Einen Monat Rückstand------Kündigen?

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von Italia, 24.02.2011.

  1. Italia

    Italia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Leser und Helfer!
    Mein Mieter hat einen Monat nichts bezahlt, seine vorigen Zahlungen waren immer sehr unpünktlich. Kann ich ihn nun kündigen? Wenn ja, was muß ich beachten?
    Danke für eure Hilfe.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Märzmiete auch nicht auf deinem Konto auftaucht, kannst du Ende nächster Woche fristlos, hilfsweise fristgerecht kündigen. Wegen unpünktlicher Mietzahlungen kann man fristgerecht kündigen, allerdings braucht es da vorher mindestens 1 Abmahnung.
    Für die Kündigung selber würde ich mir an deiner Stelle ein Formular aus dem Netz laden. Kostet nur ein paar Euro
     
  4. Italia

    Italia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info. Also muß ich, wenn ein Monat kein Geld kam, erst eine schriftliche Abmahnung machen. Wie viel Zeit muß ich in der Abmahnung einräumen, bevor ich ihm kündigen kann?
     
  5. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wenn dir die Miete für Februar noch fehlt, dann mahn die morgen ab. Weise den Mieter darauf hin, dass weitere verspätete Mietzahlungen zur Kündigung führen können. Kommt dann weder die Februar-noch die Märzmiete, dann ist auch die hilfsweise fristgerechte Kündigung auf jeden Fall abgesichert, die du zusammen mit der fristlosen Kündigung aussprichst, wenn die Märzmiete auch ausbleibt.
    Wenn er auf die Abmahnung reagiert und die Februarmiete sofort zahlt, sich aber mit der Märzmiete wieder bis fast zum Ende des Monats März Zeit lässt, dann kannst du fristgerecht kündigen.
    Du kannst in der Abmahnung ruhig auch aufzählen wann welche Mieten in der Vergangenheit zu spät eingetroffen sind. Dürfte auf keinen Fall schaden.

    Es geht da nicht um die Anzahl der Tage, sondern um was anderes.
    Eine Abmahnung dient dazu einem Mieter die Gelegenheit zu geben unerwünschtes/vertragswidriges Verhalten abzustellen, bevor schwerere Geschütze aufgefahren werden. Dabei ist es egal ob man die fehlenden Februarmiete am 10.2 oder am 25.02 abmahnt. Gelegenheit zu zeigen, dass man das Fehlverhalten abstellt, bekommt der Mieter zum einen im Februar in dem er sofort auf die Abmahnung reagiert und die Miete zahlt und zum anderen noch im März, wo er dann auch die Möglichkeit hat die Miete pünktlich zu zahlen.
     
  6. Italia

    Italia Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Auskunft.
    Bin als Vermieter Anfänger :lol
    Muß mich erst mit der Sache auseinandersetzen. Kennen Sie vielleicht Seiten im Internet, die einem sehr hilfreich sein können?
     
  7. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    @kathi: das war mal, aber ist nicht mehr! Es hat ja in letzter Zeit doch mehrere Beiträge im Forum gegeben, dass man nicht mehr abmahnen muss, sondern direkt kündigen kann. Gerade in einem solchen Fall, wo der Mieter durch öfteres unpünktliches Zahlen keine Bereitschaft zur Besserung erkennen lässt.

    Die Gefahr bei einer Abmahnung besteht darin, dass der Mieter dir 50,- Euro überweisst und dann ist er Ende nächster Woche nicht kündbar. So kann er noch einen weitern Monat im regulären Verhältnis bleiben. Ich würde bis Ende nächster Woche warten und dann direkt fristlos kündigen.


    ich hab sogar noch die Quelle gefunden:


    http://www.mietrecht-hilfe.de/kuendigung/ausserordentliche-fristlose-kuendigung.html

    Keine Abmahnung
    Im Regelfall ist eine Abmahnung bzw. Abhilfefrist des Vermieters an den Mieter bezüglich des Zahlungsrückstands nicht erforderlich. Hintergrund ist, dass die Fälligkeit der Miete kalendermäßig im Sinne des § 286 Abs. 2 Nr. 1 BGB hinreichend bestimmt ist.
     
  8. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber wie in deinem Beispiel genannt steht da "Im Regelfall". Die Ausnahme von der Regel bestimmt der jeweilige Richter und auf der wirklich sicheren Seite ist man mit der Abmahnung.
    Ausserdem gibt es ja auch Fälle bei denen der Mieter "nur" ein fürchterlicher Schlamper, aber sonst ein angenehmer Mieter ist und ein Rüffel genügt damit die Miete regelmässig kommt.
     
