Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung oder Zweifamilienhaus?

Diskutiere Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung oder Zweifamilienhaus? im Mietvertrag über Wohnraum Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass wir eine Einliegerwohnung haben - nun nach einiger Recherche im www lese ich aber z.T...

  1. SaaRee

    SaaRee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin bisher immer davon ausgegangen, dass wir eine Einliegerwohnung haben - nun nach einiger Recherche im www lese ich aber z.T widersprüchliches...

    Die Situation ist folgende:
    Haus mit UG, EG, DG. Gemeinsames Treppenhaus.
    Wohnung im DG (90m²) soll vermietet werden. Wir selbst wohnen im EG (98m²) und nutzen zusätzlich noch das UG (80m²) mit mehreren Zimmern (Büro, Hobbyraum usw).
    Das UG und EG sind nur über das Treppenhaus erreichbar, ebenso wie die DG Wohnung.
    Im www lese ich nun zum einen, dass die Einliegerwohnung "untergeordnet" sein muss zur Hauptwohnung und SIe muss sich mit dem Wohnraum von der Hauptwohung überschneiden. Dies wäre mit dem Treppenhaus der Fall. Allerdings ist die DG Wohnung flächenmäßig ja unserer Wohnung nicht wesentlich geringer, außer man zählt jetzt die im UG gelegenen Zimmer noch zu unserer Wohnung dazu.
    Haben wir nun ein Zweifamilienhaus oder ein Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung?

    Mir wäre natürlich die Einliegerwohnung hinsichtlich des Kündigungsschutzes lieber...
    Das BGB §573a spricht sogar nur von "...Ein Mietverhältnis über eine Wohnung in einem vom Vermieter selbst bewohnten Gebäude mit nicht mehr als zwei Wohnungen..." Dies würde bei uns ja vorliegen

    Wer kann hier helfen? Vielen Dank Euch
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    11.006
    Zustimmungen:
    5.301
    Sofern es nur um die Einordnung für die erleichterte Kündigung geht, ist der ganze baurechtliche Teil der Fragestellung (Einliegerwohnung) völlig egal. Es geht dann ausschließlich um die Zahl der Wohnungen. Eine Wohnung ist alles, was eigenständig nutzbar wäre, egal ob es vielleicht von einem anderen Nutzer des Gebäudes einheitlich mitgenutzt wird. Also, wie sieht es im UG z.B. aus mit Sanitärräumen, Küche? Sind die Räume dort überhaupt für eine Wohnnutzung genehmigt?
     
  4. SaaRee

    SaaRee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Im UG sind im Bauantrag von 1969 Wohnflächen ausgewiesen welche wir heute auch so nutzen als Büro und Hobbyraum. Es ist weder Küche noch Bad vorhanden nur ein WC. Demnach wäre es ein Zweifamilienhaus.
     
  5. #4 Goldhamster, 29.10.2020
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.721
    Zustimmungen:
    863
    Hallo,
    was mir nicht so klar ist:

    Wo sind denn jetzt die abschließbaren Wohnungseingangstüren?
    -gehen die vom Treppenhaus ab? (wie bei einem Mehrfamilienhaus)
    -gibt es nur eine abschließbare Hauseingangstür? (für beide Wohneinheiten - wie bei Oma, die an Studenten untervermietet)

    mit dem Wohnungsschlüssel klimpert
    HAMSTER DER
     
  6. SaaRee

    SaaRee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das Treppenhaus hat eine zentrale Haustüre. Vom Treppenhaus gelangt man durch je eine Wohnungseingangstüre in die DG Wohnung, in die EG Wohnung und in die Räume im UG.
    Vielen Dank für eure Antworten.
     
  7. #6 Goldhamster, 29.10.2020
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.721
    Zustimmungen:
    863
    Hallo,
    dann sind ja schon einige bauliche Kennzeichen eines Mehrfamilienhauses vorhanden. Nämlich der gemeinsame baurechtlich so genannte "notwendige Treppenraum", von dem man als ersten Fluchtweg ins Freie kommt. Und keinen Umweg durch Räume einer anderen Nutzungseinheit nehmen muß.

