Energieausweis ... mal wieder

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von Bürokrat, 10.04.2014.

  1. #1 Bürokrat, 10.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum,

    meine etwas konfuse Haltung zur Verwaltung meiner Immos ist ja bereits bekannt.

    Nun habe ich mit Erschrecken im neuesten Metrona Schreiben gelesen dass ab 01.05. die Energieausweise dem Mieter auch ohne dessen Nachfrage vorgelegt werden müssen und ab diesem datum eine verschärfte Einordnung stattfindet. Kurz: Es wird Zeit die Objekte für die ich bisher keinen Ausweis erstellen ließ mit einem solchen zu versorgen. Leider scheine ich nur Bedarfsausweise zu benötigen (lauter kleinere Altbauten), die doch recht teuer sind.
    Entsprechend an euch die Frage: Ihr habt doch sicher schon erfahrungen gemacht wos am billigsten ist?? Vielleicht könntet ihr mir hier einen tipp geben.
    Des weiteren noch eine Frage:
    Anscheinend hängt die Entscheidung ob ein Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis benötigt wird auch von mauerdicke und Isolierung des Dachs sowie Fensterverglasung ab. Ist dies korrekt und ab wann benötigt man hier nur einen Verbrauchsausweis?
    Z.b. je circa angaben
    Mauerwerk EG 80 cm Fenster Holz keine Dächdämmung
    Mauerwerk 60 cm Kunststoff Isolierfenster Dachdämmung (Sparrendämmung 10 cm)
    Mauerwerk 40-50 cm (müsste ich mal nachmessen) Kunststoff Isolierfenster Dachdämmung 10 cm.
    Mauerwerk 30 cm Holzfenster keine Dachdämmung.
    Ist dieser Rechner unter http://www.energieausweis-vorschau.de/energieausweis/verbrauchspass-moeglich.html vertrauenswürdig?

    Ist der bedarfsbasierte Energieausweis gleich dem Bedarfsausweis?

    Ich weiß, ich weiß, Fragen über Fragen zu Themen mit denen ihr euch bereits vor Jahren beschäftigt und diese abgeschlossen habt...
    Mea culpa, mea maxima culpa...:155:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sara, 10.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    wenn du noch den kostengünstigen Energieausweis mit der alten Einstufung machen lassen willst musst du dich wirklich sputen, bis Ende April noch möglich. Auch dieser ist dann 10 Jahre gültig. (Allerdings nicht mehr für alle Häuser machbar).
    Beim neuen Energieausweis werden die Angaben noch um Energieeffizienzklassen erweitert.

    Ihr habt doch sicher schon erfahrungen gemacht wos am billigsten ist??

    Ich habe die Verbrauchsbasierten Energieausweise
    a) im Mietshaus von Brunata machen lassen, und
    b) für Einfamilienhäuser über Haus u. Grund. hat jeweils ~ 50 € gekostet soviel ich mich erinnere.

    Zumindest sieht es so, nach den von dir angegebenen Link, aus. Danach könntest du bei den hohen Mauerdicken den Verbrauchsausweis noch machen lassen. Du musst da allerdings den Energieverbrauch ( lt. Öl bzw. m3 Gas) dir von den Mietern für die letzten 3 Jahren geben lassen.

    Ja.

    Ansonsten in den sauren Apfel beißen...
     
  4. #3 Bürokrat, 10.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sara, danke schon mal für die Antwort,

    ich denke dass man die Ausweise online machen kann da sollte das bis dahin noch möglich sein.
    Bei Metrona will ichs nicht unbedingt machen weil teurer (z.b. ist der verbrauchsbasierte bei immoscout für 35 zu haben), v.a. aber weil ich denen sowieso schon genug in den rachen werfe...
    Mir gehts aber eher um den bedarfsausweis, denn ob 35 oder 50 ist freilich wurscht, ob 150 oder 500 nicht mehr, insbesondere da ich mehrere benötige...

    Bin gespannt was andere noch zu dem link meinen, würde mir wirklich gerne den Bedarfsausweis sparen. Der Öl bzw. Gas oder Fernwärmeverbrauch ist kein problem da ich eigentlich überall dort wo ich noch den Ausweis benötige zentralheizungen habe bzw. Gas/Öl/fernwärmeverbrauch von den Versorgern in Rechnung gestellt bekomme...
     
  5. #4 Bürokrat, 11.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    *wein* keiner lässt sich herab? War meine Frage so unverschämt?
     
  6. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    mit unverschämt hat das wohl nichts zu tun. Aber die genauen Bedingungen sind wohl nicht so präsent.

    In deinem Link, wenn man da eine Mauerdicke von 50cm angibt, bekommt man den Hinweis, dass der Verbrauchsabhängige Energiepass möglich ist.

    Auf der Seite oben gibt es eine Telefonnr. und da würde ich anrufen und nachfragen was genau für deine Objekte richtig ist. (besonders bezüglich der Mauerdicken)

    Wenn du dann für die meisten deiner Objekte, doch noch den Verbrauchsausweis machen lassen kannst, würde ich das auch schnell noch machen.

    In der neuen Haus u. Grund Mitgliederzeitung bei uns haben ist jetzt extra noch mal einen Hinweis mit dem Titel
    "Jetzt noch den günstigen Energieausweis sichern"

    Evtl. ist danach auch der Verbrauchsausweis teurer weil noch mehr Berechnungen einbezogen werden, die Erweiterung um Effizienzklassen, aber das ist mir nicht bekannt.
     
  7. #6 immodream, 11.04.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo Bürokrat,
    ich mußte im letzten Jahr leider zwölf Wohnungen neu vermieten.
    Kein Mensch hat je nach einem Energieausweis gefragt.
    Hab gerade heute wieder in meinem Haus die Einliegerwohnung vermietet.
    Der neue Mieter hat die Wohnung gesehen, hat sofort gesagt, das ist meine Wohnung und das war s.
    Er wollte eine Nacht darüber schlafen, hat aber vor wenigen Minuten angerufen und nochmals bestätigt , dass das "seine Wohnung " wäre.
    Er sagte wörtlich, bei einer Wohnung ist das wie bei einer schönen Frau, es muß einfach " klick machen ".
    Und da es bei ihm "klick " gemacht hat, wird der garantiert nicht nach einem Energiepass fragen.
    Was soll er auch damit. Aus dem Energiepass kann man doch nicht mal den Verbrauch ablesen, nicht einmal aus dem Verbrauchsabhängigen.
    Und kommt nicht nicht wieder mit dem Argument, das man ein Bußgeld zahlen müßte, wenn man keinen Energiepass.
    Man muß die oberste Geschoßdecke dämmen, die Abwasserleitungen überprüfen lassen, dreißig Jahre alte Heizungen austauschen, obwohl sie die niedrigsten Reparaturkosten aller Heizungen hat ,am Auto irgendwelche grüne Plaketten anbringen.
    Wen interessiert das ? Eigentlich keine S... .
    Grüße
    Immodream
     
  8. #7 Bürokrat, 11.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    @ sara: ich tendiere auch dazu einfach meine Objektdaten in den erwähnten Rechner einzugeben und dann verbrauchsausweise über die seite oder bei immoscout zu ordern. Mit der Mauerdicke fragt sich natürlich für welches Geschoss, im EG habe ich da bei den meisten Objekten kein Problem da fast alle meine Objekte vor 1900 gebaut sind, im 2 OG siehts natürlich anders aus. Aber wenn das nicht näher spezifiziert ist ists eben EG oder gar KG wenn die noch dicker ist...
    @immodream: Ich stimme dir absolut zu, mich hat auch noch nie jemand nach dem Ausweis gefragt, auch hat mich noch nie ein Mieter nach dem Stand der Legionellen in den Leitungen oder nach dem Vorhandensein eines WMZ gefragt. Meine Mieter terrorisieren mich eher wegen Schimmel, alten Thermostatköpfen oder weil sie mal wieder keine Miete bezahlt haben. Jedoch: Die Regulierwut nimmt zu und damit auch das Risiko bei einem Vorgehen dass diese ablehnt. Und solange ich jetzt noch einen für 10 jahre gültigen Ausweis für 35.- bekomme mache ich das lieber als in 2 Jahren im Fall der Fälle blöd dazustehen. Allerdings werde ich bei einem Haus das stabil an eine partei vermietet ist und vermutlich unter den bedarfsausweis fällt nichts unternehmen. Denn wenn die jetzigen ausziehen muss ich das Haus eh sanieren, da hats keinen Zweck sich jetzt einen teuren ausweis zu holen wenn dessen Einschätzung schlecht ist und ich nach der Sanierung (neue Fenster) eh einen neuen benötige... Aber ich verstehe deinen Unwillen, bei dem ganzen Regulierwahnsinn kommt man als Non-Professional gar nicht mehr hinterher und es ist sicherlich unstreitig dass der Mieter kostenmäßig durch diesen ganzen Wahnsinn nur verliert...

    Ah, eines noch: Kennt jemand eine Adresse wo der bedarsausweis für unter 189 zu haben ist?
     
  9. #8 Bürokrat, 18.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    So, der vorläufige Abschluss der Geschichte weil es vielleicht den einen oder andren auch noch betrifft: Da der Subunternehmer von Immoscout wo der Verbrauchsausweis 35.- gekostet hätte den alten nach EnEV 09 nicht mehr anbietet habe ich nun über Energiepass / Energieausweis mit Vorschau verbrauchsbasiert bestellt. Kostet allerdings 49.- aber immerhin, besser als sich mit Metrona rumzuärgern...

    Schauen wir mal ob die Ausweise ankommen. Positiv finde ich dass über rechnung gezahlt wird, nicht über vorkasse oder kreditkarte.

    Der neue soll 69.- kosten.

    Nach deren check-eaw ist quasi überall ein verbrauchsausweis möglich, jedenfalls nach der 2009er verordnung.

    Hoffe nun ist bis 2024 Ruhe...
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    Bedenke doch mal, was für den Bedarfsausweis alles erforderlich ist.... u.a. div. Berechnungen, Thermofotografie, ...
     
  11. #10 Bürokrat, 18.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Ok, muss ehrlich sagen, das wusste ich nicht. Bei der angesprochenen seite wird man aber nicht nach Aufnahmen gefragt. Hm, kommt dann der Photograph? Bei dem preis sollte man es meinen...
     
  12. #11 sara, 18.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Die Thermofotografie ist wohl nicht zwingend dafür vorgeschrieben, wird aber wohl gerne mit verkauft.

    Was mich nun allerdings sehr stutzig macht ist, dass einige online Anbieter Bedarfsausweis für 45 -49 Euro anbieten, wie ich jetzt erst gesehen habe.

    Also gibt es wohl auch da die Möglichkeit nur anhand von Gebäudeangaben den Bedarfsausweis preiswert zu bekommen.:16:

    Energiepass | Energieausweis | online bestellen | energiepass-Xpress.deSTARTSEITE

    KlimaschutzAgentur Landkreis Reutlingen - Information zum Bedarfsausweis

    Da aus dem Ausweis das Verfahren nach dem er gemacht wurde nicht hervorgeht, würde ich so einen günstigen mir bestellen, aber noch brauche ich keine neue.
     
  13. #12 Bürokrat, 18.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    look, look, hätte ich mir die hälfte der kosten sparen können... Naja, nächstes mal ist man schlauer...
     
  14. #13 immodream, 18.04.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo,
    ich bin der Meinung, diese ganze Energieausweissch. ist eigentlich Betrug am Mieter.
    Dies gilt vor allen Dingen für den verbrauchsabhängigen Energieausweis.
    Deswegen weigere ich mich bisher erfolgreich, diese Ausweise erstellen zu lassen und damit neue Mieter zu verar.... .
    Grüße
    immodream
     
  15. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    ... und "Betrug" am Vermieter: Meiner wurde zu einer Zeit erstellt, als eine argegesponserte bade- und bumms-freudige Studentin genau fünfmal soviel Warmwasser verbrauchte als durchschnittlich die anderen Mieter.
     
  16. #15 Bürokrat, 19.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Es ist Augenwischerei: Ein Altbau von mir liegt bei dem Energieausweis fast schon auf passivhausniveau. Warum? Großenteils Büros und WW über boiler...:p
    Man bedenke: Denkmalschutz und uralte Holzfenster!!!
     
  17. #16 immodream, 19.04.2014
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.207
    Zustimmungen:
    460
    Hallo,
    ich hätte bei einem Haus mit Gaszentralheizung, welches abrechnungstechnisch von der ISTA betreut wird, für 35 € einen verbrauchsabhängigen Energiepass erstellen lassen können.
    Damals wurden 2 Wohnungen umgebaut und standen lange leer und andere Mieter wohnten eigentlich bereits bei neuen Partnern.
    Verbräuche wie bei einem Passivhaus.
    Der Ärger ist doch vorprogrammiert, wenn die Nebenkostenvorauszahlung entsprechend dem Energieausweis vorgenommen wird.
    Grüße
    Immodream
     
  18. #17 sara, 20.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2014
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    ja, habe das aber auch erst an dem Tag durch Recherche gefunden.

    Ich halte auch nichts von den Energieausweisen und ihren Aussagen, doch leider ist es die Politik die uns das vorschreibt, die für mich unnötigen Ausweise ausstellen zu lassen.
    Im Grunde sind die Energieausweise egal ob Verbrauchs-oder Bedarfsausweis keine wirkliche Größe für den individuellen Verbrauch.
    Es kommt neben der Bausubstanz immer auch auf die Menschen darauf an die in diesen Häusern leben. Und wenn da welche wohnen die gerne immer 25° in den Räumen haben wollen, sehen die Abrechnungen dann auch anders aus.

    Ich muss sagen, dass in den vielen Jahren die ich das Mietshaus habe, die eingesetzte jährliche Energie (letzte 20 Jahre Gas, davor Öl) relativ gleichbleibend war. Je nach Winter Differenz max. ca.1000 m3 rauf und runter im 6 Fam. Haus.

    Somit ist für mich auch der Verbrauchsausweis genau so aussagefähig wie der Bedarfsausweis. (Allerdings nicht wenn da lange Leerstand dazwischen war und dieser dabei nicht berücksichtigt wurde)
     
  19. #18 Bürokrat, 25.04.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Energieausweise sind angekommen, ging ratz, fatz, ich bin zufrieden.
     
  20. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    das ist die Hauptsache, und nun hast auf jeden Fall 10 Jahre deine Ruhe bezüglich Energieausweise!
     
  21. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    338
    ... und sie waren latürnich wunschgemäss alle voll im grünen Bereich...
     
Thema:

Energieausweis ... mal wieder

Die Seite wird geladen...

Energieausweis ... mal wieder - Ähnliche Themen

  1. Möchte einfach mal eure Meinungen hören zum Thema

    Möchte einfach mal eure Meinungen hören zum Thema: Guten Morgen, mich beschäftigt nun seit 2 Tagen ein Vorfall von vorgestern Abend. Gegen 19.00 klingelt mein Telefon und ich kann zuerst einmal...
  2. Weil's grad mal wieder nervt...

    Weil's grad mal wieder nervt...: Muss es denn wirklich sein, dass in fast jedem Thread, in dem bestimmte Stammuser aufschlagen, sich gegenseitig angegiftet wird? Zugegeben,...
  3. Energieausweis im Internet ?

    Energieausweis im Internet ?: hallo, woher bekommt man einen gültigen energieausweis für ein mehrfamilienhaus mit 4 wohnungen ? im internet habe ich gesehen ,dass man für 50...
  4. Mal was neues Kinderkreide :-)

    Mal was neues Kinderkreide :-): Folgender Sachverhalt. Zwei aneiander gebaute Häuser mit je drei Parteien. Mir gehört seit letzter Woche das vordere und dem lieben Nachbarn das...
  5. Fristlos, das erste Mal

    Fristlos, das erste Mal: Moin und hallo, nach diversen Mietverhältnissen hier im Haus mit vielen Höhen und Tiefen bei den Auflösungen derselben ist nun eine fristlose...