Energieausweis

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Beluga, 02.09.2008.

  1. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Wer hat inzwischen Erfahrungen mit Energieausweisen ?

    1. Wo kann man günstigst Energieausweise bekommen ? Preise ?
    2. Wie ist bei gemischt genutzten Häusern,
    wo bekommen und wie Teuer die Ausweise ?


    :wink
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pragmatiker, 02.09.2008
    pragmatiker

    pragmatiker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2007
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    ich meine ab dem 1.9. müssten bedarfsorientierte ausweise genommen werden. wer bis jetzt noch keinen hat, muss also die teure variante nehmen. der verbrauchsorientierte ist schon für 15 euro im internet zu haben, einfach mal googeln.
     
  4. #3 Suzuki650, 02.09.2008
    Suzuki650

    Suzuki650 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Hi Beluga,

    Guck mal HIER

    Suzi
     
  5. #4 Eddy Edwards, 02.09.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Das ist so nicht ganz richtig.

    Generell besteht Wahlfreiheit mit folgender Ausnahme:
    • Wohngebäude mit bis zu vier Wohneinheiten für die der Bauantrag vor dem 01.11.1977 gestellt wurde und in der Zwischenzeit noch nicht mindestens auf den Stand der WSchV 1977 saniert wurde.
    • hierfür besteht die Wahlfreiheit nur noch bis Ende Sept. 2008. Danach ist der Bedarfsausweis zwingend vorgeschrieben.


    ERGÄNZUNG:
    Der von Suzuki650 genannte Link beinhaltet lediglich eine Übersicht für welche Gebäude der Ausweis vorgeschrieben ist. Es wird nicht auf die verschiedenen Arten des Energieausweises eingegangen. Wobei noch mal zu erwähnen ist, dass der Ausweis bei einer Immobilie in Eigennutzung generell nicht vorgeschrieben ist.
     
  6. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten.

    von Techem/Calcon wird für einen Energieausweis für gemischt genutzte Gebäude über €.420,- verlangt !!! Das nur für den Gewerbeteil, für Wohnteil extra €.49,-

    :shame
     
  7. #6 lostcontrol, 03.09.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    unser schorni will für den verbrauchsorientierten ausweis pro wohnung ca. 40 euro...
     
  8. #7 Eddy Edwards, 03.09.2008
    Eddy Edwards

    Eddy Edwards Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    3
    Der Preis dürfte für den Verbrauchsausweis im Rahmen liegen. Allerdings spiegelt auch dieser verbrauchsbasierte Energieausweis doch eigentlich für das gesamte Haus wider. Man erhält somit nicht für jede Wohnung einen!
     
  9. #8 Suzuki650, 03.09.2008
    Suzuki650

    Suzuki650 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Eben, und die DEKRA 50 €, und genau das bewegt sich im normalem Rahmen lt. Aussage der Verbraucherzentrale für Wohnraum.

    Ich habe selber hier im südlichsten NRW zertifizierte Ersteller angeschrieben und um Kostenvoranschläge gebeten (2FH, unterkellert, BJ ca. 63) für einen verbrauchsabhängigen Ausweis. Die Preise lagen durch die Bank bei 150 €.

    Über die Verbraucherzentrale bin ich dann auf die DEKRA gestoßen, die ja nun anerkannt ist bei uns, u.a. als TÜV-Ersatz.

    Suzi
     
  10. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    <a href="http://www1.belboon.de/tracking/000082323/19476.html" target="_blank">Ich hätte da auch noch was</a><img src="http://www1.belboon.de/tracking/000082323/19476.img" border="0" width="1" height="1">

    ist wohl auch im normalen Rahmen. Aber Schorni wäre natürlich klasse
    <a href="http://www.vermieter-forum.com/profile.php?userid=1171">Schorni? Du meinst wohl Heizi ;)</a>
     
  11. #10 lostcontrol, 04.09.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    doch klar - den verbrrauchsorientierten kriegste ja eben für einzelne wohnungen. den bedarfsorientierten kannste nur fürs ganze gebäude kriegen.
    und in dem haus, in dem ich grad für 2 wohnungen per gesetz energiepässe brauch, sind die wohnungen so unterschiedlich bezüglich energiekosten/heizung dass alles andere auch ziemlicher quatsch wäre - wie die durchschnittliche energieeffizienz des hauses liegt hilft dem wohnungsmieter absolut NIX.
    dass der verbrauchsorientierte energieausweis meiner meinung nach quatsch ist, hab ich an anderer stelle schon ausführlich begründet. per gesetz brauch ich halt einen, wg. nutzungswechsel.
    im mom (nutzerwechsel, gesetzliche vorgabe) hab ich dann mit dem energieausweis für die nächsten 10 jahre immerhin ruhe für die zwei wohnungen vor dem blödsinn.
    dass ich bisher auch schon den energieverbrauch der wohnungen gegenüber potentiellen mietern von vornherein offengelegt habe muss ich doch hoffentlich nicht erwähnen?

    nee capo, ausnahmsweis mal nicht.
    obwohl ich heizer in diesem forum für die uneingeschränkte kapazität in sachen heizkosten halte und das auch gelegentlich erwähne...

    aber ich hab in meiner energiepass-verzweiflung hier gepostet und auch gute antwort gekriegt, ich solle mal meinen schorni (kaminfeger) fragen.
    und: er konnte helfen.
    vielleicht könnte den job auch die firma T. erledigen.
    aber ehrlich gesagt ziehe ich es vor, wenn "unser" schorni das macht. mag sein das kostet dann pro wohnung 10 € mehr (40 statt 30 ois), aber nach meinen ganzen schlechten erfahrungen mag ich das einfach, wenn ich den energiepass von jemand ausgestellt kriege, der das haus seit jahren betreut und beurteilen kann.

    mal wieder was, wo mir dieses forum super geholfen hat :-)
     
  12. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    ...den verbrrauchsorientierten kriegste ja eben für einzelne wohnungen.

    Nee, wie Eddy schon geschrieben hat:
    Man erhält somit nicht für jede Wohnung einen!

    Ich habe schon einige Energie-Ausweise von Stadtwerke ca.€.40,- und Kalorimeta ca.€.30,-.
    > Für jedes Haus nur einen Verbrauchsabhängigen Ausweis. :tröst


    Jetzt hole ich nach Empfehlung von Suzuki noch einen bei Express-Ausweis.
    Das Ergebnis leigt leider noch nicht vor.

    Und einen Auftrag bei Techem/Calcon habe ich wegen Überteuerung rückgängig gemacht, der Auftrag geht nun an Dekra €.160,- für gemischt genutztes Anwesen.
    Bin gespannt was raus kommt. :wink
     
  13. #12 lostcontrol, 05.09.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    also ich schon.
    und ich glaub an das was ich in den händen halte, egal was du mir erzählst...
     
  14. #13 bienemaya, 05.09.2008
    bienemaya

    bienemaya Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2008
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    4
    Hallo, also wir nehmen auch die günstigere Variante, da wir nur ein Zweifamilienhaus sind. Bestellen tun wir den bei der Firma, die auch unsere Betriebskostenabrechnung macht. Da kostet er knapp 30 Euronen.
    Gruß
     
  15. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    ...also ich schon.
    und ich glaub an das was ich in den händen halte, egal was du mir erzählst...


    Vielleicht weil Du so beantragt hattest.
    Bei Etagenheizung könnte das für Mieter sinnvoller sein als ein Ausweis für das
    ganze Haus. :tröst
    Nun die Kosten zahlt der Vermieter. Und jeder Mieter hat ja anderes Heizverhalten.
     
  16. #15 lostcontrol, 06.09.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    klar hab ich das so beantragt, ist doch logisch!
    wir können auch ruhig die beiden wohnungen um die's in meinem fall aktuell ging als beispiel hernehmen:

    wohnung A: zweiter stock, ca. 55qm, darunter arztpraxis, darüber wohnung B.
    sprich: von oben und unten mitbeheizt, heizölverbrauch der öl-kachelofen-heizung mit eigenem tank jährlich ca. 330 liter (bei einer mieterin die's nicht übermässig heiss wollte, also normale ca. 20°C hatte und die heizung abgedreht hat wenn sie ausser haus war).

    wohnung B: dritter stock, ca. 45qm mit teilweise dachschrägen, darunter wohnung A, darüber isolierter spitzboden.
    sprich: von unten mitbeheizt, aber nicht von oben, nach oben bzw. teilweise seitlich aber dachfläche die entsprechend weniger gut isoliert, heizölverbrauch der öl-kachelofen-heizung mit eigenem tank jährlich ca. 380 liter (bei einer mieterin es lieber ein bisschen wärmer hat, also eher 22°C oder 23°C, und die viel von zuhause aus arbeitet also auch die heizung eher durchlaufen lässt).

    wie soll man bitte diese wohnungen in einem verbrauchsorientierten energiepass tatsächlich sinnvoll beurteilen?
    und betrachtet man jetzt auch noch die anderen wohnungen sowie die gewerbeflächen in diesem haus, dann gibt's noch viel mehr einzelvorteile bzw. -nachteile der wohnungen. z.b. dass die wohnungen nach süden in den übergangszeiten so einiges an wärme über die sonneneinstrahlung beziehen. oder dass eine andere wohnung einen balkon hat, der natürlich auch zur hälfte in die berechnung eingeht (weil er als wohnfläche gerechnet wird). oder dass die öl-kachelöfen in anderen wohnungen ältere modelle sind die lange nicht so effizient sind wie in wohnung A und B. oder dass es für die gewerbeflächen dann eben doch eine moderne zentralheizung gibt. oder dass gewerbefläche 1 über dem unbeheizten gewölbekeller liegt und gewerbefläche 2 (arztpraxis) einen sehr viel höheren wärmebedarf hat als der unbeheizte ausstellungsraum von gewerbefläche 1.

    für die gewerbeflächen brauche ich übrigens keinen energiepass.

    diese ganze geschichte mit den verbrauchsorientierten energiepässen ist nicht nur meiner meinung nach totaler schwachsinn. selbst wenn die wohnungen tatsächlich von der effizienz des gebäudes her alle gleich wären (was garnicht der fall sein kann - siehe z.b. dachwohnung) hängt einfach viel zu viel vom heizverhalten der bewohner ab. trotzdem brauche ich diese blöden pässe, obwohl da letztendlich nicht mehr drin steht als ich den mietern bisher auch schon ehrlich und offen gesagt haben, nämlich wohnfläche und heizölverbrauch. das wars. wie das warmwasser bereitet wird oder ob's irgendwo noch irgendwelche heizlüfter gibt oder ähnliches interessiert niemand (obwohl sich das bei der stromrechnung natürlich niederschlägt, ob da ein uralt-80-liter-wasserboiler drinhängt oder eine thermische solaranlage das warmwasser macht).
    ich halte mit meiner meinung diesbezüglich gegenüber den mietern auch nicht hinter den berg - sollen sie sich selbst überlegen was sie aus den infos machen, die der pass ihnen bereitstellt.
    ich füge mich derzeit ja auch nur teilweise dem gesetz, indem ich nur für die beiden wohnungen, in denen es aktuell nutzerwechsel gibt, tatsächlich einen pass anfertige. der hält dann immerhin mal 10 jahre. für die anderen wohnungen werde ich mich darum kümmern wenn's dann soweit ist. und wie ich aus sicheren quellen weiss (von jemandem der an dieser ganzen energiepass-geschichte von staats wegen mitarbeitet) wird sich da sowieso nochmal alles ändern. also warte ich ab.

    übrigens hat bisher nicht ein einziger interessent tatsächlich nach dem pass gefragt. und ich hab grad wirklich viele interessenten...
     
  17. Beluga

    Beluga Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Ist schon klar, dass ein Ausweis für jede Wohnung im Endeffekt korrekter ist.
    Aber wozu mehrfaches Geld ausgeben, wenn nicht mehr verlangt wird und diese Verbrauch-Ausweise sowieso absolute Schwachsinn sind.

    Außerdem nicht ohne Nebenwirkung:
    Die DG / EG Wohnung mit schlechteren Ausweis-Ergebnissen könnten
    schlechtere Chancen haben für die Vermietung/Verkauf.

    --- für die gewerbeflächen brauche ich übrigens keinen energiepass.
    Wieso ?
     
  18. #17 lostcontrol, 07.09.2008
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.625
    Zustimmungen:
    843
    lies einfach mal in der entsprechenden verordnung nach - da steht das drin.
     
Thema: Energieausweis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. express-pass.de erfahrungen

    ,
  2. öl kachelofenheizung

    ,
  3. energieausweis expresspass erfahrungen

    ,
  4. expresspass erfahrungen,
  5. express-pass.de,
  6. Öl-Kachelofenheizung,
  7. express-pass erfahrungen,
  8. erfahrungen mit energieausweis,
  9. heizverhalten arztpraxis,
  10. energiepass-xpress erfahrung,
  11. express energieausweis ,
  12. energieausweis express pass erfahrungen,
  13. energiepass-express,
  14. erfahrung mit energieausweis,
  15. energieausweis express pass,
  16. erfahrungen expresspass,
  17. erfahrung mit ernergiepass xpress,
  18. ölkachelofenheizung,
  19. energieausweis blödsinn,
  20. energieausweis von express pass,
  21. energieausweiss kennt jemand expresspass,
  22. express pass erfahrung,
  23. mieterhöhung kachelofenheizung,
  24. energiepass-express erfahrung,
  25. Erfahrung express pass
Die Seite wird geladen...

Energieausweis - Ähnliche Themen

  1. Energieausweis im Internet ?

    Energieausweis im Internet ?: hallo, woher bekommt man einen gültigen energieausweis für ein mehrfamilienhaus mit 4 wohnungen ? im internet habe ich gesehen ,dass man für 50...
  2. Energieausweis für Fachwerkhaus

    Energieausweis für Fachwerkhaus: Hallo, ich würde mich sehr über Hinweise und Einschätzungen eurerseits freuen! Es geht um folgendes: Meine Freundin hat ein altes Fachwekhaus...
  3. [Energieausweis] Abgrenzung Wohngebäude/Nichtwohngebäude § 2 Nr. 1 EnEV?

    [Energieausweis] Abgrenzung Wohngebäude/Nichtwohngebäude § 2 Nr. 1 EnEV?: Ich möchte ein altes, stark sanierungsbedüftiges Haus von ca. 1925 verkaufen. Es steht seit Jahren überwiegend leer. Nur ein kleiner Teil der...
  4. Energieausweis kostenlos erstellen?

    Energieausweis kostenlos erstellen?: Hi, kennt ihr eine Inernetseite wo man den Energieausweis kostenlos erstellen kann? Wäre euch dankbar :) LG