    Wenn das denn baulich so ausgebildet wurde dann würde ich auf Zweifamilienhaus tippen.

    Diese Zeilen tippt
    DER HAMSTER
     
  8. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    579
    @Andres hatte ja bereits in #2 darauf hingewiesen, dass es unerheblich ist, ob es ein Einfamilienhaus mit Einliegewohnung, oder ein Haus mit zwei Wohnungen ist. Entscheident ist halt, ob es mehr als zwei Wohnungen sind, wobei es bei der Definition der Wohnung auf die Verkehrsanschauung ankommt.
    Wenn der Keller halt ein ganz normaler Keller ist, in einem Raum nur ein Büro eingerichtet ist, ist der Keller eben nach Verkehrsanschauung keine Wohnung.
     
  9. #8 Goldhamster, 29.10.2020
    Goldhamster

    Goldhamster Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.01.2015
    Beiträge:
    1.721
    Zustimmungen:
    863
    @Olbi

    richtig von dir bemerkt!

    Aber als richtiger Forumshamster wollte ich natürlich auch meinen Senf dazugeben. Nicht, dass noch einer kommt und sagt, wir hätten keine Ahn....

    Forumshamster
     
  10. SaaRee

    SaaRee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich habe selbst nochmal recherchiert und bin mir relativ sicher, dass es sich um ein Zweifamilienhaus handelt, dies steht übrigens auch bei uns im Grundbuch so drin.
    Dann habe ich noch einen interessanten Paragraphen für Baden-Württemberg gefunden... § 34 Landesbauordnung schreibt vor, dass ''Die lichte Höhe von Aufenthaltsräumen muss mindestens 2,30m betragen". Da liege ich in allen Kellerräumen darunter, also im Fall der Fälle wäre dies keine Wohnung, die angerechnet werden darf.
     
  11. SaMaa

    SaMaa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    342
    In meiner Wahrnehmung, sind dann aber auch Büro- oder Hobby und/oder sonstige Räume - Ausnahme Keller- und Lagerräume in denen man sich nur kurze Zeiträume aufhält - verboten.
     
  12. SaaRee

    SaaRee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2020
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja das ist wohl richtig. Die Frage ist ob der Paragraph vor der Baugenehmigung schon bestanden hat oder ob hier sozusagen Bestandsschutz besteht
     
Thema:

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung oder Zweifamilienhaus?

Die Seite wird geladen...

Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung oder Zweifamilienhaus? - Ähnliche Themen

  1. Einfamilienhaus erstmals in WEG Eigentum aufteilen

    Einfamilienhaus erstmals in WEG Eigentum aufteilen: Hallo, ein Einfamilienhaus soll in zwei Wohnungen als WEG Eigentum aufgeteilt werden. Nach meinen Erkenntnissen muss eine...
  2. Suche Hausverwaltung zur Vermietung eines Einfamilienhauses

    Suche Hausverwaltung zur Vermietung eines Einfamilienhauses: Hallo, ich wusste nicht recht wo ich dieses Thema reinstellen sollte. Hoffe hier kann mir geholfen werden. Meine Eltern bewohnten noch bis vor...
  3. Vermietung von einem Einfamilienhaus

    Vermietung von einem Einfamilienhaus: Hallöchen alle Miteinander hier im Forum, da ich neu hier im Forum bin, wollte ich mich kurz vorstellen und habe leider nicht wirklich ein dafür...
  4. Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung - Eigenbedarfskündigung

    Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung - Eigenbedarfskündigung: Hallo Ihr lieben, wir haben vor ein Einfamilienhaus zu kaufen, was eine 2 Wohnungen hat. 1 im Erdgeschoss und eine im Obergeschoss. Die im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden