Einordnung Mietspiegel

Dieses Thema im Forum "Mieterhöhung" wurde erstellt von Fluchtmaus, 07.05.2012.

  1. #1 Fluchtmaus, 07.05.2012
    Fluchtmaus

    Fluchtmaus Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    über die SuFu hab ich nichts gefunden...Ihr wißt das doch bestimmt:

    Unter Hinweis auf den Mietspiegel hat eine Mieterhöhung von 20 % stattgefunden. So weit, so gut. Was mich jetzt irritiert, ist, daß angegeben wird, die Wohnung sei ohne Sammelheizung, aber mit Bad (oder war's umgekehrt?) Wenn das wichtig ist, schau ich noch mal nach.

    Die Wohnung ist Baujahr Anfang der 20er Jahre und hat WEDER Heizung noch Bad. Also, hat sie schon, aber das ist halt beides privat eingebaut. Vermietet wurde der Ursprungszustand, auch mit Holzfenstern und -tür. Ist die Einstufung dann so richtig?

    Danke!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Wenn deine Frage darauf abzielt ob du eine höhere Einstufung der Wohnung hinnehmen musst, obwohl du selber Heizung und Bad eingebaut hast, dann lautet die Antwort:
    Nein, musst du nicht.
     
  4. #3 Fluchtmaus, 07.05.2012
    Fluchtmaus

    Fluchtmaus Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hmm...njein...ich war zunächst einfach mal verwirrt, weil da halt Sachen aufgeführt sind, die eben Eigentum und nicht vermieteter Gegenstand sind. Könnte ja auch ein einfacher Fehler sein (Wohnung wurde von neuer Gesellschaft übernommen, vielleicht wissen die es auch nur (noch) nicht). Oder aber auch, daß es die Einstufung "ohne Bad UND ohne Heizung" heute gar nicht mehr gibt.

    Und Miete zahlen für etwas, was ja eh Eigentum ist (komplettes Bad UND komplette Heizungsanlage) ist halt schon blöd.

    Was soll ich denn jetzt machen, einfach mal den neuen Vermieter informieren?
     
  5. #4 Christian, 07.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Ach du Scheiße!
    Wie konntest du nur so eine Bruchbude anmieten??? Fenster aus Holz, das geht ja gar nicht! Und dann auch noch die Türen!!!

    Ich hätte da nochmal 2 Fragen:
    Wer hat wann wo das hier angegeben: "die Wohnung sei ohne Sammelheizung, aber mit Bad (oder war's umgekehrt?)"?
    Was unterscheidet ein privat eingebautes Bad von einem nicht eingebauten Bad?

    Und die dritte der zwei Fragen:

    Warum sprichst du nicht einfach mal mit deinem Vermieter? Wenn du den auf eine Tasse Kaffee einlädtst, kannste bestimmt alles viel angenehmer klären, als es am Telefon jemals möglich sein wird.

    Gruß,
    Christian
     
  6. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehm an, dass es sich nicht um deine Wohnung handelt, da du ja grade erst umgezogen bist?
    Ansonsten...... wenn der Vermieter die Mietverträge und Zustände bei Vertragsunterzeichnung nicht kennt/kannte, dann solltest du ihn mal dezent drauf hinweisen, wenn die Erhöhung so nicht in Ordnung geht.
     
  7. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke es war ein von Mieterseite aus eingebautes Bad gemeint.
     
  8. #7 Christian, 07.05.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Ja, denke ich auch, daß der Threadersteller das so meint. Aber vielleicht meint der ja auch was ganz anderes? Und warum schreibt der nicht, was er meint? Ich schreib ja auch nicht "Ja, kannste machen" wenn ich "Nein, darfste nicht" meine.
     
