Erfahrungen mit " Berliner Räumung"

Dieses Thema im Forum "VF - Ankündigungen!" wurde erstellt von Domus, 20.09.2012.

  1. #1 Domus, 20.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2012
    Domus

    Domus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mich interessiert ob es hier einschlägige Erfahrungen mit der so genannten "Berliner Räumung" gibt. Speziell im Gewerbebereich (Büro und Gastronomie).

    Bei uns steht leider vorrausichlich eine Zwangsräumung an.
    Bezüglich der zu erwartenden Kosten und der Tatsache das wir Lagerraum in mittelbarer Nähe stellen können, hört sich die Möglichkeit der BR vorteilhaft an.
    Das Thema BR wird of kontovers von Befürwortern und Gegnern (auf Grund des Risikos) diskutiert.

    Wir erwarten nicht viel "pfändbares von Wert", es geht eher um den kostengünstigen Vollzug.

    Hat hier jemand Erfahrungswerte / Risikosabschätzung bezüglich dieses Themas.
    Wie groß ist das Risiko effektiv?
    Wann empfehlenswert?


    Würde mich über Antworten freuen.
    Danke .

    Edit: Ich habe das Thema versehendlich in einer Kategorie eingestellt. Könnte ein Admin dieses bitte berichtigen?

    Domus
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es sich um Mietnomaden handelt, die weg sind, gibt es da kein Problem! Wohnung auf - neues Schloss drauf - fertig! Wenn du die Sachen einlagern möchtest, viele Fotos machen, damit nachher niemand sagen kann, du hättest den Picasso eingesackt. Kannst auch direkt nach der Öffnung dir einen Zeugen schnappen (zB den GV) und machst ein Video.

    Es wird kompliziert, wenn das Objekt noch bewohnt ist! BR heisst ja das der Gv das Objekt öffnet und das wars. Wenn du jetzt einen renitenten Mieter hast, der sich weigert zu gehen - was machst du dann? So etwas sieht die BR nicht vor. Der andere Weg wäre dann offiziell mit Umzugsunternehmen, Polizei und Ordnungsamt anzurücken damit der GV tätig werden kann. So etwas kostet dann knapp 3.000,-
    Ich habe jetzt so einen Fall. Der Mieter weigert sich zu gehen. Ich werde aber trotzdem BR machen um die 3000 zu umgehen. Das wird dann so ausgehen, dass der GV die Wohnung öffnet und ich sie dann offiziell übergeben bekomme. Als nächsten Schritt werde ich dann sofort alle Energien abstellen und die Wohnungstür aushängen. Bin gespannt, was dann passiert.
     
  4. Domus

    Domus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Deine Antwort.

    > Es wird kompliziert, wenn das Objekt noch bewohnt ist!
    Ich gehe mal davon aus (befürchte), das der Mieter das Objekt noch bewohnt und nutzt.

    >So etwas sieht die BR nicht vor.
    Ist das so? Ich dachte Tür auf. Mieter raus. Wenn der nicht will -> Polizei und neue Schlößer rein. Sehe ich das falsch?

    > Wohnungstür aushängen.
    Nachdem Du selber geräumt hast, oder willst Du damit die Räumung umherziehenden Strauchdieben überlassen? :smile031:

    Gruß
    Domus
     
  5. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    BR sieht nur das öffnen der Tür durch den GV vor. Alles andere musst du machen. Polizei ist da auch nicht im Spiel. nach der Übergabe ist die die Wohnung wieder mir. Da kann ich die Tür aushängen wie ich lustig bin. Wenn dann der Mieter seine Sachen nicht bewacht oder an einen anderen sicheren Ort bringt - mein Problem? Ist so ähnlich als wenn du dein Auto offen stehen lässt und hasst das Laptop auf dem Beifahrersitz.
     
  6. Domus

    Domus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    >Da kann ich die Tür aushängen wie ich lustig bin. Wenn dann der Mieter seine Sachen
    nicht bewacht oder an einen anderen sicheren Ort bringt - mein Problem?

    Bist Du dir da sicher? Ich bin der Auffassung, dass du bei der BR Vermieterpfandrecht ausübst und somit für die gepfändeten Gegenstände haftbar bist?!

    Den Mieter kann ich aber doch mittels Polizei des Hauses verweisen lassen.
     
  7. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Die Berliner Räumung sieht die Übergabe der Wohnung vor. Die Wohnung kann aber schlecht mit Mietern übergeben werden.
     
  8. Domus

    Domus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Sorry für die evtl. dumme Nachfrage, aber ist dann eine BR nicht möglich, wenn der Mieter die Mietsache noch nutzt? Oder Wie ist die Aussage gemeint?
    Eine "normale" Räumung sieht ja auch die Entfernung des Mieters vor?!
    Diese "Einschränkung" ist mir bei meiner bisherigen Lektüre so nicht bekannt geworden.
     
  9. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Genau das ist das Problem! BR wird eigentlich nur da gemacht, wo es Messis gab und der Mieter die Wohnung verlassen hat. Das andere ist schwammig. Ich versuchs halt mal anders herum. ich werde auch auf mein Vermieterpfandrecht verzichten. Hat der GV schriftlich. Mal sehen, was passiert. Der Gv hat sich noch nicht so klar geäussert wie er da vorgehen wird.
     
  10. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich ist die Berliner Räumung auch dann möglich, wenn der Mieter noch drin ist. Auch bei einer Berliner Räumung muss der Mieter die Wohnung verlassen.
    Wie tokape auf diese Wohnungstüraushängaktionen kommt ...... keine Ahnung.
     
  11. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    ??? Blödsinn. Berliner Räumung wird überall dort gemacht, wo der Vermieter nicht bereit ist dem säumigen Mieter auch noch die Umzugskosten zu spendieren und wo evtl. noch irgendwo Räumlichkeiten vorhanden sind in denen man die Sachen kostengünstig oder umsonst unterbringen kann.

    Meines Wissens nach geht die BR mit der Ausübung des Vermieterpfandrechts Hand in Hand. Wie der GV das Dilemma lösen will, wenn die Sachen beim Räumungstermin noch drin sind, ist mir ein Rätsel. Berichte mal wenns soweit ist.
     
  12. Domus

    Domus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Muss ich eigentlich bei einer BR nach 2, oder X Monaten das Pfandgut zu Geld machen, resp. versteigern lassen?
    Falls das Pfandgut mutmaßlich weniger Wert sein sollte, als die Kosten für die Auktion betragen, könnte ich das Zeug bis zum St. Nimmerleinstag in einem Lagerraum verrotten lassen?
     
  13. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Du musst das nicht versteigern lassen, sondern kannst es auch verrotten lassen oder irgendwann mal auf den Müll werfen.
     
  14. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Da habe ich andere Info: eigentlich macht der GV nur die Tür auf. Der Rest bleibt mir überlassen. Sprich wenn der Mieter in der Wohnung ist und nicht geht habe ich ein Problem, oder ein paar nette Freunde dabei :)
     
  15. Tisha

    Tisha Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
  16. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Hier wird mal wieder viel Unwissen vorgeführt und in der Folge viel Unsinn und überflüssige Panik.

    Bei der sog. Berliner Räumung wird nur der Herausgabeanspruch des Vermieters vom Gerichtsvollzieher vollstreckt. D.h. dem Mieter wird die Mietsache weggenommen. Wenn sich der Mieter noch in der Wohnung befindet, wird er - notfalls unter Amtshilfe durch die Polizei und mit körperlicher Gewalt - entfernt. Der Mieter ist also immer draußen.

    An sämtlichen Sachen des Mieters übt der Vermieter zunächst einmal sein Vermieterpfandrecht aus, lässt die Gegenstände in der Wohnung oder lagert sie anderweitig ein.

    In der Wohnung werden sich sicher auch Gegenstände befinden, die nicht pfändbar sind. Verlangt der Ex-Mieter nun die Herausgabe unpfändbarer Gegenstände, kann er sie gerne jederzeit abholen. Da der Vermieter dann nicht - wie bei der Räumung durch den Gerichtsvollzieher - für die Transportkosten in Vorlage treten muss, ist das angestrebte Ziel mit dem Abtransport durch den Ex-Mieter erreicht.
     
  17. tokape

    tokape Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.04.2007
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja super! Dann wirds ja einfach. Hatte die Info von meinem RA, dass es da Probleme geben kann wenn der Mieter noch da ist. Scheint wohl nicht an dem. Puh!
     
  18. Domus

    Domus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Euch allen für die Antworten!
    Hat mir schon sehr geholfen.

    Eine Frage noch :
    Gibt es Vorschriften bezüglich der Beschaffenheit des Lagerraums, in dem die "gepfändeten" Gegenstände des Mieters von mir geladert werden?

