Erfahrungsbericht Paint Roller Pro gesucht

Diskutiere Erfahrungsbericht Paint Roller Pro gesucht im Feierabend-Stammtisch Forum im Bereich Technische Abteilung; https://www.mediashop.tv/DE/paint_runner_pro/ Im Netz gibt es einige Berichte dazu. Ich habe aber noch keine unabhängigen Berichte dazu gefunden....

  1. #1 ehrenwertes Haus, 13.06.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    752
    https://www.mediashop.tv/DE/paint_runner_pro/

    Im Netz gibt es einige Berichte dazu. Ich habe aber noch keine unabhängigen Berichte dazu gefunden.

    Hier gibt es ja auch etliche Selbstrenovierer.
    Daher möchte ich hier mal nach euren persönlichen Erfahrungen damit fragen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Immofan, 13.06.2018
    Immofan

    Immofan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2017
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    153
    Ernsthaft jetzt? Keine guten Erfahrungen... Kauf lieber was ordentliches und nicht so einen Kunststoffkrams aus China. Der Einzige dem das was bringt ist der Händler...
     
  4. #3 ehrenwertes Haus, 13.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    752
    Kannst du das genauer ausführen? Für einen Erfahrungsbericht ist das etwas sehr mager.

    Ein Bier das mir nicht schmeckt, werde ich auch nicht hoch loben, trotzdem kann die Qualität gut sein.


    Ich hoffe du hast kein Auto, denn da stecken Unmengen Teile aus China drin, egal welches Fabrikat.
     
  5. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    159
    Fütter Google mal mit "Renovator".
    Hier ein paar Amazon Rezessionen; Fazit: Schrott!

    Frag Dich doch mal bitte selber: Benutzt ein Profi solch ein Werkzeug?
    Ich jedenfalls habe nicht keinen Maler gesehen, der so ein Dingen einsetzt.

    Ich persönlich brauche immer ein "Deppengitter". Zumindest nennt mein Malermeister-Kumpel das Ding so, was in den Farbeimer kommt. Dieses komische Abstreifgitter.
    Der braucht sowas nie.

    Das eigentliche streichen geht ja recht fix, was aufhält sind die ganzen anderen Vorbereitungen zum Wandstreichen.

    In den 90er´n habe ich mir mal von einem Kumpel den "Rollrocket" geliehen. Der steht auf so einen Kram aus der TV-Werbung. Ich kann nur sagen: Katastrophe! Beispiel Link
    Eine Riesensauerei in das Ding überhaupt Farbe zu bekommen. Denk da mal an den 10 oder 15 Liter Wandfarbeneimer.
    Farbauftrag unsauber, das Ding kleckerte ohne Ende, nach 5 Minuten entnervt in die Ecke geworfen und zur Rolle gegriffen.
    Fazit: Mit handelüblichem Farbroller dreimal so schnell gewesen.
     
  6. #5 ehrenwertes Haus, 13.06.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    752
    Naja genau diese Amazon-Wertungen wollte ich nicht.
    Meist sind das Laienmeinungen von Leuten die sich das 1. Mal an Wand streichen versuchen oder nur alle paar Jahre mal.

    Naja, Malerprofis spritzen i.d.R. auch keine Wohnungen. Wir spritzen fast nur noch.
    Das hat sich hier besser bewährt als normales Rollern, wenn man Spritzen kann.
    Das liegt bei uns nicht daran, dass der Maler nicht taugt, sondern am Wandaufbau mit Kalkputz bzw. Kalkfarbe, manchmal auch Leimfarbe, und das muss so bleiben wegen Denkmalsch(m)utzauflagen.
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.435
    Zustimmungen:
    2.650
    Die durchschnittliche Bewertung bei Amazon liegt bei 2,7. Selbst wenn ich bedenke, dass
    • aus manchen Bewertungen die pure Inkompetenz spricht,
    • manche Rezensenten einfach nicht verstanden haben, dass man bei Amazon getrennte Bewertungen für Produkte und Händler auf dem Marketplace abgibt,
    • Bewertungen teils gekauft sind, auch wenn das in den letzten Jahren etwas besser geworden ist,
    spricht das eigentlich für sich selbst.

    Für mich ist der Maßstab immer, wie es der Profi macht. Auch wenn ich die massive Routine des Malers nicht habe und daher vielleicht manche Handgriffe bei mir nicht genau so funktionieren: Ganz falsch kann das ja nicht sein. Ich habe noch nie einen Maler mit so einem Ding oder den diversen Konkurrenzprodukten hantieren sehen.

    Mir fehlt die praktische Erfahrung mit diesem Exemplar, aber einfach mal eine Reihe von Bedenken, die mir einfallen:
    • Geworben wird damit, dass die ganzen Vorbereitungsarbeiten entfallen. Das wäre tatsächlich schön, denn das ist der Hauptaufwand, aber wird das wirklich funktionieren? Schon im Produktvideo wird darauf hingewiesen, dass die Farbe dazu richtig eingestellt sein muss - und jetzt darfst du diesen Satz mal ohne den Werbe-Zuckerguss formulieren.
    • Die Kantenroller und Eckestreicher mit spitzwinkligen Seiten zu bauen, mag eine nette Idee sein. Wenn ich eine Wand in einer anderen Farbe streichen will (was ich nicht tue), könnte die Genauigkeit reichen. Bei Steckdosen, Lichtschaltern, Fensterbänken, Fußbodenleisten usw. bin ich da skeptisch. Malerband kann ich so oft neu positionieren, bis es wirklich genau passt, und Steckdosen, Lichtschalter sowie möglichst auch Fußbodenleisten sollte man sowieso abnehmen - die Qualität, wenn man sogar unter das Gehäuse streicht, ist einfach unübertroffen.
    • Wenn nun trotz aller Sorgfalt doch etwas daneben gegangen ist: Selbst einzelne Farbspritzer zu entfernen ist gerne so aufwändig, wie den halben Raum abzukleben. Schon an diesem Punkt ist für mich das Zwischenfazit: Das System müsste perfekt funktionieren, damit es überhaupt funktioniert.
    • In den Flächenroller passt 1 Liter. Das reicht nicht für einen Raum, also darf man zwischendurch nachfüllen. Da ich aber in meinem nicht abgeklebten Raum nicht mit dem Farbeimer hantieren werde, dauert das ein paar Minuten. Jetzt wird es schon schwierig mit "nass in nass". Oder ich fülle eben vorsorglich nach jeder Wand nach - wobei auch das knapp werden könnte.
    • Silikatfarbe kann ich damit nicht streichen. Da ich darauf aber gelegentlich nicht verzichten will, brauche ich also das ganze "richtige" Werkzeug trotzdem.

    Ich mache das so:
    • Alles demontieren, was sich demontieren lässt. Möbel sind ja normalerweise keine da, Zimmertüren aushängen, Lampen abbauen, Steckdosen- und Schaltereinsätze ausbauen (natürlich nicht abklemmen, nur aus der Wand nehmen, Tüte und Gummiband drüber), geschraubte Fußbodenleisten entfernen. Beim ersten Mal flucht man, danach geht es leicht von der Hand. Mir sind bei dieser Gelegenheit wiederholt Mängel aufgefallen, die ich sonst nicht entdeckt hätte.
    • Nicht mit alten Decken hantieren, sondern ein paar Bahnen Malervlies kaufen. Das hat die richtige Breite, den richtigen Aufbau (durch eine Decke kann Farbe durchlaufen - das Malervlies hat unten einen dichten Abschluss), das richtige Gewicht, kostet wenig und hält ewig.
    • Das gleiche gilt für Malerfolie, denn wenigstens die Heizkörper muss man ja oft doch noch abdecken: Das Material der Profis hat die richtigen Eigenschaften, übriges Verpackungsmaterial von irgendwelchen Einkäufen eher nicht.
    • Auch beim Malerband nicht sparen, weder an der Breite noch an der Qualität noch an der Sortierung.
    • Farbe, Rollen, Pinsel und alles weitere Zubehör kaufe ich nur noch beim Fachhändler, der auch das Gewerbe vor Ort versorgt. Qualität, Sortiment und Beratung sind die handwerkerorientierten Öffnungszeiten und die höheren Preise locker wert. Ich spare da sogar noch Geld, weil das ganze Zeug unfassbar ergiebig/haltbar ist und Fehlkäufe extrem selten geworden sind. Ich mag dieses allgemeine Gemecker an Baumärkten nicht, denn auch die haben ihre Vorteile, aber von ein paar Abteilungen halte ich mich inzwischen fern, wenn es irgendwie geht.
    • Große Fläche = großer Farbroller. Irgendwie logisch, trotzdem sehe ich immer wieder, wie Mieter die Wand mit der Pinzette anstreichen. Das macht wirklich einen Unterschied, gerade wenn man eher Büroarbeit gewohnt ist und am Ende des Tages jede zusätzliche Bahn in den Knochen spürt. Also braucht man ein paar Größen von Farbrollern und Pinseln.
    • Leiter = böse. Es hat Gründe, weshalb die BG da so restriktiv ist. Zu den Rollern braucht man also einen Stil, im Altbau einen langen Stil. Jetzt wäre es natürlich toll, wenn der auch zu allen Rollern passen würde.
    • Alle Arbeiten, bei denen man nicht einfach aufhören kann (also definitiv Malerarbeiten) gehen zu zweit deutlich leichter. Auch das ist eigentlich klar, aber weil ich den Unterschied selbst schon unterschätzt habe ...
    Vielleicht liegt es auch nur an mir, aber die zwei wesentlichen Unterschiede zwischen dem ersten Anstrich meiner Studentenbude und meinem aktuellen Vorgehen sind, dass ich inzwischen nicht mehr irgendwelches Material verwende und bei den Vorarbeiten penibel und kompromisslos vorgehe. Ich habe starke Zweifel, dass es dafür eine Abkürzung gibt. Der eigentliche Anstrich ist ziemlich unspannend.
     
    immodream, notwendiges Übel und Wohnungskatz gefällt das.
  8. #7 immodream, 20.06.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    1.045
    Hallo Andres,
    ich habe mir in dreißig Jahren die gleichen Arbeitsschritte wie du , beim Streichen der Wohnungen angewöhnt ( manchmal auch erst auch nach schlechten Erfahrungen ( diese Wunderroller , die ohne Spritzer arbeiten, hab ich auch schon vor Jahrzehnten erfolglos getestet ) .
    Das Material, von der Farbrolle über Abklebeband und Folie incl Farbe kaufe ich auch alles im Malerbetrieb.
    Wenn meine Frau mal bei den Vorbereitungen vorbeischaut, ist die immer enttäuscht, das man kaum Erfolg sehen kann.
    Das der Farbauftrag der schnellste Teil der Aktion ist, versteht sie nicht .
    Mein Problem ist, eine Hilfe oder eine Fachkraft zu finden, die so arbeitet , wie wir Beide.
    Grüße
    Immodream

    PS :Deshalb lasse ich auch ungern meine Mieter beim Auszug die Schönheitsreparaturen durchführen
     
    dots gefällt das.
  9. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    159
    @immodream : Vermieternetzwerk? Kommst Du nicht aus dem Ruhrgebiet?
     
  10. #9 immodream, 20.06.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    1.045
    Hallo Olbi,
    aus dem Norden des Ruhrgebietes.
    Was meinst du mit Vermieternetzwerk ?
    Ich helfe Andres beim Streichen und er hilft mir beim Streichen ?
    Grüße
    Immodream
     
  11. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    159
    Könnte man so machen. Als Beispiel.
    Oder einen regelmäßigen Stammtisch zum Austausch. Oder....
    Komme übrigens auch aus dem nördlichen Ruhrgebiet.
     
  12. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    8.435
    Zustimmungen:
    2.650
    Von den Fahrtkosten können wir uns beide die Wohnung vom Maler streichen lassen. ;)
     
  13. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 immodream, 21.06.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    1.045
    Hallo Andres,
    nicht zu vergessen sind die Übernachtungskosten des Gastes.
    Ich glaube nicht, das wir beide im Schlafsack in einer leerstehenden und frisch gestrichenen Übernachten wollen.
    Grüße
    Immodream
     
  15. #13 immodream, 21.06.2018
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    2.827
    Zustimmungen:
    1.045
    Hallo Olbi,
    einen Vermieterstammtisch gründen hört sich erst einmal gut an.
    Wenn ich jedoch an die Terminschwierigkeiten unserer diverser Oldtimer- und US V8 Stammtische denke, sollten wir den Erfahrungsaustausch dann lieber über PN diese Forums machen.
    Grüße
    Immodream
     
Thema: Erfahrungsbericht Paint Roller Pro gesucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. paint runner pro erfahrungsberichte

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht Paint Roller Pro gesucht - Ähnliche Themen

  1. Vermieter Mit Herz gesucht Raum Oberhausen Nrw

    Vermieter Mit Herz gesucht Raum Oberhausen Nrw: Hallo Liebe Vermieter Mein Name ist Nicole ich bin 20 jahre alt und noch schülerin. Ich bin ein Hilfsbereiter und Ruhiger Mensch. Momentan bin ich...
  2. 2-3 Zimmer Wohnung in Berlin gesucht.

    2-3 Zimmer Wohnung in Berlin gesucht.: Hallo, Ich habe mal eine Frage. Gibt es da draussen Vermieter mit Herz , die an eine bald kleine Familie vermieten würden? Ich bin im 5. Monat...
  3. Abrechnung einer Gebäudeversicherung die eine Prämie pro Wohneinheit und Garage ausweist

    Abrechnung einer Gebäudeversicherung die eine Prämie pro Wohneinheit und Garage ausweist: Wir haben eine Gebäudeversicherung die eine Prämie für die Wohneinheit (unabhängig von der Wohnungsgröße) und eine Prämie für eine Garage...
  4. WinCasa 2011-2018 Erfahrungsbericht

    WinCasa 2011-2018 Erfahrungsbericht: Wir benutzen WinCasa (2011-2018) als Hausverwaltungssoftware in unserem Verwaltungsbetrieb. Es ist zunächst einmal gut anzuschauen und hat eine...
  5. Vermieter als Teilnehmer für interessante Studie gesucht!

    Vermieter als Teilnehmer für interessante Studie gesucht!: Schönen Guten Tag, mein Name ist Matthias Kötter vom Schöttmer-Institut, einem Marktforschungsinstitut aus Hamburg. Wir führen derzeit eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden