Elektriker aus Sicherheitsgründen gerufen: Wer zahlt?

Diskutiere Elektriker aus Sicherheitsgründen gerufen: Wer zahlt? im Übergabe Ein- oder Auszug Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo, dies ist mein erster Beitrag, wobei mir das Forum in den vergangenen Stunden schon einige Aha-Erlebnisse beim Lesen beschert hat. Bei uns...

  1. quirks

    quirks Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    dies ist mein erster Beitrag, wobei mir das Forum in den vergangenen Stunden schon einige Aha-Erlebnisse beim Lesen beschert hat.

    Bei uns (Vermieter einer Wohnung) gibt es folgendes Problem:

    - Einzug eines neuen Mieters
    - Mieter hat Helfer der Strafgefangenenhilfe, die ihm beim Umzug helfen, Kisten tragen usw.
    - Wir erhalten einen aufgeregten Anruf des Mieters, wonach einer der Helfer bei der Montage einer Deckenlampe einen Stromschlag (ohne Folgen, zumindest bis jetzt) erlitten haben soll und dass die ganze Installation marode sei.
    - Wir fragen, warum der Strom nicht abgestellt wurde.
    - Unklare Antwort des Mieters, der das wohl gar nicht richtig weiß (sei abgestellt gewesen, und dann eingeschaltet worden um was zu testen und dann....)
    - Der Mieter sagt, er habe nichts gemacht und nichts damit zu tun
    - Wir entsenden einen Elektriker, um weitere (Personen)schäden zu verhindern und um zu prüfen, ob dort wirklich etwas marode ist.
    - Der Elektriker montiert die Lampe und bestätigt uns, dass dort nichts marode ist und ein Stromschlag nicht passieren kann, wenn man den Strom vorher abschaltet.

    Ich stelle mir nun die Fragen:
    - Wer darf in der Wohnung überhaupt Lampen montieren? Nur jemand mit entsprechender Qualifikation?
    - Wer haftet?
    - Wer trägt die Kosten für den Elektriker? Wir, weil wir den Elektriker beauftragt hatten? (klar, die Rechnung geht erst mal an uns). Oder der Mieter, der ja unqualifizierte mit der Montage beauftragt hat und sich dann bei uns beschwerte?

    Danke schön :) und viele Grüße,
    quirks
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 25.11.2010
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    aus dem Bauch heraus würde ich sagen, daß der Mieter die Rechnung zahlen muss - aber ist der Betrag so hoch, als daß man sich den Ärger und Stress deswegen antun muss (unter der Annahme, daß der Mieter sich weigert, zu zahlen)?

    Gruß,
    Christian
     
  4. #3 armeFrau, 25.11.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    1
    tja...Direkt einen Elektriker zu beauftragen, alleine aufgrund der Aussage des Mieters, die Leitung sein marode? Das ist so ne Sache und Du bist der Auftraggeber des Elektrikers. Also Du.
    Vielleicht hätte man nur mal schauen müssen, ob die Lampe bei eingeschalteter Sicherung brennt und alles andere elektrisch in Ordnung ist.?!

    Für die Leute, die ein Mieter beauftragt ihm zu helfen, kann ein Vermieter keine Verantwortung übernehmen.
    Der Mieter (bzw.sein Helfer, aber das wäre die Sache zwischen Mieter und Helfer) müßte den Elektriker bezahlen, wenn er etwas an der Leitung oder überhaupt am Strom kaputt gemacht hätte....aber so..
     
  5. quirks

    quirks Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Naja, wenn jemand ganz aufgeregt anruft und sagt, alles sei marode und es gab Verletzte, dann muss man doch jemanden schicken, um Schlimmeres zu vermeiden. Oder bin ich zu fürsorglich?

    Normalerweise wäre ich selbst vor Ort gekommen und hätte geschaut (habe unser Haus mit 3 Stockwerken + Keller selbst neu verkabelt und dann ordentlich von einem Elektriker abnehmen lassen). Aber konnte nicht weg da hier auch Handwerker wochenlang das Haus besetzt hatten.

    Die Rechnung geht erst mal an uns und der Elektriker bekommt natürlich auch sofort sein Geld, wir sind ja Vertragspartner. Normal bin ich nicht so, aber da uns der Mieter seit seinem Einzug auf Trab hält (3 Anrufe pro Tag bis 22 Uhr wegen Kleinigkeiten, viele Extrawünsche die wir bezahlen sollen usw.) und auch mit dem Geld knausert, werde ich das auch mal tun und ihm die Rechnung mal hinlegen.

    Gruß,
    quirks
     
  6. #5 nobrett, 26.11.2010
    nobrett

    nobrett Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Du bist keinesfalls zu fürsorglich. Wenn jemand durch Mängel die Du zu vertreten hast zu Schaden oder gar zu Tode kommt... Nicht auszudenken.

    Du hast mein aufrichtiges Mitgefühl und Dir offenbar ein echtes Problem ins Haus geholt. Aber ich fürchte, dafür gibt es keine Patentrezepte und juristisch ist dem auch nicht beizukommen. Vielleicht solltet ihr mal ein ernstes Gespräch führen darüber, wie sich das Mietverhältnis in Zukunft gestalten sollte.
     
  7. #6 lostcontrol, 26.11.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.853
    Zustimmungen:
    943
    ich würde dem mieter das montieren der lampe in rechnung stellen, die kosten fürs prüfen der leitungen aber selbst übernehmen und mir das auch vom elektriker schriftlich geben lassen, dass alles in ordnung ist.
    so 'n prüfprotokoll für 'ne wohnung kann gelegentlich sehr praktisch sein, ich war da jedenfalls schon sehr froh drum.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 malermeisterin, 20.12.2010
    malermeisterin

    malermeisterin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Nach recht, dürftest du die Kosten die für das Montieren entstehen (und von einem Elektriker durchgeführt werden sollte) 1:1 weiter berechnen.

    Ich würde da auch ganz ehrlich den Mieter knallhart damit konfrontieren.
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.242
    Zustimmungen:
    793
    Nöö, man sollte sich selbst erst mal dorthin bequemen um zu sehen, was Sache ist.
    M.M.n. zahlt derjenige, der (voreilig) den Handwerker beauftragt hatte.
     
Thema: Elektriker aus Sicherheitsgründen gerufen: Wer zahlt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. elektriker lampen montieren kosten

    ,
  2. wer zahlt elektriker mieter oder vermieter

    ,
  3. kosten lampen anbringen

    ,
  4. lampen montieren kosten,
  5. kosten elektriker pro stunde,
  6. elektriker lampe anbringen kosten,
  7. wer zahlt elektriker,
  8. lampe anbringen kosten,
  9. Lampen anbringen lassen Kosten,
  10. kosten elektriker lampe anbringen,
  11. wer zahlt den elektriker,
  12. Elektriker lampe montieren kosten ,
  13. elektriker für lampenmontage,
  14. preis für lampen montage,
  15. vermieter zahlt elektriker,
  16. elektriker kosten lampe,
  17. wer bezahlt den elektriker,
  18. elektriker rechnung vermieter,
  19. lampen anbringen kosten,
  20. elektriker lampe montieren,
  21. kosten elektriker für lampe,
  22. kosten elektriker lampe aufhängen,
  23. kosten lampe anbringen,
  24. was kostet Lampen anschließen,
  25. lampen montieren elekteiker
Die Seite wird geladen...

Elektriker aus Sicherheitsgründen gerufen: Wer zahlt? - Ähnliche Themen

  1. Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?

    Wer trägt Kosten für Mietkautionskonto?: Bereits letztes Jahr teilte mir die Hausbank (bei der derzeit mehrere Kautionskonten meiner Mieter liegen) mit, dass es nicht nur wie im...
  2. DGUV Regel 112-991 ... wer kennt sich aus?

    DGUV Regel 112-991 ... wer kennt sich aus?: Hallo, hat jemand von Euch Ahnung von den Anforderungen an das Schuhwerk eines Hausmeisters? Ich krieg hier grad ´nen Fön mit den Vorgaben der...
  3. Spülkasten tropft - wer zahlt ?

    Spülkasten tropft - wer zahlt ?: Guten Morgen, folgende Situation: Ich (Mieter) bemerke, dass dauerhaft Wasser in die Toilette tropft und der freistehende Spülkasten in...
  4. meine HP zahlt Schaden an Wand beim Nachbarn nicht; evtl, Gebäudeleitungswasserversicherung?

    meine HP zahlt Schaden an Wand beim Nachbarn nicht; evtl, Gebäudeleitungswasserversicherung?: Anfang Oktober 2017: Der Mieter meiner ETW meldet, dass der Nachbar dieser ETW einen Schaden an dessen Wand hat. Es handelt sich um eine privat...
  5. Wer Zahlt den Schaden?

    Wer Zahlt den Schaden?: Hallo zusammen, ich hab da mal ne Frage. Meine Mieterin hat sich bei mir gemeldet, angeblich ist die Glasscheibe vom Backofen von alleine raus...