Erfahrung mit Kautionsbürgschaft von Vermieter-Seite

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von muthelm, 03.06.2014.

  1. #1 muthelm, 03.06.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2014
    muthelm

    muthelm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    [Erledigt] Erfahrung mit Kautionsbürgschaft von Vermieter-Seite

    Hallo zusammen,

    ich wollte wissen, ob ihr als Vermieter Erfahrungen mit Kautionsbürgschaften habt?

    Hintergrund ist folgernder:
    Meine Mieter wollen ausziehen und schon vor Wohnungsübergabe die Kaution haben, da sie in eine Wohnung ziehen, die größer und natürlich teurer ist. Da ich durchaus den Standpunkt meiner Mieter verstehe, ich aber nicht auf die Sicherheit der Kaution verzichen will, vor allem wo es ja jetzt darauf ankommt, habe ich mir überlegt, ob ich eine Kautionsbürgschaft akzeptieren soll. Habe mir das Angebot von kautionsfrei.de angesehen. Dies wäre wirklich eine ideale Lösung, sofern meine Mieter darauf eingehen. Zumindest hätten meine Mieter die Kaution und ich die Sicherheit, klingt aber etwas zu schön um wahr zu sein.

    Habt ihr als Vermieter Erfahrungen? Würde mich über Antworten freuen.

    Vielen Dank

    muthelm
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bürokrat, 03.06.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Nein und habe auch nicht vor solche zu machen. Wieso solltest du den mietern die kaution zurückzahlen bevor sie ausgezogen sind? Sollen sie sich das geld doch leihen...
    Was sind das für mieter, wie lange wohnen sie schon da, hast du die wohnung schon besichtigt, wie lange wollen sie noch wohnen?
     
  4. #3 muthelm, 03.06.2014
    muthelm

    muthelm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Die Mieter haben eigentlich immer pünktlich gezahlt und hatten so auch keine Probleme gemacht. Die wollen halt die Kaution eine Woche vor Auszug, um vermutlich die anstehende Kaution zahlen zu können.
    War nur so eine Idee mit der Kautionsbürgschaft.

    muthelm
     
  5. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Ja, und auch nicht gerade die schlechtesten. In diesem Fall würde ich das aber trotzdem nicht machen. Die Kaution jetzt auszuzahlen (auch im Gegenzug gegen eine andere Sicherheit), unterläuft den ganzen Zweck der Sache. Gerade um das Vertragsende herum wird das Thema "Sicherheit" interessant.
     
  6. #5 Aktionär, 04.06.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Mit der Kautionsbürgschaft als Sicherheit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Allerdings wurde die BÜ immer direkt bei Vetragsbeginn gestellt.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es in deinem Fall (relativ kurze Laufzeit) im Verhältnis zu sehr hohen Kosten/Gebühren kommen wird.

    Das Ansinnen Deiner Mieter ist verständlich, aber wer sich nicht die Kaution für eine Wohnung leisten kann, der ...
     
  7. #6 BHShuber, 04.06.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    hierauf ist zu achten

    Hallo,

    bei Kautionsbürgschaften oder Kautionsversicherungen ist einzig darauf zu achten, wann der Vermieter zugriff auf die Kaution hat, d. h. wenn im Vertrag steht auf erstes Anfordern des Vermieters wird die Kaution freigegeben, kann nicht viel schiefgehen.

    Z. B. bei der Deutschen Kautionskasse ist das so, hier konnten wir mit einfacher Anforderung die Kautionssumme abrufen.

    Widerum gibt es welche, die dann erst die Kaution rausgeben, wenn hierfür eine Klage gegen den Mieter anhängig ist.

    Gruß

    BHShuber
     
  8. #7 frau.nashornchen, 04.06.2014
    frau.nashornchen

    frau.nashornchen Gast

    Würde es sich nicht anbieten, dass der Mieter die neue Miete eine Kautionsbürgschaft in Anspruch nimmt?

    In der Werbung heißt es ja immer "für neue Mietverträge", ich kann mir nicht vorstellen, dass man das für ein in Kürze endendes Mietverhältnis abschließen kann.

    Warte aber gespannt auf fachkundige Aussagen, wird ja momentan viel beworben und früher oder später wird man damit bestimmt mal konfrontiert.
     
  9. #8 BHShuber, 05.06.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    richtig

    Natürlich wäre das eine Alternative, allerdings bei Vermietern aufgrund der Unkenntnis sehr oft abgelehnt.

    Um eine Barkaution in eine Kautionsversicherung oder Bürgschaft umzuwandeln in einem laufenden Mietverhältnis muss der Vermieter dem zustimmen, macht er das nicht, geht's auch nicht.

