Einspruch gegen Nebenkostenabrechnung

Diskutiere Einspruch gegen Nebenkostenabrechnung im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Hallo alle zusammen, bei uns hat vor ein paar Tagen eine Eigentümerversammlung stattgefunden, auf der natürlich nicht alle Eigentümer anwesend...

  1. #1 Volker58, 28.05.2008
    Volker58

    Volker58 Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    bei uns hat vor ein paar Tagen eine Eigentümerversammlung stattgefunden, auf der natürlich nicht alle Eigentümer anwesend waren.
    Es waren jedoch genug Stimmanteile (ca. 80%) anwesend so das die Versammlung beschlussfähig war, und auch alles nötige beschlossen hat.

    Nun hat eine Eigentümerin (die nicht anwesend war) einen Rundbrief an uns alle geschrieben in dem Sie die Versammlung und die gefassten Beschlüsse anficht weil Ihr Einspruch (gegen die Nebenkostenabrechnung 2007) den sie schriftlich an den Veralter geschickt hatte, von diesem nicht vorgelesen wurde.
    Muß er das? Ist der Einspruch nicht einfach nur wie eine Gegenstimme beim entsprechenden Tagesordnungspunktz zu werten (auch wenn Sie niemanden bevollmächtgt hatte)?

    Gruß

    Heinz
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 28.05.2008
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    der "einspruch" dieser eigentümerin hat keinerlei bedeutung für die wirksamkeit der versammlung. er zählt auch nicht als nein - stimme.
    wenn die abrechnung tatsächlich falsch sein sollte, muss die eigentümerin den beschluss gerichtlich anfechten und dann wird sich zeigen, ob da was dran ist.
     
  4. #3 Volker58, 28.05.2008
    Volker58

    Volker58 Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage, so sehe ich das zumindest, ist eigentlich (hauptsächlich) ob der Verwalter den ihm vor der Versammlung von besagter Eigentümerin zugesandten Einspruch hätte verlesen müßen. Denn das er dies nicht tat ist das Hauptargument der Eigentümerin.

    Ich konnte hierzu jedenfalls keine Informationen finden.



    Gruß

    Heinz
     
  5. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    83
    Warum sollte der Verwalter jedes Schreiben irgendeines Eigentümers verlesen? Beschlüsse werden in der Eigentümerversammlung gefasst. Jeder Eigentümer hat die Möglichkeit, sich in der Versammlung zu einem Beschlussgegenstand zu äußern.
    Der Verwalter ist nicht der Lakai eines Eigentümers. Wenn der Besuch einer Versammlung einem Eigentümer zu aufwändig ist, kann er nicht verlangen, dass andere ihm den Aufwand abnehmen.

    Auch die Wertung irgendeines Schreibens als Nein-Stimme wird kaum möglich sein. Der Eigentümer war nicht anwesend und damit auch nicht stimmberechtigt.
    Man vielleicht noch auf den Gedanken kommen, dass der Verwalter zur Abstimmung (weisungsgebunden) bevollmächtigt werden sollte. Dies hätte aber aus dem "Einspruch" des Eigentümers irgendwie hervorgehen müssen. Unterstellt man, dass das Schreiben als Vollmacht auszulegen wäre, wäre allerdings der Verwalter keineswegs zur Annahme verpflichtet gewesen.

    Gegen die Jahresabrechnung einer WEG kann es niemals, schon gar nicht im Vorfeld der Beschlussfassung, einen rechtlich relevanten "Einspruch" geben. Es gibt zu diesem Zeitpunkt schlicht und einfach nichts, gegen das man - mit welchem Rechtsmittel auch immer - vorgehen könnte. Der Verwalter erstellt eine Abrechnung und legt diese zur Beschlussfassung vor. Bis zur Beschlussfassung durch die Gemeinschaft ist die Abrechnung nur ein mehr oder minder großer Haufen beschriftetes Papier. Verbindlich wird die Vorlage erst durch einen Mehrheitsbeschluss der Eigentümer.

    Das einzige Rechtsmittel gegen einen nicht nichtigen Beschluss ist die Anfechtung bei Gericht. Die Anfechtungsfrist ist ein Monat ab Beschlussfassung.
     
Thema: Einspruch gegen Nebenkostenabrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. widerspruch gegen jahresabrechnung

    ,
  2. einspruch heizkostenabrechnung

    ,
  3. widerspruch nebenkostenabrechnung muster

    ,
  4. heizkostenabrechnung einspruch,
  5. widerspruch gegen betriebskostenabrechnung muster,
  6. heizkostenabrechnung anfechten,
  7. weg einspruch gegen jahresabrechnung,
  8. einspruch gegen jahresabrechnung,
  9. vorlage widerspruch nebenkostenabrechnung,
  10. einspruch gegen wohngeldabrechnung,
  11. Rechtsmittel Betriebskostenabrechnung,
  12. einspruch gegen betriebskostenabrechnung vorlage,
  13. betriebskostenabrechnung widerspruch musterbrief,
  14. nebenkostenabrechnung anfechten,
  15. anfechtung heizkostenabrechnung,
  16. musterbrief falsche nebenkostenabrechnung,
  17. nebenkostenabrechnung falsch widerspruch,
  18. nebenkostenabrechnung einspruch,
  19. widerspruch gegen nebenkostenabrechnung vorlage,
  20. einspruch gegen nebenkostenabrechnung muster,
  21. Widerspruch Jahresabrechnung Muster,
  22. nebenkostenabrechnung widerspruch musterbrief,
  23. nebenkostenabrechnung rechtsmittel,
  24. nebenkostenabrechnung weg,
  25. Rechtsmittel gegen falsche heizkostenabrechnung
Die Seite wird geladen...

Einspruch gegen Nebenkostenabrechnung - Ähnliche Themen

  1. USt. zurück bei Nebenkostenabrechnung

    USt. zurück bei Nebenkostenabrechnung: Liebe Gemeinschaft, kleine allgemeine Frage Ich habe von Januar bis Dezember 2016 jeden Monat meine Nebenkostenvorauszahlung geleistet. Diese...
  2. Nebenkostenabrechnung - Outsourcen?

    Nebenkostenabrechnung - Outsourcen?: Hallo meine Lieben, ich habe mehrere Gewerbeimmobilien für die ich von den jeweiligen Hausverwaltungen die Jahresnebenkostenabrechnung erhalten...
  3. Erstellen einer Nebenkostenabrechnung Juni-Dezember erlaubt?

    Erstellen einer Nebenkostenabrechnung Juni-Dezember erlaubt?: Hallo, bin noch recht unerfahren was die Vermietung angeht. Wollte mich nun an die Erstellung der ersten Nebenkostenabrechnung machen (der Mieter...
  4. Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen

    Nebenkostenabrechnung bei Ein- und Auszug von anderen Mietern anpassen: Guten Tag, ich würde gerne wissen ob mir jemand helfen könnte. Und zwar geht es um folgendes: 1 Wohnimmobilie hat 5 Wohnungen die alle...
  5. Gerüst versperrt Stellplatz, Mieter erhebt Einspruch

    Gerüst versperrt Stellplatz, Mieter erhebt Einspruch: Mieter 1 erreicht die Garagen und Stellplätze seines gemieteten EFH über eine 30 m lange und 3m breite Zuwegung, vorbei am EFH von Mieter 2. Am...