Erhöhung der Kabelgebühren in den Nebenkosten rechtens?

Diskutiere Erhöhung der Kabelgebühren in den Nebenkosten rechtens? im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo. Ich wende mich als Mieter hier an dieses Forum da ich hoffe endlich hier korrekte Antworten zu erhalten. In meinem Mietvertrag unter...

  1. #1 bimmler, 14.08.2013
    bimmler

    bimmler Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Ich wende mich als Mieter hier an dieses Forum da ich hoffe endlich hier korrekte Antworten zu erhalten.

    In meinem Mietvertrag unter Nebenkosten sind die Kabelgebühren mit etwa 10€ angegeben. Die zahle ich jetzt fast 6 Jahre. Das würde ich mir gerne ganz sparen (nutze eine mobile Minisatanlage), jedoch hab ich schon erfahren das man einen Sammelanschluss der hier im Mehrfamilienhaus ist leider nicht einzeln kündigen kann.

    Nun wurde der Anschluss auf 13€ angehoben. Hier in diesem Forum habe ich erfahren, das dies nicht sein dürfe. Bei einer Preisminderung seitens des Kabelanbieters hätte ich Pech, bei einer Preiserhöhung der Vermieter Pech. 10€ bleibt 10€. Ich habe bereits mit dem Vermieter gesprochen, dies sieht er nicht ein und beruft sich darauf das es fortlaufende Kosten wie Wasser und Heizung wären und unter Verteilungsschlüssel im Mietvertrag vor den 10€ "zur Zeit" stehen würde.

    Was ist denn nun richtig?

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    80
    Was richtig ist hängt davon ab, was vereinbart ist.

    Denkbar ist, dass eine Betriebskostenpauschale vereinbart wurde. Eine Pauschale kann bei einer Erhöhung der Kosten ebenfalls erhöht werden, wenn die Möglichkeit einer Erhöhung vereinbart wurde.

    Dass es nach der Sachverhaltsdarstellung für die Kosten kein fester Betrag, wie z.B. 9,90 € oder von mir aus auch 10,10 € im Mietvertrag genannt ist, sondern lediglich eine Größenordnung von 10 €, spricht allerdings eher für die zweite Möglichkeit: Vorauszahlungen mit Abrechnung. In diesem Fall werden die tatsächlichen Kosten nach dem zutreffenden Umlageschlüssel auf die einzelnen Wohnungen verteilt.

    Dass Kosten nach Jahren auch mal steigen können, sollte eigentlich niemanden überraschen.
     
  4. #3 bimmler, 14.08.2013
    bimmler

    bimmler Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Nein es ist ein fester Betrag von 10,28 vereinbart. Das ganze zu finden unter Mietvertrag, Betriebskosten, monatliche vorrauszahlung. davor steht "zur Zeit".

    Da ich dies hier im Forum gefunden habe dachte ich das eine Erhöhung nicht rechtens ist.....und nun...
     
  5. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    227
    Da es sich um eine Vorrauszahlung handelt ist davon aus zu gehen, dass entsprechend im Vertrag geregelt ist dass auf diese vorrauszahlung eine Betriebskostenabrechnung fällig wird. In dieser werden dann die exakt angefallenen Kosten abgerechnet.
    Zu sagen gut oder schlecht für den Mieter bzw. Vermieter ist dann schlichtweg quatsch, da die tatsächlichen Kosten abgerechnet werden, somit ist es immer schlecht für den Mieter (weil es sich ja um Kosten handelt) aber der Vermieter hat auch nichts davon (außer ihm gehört die Kabelbetreibergesellschaft oder Anteile daran).
     
Thema: Erhöhung der Kabelgebühren in den Nebenkosten rechtens?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kabelgebühr 2017

    ,
  2. www.mieter Erhöhung wegen das5kind ist rechten

    ,
  3. erhöhung Kabelgebühren dem Mieter ankündigen?

    ,
  4. Erhöhung Kabelgebühren 2017,
  5. kabelgebühr in nebenkosten,
  6. Erhöhung kabelgebühren Nebenkosten,
  7. kabelgebühr mfh?,
  8. kabelgebühren nebenkosten 150 - ist das rechtens?,
  9. kabelgebühren nebenkosten erhöht,
  10. kabelgebuehren erhoeung fuer mehr famielenhaeuser,
  11. steigen die kabelgebühren,
  12. betriebskostenabrechnung kabelGebühren dreifache Erhöhung,
  13. Anschreiben Mieter Erhöhung Kabelgebühren,
  14. kann die gebuehr vom kabelfernsehen innerhalb eines jahres steigen,
  15. kabelgebühren nebenkosten,
  16. was ist rechtens nebenkostenabrechnung,
  17. Erhöhung Kabelgebühren,
  18. abrechnung kabelgebühren,
  19. jedes jahr steigen kabelgebühren rechtens,
  20. betriebskostenabrechnung kabelgebühren,
  21. erhöhung der Kabelgebühr für modernisierung der Kabelanlage,
  22. kabelgebühren,
  23. bei eigentümerwechsel plotzlich neue umlagekosten in den nebenkosten
Die Seite wird geladen...

Erhöhung der Kabelgebühren in den Nebenkosten rechtens? - Ähnliche Themen

  1. Schornsteinfeger in Nebenkosten enthalten?

    Schornsteinfeger in Nebenkosten enthalten?: Hallo, nachdem es für uns endlich weiter ging mit dem Verkauf der Mietwohnung in der wir wohnen verlief es ganz gut. Viele kennen meine...
  2. Erhöhung Garagenmiete Formulierung?

    Erhöhung Garagenmiete Formulierung?: Hallo, ich wollte wohnungsrechtlich nicht zusammenhängende Garagenmieten erhöhehn. Kann man das in etwa so Formulieren? "Leider sind die...
  3. Eichgebühren als Nebenkosten abrechnen

    Eichgebühren als Nebenkosten abrechnen: Hallo, Habe keinen Zählermietvertrag. Kaufe die Zähler auf meine Kosten immer. Habe jetzt wieder zwei Zähler ausgetauscht. Kann ich die...
  4. Probleme mit Zwischenmieter und Nebenkosten

    Probleme mit Zwischenmieter und Nebenkosten: Hallo in die Runde, mein Sohn, Student , hat eine von ihm gemietete Wohnung mit Erlaubnis des Hauptvermieters, für 1/2 Jahr zwischenvermietet, -...
  5. Darf mein Vermieter erhöhen?

    Darf mein Vermieter erhöhen?: Hallo, ich bin Mieter einer Wohnung. Meine Wohnung liegt bereits preislich über der ortsüblichen Vergleichsmiete. Darf der Vermieter, meine...