    Gruß
    Domus
     
  19. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Es kann immer Probleme geben, wenn der Mieter bei der Räumung noch drin ist. Siehe neulich in Karlsruhe.
    Das ist aber unabhängig von der Art der Räumung.
    Also schleunigst hingehen und den ausdrücklichen Verzicht auf dein Vermieterpfandrecht zurücknehmen und selbiges aussprechen. Der GV wird sonst die Berliner Räumung nicht durchführen können.

    Soweit ich weiss müssen die Sachen nur so gelagert werden, dass sie keinen Schaden nehmen, und nicht abhanden kommen können. Kann dir bei nem 20 Jahre alten I**a-Regal relativ egal sein. Bei dem 20000€ Perser sollte man da schon vorsichtiger sein.
     
  20. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Warum um alles in der Welt sollte sich der Gerichtsvollzieher dafür interessieren, ob der Vermieter dem Mieter gegenübe sein Pfandrecht ausgeübt hat oder nicht? Der Gerichtsvollzieher bekommt den Auftrag zur Vollstreckung des Herausgabeanspruchs. Diesen Auftrag hat er auszuführen. Nicht mehr und nicht weniger.
     
  21. kathi

    kathi Gesperrt

    Dabei seit:
    20.07.2007
    Beiträge:
    2.158
    Zustimmungen:
    0
    Weil die Berliner Räumung auf der Ausübung des Vermieterpfandrechts beruht.
    Der GV kann einen Herausgabeanspruch gar nicht vollstrecken, wenn sich in der Wohnung noch Dinge befinden, die dem ehemaligen Mieter gehören. Anders ausgedrückt: der GV verschafft in dem Moment in dem er die Wohnung übergibt dem Vermieter Zugriff auf das Eigentum einer anderen Person. Und das sieht das Gesetz nur vor, wenn der Vermieter das Vermieterpfandrecht ausübt, d.h. wenn die Sachen sich soz. nicht mehr im Eigentum des ehemaligen Mieters befinden.
    Anders wäre es die ganz normale Räumung: der Vermieter übt sein Vermieterpfandrecht nicht aus und damit darf eben nur eine staatliche Stelle räumen, die dann entsprechend kostet.
     
Thema: Erfahrungen mit " Berliner Räumung"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. berliner modell zwangsräumung

    ,
  2. räumungsklage berliner modell

    ,
  3. berliner räumung 2012

    ,
  4. berliner modell räumung,
  5. zwangsräumung gewerberaum,
  6. berliner räumung erfahrung,
  7. Zwangsräumung Berliner Modell,
  8. Berliner räumung kosten,
  9. berliner räumung gewerberaum,
  10. berliner räumung erfahrungsbericht,
  11. verzichtserklärung räumung,
  12. räumungsvollstreckung berliner modell muster,
  13. wie funktioniert berliner art zwangsräumung,
  14. Zwangsräumung gewerbe,
  15. räumungsklage gewerberaum,
  16. vermieterpfandrecht umgehen,
  17. räumung berliner modell gewerbe,
  18. zwangsräumung berliner modell forum,
  19. berliner räumung mieter versichtet schriftlich auf seine Sachen ,
  20. kann ich selber eine Berliner Reumung durchführen,
  21. erfahrungen mit gerichtsvollzieher,
  22. berliner modell vermieterpfandrecht gewerbe mieter verschwunden,
  23. kann vermieter vermieterpfandrecht zurückziehen,
  24. muss man Dinge eines ehemaligen Mieters einlagern,
  25. räumung bei gewerbe
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen mit " Berliner Räumung" - Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?

    Wer hat Erfahrung mit Alu Haustüren?: Hallo Leute, Ich möchte mir eine neue Haustür kaufen und meine erste Wahl ist momentan die Aluminium Haustür, obwohl ich persönlich noch keine...
  2. Strafe bei eigenmächtigen Räumung ohne Titel

    Strafe bei eigenmächtigen Räumung ohne Titel: Gehen wir von einer Wohngemeinschaft aus. Der Hauptmieter kündigt einem Untermieter, dieser will jedoch nicht gehen. Da der Hauptmieter selbst die...
  3. Ablauf der Räumung

    Ablauf der Räumung: Hallo Zusammen, Frage, kommt der Gerichtsvollzieher direkt mit dem Schlüsseldienst? Oder wird der erst gerufen, wenn keiner aufmacht? Wir haben...
  4. Verzwickte Lage nach Räumung - wie komme ich an mein Geld

    Verzwickte Lage nach Räumung - wie komme ich an mein Geld: Hallo zusammen! Ich habe hier eine leicht unübersichtliche Lage und hoffe, Ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen ... Zu erst, der Mieter ist nach...