Einzellanschluss oder Unterzähler für Mieter ?

Diskutiere Einzellanschluss oder Unterzähler für Mieter ? im Beleuchtung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, Ich habe ein Dreifamilienhaus und baue das auf 6 Familien + Hausmeister (Gemeinschaftsverbraucher) um, D.h. ich brauche 7...

  1. #1 Vermieter0815, 22.05.2016
    Vermieter0815

    Vermieter0815 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich habe ein Dreifamilienhaus und baue das auf 6 Familien + Hausmeister (Gemeinschaftsverbraucher) um, D.h. ich brauche 7 Stromabrechnungsstellen. Optimal wären wohl 7 Einzelanschlüsse beim EVU, aber dann brächte ich einen neuen Zählerschrank und das wird dann recht aufwändig. Ist es praktikabel für die Mieter EINEN Anschluss zu verwenden und diesen dann mit (beglaubigten) Unterzählern auf die Mieter zu splitten ?
    Danke ! Peter
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    446
    Ort:
    Stuttgart
    Würde ich nicht machen weil somit zahlst du den Strom für alle und was wenn dann jemand nicht zahlt?
     
  4. #3 anitari, 22.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    728
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Machbar ist das.
    Dann solltest Du aber nicht vergessen den Posten Wohnungs-/Haushaltsstrom als zusätzliche Betriebskostenart im Mietvertrag zu vereinbaren.

    Nachteil bei der Geschichte, Du darfst den Mietern, im Gegensatz zum Stromversorger, nicht den Saft abdrehen wenn sie nicht zahlen.
     
    Berny gefällt das.
  5. #4 Vermieter0815, 22.05.2016
    Vermieter0815

    Vermieter0815 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    genau, das sehe ich auch als ein Hauptproblem. Nur wer den Strom nicht zahlt wird seine Miete und alles andere auch nicht zahlen und da ist die Stromabrechnung eh der kleinste Posten ? Wasser und Heizung wird ja eh auch gesplittet.
    Es ist ja nur so dass der EV umfangreich mitreden will wenn ein neuer Schrank gesetzt wird, auch bei den Zuleitungen zu den UV der Mieter. Anderweitung gab es da schon größeren Ärger. Da wollten die schon alles in 16qmm auch wenn nur 1Zimmer.
    Der alte Schrank hat ja insoweit Bestandschutz und kann so gammelig sein wie er will, die Unterzähler sind ja dann keine Angelegenheit des EV, abgesehen von den einschlägigen VDE Vorschriften, oder sehe ich da etwas falsch ?
    Danke, Peter
     
  6. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.995
    Zustimmungen:
    876
    So wird es wohl sein. Die evtl.Stromschulden im Verhältnis zum Einbau eines neues Zählerschrankes sind relativ gering. Und Stromschulden kannst Du einklagen, für den neuen Zählerschrank zahlt Dir kein Mieter mehr.
     
  7. #6 anitari, 22.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.834
    Zustimmungen:
    728
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Das kostet mit Sicherheit mehr als ein neuer Zählerschrank.

    Das können einige hundert Euro im Jahr pro Mieter sein. Bei einem 1personenhaushalt etwa 300 - 500 €.
     
    GJH27 gefällt das.
  8. #7 immobiliensammler, 22.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    1.010
    Ort:
    bei Nürnberg
    Einfacher Rat: Vergiss das Ganze, außer Du willst Dich mit der Bundesnetzagentur rumschlagen und dann noch die Möglichkeit schaffen, anderen Anbietern diskriminierungsfrei die Durchleitung zu ermöglichen.

    Lies mal § 5 und besonders § 3 Nr. 24a ENWG - Damit dürfte das Ganze wegen der Bürokratie schon gestorben sein. Unabhängig von den Problemen mit der Rechnung - der Stromversorger setzt bei Nichtzahlung einfach Sperrkappen, Du darfst - außer zu klagen - gar nichts unternehmen!
     
    Syker, GSR600 und anitari gefällt das.
  9. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.995
    Zustimmungen:
    876
    Kommt drauf an, ob ein Zählerschrank in der Wand eingemauert ist oder nur angehängt ist. Klar kann eine Klage im Endeffekt mehr kosten, so könnte man ja dann immer rechnen. Ich meine, sind Einzelentscheidungen.
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.296
    Zustimmungen:
    532
    ... und darüber nachdenken, ob der VM hier nicht als Gewerblicher auftritt...
     
  11. #10 Gewohnheitstier, 22.05.2016
    Gewohnheitstier

    Gewohnheitstier Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2015
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    15
    Ist die einmalige Investion in einen Zählerschrank wirklich billiger als 6 Stromzähler? Was wenn der Mieter einen Doppel- oder Einzeltarifzähler braucht? Was wenn einer deiner Zähler defekt ist? Was wenn die Eichgültigkeit abläuft? Willst Du wirklich in Vorleistung für deine Mieter gehen? Diese dann auch noch abrechnen? Ist Dir der Unterschied zwischen Netzbetreiber und Energielieferant bekannt? Willst Du wirklich in die Untiefen des Energiewirtschaftsgesetz - Stichwort Weiterverkauf - von Strom hinabsteigen oder dem Stromversorgungsgesetz?

    Alles die Vorarbeiten für den Einbau eines Zählerschrank zu sparen und dich bei Auszug von Mietern auf die Zähler anmelden? Oder was soll dadurch einfacher/billiger werden?
     
    anitari gefällt das.
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.296
    Zustimmungen:
    532
    Nichts, aber auch gar nichts, sondern der Herrgott sprach zu ihm: "Setze Dich, es hätte schlimmer kommen können". Und er setzte sich, und es kam ...:017sonst:
     
    anitari gefällt das.
Thema: Einzellanschluss oder Unterzähler für Mieter ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vermieter Zählerschrank

    ,
  2. Vermieter Zähkerschrank

    ,
  3. vermietung unterzähler

Die Seite wird geladen...

Einzellanschluss oder Unterzähler für Mieter ? - Ähnliche Themen

  1. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...
  2. Mieter verrechnet Kaution mit MM

    Mieter verrechnet Kaution mit MM: Hallo Zusammen, Meine Mieterin hat nach Erhalt meiner Kündigung selbst auf den 30. April gekündigt. Es sieht auch so aus als zieht Sie und Ihr...
  3. Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter

    Rücktritt von Mietvertrag mit Mieter: Hallo, ich bin recht neu und noch nicht so erfahren als Vermieter und habe jetzt ein Problem mit einem neuen "Mieter". Kurz zum Sachverhalt: Ein...
  4. Besichtigung zum nachvermieten, Schadensersatz bei Nichteinhaltung des Termins durch noch-Mieter

    Besichtigung zum nachvermieten, Schadensersatz bei Nichteinhaltung des Termins durch noch-Mieter: Hallo Freunde, wie haltet Ihr es mit den Terminen zur Nachvermietung, -- wenn eine Partei schon gekündigt hat aber noch die Wohnung blockiert und...
  5. Wie andere Gläubiger eines Mieters ausfindig machen?

    Wie andere Gläubiger eines Mieters ausfindig machen?: Hallo liebe Forengemeinschaft, ich suche nach einer Möglichkeit die Gläubiger eines Mieters ausfindig zu machen. Die Bonitätsauskünfte die wir...