  9. #8 Fluchtmaus, 07.05.2012
    Fluchtmaus

    Fluchtmaus Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Alles gut :wink5:

    es handelt sich um ein altes und sehr schnuckeliges Zechenhaus und der Mietvertrag (ist nicht meiner) besteht seit 1986. Damals wurden die Häuschen von der Zeche halt in teilweise recht desolatem Zustand auch an Nicht-Werksangehörige vermietet. Die Renovierungskosten trugen die Mieter selbst, dafür gab es ein paar Monate mietfrei wohnen. Und wie es halt so üblich war, Kohleofen und Toilette im Garten :84:

    Aber das hat sich ja schon damals grundlegend geändert. Nun hat die Zeche (bzw. schon der Nachfolger) seinen Wohnungsbestand veräußert und der neue Vermieter (auch eine Wohnungsgesellschaft) hat als erste Aktion mal eine Mieterhöhung verschickt und da ist halt aufgefallen, daß die Wohnung eben mit Bad und ohne Heizung (oder umgekehrt, hab's noch nicht nachgeschaut) angegeben ist.

    Und Vermieter nach Hause einladen und dann noch irgendwen von einer Gesellschaft, ach nööö :smile008:
     
  10. #9 lostcontrol, 07.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    mit anderen worten: der vermieter hat die renovierung also eben doch bezahlt, das ist also eben doch sein eigentum, denn der mieter hat ja als gegenleistung dafür ein paar monate mietfrei gewohnt...
     
  11. #10 Fluchtmaus, 07.05.2012
    Fluchtmaus

    Fluchtmaus Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Sicher nicht, denn mit drei Monaten mietfrei hat er nichtmal ein Drittel alleine der Materialkosten getragen, vom Arbeitslohn mal gar nicht zu sprechen.
     
  12. #11 lostcontrol, 07.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    na da wird's doch sicher 'ne entsprechende abrechnung geben die das miteinander aufrechnet, oder?
    wir hatten auch schon mieter die GEGEN UNSEREN WILLEN mehr gemacht haben als erlaubt und gewünscht - schaden: 25.000 euro. da haben wir aber vor gericht locker gewonnen.

    der vermieter muss diese einbauten übrigens nicht übernehmen, wenn er kein einverständnis erteilt hat, geschweige denn dafür bezahlen - im gegenteil, er kann sogar auf rückbau bestehen.
     
  13. #12 lostcontrol, 07.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    das kommt übrigens ganz aufs material an - ein paar fliesen sind so teuer denn auch nicht, und auch heizkörper sind jetzt nicht so dramatisch teuer wie viele anscheinend glauben. schon garnicht wenn man restposten oder gebrauchtes material nimmt.
    wenn dann die miete 'n tausi pro monat beträgt relativiert sich das ganz schnell...

    aber da wird's ja sicher 'ne entsprechende abrechnung geben wie gesagt...
     
  14. #13 Fluchtmaus, 07.05.2012
    Fluchtmaus

    Fluchtmaus Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Wir reden hier nicht von einem privaten Vermieter, sondern von einer Zeche. Und die waren sehr froh, wenn sie sich da nicht drum kümmern mußten.

    Es ist schade, wenn Du so schlechte Erfahrungen machen mußtest, aber wenn Du Dir hier die Siedlung ansehen könntest, würdest Du sehen, daß es liebevoll gepflegte und renovierte Häuschen mit schön angelegten Gärten sind. Nicht jeder Mieter will sein Zuhause verwüsten...und die Fluktuation hier hält sich doch sehr in Grenzen.
     
  15. #14 lostcontrol, 07.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    es gab aber doch 'ne vereinbarung über gegenleistung, hier in form von mieterlass.
    das muss doch abgerechnet werden - egal ob "privatvermieter" oder "zeche"...
    ansonsten wird's dem mieter doch etwas schwerfallen zu beweisen dass heizung und bad sein eigentum sind - schon weil alles, was fest verbaut ist, zumindest theoretisch in den besitz des eigentümers übergeht.
     
  16. #15 Fluchtmaus, 07.05.2012
    Fluchtmaus

    Fluchtmaus Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fliesen, Dusche, Badewanne, darüber hinaus der Umbau von einem Stall in ein funktionierendes Badezimmer, das war auch zu damaligen Zeiten nicht gerade billig.

    Heizungen, Rohre, Therme...auch nicht für ein paar (damals noch) Pfennige zu haben.
    Komplett neue Stromleitungen...nicht aus der Portokasse zu bezahlen. Und nein, kein gebrauchtes Material. Wenn man länger dort bleiben will, nimmt man auch Qualität.
     