  9. #8 Klauspanther, 25.02.2011
    Klauspanther

    Klauspanther Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kathi,

    Abmahnung klar formulieren. Die Gerichte nehmen das sehr genau.
     
  10. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wirkliche Formvorschriften an eine Abmahnung gibt es ja nicht. Geht zur Not, wenn man das beweisen kann, sogar mündlich.
    "Hiermit mahne ich Sie ab" geht natürlich nicht.
     
  11. #10 Klauspanther, 25.02.2011
    Klauspanther

    Klauspanther Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kathi,

    es geht nicht um Formvorschriften bei Abmahnungen. Du musst aber schon klar formulieren, dass bei "Nichtbeachtung" mit konkreten Konsequenzen zu rechnen ist . Es könnte eine Kündigung folgen ist zu wenig. Da fällst Du bei Gericht auf die Nase.
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.731
    Zustimmungen:
    332
    Ich würde mich an den berühmten "W" orientieren:
    Wer hat Was Wann gemacht? Wie wirkte es sich aus? Wer ist Zeuge? Welche Konsquenzen bei Wiederholung?
     
  13. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Die zwei kann man sich bei verspäteter Mietzahlung aber nu wirklich sparen.
     
  14. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.731
    Zustimmungen:
    332
    Die zwei was? Sei doch nicht so geizig!

    Himiherrgottsakramentzefixhallelujamilextamarschscheißglumpfareckts!
     
  15. #14 Christian, 25.02.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Berny, fass dir doch erst mal an die eigene Nase.

    Ich finde, daß mit einem gewissen Maß an Wohlwollen ziemlich gut aus dem Zusammenhang erkennbar ist, daß Kathi mit den 2, die man sich sparen kann, die von dir genannten "W"s meint.

    Gruß,
    Christian
     
  16. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.731
    Zustimmungen:
    332
    Danke, Christian, ich wäre ohne Dich niemals darauf gekommen! :bier
    Hier etwas Bettlektüre, falls Du dort http://www.reinold-online.de/Kathmandutal/kirtipur.htm noch nicht gewesen sein solltest - insbesonders Absatz 3 - aber auch weiterlesen macht nicht dümmer... :lol
     
Thema: Einen Monat Rückstand------Kündigen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietverhältnis kündigen ein monat rückstand

    ,
  2. nur eine miete rückstand wie kommt vermieter an sein geld

    ,
  3. Kündigung Mietvertrag 1 Monat rückstand

    ,
  4. fristgerechte kündigung ein monat rückstand,
  5. wieviele mieten rückstand wohnung kündigen,
  6. darf vermieter mich kündigen wenn nur eine miete fehlt,
  7. 1 Monat rückstand miete kündigung,
  8. fristgerechte kündigung miete unpünktlich,
  9. ist es schlimm wen man ein monat mit der miete im rückstand ist,
  10. ist das schlimm wenn man ein monat im rückstand ist mit der miete,
  11. KANN NICHT FRISTGERECHTE MIETZAHLUNG ZUR KUENDIGUNG FUEHREN,
  12. wieviel abmahnungene bei unpünktliche zahlung miete,
  13. zweite miete fehlt,
  14. darf mein vermieter mich wegen einer fehlenden monatsmiete kündigen,
  15. wieviel monatsmieten rückstand bevor kündigung,
  16. 2. miete fehlt,
  17. Wieviel mieten rückstand,
  18. fristgerechte kündigung des mietverhältnisses wegen unpünktlicher mietzahlung,
  19. kündigung wegen 1 monatsmiete rückstand 2011,
  20. fristgerechte Wohnungskündigung wegen unpünktlicher Mietzahlungen,
  21. mietrecht: schrifliche abmahnung wgen unpünktlicher zahlungen,
  22. mit der miete immer 10 tage im rückstand,
  23. Konsequenz Mietvertrag ein Monat,
  24. abmahnung rückstand mietzahlung,
  25. miete rückstand wann kündigen
Die Seite wird geladen...

Einen Monat Rückstand------Kündigen? - Ähnliche Themen

  1. Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung

    Mieter von Gewerberaum nicht auffindbar / Kündigung: Hallo, wir haben schon seit geraumer Zeit mit einem Mieter Probleme wegen unregeläßigen Mietzahlungen, Beleidigung, Sachbeschädigung, Androhung...
  2. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  3. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  4. Kann ich Mietern irgendwie kündigen?

    Kann ich Mietern irgendwie kündigen?: Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Mein Eigenheim ist seit dem letzten Jahr vermietet, da ich wieder zu meinem Mann gezogen bin. Jetzt bin ich im...
  5. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...