Einspruch Nebenkosten

Dieses Thema im Forum "Fristen" wurde erstellt von skyjyke, 17.09.2007.

  1. #1 skyjyke, 17.09.2007
    skyjyke

    skyjyke Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir sind am 21.10.2006 in ein Haus zur Miete eingezogen. Der Mietvertrag lief ab dem 01.10.2006.
    Im Mai 2007 fand ich die Nebenkostenabrechnung im Briefkasten, in der ich sage und schreibe 800 € nachzahlen soll.
    Klar, die kältesten Monate, aber unsere Heizung funktionierte insgesamt einen Monat nicht, haben wir zwar ständig gemeldet, aber keine Miietminderung erwirkt,die Heizkosten wurden jedoch für das ganze Haus berechnet, obwohl dies 10 Monate leer stand. Es wurde keine Zwischenablesung vorgenommen. Sind wir jetzt für die gesamten Kosten zuständig?
    Zudem kommt noch, das die Nebenkosten uns ab dem 01.09.2006 berechnet wurden, mit der Begründung, wir hätten den Schlüssel ja auch schon bekommen. Wie gesagt, erst ab dem 21.10.2006 dort gewohnt, es wurde keine bzw. nur leichte Renovierungen vorgenommen.Die Müllabfuhrgebühren wurden uns für ein halbes Jahr berechnet, obwohl wir die Mülltonnen erst nach unserem Einzug im November 2006 bekommen haben und nur auf besonderen Druck hin.
    Wie gesagt im Mai erreichte uns diese Abrechnugn, ich habe dann einen Einspruch eingelegt, jedoch seit dem nichts mehr von der ehemaligen Vermieterin gehört. Das Haus wurde im Januar 2007 verkauft und wir haben einen neuen Vermieter. Dieser meinte er würde erst einmal die Kosten übernehmen und uns dann eine verbesserte Nebenkostenabrechnung erstellen. Darf er das? Zu dem Zeitpunkt Oktober 2006 bis Ende Dezember 2006 war er doch noch kein Besitzer des Hauses.
    Sorry, das der Beitrag so lang ist, aber schon mal vielen Dank im voraus für die Antworten
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Wenn keine Zwischenablesung gemacht wurde darf geschätzt werden. Eine Zwischenablesung ist aber nicht vorgeschrieben. Daher muss derjenige selber darauf bestehen der eine haben will und ggf. selber durchführen oder die Kosten dafür tragen wenn das ein Dienstleister macht.

    Wenn Ihr bei Heizungsausfall keine Mietminderung gemacht habt ist das blöd. Hättet Ihr tun sollen!

    Die Heizkosten sind nach Gradtagen und m² abzurechnen. Einfach alle Kosten auf einen Mieter umzulegen ist so nicht zulässig. Die Grundgebühren, Bereitstellungsverluste und Frostschutz für Leerstand hat der Eigentümer zu tragen. Außer es wurde im Mietvertrag ein Umlageschlüssel 100% nach Verbrauch vereinbart. Wenn dem nicht so ist, hat nach 70:30 bis 50:50 abgerechnet zu werden. Siehe HKVo.

    Normalerweise zählen die Nebenkosten ab Nutzungsüberlassung. Das muss nicht zwangsläufig der Vertragsbeginn sein.

    Normalerweise beträgt die Einspruchsfrist 4 Wochen. Spätere Einsprüche sind nur noch aus wichtigem Grund möglich.

    Der neue Eigentümer übernimmt alle Rechte und Pflichten. Also auch die Pflicht für eine ordnungsgemäße Nebenkostenabrechnung zu sorgen. Wie er dann die möglichen Nebenkostenvorauszahlungen mit dem Alteigentümer abrechnet geht Euch nix an.
     
Thema: Einspruch Nebenkosten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einspruch nebenkostenabrechnung

    ,
  2. nebenkostenabrechnung einspruch

    ,
  3. einspruch nebenkosten

    ,
  4. einspruchsfrist nebenkostenabrechnung,
  5. betriebskosten einspruch,
  6. Einspruch zur Nebenkostenabrechnung,
  7. nebenkosten einspruchsfrist,
  8. einspruchsfrist nebenkosten,
  9. nebenkosten einspruch,
  10. widerspruch nebenkostenabrechnung,
  11. einspruch mietnebenkosten,
  12. verhalten nach widerspruch gegen nebenkostenabrechnung,
  13. heizkostenabrechnung einspruch,
  14. widerspruch heizkostenabrechnung leerstand,
  15. nebenkostenabrechnung leerstand widerspruch,
  16. vorläufiger widerspruch betriebskostenabrechnung,
  17. widerspruch nebenkostenabrechnung leerstand,
  18. einspruchsfristen nebenkostenabrechnung eingentümer,
  19. wie schreibe ich einen widerspruch zur betriebskostenabrechnung,
  20. keine antwort auf widerspruch betriebskosten,
  21. einspruchsfrist mietnebenkosten,
  22. widerspruch zu der nebenkostenabrechnung als eigentümer,
  23. nach einspruch gegen betriebskostenerhöhung keine antwort,
  24. einspruch nebenkostenabrechnung eigentümer,
  25. einspruch gegen nebenkosten
Die Seite wird geladen...

Einspruch Nebenkosten - Ähnliche Themen

  1. Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH

    Nebenkosten / Unterschiedlich im MFH: Guten Morgen Forumsgemeinde. Ich plane derzeit den kauf eines Mehrfamilienhauses. Als ich mir die NK Abrechnungen der vergangenen 3 Jahre...
  2. Mieter bezahlt Nebenkosten nicht

    Mieter bezahlt Nebenkosten nicht: Hallo zusammen bin neu hier und habe da auch schon meine erste Frage Ich besitze ein Wohnhaus was ich seit geraumer Zeit Vermiete, und seit...
  3. Probleme mit Nebenkosten

    Probleme mit Nebenkosten: Hallo, ich bin Mieter und habe dieses Problem Vorher war mein Bruder der Vermieter. Das ist jetzt egal. Außerdem er hat kein Interesse mir zu...
  4. Nebenkosten zulässig?

    Nebenkosten zulässig?: Ich habe für mein Schönwetterfahrzeug in einer benachbarten TG einen Stellplatz angemietet. Diesen habe ich mit der Firma geschlossen, die das...
  5. Nebenkosten bei Wohnungsverkauf

    Nebenkosten bei Wohnungsverkauf: Hallo zusammen, ich habe eine vermietet Wohnung zum 1.7. verkauft. Es ist mein erster Wohnungsverkauf und diese war geerbt, daher habe ich davon...