Einzug Angehörige in Mietwohnung, Zustimmung Vermieter notwendig?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von lapfi, 10.09.2014.

  1. lapfi

    lapfi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe hier im Forum recherchiert und wegen dem Einzug von Angehörigen in die Mietwohnung und der Zustimmung des Vermieters einen Link zum Mietrechtlexikon gefunden.

    Danach ist die Zustimmung des Vermieters nicht notwendig wenn Angehörige wie Eltern oder Geschwister in die Wohnung aufgenommen werden. Ausser es gäbe eine Überbelegung.

    Gibt es dazu irgendwo einen Paragraphen der das regelt?

    Würde eine Überbelegung vorliegen wenn in eine 3 Zimmerwohnung 85qm bei 3 Personen ein weiteres Familienmitglied (Geschwister) aufgenommen würde?

    Mietrecht 01/2012 Mietrechtslexikon, darin steht u.a.:

    Ausnahmen gelten nur für nahe Angehörige wie Eltern oder Kinder. Diese können ohne Erlaubnis des Vermieters in die Wohnung aufgenommen werden. Nahe Angehörige sind die eigenen Eltern und Geschwister. Das gilt jedoch nicht unbeschränkt, zu einer Überbelegung der Wohnung darf es nicht kommen. Dabei kommt es auf die Umstände des jeweiligen Einzelfalles an:

    Maßgeblich ist der Zuschnitt, die Art und die Größe der jeweiligen Wohnung. Es kommt darauf an, mit welcher Zahl der Vermieter bei Abschluß des Mietvertrages rechnen musste (BayOLG Be v. 6. 10. 1997 RE-Miet 2/96). 7 Kinder in einer 2-Zimmerwohnung sind sicher zu viel.

    Quelle: Mietrecht: Besuche in der Wohnung
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Dass es keine Zustimmung vom Vermieter benötigt wird, heißt aber nicht, dass man dem Vermieter nicht bescheid sagen muss.

    Ich finde, dass man normalerweise dem Vermieter wenigstens Bescheid sagen sollte, dass da jetzt jemand dazu zieht.

    Muss man das nicht sogar? Ich denke da auch an die Betriebskostenabrechnung, die vielleicht auf dem Umlageschlüssel "Personenanzahl" basiert.

    Zur Überbelegung hab ich mal hier im Forum was gelesen, ich kann mich aber nicht mehr an den genauen Wert erinnern. Aber an die Aussage, dass die Grenze zur Überbelegung eh so dermaßen hoch gesetzt ist, dass das faktisch nie vorkommt.

    Gibt es denn bei dir einen konkreten Hintergrund für die Frage? Gibt es bereits Stress mit dem Vermieter? Oder bist du der Vermieter? Willst du den Einzug von Verwandten/Familienmitgliedern verhindern?

    Gruß,
    Christian
     
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.246
    Nein, das ergibt sich aus der laufenden Rechtsprechung zu der sehr grundsätzlichen Festlegung in den §§ 540 und 554 BGB.


    Nein. Sonst wäre ja jede Wohnung unter 30 m² schon mit einer Person überbelegt ...
     
  5. lapfi

    lapfi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Evtl. würde ein Geschwister hinzuziehen, kein Stress mit dem Vermieter. Der kennt uns nicht mal, dahinter verbirgt sich irgendein Riesen Immobilienunternehmen und das Haus wurde mehrfach hin und herverkauft.
     
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    ... und was sagt dieses "irgendein Riesen Immobilienunternehmen" zu der Frage, ob das ein Problem wäre, wenn "evtl. ein Geschwister hinzuziehen würde"?

    Natürlich kann man sich schon im Vorfeld Begründungen und Paragraphen zurechtlegen, aber ob das zielführend ist?

    Gruß,
    dots
     
  7. lapfi

    lapfi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0

    Und das sagt uns, dass der Vermieter uns nicht einmal kennt, wie geschrieben.

    Warum sollte es ein Problem geben wenn ein Geschwister zuzieht?
     
  8. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Ich befürchte, dass du meinen letzten Beitrag falsch verstanden hast.

    Wer sagt denn, dass es ein Problem gibt oder geben könnte?
    Warum fragst du uns hier, ob der Zuzug ein Problem sein könnte, und nicht den, der es am ehesten wissen kann - deinen Vermieter?
     
  9. lapfi

    lapfi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nicht gefragt ob es ein Problem sein könnte.
     
  10. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.568
    Zustimmungen:
    492
    Ja, da hast du vollkommen recht.
     
Thema: Einzug Angehörige in Mietwohnung, Zustimmung Vermieter notwendig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einzug bei eltern vermieter

    ,
  2. zustimmung des angehörigers

    ,
  3. zustimmung vermieter einzug Familienmitglied

Die Seite wird geladen...

Einzug Angehörige in Mietwohnung, Zustimmung Vermieter notwendig? - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Kündigung vor Einzug

    Kündigung vor Einzug: Hallo Zusammen, Eine Dame wollte mir ein Zimmer vermieten, in ihrer Wohnung, in der sie selber aber auch Miete zahlt. Ihre Vermieterin darf auch...
  3. Türschilder an der Mietwohnung

    Türschilder an der Mietwohnung: Wir vermieten auch Wohnungen, aber nun möchte ich meiner Freundin . die in einer schicken Mietwohnung wohnt (neu eingezogen ist) ein edles...
  4. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  5. Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?

    Zustimmung der Hauseigentümergemeinschaft notwendig? Wer übernimmt welche Kosten?: Guten Morgen Ihr Lieben, aufgrund unserer defekten Heizungsanlage steht die Umrüstung auf eine Gasetagenheizung an. Aktuell werden die Abgase...