Energieausweis im Internet ?

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von sully, 10.05.2016.

  1. sully

    sully Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    woher bekommt man einen gültigen energieausweis für ein mehrfamilienhaus mit 4 wohnungen ?

    im internet habe ich gesehen ,dass man für 50 € einen verbrauchs- und bedarfsausweis bekommen kann ?
    ist das legal ?

    wie habt ihr euren erstellt , welche erfahrungen habt ihr ?

    danke
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    314
    Ich brauchte noch keinen. Habe bisher immer ohne vermietet.

    Schau mal hier im Forum, da gibt es etliche Threads, wo Anbieter vorgeschlagen werden.
     
  4. #3 anitari, 10.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Wenn renommierte Immobilienportale wie z. B. immobilienscout das anbieten kann das nicht illegal sein.

    Der Bedarfsausweis kann übrigens mehrere 100 € kosten.

    Ich habe meinen Verbrauchsausweis online erstellen lassen, meiner Pflicht genüge getan und gut ist.

    Halten tu ich persönlich nicht viel davon, darum nenne ich das Ding auch Schwindelausweis.:15:
     
  5. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Sully,

    Ich kenn die aktuellen Preise nicht, hab meinen Verbrauchsausweis aber auch von einem Anbieter im Internet. Der lag meine ich bei 35 Euro. Der Bedarfsausweis ist meist um einiges teurer, da dieser schwieriger zu erstellen ist. Grundsätzlich ist das aber auch bei den meisten Anbietern möglich. Du musst "nur" die erforderlichen Daten liefern. Schau dir am besten mal die entsprechenden Fragebögen an.

    VG Syker
     
  6. #5 Nanne, 10.05.2016
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2016
    Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    732
    Ich habe meinen Energie-Verbrauchsausweis vor 6 Jahren erstellen lassen. Nach Info von zuständiger
    Stelle ist ab 2016 nur noch der Bedarfsausweis gültig.Diesen Ausweis kannst Du u.a.auch von einem Ernergieberater erhalten.
    Mit € 50,00 bist Du da allergings nicht dabei. Aanitari's Angaben sind da schon realistischer.
     
  7. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    732
    Ich denke dieser Energieausweis ist Pflicht. Zudem ist es auch Pflicht,lt.Mitarbeiter der Zeitung, bei jedem Vermietungs-Inserat die Energie-Bedarfs-Nr. anzugeben. Mein letztes Vermietungsinserat wurde ohne diese Bedarfs-Nr. nicht angenommen.. Gibt es hier möglicherweise Ausnahmen?
     
  8. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Diese Aussage halte ich für falsch
     
  9. #8 anitari, 10.05.2016
    anitari

    anitari Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    1.320
    Zustimmungen:
    426
    Ort:
    Glienicke ohne Agentenbrücke
    Jau, meine Tageszeitung. Da hat noch keiner nach dem Ding gefragt. Und auch bei Onlineinseraten lasse ich das Feld immer frei.

    Ich lege den Ausweis bei Besichtigung gut sichtbar aus, fertig.

    Die meisten Interessenten, so 99,99 %, interessiert das Ding übrigens nicht die Bohne.
     
    Berny gefällt das.
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    732
    Wäre mir mehr als recht. Für mich wären es nur weitere Kosten einen Bedarfsausweis erstellen zu lassen.
     
  11. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    732
    Bei mir genau so. Ich halte die ganze Prozedur für Geschäftemacherei. Mit solchen, und anderen Nickeligkeiten, hält man den Vermieter - und damit die Wirtschaft- auf Trab.
     
  12. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Hallo Nanne,

    Ob 2016 noch Verbrauchsausweise ausgestellt werden dürfen weiss ich nicht.
    Deine Aussage ist aber so formuliert, das mein Verbrauchsausweis von 2014 mit angegebener Gültigkeit bis 2024 ungültig wäre. - das halte ich für falsch.
     
    dots gefällt das.
  13. #12 immobiliensammler, 10.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    bei Nürnberg
    Mal Interessehalber: Wer ist denn die zuständige Stelle, die Dir die Info gegeben hat, es wäre ab 2016 nur noch der BEDARFSAUSWEIS gültig? Diese pauschale Aussage ist absolut falsch, würde mich mal interessieren, wer so was in die Welt setzt!

