Elektroheizung wegen defekter Heizanlage

Diskutiere Elektroheizung wegen defekter Heizanlage im VF - Ankündigungen! Forum im Bereich Mieter- und Vermieterforum; hallo zusammen, mal angenommen die heizanlage ist defekt und benötigt eine größere reparatur, die auch etwas länger dauert. alternativ biete...

  1. #1 Goliath, 13.03.2013
    Goliath

    Goliath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,

    mal angenommen die heizanlage ist defekt und benötigt eine größere reparatur, die auch etwas länger dauert.
    alternativ biete ich, wegen der kalten jahres zeit, elektroheizungen an.
    wieviel elektroheizungen müsste ich aufstellen?
    müsste ich für jeden raum eine hinstellen? (3 Kinderzimmer, wohnzimmer, schlafzimmer, küche, esszimmer, flur)
     
  2. Anzeige

  3. #2 Taliesin, 13.03.2013
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin Goliath,

    Also die Wohnräume würde ich als Mieter sicherlich warm haben wollen.
    wie wäre es, einen offenen Dialog mit den Betroffenen zu suchen? Dann kann auch geklärt werden, wer denn die Stromkosten für die nicht gerade energiesparenden Elektroheizungen übernimmt.

    Alternativ den Heizugsbauer fragen, ob man die Heizung noch bis in die Sommermonate retten kann.

    Gruß
    Tali
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.508
    Zustimmungen:
    571
    Es müssen die normalen Temperaturen auch mit den Stromheizern erreicht werden.

    Meinst Du, dass man mit dem Kauf von Elektroheizern und Stromkosten sparen wird?

    Kannst Du nicht das Heizungsunternehmen nach einer Ratenzahlung fragen? Damit kommst Du sicherlich preiswerter.
     
  5. #4 Goliath, 14.03.2013
    Goliath

    Goliath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke nicht. Aber darauf kommt es im Moment gar nicht an. Eigentlich geht es mir darum, dass die Mieter die Kosten für das Heizen selber zahlen sollen. Konkret: Die haben schon gute 4000 Euro Mietschulden bei mir. Kündigung ist auch schon geschrieben. Wahrscheinlich kommt noch ne Kage hinterher. Und bis das alles durch ist wird noch ne Weile vergehen. Soll sich doch der Energielieferant bin denen rumplagen.
    Sobald die Mieter raus sind kommt eine neue Heizanlage auch rein.
     
  6. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.508
    Zustimmungen:
    571
    Ich weiß ja nicht, ob sie jetzt noch Miete zahlen, ab dem Tag werde sie sicherlich keinen Cent mehr Zahlen und Dir den Strom noch überhelfen.
     
  7. #6 Goliath, 14.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2013
    Goliath

    Goliath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ganz ehrlich!? Diese Mieter haben es eigentlich nicht verdient im warmen zu sitzen. Wer nicht zahlt, darf eigentlich auch nicht verlangen, dass er es warm hat.
    Einen offenen Dialog führen mit diesen Mietern??? Ach, das wäre sooo schön. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie oft ich mit denen sprechen wollte. Habe sogar sämtliche Hilfe in allen Bereichen geboten. Nur Blockade. Sturr. Rücksichtslos, Unfreundlich, keine Gefühl oder Zeichen von schlechten Gewissen usw. (Die Kinder tun mir da echt leid - nur aus dem Grund sollen auch die Elektroheizungen hingestellt werden, damit die armen nich frieren). Irgendwann kann ich auch nicht mehr und irgendwann reicht es auch. Keine Miete - keine Heizung. Die sollen jetzt schön selber die Kosten für Wärme zahlen. Sollen die Energieversorger sich mit denen auseinandersetzen.

    Und ja, die Heizungsanlage kann notdürftig repariert werden. Würde ca. 500 bis 600 Euro kosten. Da kann ich aber auch lieber warten bis die Heizperiode vorbei ist und das Geld dann lieber in die neue Heizanlage investieren.
     
  8. #7 Goliath, 14.03.2013
    Goliath

    Goliath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Nein, die zahlen schon länger nicht mehr.
     
