Einvernehmliche Mieterhöhung

Diskutiere Einvernehmliche Mieterhöhung im Mieterhöhung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Tag allerseits, bin seit gerade konkret für das Anliegen hier angemeldet, aber ich habe schon gesehen, dass es ne Menge guter Infos gibt, also...

  1. #1 Lombi, 10.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 10.09.2018
    Lombi

    Lombi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Tag allerseits,

    bin seit gerade konkret für das Anliegen hier angemeldet, aber ich habe schon gesehen, dass es ne Menge guter Infos gibt, also werde ich wohl ab sofort des Öfteren hier unterwegs sein.:005sonst:

    Es geht mir um eine Mietpreiserhöhung, welche die Kappungsgrenze (hier 15%) überschreiten würde. Um die Miete auf eine ortsübliche Miete zu erhöhen müsste ich die aktuelle Miete um ca. 40% erhöhen. Ist sowas in einer vernünftig formulierten und von beiden Parteien unterschriebenen Vereinbarung zulässig?

    Ansonsten würde ich es noch nicht einmal schaffen in 6 Jahren auf die heute ortsübliche Miete zu kommen.
    (ab sofort: Miete x 1,15 und in 3 Jahren: Miete x 1,15 = ca. 32%)

    Die Mieter sind nette Leute und ich möchte sie auch gerne behalten, allerdings möchte ich auch nicht auf riesige Summen Geld verzichten.

    Danke vorab!
    Gruß
    Lombi

    Edit: Ich gehe davon aus, dass die Mieter die Vereinbarung nicht beanstanden werden. Ich möchte nur sicherstellen, dass eine solche Vereinbarung auch im Streitfall standhält und mir nicht um die Ohren gehauen wird.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Einvernehmliche Mieterhöhung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.642
    Zustimmungen:
    3.804
    Ja. Eine einvernehmliche Mieterhöhung (§ 557 Abs. 1 BGB) ist von dem ganzen Brimborium rund um die Mieterhöhung weitgehend befreit. Zu den wenigen verbleibenden Beschränkungen zählt noch § 5 WiStG (Mietpreisüberhöhung, "Mietwucher"), aber das ist bei diesen Mieten ja eher unkritisch. Sofern die Formulierung von dir vorgegeben wird (was in Mietverhältnissen ja doch die Regel ist), wäre noch AGB-Recht zu beachten, aber auch damit sollte man bei einer schlichten Vereinbarung "Miete ab ... beträgt ... zzgl. Vorauszahlung für ... i.H.v. ..." keine größeren Schwierigkeiten bekommen.
     
    Lombi gefällt das.
  4. jorgk

    jorgk Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2015
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    88
    Zum Verzicht wird es natürlich nur, wenn ein gerechtfertigter Anspruch besteht.
    Das ...
    ... lässt mich daran zweifeln.
     
  5. Lombi

    Lombi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe ja nicht danach gefragt ob es gerechtfertig ist, noch habe ich die Umstände beschrieben warum die Miete zu niedrig ist. Es ging mir lediglich um die Machbarkeit
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.458
    Zustimmungen:
    567
    Wenn der Mieter es zahlt sollte es wohl möglich sein.
     
  7. #6 Haus_ohne_Grund, 15.09.2018
    Haus_ohne_Grund

    Haus_ohne_Grund Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2018
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    20
    Ich frag mich nur, warum die Mieter da zustimmen sollten.
    Welchen Nutzen haben sie von der Sache?

    "Drohst" du ihnen, dass du ansonsten verkaufen mußt oder mit "Eigenbedarf"?
    Oder was bietest du ihnen im Gegenzug dafür?
     
Thema: Einvernehmliche Mieterhöhung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einvernehmliche mieterhöhung

    ,
  2. muster mieterhöhung einvernehmlich

    ,
  3. mieterhöhung einvernehmlich

    ,
  4. einvernehmliche vereinbarung zum mietverhältnis,
  5. mieterhöhung einvernehmlich modernisierung,
  6. einvernehmliche mietwerhöhung,
  7. vordruck mieterhöhung einvernehmlich,
  8. mieterhöhung einvernehmlich zulässig
Die Seite wird geladen...

Einvernehmliche Mieterhöhung - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung Anschreiben wie weit im Vorfeld möglich

    Mieterhöhung Anschreiben wie weit im Vorfeld möglich: Hallo, vor 5 Minuten bin ich diesem Forum beigetreten und habe schon eine Frage welche ich nirgends hier beantwortet finde. Sie ist auch...
  2. Mietendeckel Berlin wie lange Mieterhöhung im Vorraus?

    Mietendeckel Berlin wie lange Mieterhöhung im Vorraus?: In Berlin soll der Mietendeckel eingeführt werden. Jetzt ist es so, das ich zum 01.01.20 die Miete einer Wohnung um 15 Prozent anheben wollte....
  3. Mieterhöhung ohne Vergleichsmieten

    Mieterhöhung ohne Vergleichsmieten: Hallo liebe Immobilienprofis, ich möchte 5 Mieterhöhungen durchführen, da die Mieten bei ca. 3,50€/qm Kalt liegen. Neuvermietungen sind beginnen...
  4. Mieterhöhung wird vom Haus&Grund Anwalt falsch ausgefüllt

    Mieterhöhung wird vom Haus&Grund Anwalt falsch ausgefüllt: hallo zusammen, das Schreiben an die Mieter wurde nicht an das Ehepaar adressiert sondern nur an den Ehemann adressiert. Der Mietvertrag wurde...
  5. Mieterhöhung bei Mieter und anschließendem Vermieterwechsel

    Mieterhöhung bei Mieter und anschließendem Vermieterwechsel: Guten Tag zusammen, folgendes Problem: Beim Einzug in eine 30qm Wohnung in der Dortmunder Innenstadt wurde die Kaltmiete von 165€ (Miete...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden