Energie sparen

Dieses Thema im Forum "Themen aus unserem Portal" wurde erstellt von Majora, 12.05.2011.

  1. Majora

    Majora Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Energiesparen leicht gemacht Die Weiterentwicklungen auf dem Technikmarkt bringen immer neue Geräte mit besseren Leistungen hervor. Jeder Haushalt hat unzählige Geräte, die das alltägliche Leben vereinfachen sollen. Kaffeemaschine, Waschmaschine, Fernseher, Computer und Telefon sind in der schnelllebigen Zeit nicht mehr wegzudenken, doch sie verbrauchen auch viel Energie. Der Energieverbrauch ist in den letzten Jahren enorm angestiegen, so dass nach Auswegen gesucht wurde, um Energie einzusparen.
    Seit einiger Zeit schon sind Energiesparlampen im Einsatz. Mit anfänglichen Schwierigkeiten konnte sich die Energiesparlampe gegen die gewöhnliche Glühbirne durchsetzen. Seit September 2009 dürfen nun nur noch Lagerbestände von Glühbirnen verkauft werden und Energiesparlampen treten ihren Siegeszug in die Haushalte an. Ein großer Vorteil der Energiesparlampen im Gegensatz zu normalen Glühbirnen ist die enorme Energieeinsparung von bis zu 80 Prozent. Glühbirnen verbreiten mehr Wärme als Licht und verbrauchen daher für die selbe Helligkeit wie eine Energiesparlampe deutlich mehr Energie. Trotz, dass die Energiesparlampe teurer im Einkauf ist als eine normale Glühbirne, ist sie dennoch sparsamer durch die Energieersparnis und ihre enorme Langlebigkeit, die bis zu 8 Mal höher ist als die von Glühbirnen. Nachteilig an Energiesparlampen ist jedoch der Quecksilberanteil. Daher gehören sie nicht in den gewöhnlichen Hausmüll, sondern auf den Wertstoffhof, um fachgerecht entsorgt zu werden.
    Eine weitere Möglichkeit zur Glühbirne oder Energiesparlampe sind LEDs. Die kleinen meist mit halb rundem Kopf versehenen Leuchtkörper strahlen keine Wärme ab und verwenden die gesamte Energie ausschließlich für die Helligkeit. Mittlerweile sind die light emitting diodes, wie sie ausgeschrieben heißen, in verschiedenen Farben erhältlich und überzeugen mit ihrer enormen Langlebigkeit von bis zu 50.000 Betriebsstunden. An immer mehr Einsatzorten finden die LEDs ihren Wirkungskreis. In Autos, Lampen und Lichtwerbungsanzeigen über beispielsweise Geschäften zeigen sie ihr Können. Beim www.lampenheini.de[​IMG]
    können sie gleich bestellt werden. Im Haushalt wird wegen der Vielzahl an Haushaltsgeräten sehr viel Energie verbraucht. Fernseher, Computer, Waschmaschine, Kühlschrank und andere technische Geräte treiben die Stromkosten in die Höhe. Mit einfachen Tricks kann viel Geld und Energie gespart werden. Fernseher besitzen zwar eine Standby-Funktion, damit das Bild nicht den gesamten Tag flimmert, jedoch ist diese Funktion ein heimlicher Stromfresser. Eine einfache Möglichkeit besteht darin, Fernseher, DVD-Player und andere nicht ständig genutzte Geräte an Steckdosen mit Kippschalter anzuschließen, der mit einem Mal allen angeschlossenen Geräten die Stromzufuhr verweigert.
    In modernen Computern ist eine Energiesparfunktion eingebaut, die jedoch erst aktiviert werden muss. Wurde sie aktiviert, werden nur die gerade benutzten Systeme mit ausreichend Energie versorgt.
    Alte Kühlschränke und Waschmaschinen verbrauchen viel Energie. Da die Technik immer weiter entwickelt wird, sind Kühlschränke und Waschmaschinen sowie andere Haushaltsgeräte mittlerweile in Energieeffizientklassen eingeteilt. Sie stellen eine Bewertungsskala für die EU dar, wodurch besonders sparsame Geräte gefördert werden. Die derzeit höchste Einstufung lautet A+ und A++, sowie A20%, A40% und A60%. Geräte mit dieser Auszeichnung sind besonders energiesparsam.
    Die Heizung[​IMG] ist eine der größten Energieverbraucher im Haushalt. Durch regelmäßige Wartung und Erneuerung kann jedoch gespart werden. Auch regelmäßiges Lüften in den Räumen führt dazu, Energie zu sparen und abgestandene Luft gegen frische Luft zu ersetzen. Um nicht aus dem Fenster zu heizen, sollten alte Fenster und Türen ausgetauscht oder nachgebessert werden. Undichte Stellen führen zu höherem Energieverbrauch und kosten bares Geld.
    Eine entsprechende Wärmedämmung am eigenen Haus trägt ebenfalls zur Energiesparsamkeit bei. Besonders bei älteren Häusern sollte die Wärmedämmung erneuert werden, um die Wärme im Haus zu halten. Auf diese Weise wird weniger Heizenergie benötigt, wodurch auch die Kosten geringer gehalten werden können.
    Der heutige Strommarkt hat keine Monopolstellung mehr. Zahlreiche Stromanbieter sind auf dem Markt etabliert und bieten gleiche Leistungen zu unterschiedlichen Preisen. Ein Vergleich der verschiedenen Stromanbieter kann zeigen, dass sich ein Wechsel lohnt. Motto: Stromtarife vergleichen und sparen!
    [​IMG]
    Zudem werden neben der herkömmlichen Energiegewinnung durch Kernkraft auch Wind-, Sonnen- und Wasserenergie angeboten. Dadurch kann nicht nur Geld gespart, sondern auch noch die Umwelt geschont werden. Positiv fällt da der Anbieter Pfalzstrom auf, der mit seiner Marke 123ökostrom[​IMG] Zeichen setzt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Energie sparen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. forum mein technikmarkt