    Das ist sicher richtig, es ist aber nur eine temporäre Ersparnis der Barkaution für den Mieter, denn wenn wer langfristig in Miete ist, kostet es mehr als die Barkaution gleich zu hinterlegen.

    Wenn wir bereits erwähnt, die Kautionssumme mit erstem Anfordern ausgezahlt wird, hat der Vermieter damit wenig Probleme, falls es notwendig wird die Kaution abzurufen.

    Gruß

    BHSHuber
     
  10. #9 Papabär, 05.06.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ersetze "Unkenntnis" durch "Erfahrungen".

    Wir haben bislang keine guten Erfahrungen damit gemacht ... möglicherweise haben wir einfach nur Pech gehabt (hatten bei einer Objektübernahme einige dieser professionellen Kautionsbürgschaften "geerbt" - aber keine repräsentative Menge) und
    sind alle bei uns gelandet - aber für uns ist das Thema durch.
     
  11. #10 muthelm, 18.06.2014
    muthelm

    muthelm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die zahlreichen Antworten

    Liebe Gemeinde,

    ich danke euch herzlich für eure zahlreichen und aufschlußreichen Antworten. Ich bin letztendlich keine Bürgschaft eingegangen. Die Kaution gibt es erst nach ordnungsgemäßer Wohnungsübergabe und fertig.

    Es tut mir leid, dass ich mich nicht früher melden, aber das war bei mir aus Zeitgründen nicht möglich.

    Vielen Dank nochmal und schöne Grüße

    muthelm

    P.S.: Gibt es eine Möglichkeit das Thema als Erledigt zu markieren? Ich finde da nichts.
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Nein, gibt es hier nicht. Ist aber schön, dass du dich trotzdem gemeldet hast.
     
  13. #12 muthelm, 19.06.2014
    muthelm

    muthelm Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann es selbst nicht leiden, wenn Foren-Themen nicht abgeschlossen werden, von daher melde ich mich natürlich um dies zu tun. :-)
    Habe es jetzt im ersten Post im Betreff als "Erledigt" gekennzeichnet.
    Vielen Dank nochmal an alle, die sich an diesem Thema beteiligt haben.

    Gruß

    muthelm
     
  14. #13 daimerka, 27.05.2016
    daimerka

    daimerka Gast

    Hallo,
    ich bin Vermieterin und habe keine guten Erfahrungen mit der R+V Kautionsbürgschaft gemacht. Dazu muss man wissen, dass es bei den Versicherung unterschiedliche Abwicklungsformen gibt. Einige wenige zahlen auf "erstes Verlangen". Bei den anderen wie z. B. der R+V muss man handfeste Beweise für evtl. Mietschäden liefern. Dann wird der erst mal Mieter zur Stellungnahme aufgefordert. Man muss stapelweise Unterlagen einreichen. Wenn man mit den Mietern im Streit auseinander gegangen ist wird das schon sehr schwierig. Ich habe nach 3monatigem Kampf und unzähligen Telefonaten endlich die Bürgschaft ausgezahlt bekommen. Ich werde keine Kautionsbürgschaft mehr akzeptieren... nur Bares ist Wahres!... Wenn ein Mieter die Kaution schon nicht aufbringen kann, dann kann es um seiten Finanzen nicht so gut stehen!??? Oder?
     
  15. #14 Papabär, 27.05.2016
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Ich möchte mir jetzt nicht anmaßen, solch einen Rückschluss auf die Bonität eines Mieters zu machen. Aber Kautionsbürgschaften (von welchem Anbieter auch immer) sind bei uns durch ... und zwar ganz tief unten.

    Eher lasse ich mich auf die Verpfändung von Sparkonten ein (wobei wir auch dies zu Vermeiden versuchen).
     
    Syker gefällt das.
Thema:

Erfahrung mit Kautionsbürgschaft von Vermieter-Seite

Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Kautionsbürgschaft von Vermieter-Seite - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  2. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  3. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  4. Feuchte Wohnung vermieten

    Feuchte Wohnung vermieten: Hallo, ich habe eine Wohnung, die schon immer ein Problem mit aufsteigender Feuchtigkeit in den Wänden hatte. Vor 2 Jahren habe ich diese etwas...
  5. Zu blöd zum vermieten?

    Zu blöd zum vermieten?: Hi, ich war gerade mal wieder auf Wohnungsbörse-Seiten, weil ich eine Mietwohnung für meine Mutter suche (sie hat kein Internet) und da ist mir...