Enteigung

Dieses Thema im Forum "Was nicht passt - der Small-Talk" wurde erstellt von Gast 2, 10.10.2013.

  1. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Gestern habe ich im Fernsehen folgendes gesehen. Mietshaus wurde vom Eigentümer nicht instandgehalten, in der Tiefgarage jede Menge Müll. Schimmel in den Wohnungen der Sozialwohnungen. Mieter rannten zum Amt und beschwerten sich. Vermieter hat nicht reagiert. Dann wurde dem Vermieter das Haus einfach enteignet. In Bremen gibt es anscheinend ein Gesetz, dass einem das Eigentum enteignet werden kann, wenn man dies nicht instand hält. Ich finde so ein Gesetz schlimm, die Mieter vermüllen und machen laufend Schäden am Haus, dann wird der Eigentümer aufgefordert umgehend diese Schäden beseitigen. Fehlt einem hierfür das Geld oder man reagiert nicht, dann wird es enteignet. Dieses Gesetz wollen die auch in anderen Bundeländern noch einführen. Es wurde auch gebracht, dass Städte wie Bremen, keine eigene Sozialwohnungen mehr haben, fast keine Stadt hätte Wohnungen für Sozialschwache. So können die Städte gut an Häuser kommen, da werden die Eigentümer abgemahnt, und es können von Seiten der Stadt, auch Wohnungen als unvermietbar eingestuft werden. Somit haben die Städte die Eigentümer vollkommen in der Hand. Soviel zum Schutz des Eigentums. Es wird immer schlimmer für die deutschen Vermieter.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hulk Holger, 10.10.2013
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Und deine Frage?
     
  4. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    271
    Ort:
    Nordostoberfranken
    ...insbesondere zum Themenbereich "Mieterhöhung"? :109: :109: :109: :152: :152: :152:
     
  5. Gast2

    Gast2 Gast

    meine Frage, was meint Ihr dazu ? kann einem das Eigentum einfach so enteignet werden. Wo bleibt der Aufschrei der Bevölkerung ?
    Wie können Fremde bestimmen, was ich in meinem Eigentum machen lassen muss, damit es mir nicht enteignet wird.
    Ist es besser dann gar nicht zu vermieten, denn dann hat doch keine Behörde etwas im Eigentum zu suchen.
    Wie kann man in solch einer Gegend noch vermieten, wenn der Mieter das Amt ins Haus holt und dieses Amt bestimmt dann was man als Eigentümer zu machen hat sonst ist das Haus weg.
    Ist es besser in solch einer Gegend bei solchen Gesetzen nicht mehr zu vermieten ?
     
  6. Gast 2

    Gast 2 Gast

    Entschuldigung, bin im falschen Themenbereich gelandet.
    War traurig als ich im Fernsehen sah, wie Mieter zusammen mit Behörden dafür sorgen, dass einem das Eigentum enteignet werden kann, und wollte Eure Meinung dazu hören.
    Es ist damit zu rechnen, dass dies vielleicht überall eingeführt wird-
     
  7. #6 Aktionär, 10.10.2013
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Da kann man als VM doch gegensteuern und sein Eigentum in Ordnung halten.
    Und gegen Vermüllung durch die M kann der VM ebenfalls rechtzeitig tätig werden.
     
  8. #7 karibulady, 10.10.2013
    karibulady

    karibulady Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Müll in der Tiefgarage führt zur Enteignung??

    Hallo,

    irgendwie kann ich der Sache nicht folgen:

    Die Mieter haben den Müll in der Tiefgarage gestapelt? Dafür ist der Eigentümer enteignet worden? Zuvor wurde der Eigentümer abgemahnt? Wofür denn? Das er den Müll seiner Mieter nicht wegräumt? Was hat der Eigentümer mit dem Müll der Mieter zu tun? Wer hat sich denn ans Amt gewandt? Die Mieter, die Ihren Müll vorher in der Garage gestapelt haben.? Was war das denn für ein Beitrag? Gibt es den unter verpaßter Sendung?

    Gruß
     
  9. #8 Martens, 10.10.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Was meinst Du wohl, weshalb hier die Anfragen von Filmgesellschaften, die angeblich Mietern oder Eigentümern helfen wollen, regelmäßig gelöscht werden? Irgendwelche Geschichten aufbauschen, um Quote zu machen, ist deren einziges Interesse...

    Also: Fernsehen aus und gut.

    Christian Martens
     
  10. #9 Hulk Holger, 10.10.2013
    Hulk Holger

    Hulk Holger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Vor allem ist eine Enteignung immer möglich (natürlich mit entsprechender Entschädigung).
     
  11. #10 trinchen, 10.10.2013
    trinchen

    trinchen Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    ausserdem hat "Instandhaltung" nix mit Entmüllung zu tun.
    Eine Instandhaltung ist eine Maßnahme zur Erhaltung des Objektes.
     
  12. #11 Papabär, 10.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Nö ... zumindest selten bei IM-mobilien.

    Eigentum verpflichtet nunmal ... wenn ich mein vermülltes, verostetes Auto einfach am Straßenrand stehen lasse und kein Geld für Reparatur, Steuern & Versicherung habe, DANN ist es irgendwann weg.

    Und dabei werden durch das Auto i.d.R. noch nicht einmal Menschen (Mieter) in Mitleidenschaft gezogen ... beschwere Dich doch mal darüber.
     
  13. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Teilweise kann man Fernsehberichte sehen, in denen Szenarien gezeigt werden bei denen ganze Städte wegen Vermüllung enteignet werden, sollen irgendwelche Millionenstädte im Norden der Republik sein.
    Danke für den Tip habe gerade meine Häuser und Mietobjekte verkauft, damit ich nicht enteignet werde. Bin ich froh für den Tip. ;-)
     
  14. Gast 2

    Gast 2 Gast

    ich bin nicht vom Fernsehen, sondern habe die angedrohte Enteignungen erst jetzt durch das Fernsehen mitbekommen. Ich wollte anregen, sich Gedanken zu machen, was uns Vermietern noch alles passieren kann. Es ging natürlich nicht nur um Sperrmüll, sondern auch um die Rattenplage wergen Müll, der Mieter. Auch die Wohnungen waren durch die Mieter oder auch sonst wie, in schlechtem Zustand. Es gab im Haus sogar einen Hausmeister, der gegen die Vermüllung nicht mehr ankam. Klingel wurden herausgerissen, Briefkästen eingedrückt, Birnen aus den Lampen im Treppenhaus laufend entwendet usw. Dann gingen die Mieter zur Behörde. Da hat sich dann eine von diesen Herren zu dem Haus begeben und gesagt oohhh wie schaut es denn da aus, wenn der Eigentümer dies nicht sofort alles in Ordnung bringt, dann wird ihm dies enteignet.
    Es gibt tatsächlich in Bremen ein Gesetz, dass in einem solche Fall, einem das Eigentum enteignet werden darf, ich wusste dies bislang nicht.
    Da dies vielleicht einige nicht wissen, wollte ich kund tun, was uns Eigentümer alles so passieren kann.

    Dieses Gesetz will die Regierung auch in NRW einführen Ich hoffe nicht, dass dies überall eigeführt wird-

    Ganz liebe Grüße an Euch alle.
     
  15. #14 Gast 2, 11.10.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.10.2013
    Gast 2

    Gast 2 Gast

    Enteigungen

    ich habe nun im Internet gesucht unter Enteignungen und bin auf folgendes in der Zeitschrift die Welt gestoßen. Man sollte sehr aufpassen wo man eine Immobilie kauft. Möglichst nicht in einem Sanierungsgebiert, dort macht einen die Stadt Vorschriften, welche Instandhaltungsaufwendungen man zu machen hat. Ich hab mal ein Tel des Textes kopiert.

    [vollquote gelöscht]
     
  16. Gast 3

    Gast 3 Gast

    bitte entschuldigt ich habe diesen Bericht versehentlich 2 mal reingebracht. Erst dachte ich, dass es nicht drin ist und nun ist es doppelt drinnen. Leider kann ich es nicht rausnehmen.
    Wissen möchte ich dazu nichts. Nur kund tun, was einem so alles passieren kann.
     