    ,
  2. darf der vermieter stromheizungen einbauen die die stromkosten in die höhe treiben.

    ,
  3. site:vermieter-forum.com stom sparen

    ,
  4. andere Techniken um Energie zu sparen,
  5. sparsame verwendung von heizenergie durch vermieter
Die Seite wird geladen...

Energie sparen - Ähnliche Themen

  1. Sparen/Altersvorsorge - Sonstige Investments?

    Sparen/Altersvorsorge - Sonstige Investments?: Guten Morgen allerseits, je nachdem ob Ihr Wohneigentum als Altersvorsorge/Investment anseht, worin investiert Ihr noch so? Ich spiele grade mit...
  2. Steuern sparen!!??

    Steuern sparen!!??: Hallo zusammen, auf Amazon hab ich ein WISO Steuerprogramm gefunden, extra für Vermieter. Wer von euch nutzt sowas?
  3. Energie-Bedarfsausweis offline vs. online

    Energie-Bedarfsausweis offline vs. online: Ich habe versucht online einen Energiebedarfsausweis (unter engiwo.de) zu erstellen. Im Endergebnis hatte das unrenovierte Fertighaus von 1963...
  4. Kann man mit einer vermieteten Immobilie/Mietwohnhaus wirklich Steuern sparen?

    Kann man mit einer vermieteten Immobilie/Mietwohnhaus wirklich Steuern sparen?: Welchen Vorteil hat man als privater Investor, wenn man sich für 300.000 - 400.000 € eine Immobilie mit Mietwohnungen (ohne Gewerbe) kauft? Kann...
  5. Immobilie kauf um steuern zu sparen??

    Immobilie kauf um steuern zu sparen??: auch wenn die Frage schon mal ein paar mal aufgetragen wurde. Lohnt es sich noch um steuern zu sparen?? Durch die Einnahmen, die man durch die...