Erfahrung mit Kautionsversicherung

Dieses Thema im Forum "Sicherheitsleistung" wurde erstellt von andi7, 18.11.2014.

  1. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    hat jemand von euch Erfahrung mit Mietkautionsversicherungen gemacht?

    Was bezahlen die, treten sie auch für Mietausfall ein (im Rahmen einer normalen Kaution)?

    Hat man bei Beanspruchung vll nur Ärger um ans Geld zu kommen?

    lg
    Andi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Aktionär, 18.11.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Hi ani7,

    mit einer Kautionsversicherung habe ich keine Erfahrung.
    Ich nehme aber recht gerne statt einer (Bar)Kaution eine Mietkautionsbürgschaft eines Kreditinstitutes. Die sollte dann allerdings "zahlbar auf erstes anfordern" sein damit man im Fall der Fälle nicht zuviel Rennerei hat.
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    328
    Bei uns ist das ganz "einfach": Nur Bares ist Wahres.
     
  5. #4 Aktionär, 18.11.2014
    Aktionär

    Aktionär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2013
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    NRW
    Ist immernoch die angenehmeste Variante, da stimme ich zu.
    Ich habe aber die Erfahrung gemacht, dass gerade bei teureren Wohnungen, die gut verdienen Mieter ihr Geld lieber für die Wohnungseinrichtung, Autos und Reisen ausgeben wollen, statt es auf einem "Kautionskonto" beim Vermieter zu parken.
    Freut sich eben die Bank, denn die Bürgschaft gibt´s ja auch nicht für nen warmen Händedruck.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Genau das ist auch das Thema bei der Kautionsversicherung: Die Bedingungen müssen darauf geprüft werden, wie leicht man im Ernstfall an das Geld kommt. Wenn ich erst eine titulierte Forderung brauche, dann ist das nichts. Falls dann die Kaution nicht ausreicht, um den Schaden abzudecken, habe ich dadurch sogar noch weiteres Geld verbrannt.
     
  7. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Gut, danke, dann werd ich Abstand davon nehmen, hatte eh kein gutes Gefühl dabei.

    Mietkautionsbürgschaft hatte ich auch noch nicht gehört, werd mich mal erkundigen,
    allerdings ist mir Bares auch lieber.

    lg
    Andi
     
  8. #7 BHShuber, 19.11.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo Andi,

    grundsätzlich ist bei diesen Kautionsversicherungen zu beachten, wann die hinterlegte oder vereinbarte Summe ausgezahlt wird.

    Hauptsatz ist:

    Auszahlung auf erstes Anfordern des Kautionsberechtigten!

    MoneyFix, Deutsche Kautionskasse machen das so!

    Wenn der Betrag nur nach vorheriger Klage durch den Vermieter angefordert werden kann, lass die Finger davon!

    Mietausfall- und Mietschadenversicherung ist eine ganz andere Baustelle, hier gibt's nur Geld, wenn der Vermieter alle rechtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft hat und auch nur so viel wie an Versicherungssumme vereinbart ist.

    Gruß

    BHSHuber
     
  9. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Die Kaution wird doch auch bei Mietausfällen einbehalten, bzw. zu dem Teil des Ausfalles?

    Die Versicherung zahlt doch bestimmt nicht so einfach, wenn der Vermieter sich meldet.
    Muss der Mieter den Schaden melden bzw. bestätigen?

    Was wenn der Mieter (wie in unserem letzten Fall) einfach weg ist?

    lg
    Andi
     
  10. #9 BHShuber, 19.11.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    Hallo,

    zu unterscheiden ist Kautionsversicherung/Bürgschaft und Mietausfall/Mietschadenversicherung, das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

    Kautionsversicherung>>>>> Vermieter fordert den Betrag X an, Kautionsgeber (Versicherer) zahlt die Kaution in voller Höhe aus und holt sich dieses Geld vom Mieter wieder.

    Aus welchem Grund der Vermieter das Geld anfordert interessiert den Kautionsgeber nicht, wenn, auf erstes Anfordern des Vermieters die Auszahlung vereinbart ist!

    Mietausfall/Mietschadenversicherung

    Hier steht jeweils in den AGB´s dass der Vermieter bevor er Leistungen aus der Versicherung abrufen kann, erst alle rechtlichen Mittel ausgeschöpft haben muss.

    Wir haben mit der deutschen Kautionskasse gute Erfahrungen gemacht, auf erstes Anfordern wurde der Betrag in Höhe der Vereinbarten Kaution des Mieters sofort an uns ausbezahlt.