  17. #16 immodream, 11.10.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    458
    Hallo,
    grundsätzlich sind Enteignungen oder auch rückwirkende Gesetzesänderungen nichts Neues.
    In einigen südlichen Bundesländern werden Hausbesitzer auch durch Satzungen der Städte gezwungen, Solaranlagen auf die Dächer zu bauen oder bei umfangreichen Arbeiten an den Aussenwänden eine Wärmedämmung anzubringen.
    Regelmäßig führt doch die Politik Enteignungen bei den Renten oder alten Fahrzeugen,
    die keine grünen Umweltplaketten bekommen, durch.
    Man kann im Leben nicht alles durchplanen .
    Grüße
    Immodream
     
  18. #17 Martens, 11.10.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    lieber Gast 2,

    das Urheberrecht untersagt es, Texte von anderen zu kopieren und hier einzustellen, sobald sie die Zitatlänge überschreiten. Ich habe daher den Text aus der Welt wieder gelöscht.

    Gäste können logischerweise keine Beiträge editieren, dafür muß man sich anmelden. Also habe ich auch das doppelpost gelöscht.

    Es wäre schön, wenn Deine Beiträge künftig nicht mehr Arbeit machen, als die der anderen Forianer auch.

    vielen Dank.
    Christian Martens
     
  19. #18 Martens, 11.10.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Die EnEV zwingt die Hauseigentümer zur nachträglichen Anbringung von Wärmedämmung, sobald mehr als 10% des Gebäudeabschnittes überarbeitet werden.

    Zu Renten kann ich nichts sagen, behaupte aber mal, daß da keine Enteignung stattgefunden hat.
    Über den Sinn bzw. besser Unsinn mit den "Feinstaub"plaketten können wir uns gerne unterhalten, vermutlich sind unsere Ansichten nicht sonderlich verschieden. Mein jüngstes Fahrzeug ist 26 Jahre alt...
    Nur: mit Enteignung hat das alles nichts zu tun, wenn ich mit meinem Vorkammerdiesel oder Benziner ohne Katalysator in irgendwelche "Zonen" nicht einfahren darf.

    Christian Martens
     
  20. #19 urban.overload, 11.10.2013
    urban.overload

    urban.overload Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Entsprechenden Beitrag, von dem hier die Rede ist, habe ich auch gesehen. Wie immer ist es eine Sache des Blickwinkels. Es handelte sich dabei um Häuserblöcke, die vor allem vom Vermieter bzw. Eigentümer (bekanntes Wohnungsunternehmen, das vor allem Gewinne erzielen möchte) heruntergewirtschaftet worden sind. Wenig Investitionen – maximaler Gewinn, der bei entsprechendem Klientel insbesondere vom Staat finanziert wird. Ich finde es richtig, dass es hier die Möglichkeit gibt einzuschreiten, wenn klar ist, dass Mieterinteressen allzu sehr in den Hintergrund rücken. Eigentum verpflichtet - der Meinung bin ich auch.
    Natürlich ist das Problem in gewisser Form auch hausgemacht, nachdem so viele kommunale Sozialwohnungen verkauft worden sind und entsprechender Wohnraum nur auf diesem Wege erhalten bleibt.
    Übrigens ist der Beitrag auch noch in der mediathek zu finden (ZDFzoom hieß die Sendung – falls das hier nicht unter unerlaubte Werbung fällt ;) )
     
  21. #20 Papabär, 11.10.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    So heißt nicht die Sendung, sondern die Reihe. Trotzdem Danke für den Hinweis ... hab´n bissel suchen müssen um die richtige Ausgabe zu finden - und dann nach 10min abgebrochen ... mir ist beinahe übel geworden. Da kommt der "Gutachter" in eine Schimmelwohnung - man sieht, das das Kinderbett direkt vor´m Fenster steht und das die Fensterbank vollgestellt ist ... aber is ja mit Sicherheit ´ne Wärmebrücke (ja ne, is klar).

    Von der Mieterin will ich mal garnicht reden ("ey jo ... isch bin in Fernseh´n")



    Das die Abschaltung des Senders 9live in der Sparte Debilitätsfernsehen ein Lücke hinterlassen hat, war ja klar ... aber dass nun schon die Öffentlich-rechtlichen versuchen, diese Lücke auszufüllen, schockiert mich dann doch.
     
Thema:

Enteigung