  17. #16 lostcontrol, 07.05.2012
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    kein mensch saniert anderer leute eigentum in diesem maßstab wenn er dort nur zur miete wohnt - ohne sich nicht wenigstens was schriftliches dazu geben zu lassen.
    also: es gibt doch sicher was schriftliches diesbezüglich, oder?
     
  18. #17 Fluchtmaus, 07.05.2012
    Fluchtmaus

    Fluchtmaus Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Der Mietvertrag lautet: mit Kohleofen und ohne Bad. Darüber hinaus war auch deutlich mehr nötig, um aus der (sorry) anfänglichen Bruchbude ein bewohnbares Zuhause zu machen. Die drei Monate mietfrei heißen ja nicht, daß in diesem Zeitraum schon da gewohnt werden konnte.
     
  19. #18 Fluchtmaus, 07.05.2012
    Fluchtmaus

    Fluchtmaus Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Doch. Wenn es sich um ein gutes Angebot und eine lange gewünschte Mietzeit handelt, schon.
     
  20. #19 Christian, 07.05.2012
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Tja, dann kannste froh sein, wenn du irgendwann mal das tolle Bad nicht wieder entfernen darfst.
     
  21. #20 Fluchtmaus, 07.05.2012
    Fluchtmaus

    Fluchtmaus Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2012
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Warum so sarkastisch?
     
Thema: Einordnung Mietspiegel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietspiegel berechnen

    ,
  2. mieterhöhung einordnung mietspiegel

    ,
  3. mietspiegel einordnung

    ,
  4. rückbau gartenlaube baujahr 77,
  5. Mietspiegel Emmendingen,
  6. Schießdraht,
  7. offizieller mietspiegel für emmendingen,
  8. mietspiegel heizung vom mieter,
  9. mietspiegel einordung mieter hat heizung eingebaut,
  10. einordnung mietspiegel baujahr,
  11. Einordnung Mietspiegel,
  12. Einordnung Mietspiegel Küche Bad ,
  13. Mietrecht Küche in den Mietspiegel einordnen,
  14. mietspiegel selbst eingebaut,
  15. mietspiegel angabe emmendingen,
  16. mieterhöhung einordnung altbauten,
  17. renovierungszuschuss mieter vermieter,
  18. wo gibt es MietSpiegel in Emmendingen,
  19. margarethenhöhe mieterhöhung,
  20. mietspiegel emmendingen mieterhöhung wie oft,
  21. mieterhöhung selber renoviert mietspiegel,
  22. der gleiche wissenstand oder der selbe,
  23. einstufung wohnung mietspiegel,
  24. bad selbst eingebaut mieterhöhung,
  25. mieterhöhung einliegerwohnung
Die Seite wird geladen...

Einordnung Mietspiegel - Ähnliche Themen

  1. Gilt der Mietspiegel nicht für WG-Zimmer?

    Gilt der Mietspiegel nicht für WG-Zimmer?: Hallo, gilt der Mietspiegel eigentlich nicht für WG-Zimmer? Man darf den Mietspiegel ja nur um 20% überschreiten, z.B. in Nürnberg, EUR 8,70...
  2. Mieterhöhung laut Mietspiegel gerechtfertigt?

    Mieterhöhung laut Mietspiegel gerechtfertigt?: Hallo, Es geht um eine Wohnung das seit 1.12.2011 vermietet ist. Ich wollte mal Fragen ob eine Kaltmieterhöhung gerechtfertigt ist. Es...
  3. Erhöhung der Garagenmiete (nach Mietspiegel ?)

    Erhöhung der Garagenmiete (nach Mietspiegel ?): Hi ! Bei einem alten Vertrag wird neben der Wohnung auch ein Tiefgaragenstellplatz mitvermietet. Der Stellplatz wurde mit einem direkten Betrag X...
  4. Heizungserneuerung und Mietspiegel

    Heizungserneuerung und Mietspiegel: Hallo, wir haben in unserem Mehrfamilienhaus die Heizung erneuert. Die alte wurde 1995 eingebaut. Die neue (Baujahr 2015) hat nun eine...