  9. #8 Goliath, 14.03.2013
    Goliath

    Goliath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe hier noch 6 Konvektorheizungen rum stehen mit je 2kW (relative neu - ca. 3 Jahre). Die will ich dort aufstellen. Notfalls kauf ich oder leihe mir noch 2, 3, Stück.
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.508
    Zustimmungen:
    571
    Dann würde ich auch nichts anderes hinstellen. Da hilft nur die kalte Wohnung. Zum Glück ist jetzt der große Frost vorbei. Auf Frostfrei würde ich das Haus schon halten, um Schäden am Haus zu vermeiden.
     
  11. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Hi Goliath,

    solange wie die Mieter noch darin hausen, hast Du denen auch die komplette Versorgung zu liefern, wenn Du nicht eine Einstweilige Verfügung bekommen willst, die Dich dann mit einem Ordnungsgeld von bis zu 250t€ bedroht.
    Das EVU hat damit garnichts zu tun.
     
  12. #11 Goliath, 19.03.2013
    Goliath

    Goliath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Forstfrei halten ist klar. Das mache ich auch. Ansonsten läuft die Heizung nur noch auf minimal. Zwischen 30 und 45 Vorlauftemp.
     
  13. #12 Goliath, 19.03.2013
    Goliath

    Goliath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    No Risk No Removal

    Wie soll ich Versorgungen aufrechterhalten wenn kein Geld mehr da ist. Die stehen doch bei mir schon mit 4000 Euro in der Kreide. Durfte ich alles schon schön lecker für die vorstrecken. Wie in Gottes Namen soll ich jetzt noch eine 5 köpfige Familie versorgen???? Das geht nicht. Ich denke das ist ein Härtefall. So eine verantwortungslose Mieterin muss raus!!! Die Kinder müßten sofort in staatliche Obhut. Und die Olle müßte in die Sahara Sandkörner zählen. Noch besser in ein Arbeitslager.
    Soll sie doch mit einer Einstweilige Verfügung kommen. Und wenn da 1 Mio Euro drin steht. Wenn ich nix mehr habe und nix mehr kriege, dann ist bei mir nix zu holen.

    Und warum hat das EVU nix damit zu tun??? Wenn ich die Ölheizung abschaffen will und sattdessen alles mit Elektro beheizen will?!?l Ist doch meine Entscheidung wie ich ein Haus beiheizen möchte. Völlig unabhängig davon, ob die E-Heizungen fest montiert sind oder einfach nur hingestellt worden sind.

    Und hier alles rechtlich durchsetzen ist ein lange Zeit. Und vor allen Dingen viel Geld.
    Und Recht kriegst du auch nur wenn du Geld hast. Das ist hier kein Rechtsstaat. Das ist ein kapitalistischer Rechtsstaat. Ohne Geld keine Rechte.

    Wäre ich in mein Leben doch nie arbeiten gegangen. Einfach nur Blagen in die Welt setzen und dann alles schön von Vatter Staat bezahlen lassen. Dann hätte ich vielleicht weniger Geldsorgen oder müßte mir weniger Gedanken darüber machen. Anwälte und Prozesskosten werden dann ja auch schön bezahlt. Dann könnte ich mir auch schön die Eier kraulen und jede Formel 1 Sendungen live und in voller länger angucken. Ach ja, und GEZ wäre ja dann auch noch gratis.
     
  14. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.834
    Zustimmungen:
    132
    Auch wenn es gegen den Mainstream ist: Versorgungsunterbrechung ist keineswegs aussichtslos. Es gibt dazu eine Entscheidung des BGH (BGH, Urteil vom 6. Mai 2009 - XII ZR 137/07). Die Entscheidung ist allerdings zum Gewerberaummietrecht ergangen. Das bedeutet aber nun keineswegs, dass für Wohnraummietverhältnisse zwingend das Gegenteil gelten müsste. Die Begründung des BGH lässt sich auf einen einfachen Punkt bringen. Mit dem Ende des Mietverhältnisses nach einer wirksamen Kündigung ist sind auch alle Verpflichtungen des Vermieters aus dem Mietverhältnis beendet. Diese Feststellung hängt nicht von der Art des Mietverhältnisses ab. Im übrigen argumentiert der BGH ausschließlich mit Besitzrecht. Ich will hier nicht unterschlagen, dass es eine Andeutung, im Wohnraummietrecht könnte aus § 242 BGB eine Verpflichtung des Vermieters zur Versorgung bestehen. Gleichzeitig schränkt der BGH aber auch ein, dass diese Verpflichtung nur bestehen kann, wenn durch die Fortsetzung der Versorgung der Schaden des Vermieters nicht weiter vergrößert wird, mithin der Ex-Mieter also zumindest die laufenden Kosten bezahlt.
    Der Fall ist nicht ohne Risiko, aber auch nicht aussichtslos. Man muss allerdings den Arsch in der Hose haben um es durchzuziehen.


    Der mit einer einstweiligen Verfügung festgesetzte Betrag ist nun keineswegs eine Strafe für zurückliegende Handlungen, sondern eine Androhung für zukünftige Missachtungen der Verfügung. Jegliche Zahlung lässt sich also leicht durch Wiederherstellung der Versorgung vermeiden. Das Risiko beschränkt sich also auf die Verfahrenskosten, wobei auch noch gegen ausstehendende und vermutlich ohnehin uneinbringliche Mieten aufzurechnen wäre.

    Im übrigen gibt es ein Mittel, den Erlass einer einstweiligen Verfügung ohne Anhörung des Vermieters zu verhindern. In einer Schutzschrift kann - vor der Versorgungsunterbrechung - die eigene Position dargestellt werden. Das Gericht kann eine einstweilige Verfügung dann erst nach einer mündlichen Verhandlung erlassen. Das bringt schon mal einige weiter Tage kalte Wohnung.

    Alles in allem denke ich, dass das zweifellos bestehende Risiko durchaus überschaubar ist.
     
Thema: Elektroheizung wegen defekter Heizanlage
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vermieter will nur noch elektroheizung rechtens

    ,
  2. zimmer ohne heizung vermieter stellt elektroheizung zur verfügung

    ,
  3. darf vermieter elektroheizung

    ,
  4. gasheizung funktioniert nicht vermieter stellt elektroheizung zur verfügung ,
  5. vermieter heizkostwn,
  6. mietwohnung gasheizung kaputt elektroheizung,
  7. wer übernimmt heizkostennachzahlung elektroheizung aufgrund defekter gasheizung,
  8. höhere stromkosten wegen kaputter heizung auf mieter umlegen
Die Seite wird geladen...

Elektroheizung wegen defekter Heizanlage - Ähnliche Themen

  1. Wer zahlt die Kosten für defekten FI Schalter

    Wer zahlt die Kosten für defekten FI Schalter: Hallo, Ich hätte vom 28.09 bis 02.10.19 keinen Strom im Wohnzimmer. Seit dem Donnertsg davor flog mir 4 mal der FI Schalter immer wieder raus....
  2. Frage wegen erledigtem Schufa Eintrag

    Frage wegen erledigtem Schufa Eintrag: Hallo, habe mir leider 2017 einen Schufa Eintrag eingehandelt aufgrund gekündigtem Handy Vertrag, den ich dieses Jahr jedoch vollständig getilgt...
  3. Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch

    Kündigung wegen Eigenbedarfs Zweifamilienhaus Widerspruch: Hallo Mein Mann hat eine Zweifamilienhaus. in der oberen Wohnung leben wir, die untere ist Vermietet. Der Mieter wohnt da schon seit 9 Jahre. Er...
  4. Wann verjähren Ansprüche wegen eines behobenen Mangels?

    Wann verjähren Ansprüche wegen eines behobenen Mangels?: Der Titel ist eigentlich schon die ganze Frage. Anfang Juni 2018 ist die Gasversorgung ausgefallen - und ja, es hat damals tatsächlich knapp 3...
  5. Fragen wegen der Steuer

    Fragen wegen der Steuer: Hallo und guten Tag, ich hoffe ihr könnt mir da helfen, ich habe aktiv gesucht um mir meine Fragen selbst zu beantworten. Entweder bin ich im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden