Einstimmigkeit

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von fehlkauf2008, 26.10.2014.

  1. #1 fehlkauf2008, 26.10.2014
    fehlkauf2008

    fehlkauf2008 Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Braucht man eine Einstimmigkeit wenn man die Abrechnungsart der Heizkostenabrechnung ändern will??? Also wenn man z.b. eine ganz andere Abrechnungsart wählen will,oder gilt die Einstimmigkeit nur bei Verbrauchsabrechung wie 70/30 und 50/50 ??:muede005:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.252
    Nein. Dafür ist eine Änderung der Teilungserklärung bzw. Gemeinschaftsordnung notwendig, die Allstimmigkeit erfordert.
     
  4. #3 PHinske, 26.10.2014
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    47
    Die Heizkostenabrechnung zeigt allerdings auch klare Regeln für die Heizkostenabrechnung auf, von denen nicht abgewichen werden kann.
    Auch bei Allstimmigkeit kann man das Gesetz nicht außer Kraft setzen.

    Wenn zum Beispiel aber bisher für die 30 % die Gesamt-Wohnfläche des Hauses angesetzt worden ist und man will dies ändern auf beheizbare Wohnfläche, dann dürfte dies sicherlich per Mehrheitsbeschluss in einer Eigentümerversammlung möglich sein.

    MfG PHinske
     
  5. #4 Fremdling, 27.10.2014
    Fremdling

    Fremdling Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    135
    Für Änderungen der Kostenverteilung bei der Heizkostenabrechnung zwischen 50/50 und 70/30 nach Verbrauch/qm reicht m.W. in der Regel ein Mehrheitsbeschluss, es sei denn die HKVO regelt das anders, wobei die HKVO in das WEG eingreift. Bei 100% ausschließlich nach Verbrauch bedarf es allerdings der Allstimmigkeit.
     
  6. #5 fehlkauf2008, 27.10.2014
    fehlkauf2008

    fehlkauf2008 Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Antwort

    Hallo Fremdling, und danke Dir, weißt Du zufällig wie das ist wenn man nach VDI 2077 abrechnend,und einer nicht mehr einverstanden ist ob er da eine Chance hat,wenn die anderen 4 Eigentümer diese Abrechnungsart behalten möchten ? ? ? ?
    Von diesem Eigentümer der Mieter ist im Winter nie da und er zahlt trotz 3-4 Tage Heizen stolze 1300€-1400€ an Heizkosten.:verrueckt006: insgesamt haben wir immer um die 7500-7900€ die auf alle umgelegt werden.
     
Thema: Einstimmigkeit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. betriebsabkostenrechnung einstimmig

    ,
  2. brauche ich einstimmigkeit bei Hausverwaltungswechsel WEG

Die Seite wird geladen...

Einstimmigkeit - Ähnliche Themen

  1. Einstimmigkeit bei Abfindungserklärung notwendig?

    Einstimmigkeit bei Abfindungserklärung notwendig?: Hallo hab gleich nochmal ne andere Frage :stupid, es geht um ein Grundstück mit 10 WE´s. Die Wohnungen wurden nach 1990 verkauft und in den...