    Gruß

    BHSHuber
     
  11. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Ich kenn den Unterschied, aber wenn ich die Kaution in bar habe, kann ich sie auch für Mietausfälle verwenden.

    Tritt die Kautionsversicherung also nur für Schäden an der Mietsache ein?

    Hat die deutschen Kautionskasse eine Bestätigung vom Mieter verlangt?
    Wenn die so einfach zahlen, verlangt doch jeder Vermieter die Kaution.
     
  12. #11 BHShuber, 19.11.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    2.362
    Zustimmungen:
    658
    Ort:
    München
    nochmal

    das kannst du auch mit dem abgerufenen Kautionsbetrag bei einer Kautionskasse!

    Nochmal, wofür du die Kaution verwendest ist nicht Sache des Kautionsgebers, er fragt auch nicht danach, beide Vertragsparteien haben dies mit Unterschrift vereinbart, AGB´s sind zum lesen da.

    Nein hat sie nicht, bei Vertragsschluss war sich sowohl Vermieter als aus Mieter darüber im klaren, dass die Kaution auf erstes Anfordern des Vermieters ausbezahlt wird!

    Ja und Nein, wenn es so vertraglich vereinbart ist, kann der Vermieter die Kaution, bzw. den vereinbarten Kautionsbetrag abrufen, der Mieter hat das mit Unterschrift auf dem Kautionsantrag akzeptiert.

    AGB´s lesen!

    Es ist Sache des Mieters die unberechtigt abgerufene Kaution privatrechtlich einzuklagen.

    Gruß

    BHSHuber
     
  13. andi7

    andi7 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2013
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    4
    Eine unserer Wohnungen ist neu zu vermieten und nun hat ein Mietinteressent gefragt, ob die Kaution in bar sein muss oder ob auch die Versicherung geht.

    D.h. ich hab noch keine AGBs vorliegen.

    lg
    Andi
     
  14. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Falls du grundsätzlich dazu bereit bist, auch eine Kautionsversicherung ("Versicherung" ist wie so oft wieder einmal das falsche Wort) zu akzeptieren, dann soll der Mieter die Bedingungen des gewünschten Angebots vorlegen oder du gibst gleich selbst einen Anbieter (und ggf. Tarif) vor. Die Vereinbarung sollte auch unbedingt detailiert im Mietvertrag festgehalten werden. Wenn dort nur "Mietkautionsversicherung" steht, hat der Mieter Wahlfreiheit.

    Es soll auch Vermieter geben, die an der allgemeinen finanziellen Leistungsfähigkeit des Mieters zweifeln, wenn der nicht einmal die Kaution in drei Raten bar auf den Tisch legen kann. Wie soll er denn später z.B. eine größere BK-Nachzahlung oder eine ähnliche Ausgabe leisten können? Das kann man sicher unterschiedlich bewerten, aber diesen Gedanken sollte man mal grundsätzlich gewälzt haben.
     
  16. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Genau, das sind dabei auch meine Bedenken...
     
Thema: Erfahrung mit Kautionsversicherung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mietschadenversicherung

    ,
  2. kautionsversicherung erfahrung

    ,
  3. erfahrung mietkautionsversicherung

    ,
  4. wann darf vermieter schaden an kautionskasse melden?
Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Kautionsversicherung - Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  2. Zimmer an Studenten vermieten? Erfahrungen?

    Zimmer an Studenten vermieten? Erfahrungen?: Hallo, haben Sie Erfahrung mit Vermietung an Studenten? Ich habe ein Objekt in Uni Nähe und würde gerne Zimmerweise vermieten. Ich weiß wie viel...
  3. Erfahrung mit asiatischen (vietnamesischen) Mietern

    Erfahrung mit asiatischen (vietnamesischen) Mietern: Guten Tag, bei mir hat sich eine vietnamesische Familie auf mein aktuelles Wohnungsangebot gemeldet. Asiaten sind doch allgemein als höflich...
  4. Erfahrungen mit Immobilienmakler ....

    Erfahrungen mit Immobilienmakler ....: Hallo. Ich bin ehem. Hauseigentümer aus Leipzig. Und ich habe im Rahmen eines Hausverkaufs sehr eigentümliche Erfahrungen mit der Immobilienfirma...
  5. Folgeobjekt finanzieren Erfahrung

    Folgeobjekt finanzieren Erfahrung: Wie lange habt ihr gewartet bis ihr eure folgeobjekte finanziert habt? Annahme ihr habt eine Immobilie gekauft und wenig später noch eine und...