    Im übrigen halte ich es wie Akkarin, ich sehe das als absolut unnütz an, komme dem nach, indem ich für rund 30 Euro einen Verbrauchsausweis erstellen lassen - bei den Objekten, bei denen der Bedarfsausweis nicht vorgeschrieben ist - und habe für 10 Jahre meine Ruhe.
     
  14. #13 Soontir, 10.05.2016
    Soontir

    Soontir Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Heidelberg
    Wie sagt man so schön, ein Blick ins Gesetz schafft Klarheit.

    § 17
    Grundsätze des Energieausweises
    (1) Der Aussteller hat Energieausweise nach § 16 auf der Grundlage des berechneten Energiebedarfs
    (Energiebedarfsausweis) oder des erfassten Energieverbrauchs (Energieverbrauchsausweis) nach Maßgabe der
    Absätze 2 bis 6 sowie der §§ 18 und 19 auszustellen. Es ist zulässig, sowohl den Energiebedarf als auch den
    Energieverbrauch anzugeben.
    (2) Energieausweise dürfen in den Fällen des § 16 Abs. 1 nur auf der Grundlage des Energiebedarfs ausgestellt
    werden. In den Fällen des § 16 Abs. 2 sind ab dem 1. Oktober 2008 Energieausweise für Wohngebäude, die
    weniger als fünf Wohnungen haben und für die der Bauantrag vor dem 1. November 1977 gestellt worden ist, auf
    der Grundlage des Energiebedarfs auszustellen. Satz 2 gilt nicht, wenn das Wohngebäude
    1.
    schon bei der Baufertigstellung das Anforderungsniveau der Wärmeschutzverordnung vom 11. August 1977
    (BGBl. I S. 1554) eingehalten hat oder
    2.
    durch spätere Änderungen mindestens auf das in Nummer 1 bezeichnete Anforderungsniveau gebracht
    worden ist.
    Bei der Ermittlung der energetischen Eigenschaften des Wohngebäudes nach Satz 3 können die Bestimmungen
    über die vereinfachte Datenerhebung nach § 9 Abs. 2 Satz 2 und die Datenbereitstellung durch den Eigentümer
    nach Absatz 5 angewendet werden.
     
  15. #14 immobiliensammler, 10.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    bei Nürnberg
    Hallo Soontir,

    Du bist mir zuvorgekommen. Mich hätte vorher noch die Antwort von Nanne interessiert, welche "zuständige Stelle" ihr gesagt habe, es sei ab 2016 nur noch der Bedarfsausweis zulässig.

    Für mich ist der Check auch ganz einfach - von Ausnahmen wie Denkmalschutz etc. mal abgesehen: Haus Baujahr nach 1.11.77 oder Haus mit mehr als 4 WE = nur Verbrauchsausweis, spart Geld!
     
  16. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    732
    Diese Info war speziell für meinen Verbrauchsausweis. Info von H&G : u. a... den zehn Jahre gültigen Verbrauchsausweis ausstellen lassen". d.h. ich sollte 2016 einen Bedarfsausweis erstellen lassen.

    Noch eine Info aus 2008.
    "Der Bedarfsausweis darf nur von qualifizierten Fachkräften ausgestellt werden, z.B. von Architekten, Ingenieuren oder geschulten Energieberatern.

    Zu finden im Internet unter: verbraucherzentrale-energieberatung.de.
    oder unter: dena-energieausweis.de. Dort gibt es auch weitergehende Informationen zur neuen Regelung und zu Möglichkeiten.
     
  17. #16 immobiliensammler, 10.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    bei Nürnberg
    Dann unterlasse doch bitte einfach die bei Dir ja üblichen Verallgemeinerungen. User, die Dich noch nicht kennen nehmen sonst Dein Gewäsch für bare Münze und verlassen sich darauf. Dein Post #5 hätte also wohl lauten müssen:

    "Nach Info von zuständiger Stelle (H&G) ist ab 2016 FÜR MEINE IMMOBILIE nur noch der Bedarfsausweis gültig"

    Man muss es Dir anscheinend bei jeden Deiner Posts ala "in meinem Fall ist das so, also gilt das generell" wieder schreiben, vielleicht kapierst Du es ja irgendwann!
     
    Jobo45, Syker, anitari und einer weiteren Person gefällt das.
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    732
    Mit der Gültigkeit von 10 Jahren lese ich ja auch nur, und das bei Minol, Mieterlexikon und H&G.

    Mit Deine wohlwollenden Hilfe ganz bestimmt.
     
  19. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.328
    Zustimmungen:
    732
    Dein "Gewäsch" ist nicht mehr als ein rüpelhaftes Benehmen. und Freude auf ein paar Punkte, wenn es gegen mich geht. Schon armselig.
     
  20. #19 immobiliensammler, 10.05.2016
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    1.155
    Zustimmungen:
    586
    Ort:
    bei Nürnberg
    Sorry, aber wir haben jetzt gefühlt den 10ten bis 20ten Fall: Ich habe recht, bei mir ist das so, also gilt das für alle!

    Das die Aussage "ab 2016 nur Verbrauchsausweis" wieder mal Schwachsinn war hast inzwischen ja selbst Du eingesehen - warum behauptest Du dann so etwas hier im Post???

    Irgendwann sollte es jeder mal kapiert haben, wenn ich so durchs Forum blättere haben Dich gefühlt 20 User darauf hingewiesen (in den verschiedenen Posts) aber jedesmal das gleiche Theater:

    Ich weiß das, das ist so, für nicht abgeführte Sozialabgaben gehe ich zum Sozialamt, die zuständige Stelle hat mir gesagt, ab 2016 ist der Verbrauchsausweis verpflichtend, soll ich noch weiter kramen, ich finde noch mehrere solche Posts, hör halt einfach mit den ewigen Verallgemeinerungen - die dann regelmäßig als falsch identifiziert werden - auf!
     
  21. Syker

    Syker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2011
    Beiträge:
    2.814
    Zustimmungen:
    347
    Ort:
    28857 Syke
    Aaahhhhh jjaaaaaaa ....
    Und wer stellt den Verbrauchsausweis aus?
    Das nur qualifizierte "Leute" die Ausweise ausstellen dürfen bedeutet aber nicht, das man das nicht im Internet beauftragen darf ...

    VG Syker
     
    immobiliensammler gefällt das.
Thema:

Energieausweis im Internet ?

Die Seite wird geladen...

Energieausweis im Internet ? - Ähnliche Themen

  1. Kabelanschluss, Sat, Internet und Telefon.

    Kabelanschluss, Sat, Internet und Telefon.: Hallo zusammen. Ich bin gerade dabei ein Einfam.Haus zu renovieren. Hierbei stellt sich auch die Frage nach der Versorgung mit TV Internet und...
  2. Energieausweis für Fachwerkhaus

    Energieausweis für Fachwerkhaus: Hallo, ich würde mich sehr über Hinweise und Einschätzungen eurerseits freuen! Es geht um folgendes: Meine Freundin hat ein altes Fachwekhaus...
  3. [Energieausweis] Abgrenzung Wohngebäude/Nichtwohngebäude § 2 Nr. 1 EnEV?

    [Energieausweis] Abgrenzung Wohngebäude/Nichtwohngebäude § 2 Nr. 1 EnEV?: Ich möchte ein altes, stark sanierungsbedüftiges Haus von ca. 1925 verkaufen. Es steht seit Jahren überwiegend leer. Nur ein kleiner Teil der...
  4. BREKO : Schnelles Internet bis 2020

    BREKO : Schnelles Internet bis 2020: Siehe hier: http://www.onlinekosten.de/news/artikel/62498/0/BREKO-Breitbandstudie-2015-Standard-Upload-steigt-bis-2020-auf-ueber-100-Mbits...