister meines Vertrauens das Schlafzimmer betrat, dachten wir , wir wären im Tropenhaus im botanischen Garten.
    Das mitgebrachte Hygrometer schnellte auf 70 % Feuchtigkeit hoch und stieg noch weiter.
    Selbstverständlich hat auch diese Mieterin immer ausreichend geheizt, gelüftet und nie die Wäsche im Schlafzimmer getrocknet und gebügelt.
    Alles Baumängel wegen fehlender Wärmedammung.
    Grüße
    Peter
     
  8. #7 rotz_loeffel, 19.04.2012
    rotz_loeffel

    rotz_loeffel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    3
    Und selbstverständlich lüften auch diejenigen Mieter, welche mit dem Vermieter im gleichen Haus wohnen, nur sieht es der Vermieter natürlich nie. :huepfend002::unsicher026:
     
  9. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Ich möchte nur mal anmerken:
    mein Bad wird garnicht geheizt, auch kann ich nicht Lüften und zustätzlich neben dem normalen :41: hänge ich doch tatsächlich auch noch meine Wäsche dort zum trocknen auf und trotzdem habe ich KEINE Schimmel- oder Feuchtigkeitsprobleme ....

    Ich meine, ein riesen Fehler ist m.E. schon mal, wenn man die Badtüre immer zu hat, denn so staut sich auch die Feuchtigkeit. Ok, da ich ein innenliegendes Bad habe, gibt es keine kalten Außenwände und zudem habe ich auch einen Lüftungsschacht der 24 Std./Tag offen ist.
     
  10. #9 Soontir, 20.04.2012
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Warum kommt mir das gerade so bekannt vor^^. Bei beiden Terminen als ich vor Ort war, war das Fenster des Badezimmers eingekippt.

    @ Pharao

    Dass ich mich hier auf einen Streit einrichten muss, ist mir klar, aber ehrlich gesagt freuich mich schon drauf, denn die Person ist mir eh ein Dorn im Auge.
     
  11. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Darf ich was erzählen?
    Ach ich machs einfach.
    Vorgeschichte, der Mieter hat ein sauschlechte Schufa, er bekommt die Wohnung nur, da er beim Arbeitgeber eine Abtretung unterschreibt und uns der AG die Miete direkt überweist und ihm beim gehalt einbehält. Dieser Mieter zieht also in die angemietet Wohnung.
    2 Tage nach Einzug ruft er Freitags gegen 9.30 Uhr an weil er ein Piepsen in der Wohnung hat das nur aus der Heizung kommen kann, wir sollen sofort einen Handwerker schicken. Gut Handwerker angerufen der will sich das anschauen.

    9.45 Uhr Erneuter Anruf des Mieters, der Handwerker hätte sich noch nicht gemeldet. Ja der ist Informiert der meldet sich noch.

    10.00 Uhr nruf Mieter was denn jetzt wäre sie warten immernoch, wenn sich nicht sofort was tut gehen sie ins teuerste Hotel der Stadt wir müssten das sofort abstellen lassen.

    10.15 Uhr Anruf Mieter der Handwerker hätte sich gemeldet wäre aber noch nicht da. *stöhn*

    11.00 Uhr Keine Anrufe mehr, *grübel*

    Dienstag Rechnungseingang mit Rapport, dass Piepsen war ein vergessener Wecker des Mieters in einem Schrank :huepfend002::huepfend002:

    Rechnung über 300 Euro ging an den Mieter.
     
  12. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    @ GSR600,

    ich gehe jetzt mal davon aus, das du hier nicht übertrieben oder was erfunden hast, aber da bleibt mir die Spucke weg beim lesen und irgendwie klingt das wie ein schlechter April-Scherz. Und ich dachte schon, ich hätte eine anstrengende Mieterin im Haus ......

    Anderseits verstehe ich aber auch nicht, warum man sich als Vermieter solche Leute in`s Haus holt. Ich mein, wenn der AG schon die Miete zahlt .....
     
  13. Wubbu

    Wubbu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2012
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0

    Der gute Mieter ist doch aber sicherlich kein Schwabe, oder? So verschwenderisch kann doch kein Schwabe sein :smile030: Aber eine super Geschichte, muss ich sagen *gg*

    Und ihr habt tatsächlich Heizungen, die piepsen können? Meine Heizung rattert irgendwie nur wenn ich sie anschalte ;)
     
  14. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Ne wirklich nicht übertrieben, warum wir den genommen haben, ist das wir eng mit einem Verkehrsbetrieb zusammenhängen und er dort arbeitet, ca 30% unserer Mieter sind Mitarbeiter oder ehem. Mitarbeiter des Verkehrsbetriebes. Sonst hätten wir das auch nicht gemacht.
     
  15. #14 Soontir, 07.05.2012
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    So hier mal eine kleine Aktualisierung.

    Der GSW-Mensch war da und hat den Schacht geöffnet. Wie nicht anders zu erwarten der Schacht von innen trocken.
    Keine Leckage zu entdecken. Die Sanitärer habe in der Wohnung darüber auch mal ordentlich Wasser laufen lassen, aber unten kein Tropfen zu sehen.

    Also rühren die ganzen Wasserflecken und der Schimmel wohl auf flasches Lüftungsverhalten. Als diese Woche mal vorbeigefahren bin, war das Badfenster auch schön auf Kipp gestanden.

    Habe jetzt mal meinen Anwalt angefunkt wie wir hier weiter vorgehen werden.
     
Thema: Eine kleine Anekdote
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kleine anekdote

    ,
  2. anekdote handwerk

    ,
  3. eine kleine anekdote

    ,
  4. anekdoten mieter vermieter,
  5. handwerker anekdote,
  6. anekdoten handwerker,
  7. anekdote über des handwerks,
  8. anekdoten über Handwerker,
  9. badezimmer anekdoten,
  10. anekdote versicherung,
  11. handwerker im haus anekdoten,
  12. eine kleine anekdote schreiben ,
  13. anekdote der wecker,
  14. handwerk anekdote,
  15. anekdoten zu gebäudeversicherungen,
  16. kündigung wohngebäudeversicherung nicht abgeholt einschreiben,
  17. anekdote freundin,
  18. anekdote stille post,
  19. schacht hauptleitung bad,
  20. anekdote kündigung mitarbeiter,
  21. vergessener wecker,
  22. gws baumängel,
  23. schreiben einer anekdote,
  24. piepton lüftung vermieter,
  25. Kündigung anekdote
Die Seite wird geladen...

Eine kleine Anekdote - Ähnliche Themen

  1. Kleine Hausverwaltung für Existenzgründer zu verkaufen.

    Kleine Hausverwaltung für Existenzgründer zu verkaufen.: Kleine Hausverwaltung für Existenzgründer. Zum Verkauf steht eine kleine und gut eingeführte Hausverwaltung in Leipzig. Es eigenet sich sehr gut...
  2. Kleines Schimmelproblem, eure Meinung gefragt

    Kleines Schimmelproblem, eure Meinung gefragt: Hallo zusammen, Ich habe heute einen panischen Anruf einer Mieterin, zusammen mit ein paar Bildern vom Schimmelbefall in Ihrer Wohnung...
  3. Kleine Familie sucht ihr Glück

    Kleine Familie sucht ihr Glück: Hallo, wir sind eine Junge Familie aus dem Münchner Norden und suchen eine 2-3 Zimmerwohnung in der wir auf die nächsten mind 5 Jahre leben...
  4. Welche Versicherung für kleines Leck an Waschmschine?

    Welche Versicherung für kleines Leck an Waschmschine?: Ein Zulaufschlauch an einer Waschmachine hat über einen längeren Zeitraum (paar Wochen/Monate) ein kleines (!) Leck. Es ist also NICHT so dass...