Erhöhter Wasserverbrauch Gartenbewässerung

Diskutiere Erhöhter Wasserverbrauch Gartenbewässerung im Kaltwasserversorgung Forum im Bereich Betriebs- und Heizkosten; Hallo, ich bewohne eine Wohnung in einem 5 Familien-Haus. 2 der Wohnungen haben einen Garten (also meine Wohnung und noch eine Wohnung). Die...

  1. #1 Zotteltier, 19.07.2018
    Zotteltier

    Zotteltier Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    11
    Hallo,
    ich bewohne eine Wohnung in einem 5 Familien-Haus. 2 der Wohnungen haben einen Garten (also meine Wohnung und noch eine Wohnung). Die andere Eigentümern kümmert sich aber nicht um ihren Garten und ihr Garten ist auch nur halb so groß wie meiner.

    Es gibt nur eine Wasseruhr für das gesamte Haus. Die Wasserkosten werden dann immer durch 5 geteilt.

    Dieses Jahr brauche ich täglich rund 100 Liter Wasser für meinen Garten. Da wir keinen Brunnen haben muss ich das Wasser halt vom Hausanschluss nehmen.

    So gesehen verbrauche ich diesen Sommer wohl deutlich mehr Wasser als meine Nachbarn. Auf der anderen Seite muss ich aber sagen, dass ich nie zuhause dusche/bade.

    Muss ich mir wegen dem Mehrverbrauch für meine Gartenbewässerung Gedanken machen?

    MfG
     
  2. Anzeige

  3. #2 ehrenwertes Haus, 19.07.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    2.517
    Wegen dem Mehrverbrauch an Wasser musst du dir keinen Kopf machen, dich aber auf evt. Diskussionen mit deinen Mitbewohnern einstellen.
    Sie zahlen anteilig daran mit. Sollte es für dieses Jahr eine deutlich höhere Wasserrechnung geben, solltest du auf Fragen dazu vorbereitet sein.

    Hast du die Möglichkeit Regenwasser aufzufangen? Für den Garten und eure Gelbeutel wäre das besser.
     
  4. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    700
    Ort:
    NRW
    was steht dazu im Mietvertrag?
    Normalerweise wird die Aufteilung ohne eigene Wasserzähler entweder nach Personen oder qm Wohnfläche im Mietvertrag vereinbart.
    Wenn nichts drinnen steht, dann ist nach qm Wohnfläche aufzuteilen.

    Im Grunde erstmal nicht.
    Könnte nur Diskussionen geben?
     
  5. #4 Zotteltier, 19.07.2018
    Zotteltier

    Zotteltier Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    11
    Habe ich. Nützt ja nur nichts, wenn es nicht regnet.
     
  6. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    896
    Würde ich erst, wenn Anfragen oder Beschwerden vorliegen.
     
  7. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.293
    Was im Monat ca. 3 cbm wären, zum Preis von -grob überschlagen- € 6,00 wären, kommt evtl. noch Abwasser hinzu.
    Gegossen wird max. 6 Monate, also ein Betrag von ungefähr € 40,00. Wegen dieser Summe lohnt es nicht zu streiten.:50:

    Die Sache mit der Regentonne nützt tatsächlich nur wenn es auch regnet.
     
  8. #7 Benni.G, 20.07.2018
    Benni.G

    Benni.G Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2016
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    146
    Du hast die Wohnung so gekauft/gemietet, wie sie nun mal eben ist, die anderen ebenfalls.
    Wenn die Mehrheit der Eigentümer für einen anderen Verteilungsschlüssel ist, muss die Möglichkeit geschaffen werden, diesen aufzunehmen. So lang also keine Wasseruhren angebracht werden, kann dir auch keiner einen Mehrverbrauch in Rechnung stellen.

    Gestern hatten wir an der Arbeit ein Gespräch darüber, dass die Stadtverwaltung die Bürger dazu aufruft, die Bäume am Straßenrand zu gießen. Ein Kollege folgt diesem Aufruf tatsächlich.
    Ist er nun der Gute, der der Stadt hilft oder ist er der Böse, der mehr Wasser verbraucht?
     
  9. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    2.132
    Ort:
    Münsterland
    Vielleicht verbraucht der fiktive Nachbar des gartenbewässernden Threaderstellers, der 10 mal täglich aufs Klo geht und min. 30 min pro Tag duscht, ja noch mehr Wasser.
    Wie will man das kontrollieren (oder einschätzen), wenn keine Wasseruhren vorhanden sind (und man die Nachbarn nicht in deren Wohnung beobachten/filmen darf)?

    @Zotteltier: Du hast die Wohnung so gemietet/gekauft, wie sie ist. Dazu gehört auch, dass die Wasserkosten so umgelegt werden, wie sie umgelegt werden.
    Solange niemand sich beschwert oder nachfragt o. ä., würde ich mir maximal so viele Gedanken machen, wie du sie dir in/mit diesem Thread gemacht hast.
     
  10. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.293
    Na hoffentlich aber anderweitig:41::24:
     
  11. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.060
    Zustimmungen:
    2.999
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Nanne, da wir gerade bei aussterbenden Dingen sind, im Ruhrpott haben die Männer über Generationen nicht zu Hause gebadet/geduscht, dass taten sie nach der Arbeit, unter Tage, oder nach der Schicht in den diversen Betrieben der Schwerindustrie...

    Bei uns sind im übrigen auch die Wasserkosten sehr viel höher als bei dir benannt, allein die Abwasserentsorgung liegt bei über 4€/m³.
    Da kommt man dann also doch schnell auf Summen über die man gerne mal streitet. Auch wenn sich die gerichtliche Auseinandersetzung darum nicht lohnt, schadet es dem "Wohnklima". Daher ist die Frage wie damit umgehen schon nicht unberechtigt.
     
    Nanne, Berny, immobiliensammler und 2 anderen gefällt das.
  12. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.293
    Bin erstaunt. Bei uns zahlt man für Schmutzwasser 0,40/cbm, für Brauchwasser € 1,80 zuzügl.MWSt.
    Wenn Zotteltier ähnliche Wasserpreise, wie von Dir angegeben hat, rentiert sich natürlich auswärts zu baden/duschen, und sich über Gartengießwasser Gedanken zu machen. Nur werden ihm Gedanken alleine nicht helfen solange es keine Wasseruhren für jede Wohnung gibt.
     
  13. #12 ehrenwertes Haus, 20.07.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    2.517
    @Nanne,

    wo wann und wie oft der TE duscht, badet oder sonstwie der Körperhygiene nachgeht steht doch gar nicht zur Debatte... oder gibt es eine Pflicht dazu?

    Andere Hausgemeinschaften wären froh, wenn sich ihre Mitbewohner vorab Gedanken (oder wenn sie das Gefühl haben irgendwas könnte zu Ärger führen) machen würden, und sie nicht nur vor vollendete Tatsachen stellen.


    Interessant...
    Womit werden denn die pauschalen 40 Liter für Schmutzwasser aufgefüllt?
    Milch, Apfelsaft oder Bier und Wein, oder gibt es da keine Vorgabe?
     
  14. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    6.394
    Zustimmungen:
    1.293
    Ein normal intelligenter User kann sich denken, dass es € 0,40/cbm sind. Du vielleicht auch, aber du bist auf Streit aus, einfach ekelhaft...
     
  15. #14 immobiliensammler, 20.07.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.806
    Zustimmungen:
    2.938
    Ort:
    bei Nürnberg
    Sorry, kann ich mir nicht verkneifen, vertippt oder bei der einschlägigen Mathestunde gefehlt?

    0,40 cbm sind bei mir 400 Liter, oder liege ich da falsch?
     
  16. #15 ehrenwertes Haus, 20.07.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    2.517
    nur manchmal richtig!

    ... das Wassergebühren nicht Bundesweit einheitliche geregelt sind, sollte eigentlich Allgemeinwissen sein... geht ja immer wieder Mal durch die Presse (Medien, nicht Obstpresse).
    z.Bsp http://www.spiegel.de/wirtschaft/se...-am-meisten-fuer-wasser-bezahlt-a-759731.html
     
  17. #16 ehrenwertes Haus, 20.07.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    2.517
    Weder noch... den "/" übersehen und Kaffeeentzug:92:
     
  18. #17 immobiliensammler, 20.07.2018
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    4.806
    Zustimmungen:
    2.938
    Ort:
    bei Nürnberg
    Jetzt steh ich auf dem Schlauch, erklär mir mal Deinen Rechenweg!

    Wobei der Verweis auf die regional höchst unterschiedlichen Preise schon stimmt, zum Vergleich mal meine niedrigsten und höchsten Sätze:

    A) (Bayern) = 1,49 € m³ Wasser netto, 1,44 € m³ Schmutzwasser

    B) (Sachsen-Anhalt) = 1,59 € m³ Wasser netto, 2,64 € m³ Schmutzwasser
     
  19. #18 ehrenwertes Haus, 20.07.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    2.517
    Geht nicht mehr, hab Kaffeentzug behoben...
     
    immobiliensammler gefällt das.
Thema: Erhöhter Wasserverbrauch Gartenbewässerung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wasserverbrauch im garten berechnen

    ,
  2. gartenbewässerung wasserverbrauch

    ,
  3. erhöhter wasserverbrauch 2018

    ,
  4. Mehrverbrauch bei Bewässerung,
  5. antrag erhöhter wasserverbrauch sommer,
  6. erhöhter wasserverbrauch sommer 2018 antrag ,
  7. Wasser Verbrauch 2018 Garten,
  8. wasserverbrauch bei gartenbewässerung,
  9. wasserverbrauch bewässerung
Die Seite wird geladen...

Erhöhter Wasserverbrauch Gartenbewässerung - Ähnliche Themen

  1. Mieterhöhung akzeptiert, Mietzahlung vor Beginn der erhöhten Miete eingestellt

    Mieterhöhung akzeptiert, Mietzahlung vor Beginn der erhöhten Miete eingestellt: Mal angenommen, ein Mieter erhält eine Mieterhöhung, welcher er auch schriftlich zustimmt. Die erhöhte Miete soll ab Jan. gezahlt werden....
  2. Unerklärlich hoher Wasserverbrauch

    Unerklärlich hoher Wasserverbrauch: Hallo an alle User dieses Forums, Ich habe heuer im Gegensatz zu vorangegangenen Jahren einen immens hohen Wasserverbrauch zu verzeichnen....
  3. Heizungsanlage erhöhte Stromkosten, wie abrechnen

    Heizungsanlage erhöhte Stromkosten, wie abrechnen: Hallo, die Stromkosten für den Betrieb einer Zentralheizungsanlage sind in einem Jahr deutlich gestiegen. Der Grund scheint eine fehlerhaft...
  4. Kaltwasserverbrauch und Gartenbewässerung

    Kaltwasserverbrauch und Gartenbewässerung: Hallo zusammen, bisher wird der Kaltwasserverbrauch nach Wohnungsgröße umgelegt. Es gibt zwar einige Unterzähler, aber nicht das gesamte Objekt...
  5. Off-Topic aus "Betriebskosten und schätzung des Wasserverbrauches"

    Off-Topic aus "Betriebskosten und schätzung des Wasserverbrauches": Kann ein M den Ablesetermin nicht wahrnehmen wird dieser Termin auf Kosten des Mieters wiederholt. So bei Min....olol.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden