Entsorgung Müll vom Mieter ist ein graus.

Diskutiere Entsorgung Müll vom Mieter ist ein graus. im Müllentsorgung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Ich hatte Mietern mitgeteilt, dass sie bis ende diesen Monats einen Schuppen und den eingefallenen Pferdeschuppen entsorgen sollen. Der Schuppen...

  1. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.376
    Zustimmungen:
    337
    Ich hatte Mietern mitgeteilt, dass sie bis ende diesen Monats einen Schuppen und den eingefallenen Pferdeschuppen entsorgen sollen. Der Schuppen ist zusammen geschoben. Auf einer anderen Ecke des Grunstücks auf einen Haufen gelegt. Dazu etwas an Sperrmüll. Das Asbestdach liegt noch dort und es liegt noch eingrosser Steinhaufen und Reifen liegen an noch einer anderen Stelle. Ich bekam einen richtigen Schreck, als ich heute dort war. Zum anderen hat der Freund sie verlassen. Sie hat vor 2 Tagen in ihrer Garage alles kurz und klein gehauen. Hat 2 Glasscheiben/Fenster der Garage zerstört.

    Sie bekommt ALG 2 und wird den Müll sicherlich nicht als Frau entsorgen. Ich werde daher auf den Kosten sicherlich sitzen bleiben.:sauer016:

    Ich würde sie trotzdem anschreiben, auffordern den Müll bis zu Tag X zu entsorgen und Ihr androhen, dass sie für die Entsorgungskosten aufkommen muss.

    Wie würden Ihr vorgehen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GJH27

    GJH27 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    1.270
    Zustimmungen:
    414
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Haben die Mieter die beiden Schuppen denn selber gebaut bzw bauen lassen? Wenn die beiden Schuppen mitvermietet waren, würd ich die Entsorgung eindeutig als Aufgabe des Vermieters sehen, weil sie ja sein Eigentum sind...
     
  4. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.376
    Zustimmungen:
    337
    Das was abgerissen wurde ist Mietersache. Das war ein Schwarzbau und ich wollte die schäbigen Schuppen nicht auf meinem Grundstück haben. Jetzt liegt der Müll auf dem Grundstück verteilt. :unsicher016:

    Das Fenster ist mein Eigentum, was sie angemietet hat.
     
  5. #4 Brigitte Neumann, 09.01.2016
    Brigitte Neumann

    Brigitte Neumann Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.01.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde ihr eine einfache Möglichkeit vorschlagen, all ihren Müll loszuwerden. Da gibt es heute wirklich viele Möglichkeiten, die noch nicht einmal teuer sind. Als ich letztens meinen Dachboden ausgemistet habe, bin ich bei meiner Recherche auf Junkbusters gestoßen, habe angerufen und nur einen Tag später war alles, was ich ausgemistet hatte, entsorgt worden. Kann ich nur empfehlen!
     
  6. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    395
    Ort:
    Stuttgart
    Uhhhhh ob da wohl jemand einen Werblink platziert hat?
     
    Syker gefällt das.
  7. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.730
    Zustimmungen:
    822
    In den Gelben Seiten gibt es massig Firmen für Entrümpelung. Werbung ist hier nicht notwendig.
     
  8. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.376
    Zustimmungen:
    337
    Ich lasse doch keinen Müll 2,5 Jahre dort liegen.
     
  9. #8 Aktionär, 11.01.2016
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    NRW
    Das interessiert doch die Brigitte mit ihrer Werbung nicht. ;-)

    Aber rein aus Interesse: Wie bist du die Asbest-Teile losgeworden? War sicher nicht biillig diese zu entsorgen.
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.602
    Zustimmungen:
    1.564
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Das geht privat am einfachsten über die Annahmestelle des Landkreises. War deutlich billiger als gedacht, insbesondere bei Anlieferung von Kleinmengen (bis 40kg pauschal 2,70€, darüber nach Gewicht 90,50€/t, nach der gültigen Abfallgebührensatzung des Landkreises). Wichtig das Zeug wird nur verpackt angenommen! Zugeklebter Müllsack der dickeren Sorte z.B., Schutzmaske auf beim Arbeiten! Also guck einfach mal auf der Webseite deines Landkreises/deiner Stadt oder beim örtlichen Entsorger. Dachpappe und andere kohlenteerhaltige Produkte sind deutlich teurer in der Entsorgung. Asbest wird vor allem durch die hohen Arbeitsschutzauflagen und die Dokumentationspflichten bei gewerblicher Entsorgung so teuer.
     
  11. #10 Aktionär, 11.01.2016
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.220
    Zustimmungen:
    107
    Ort:
    NRW
    Danke für die Tipps, Duncan.
    Bin direkt fündig geworden bzw. hatte die richtige Anlaufstelle in der Leitung. Alles weniger aufwändig als befürchtet. Jetzt kann die geplante Maßnahme starten.
     
  12. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.376
    Zustimmungen:
    337
    Es gibt spezielle Eternitsäcke, wo man den ganzen Sch.... Rein machen kann. Die Kosten nicht viel und Du hast bei der Abgabe dann keine Probleme. Einfach mal bei Deinem Entsorger nachfragen.
     
  13. #12 Taliesin, 12.01.2016
    Taliesin

    Taliesin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Moin,
    auch ich habe mir über Jahre Gedanken gemacht, wie ich die Altlasten meines Vaters (Stapel asbesthaltiger Eternitplatten, 3m lang, 1m hoch und 1m breit) wegbekomme.
    Letztendlich die Lösung: Bei der Deponie nachfragen.
    Bei unserer ist es so geregelt, dass alles bis 1m³ Volumen als Kleinmenge durchgeht und mit 10 Euro berechnet wird.
    Also Folie gekauft (Malerunterlage 4x2m), auf einen Anhänge gelegt, die Platten draufgelegt (30cm hoch), die Folie umwickelt und mit Packband verklebt und damit zur Deponie. Nach 3 Fuhren war ich um 30 Euro und einen dicken Packen Last vom Gewissen leichter ;)
    Gruß
    Tali
     
Thema: Entsorgung Müll vom Mieter ist ein graus.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hatte einen haufen müll in der wohnung alles rausgeworfen

    ,
  2. anschreiben als müllentsorger

Die Seite wird geladen...

Entsorgung Müll vom Mieter ist ein graus. - Ähnliche Themen

  1. Mieter reizt alles aus - Ideen?

    Mieter reizt alles aus - Ideen?: Liebe Forumsmitglieder, meine Eltern haben einen Mieter, der langsam ein Magengeschwür auslöst: Die Kaution hat schon ein halbes Jahr gedauert,...
  2. Tod eines Mieters

    Tod eines Mieters: Wer trägt die Kosten einer Wohnungsräumung und eventuellen Einbauküchenausbaues beim Tod eines Mieters, wenn die Erben das Erbe ausschlagen?...
  3. Trepenhausreinigung durch einen Mieter

    Trepenhausreinigung durch einen Mieter: Hallo liebe Vermieter, mal eine Frage zum Thema Treppenhausreinigung: Kann ich die Treppenhausreinigung von einem Mieter machen lassen und ihm...
  4. Angst vor nichtzahlenden Mietern

    Angst vor nichtzahlenden Mietern: Liebe Community, ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber durch Glück habe ich Eigentum erworben, das vermietet werden könnte. Es geht um 3...
  5. Waschraum: Mieter trocknet Wäsche, Fenster offen bei Minusgraden

    Waschraum: Mieter trocknet Wäsche, Fenster offen bei Minusgraden: Hallo, im Waschraum hat ein Mieter die Fläche genuzt, um dort seine Wäsche zu trocknen. Wenn es nun im Winter unterhalb dem Gefrierpunkt ist,...