Erkennungsmerkmal eines guten Maklers

Dieses Thema im Forum "Maklerforum" wurde erstellt von michael_911, 13.11.2007.

  1. #1 michael_911, 13.11.2007
    michael_911

    michael_911 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Experten,

    eine kleine naive Frage: woran erkenne ich einen guten Makler, der mir einen Mieter sucht?

    Hintergrund: ich hab' 'ne Wohnung (in Zahlen 1), die wird frei und ich brauch' eine(n) passende(n) Mieter(in). Die Whg ist attraktiv, ich will viel Miete, wenig Streß und habe kein großes Whg-Portfolio mit laufend wechselnden Mietern.... würde mich also als eher unattraktiv für eine Makler sehen.

    Könnt Ihr mir 'n paar Tips geben? :help

    Michael
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    • Mitglied im IVD
    • mehrere Wohnungen im Angebot
    • direkt ein Interessent

    Alles in allem: Was interessiert es dich, welcher Makler einen Mieter sucht? Hauptsache er bringt einen und kann eine Selbstauskunft und evtl mehr vorlegen, wenn es zum Vertrag kommen sollte.
     
  4. #3 Moritz0030, 07.06.2009
    Moritz0030

    Moritz0030 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Du erkennst einen guten Makler z.B. daran wenn er einen Mieter hat der die Wohnung anmieten will, er aber rät diesen Mieter nicht zu nehmen, denn dann ist er nicht nur auf seine Courtage scharf sondern bietet Service...
    Ich habe kürzlich einen richtig guten Makler kennengelernt und es hat super geklappt. Er hat die Wohnungen für 10% über dem oberen Spannwert des Mietenspiegels vermietet (dafür wurde auch vieles renoviert/saniert) und es sind echte Supermieter. Die Mieten werden früher bezahlt, die Kautionen waren alle bei der Schlüsselübergabe da... Bin super begeistert. Und das beste: Obwohl die Courtage bezahlt wurde, steht der Makler trotzdem mit Rat und Tat weiterhin als Ansprechpartner für die Mieter zur Verfügung...
    Wo befindet sich Deine Wohnung?
    Gruß Moritz
     
  5. #4 JR-Bayern, 02.06.2010
    JR-Bayern

    JR-Bayern Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube nicht dass das "Gütezeichen" IVD für einen guten und vor allem seriösen Makler stehen muss. Was sagt das aus. Genau auf solch einem Makler bin mich stock sauer.
    Hab mir ein Haus in Nürnberg angesehen, der Makler stammt aus Neumarkt/Opf. Da er keine Lust hatte (Weg war Ihm zu weit), kam es zu einer sog. Sammelbesichtigung. Solche Veranstaltungen dienen lediglich dazu, Interessenten gegeneinander auszuspielen. Ich hatte zum Kauf die Zusage abgegeben, im Gegenzug erhielt ich vom ihm eine Zusage zum Kauf sowie einen Termin um die einzelheiten für einen Notartermin zu besprechen. Kurz vor dem Termin wurden wir informiert, dass das Haus anderweitig verkauft wurde. Im Bekanntenkreis, wurde ja auf - ich nenns mal Sonderzahlung - um das Wort Schmiergeld nicht benutzen zu müssen, spekuliert.
    In der Beschwerde beim IVD sehe ich bisher wenig Erfolg, nachdem ich mich dort beschwert habe. Der IVD vertritt die Leute, die Ihn am Leben halten, nicht mehr und nicht weniger. Mir ist klar dass ich falsch liegen kann, aber im Moment seh ich es so. Vorsorglich : Dies ist nunmal "Meine Persönliche Meinung.

    Dann eine Frage : Ist es hier erlaubt zu sagen, mit welchem Makler man namentlich unzufrieden ist ????
     
  6. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Der Meinung bin ich nicht. Aus Sicht des Maklers ist eine Sammelbesichtigung auch eine deutliche Zeit- und damit Kostenersparnis. Zudem ist es dann egal ob die sog. Immobilientouristen vorbeischauen, die nur kommen, weil sie sonst nix anders zu tun haben. Zudem bekommt auch der pot. Käufer einen Einschätzung wie attraktiv das Angebot ist.
     
  7. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    @JR Bayern.

    sicher ist ein IVD Makler besser. wo beschwerst du dich denn, wenn der Verbandslose Makler "mist" baut? Beim lieben Gott? IVD Makler haben eine Benimm-Order. Freie nicht. Dafür müssen "böse" IVD Makler strafe zahlen - freie nicht.

    Alles in allem: Ein freier Makler ist besser, weil es keine übergeordnete Institution gibt. Keine Überwachung; keine Strafe; keine Regeln. Das ist super! Der wird sicher moralisch einwandfrei handeln... :zaunpfahl:

    Das ist in etwa so, als wenn man sagt, das Regeln erst die Verbrecher machen. Gäbe es keine Regeln, können auch keine Regeln übertreten werden.
     
  8. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Gefunden auf ivd.net

    10 Punkte, die einen seriösen Makler ausmachen.

     
  9. #8 JR-Bayern, 03.06.2010
    JR-Bayern

    JR-Bayern Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also ich bin überzeugt, dass die Mitgliedschaft im IVD nicht automatisch sowas wie ein Gütesiegel ist. Der IVD wird nicht in die Hand beissen, die Ihn füttert. Ich hab derzeit eine Beschwerde laufen, und eher den Eindruck dass alles im Sande verlaufen soll. Mir hatte ein Makler ein Objekt zugesagt, das vor Zeugen und auch unmissverständlich. Dazu hat er uns einen Termin gegeben, um die Einzelheiten für den Notartermin zu besprechen. Paar Stunden vor dem Termin sagt er ab, mit dem Hinweis, dass er das Haus verkauft hat, wir es aber haben könnten, wenn dies nicht funktionieren sollte. Also der neue Interessent ausfällt. Nicht nur ich dachten als erstes an Schmiermittel, weils nunmal eine logische Schlussfolgerung für so ein Verhalten ist. Mal schauen was rauskommt.

    Ansonsten ist der obige Beitrag schon sehr hilfreich. Danke für das Engagement !!
     
  10. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Es ist klar, dass der IVD nicht das Maß aller Dinge ist. Jedoch sind allein die Zugangsbedingungen für den allgemeinen Bettkanten-Makler nicht erfüllbar. Der IVD verlangt eine fundierte Ausbildung und eine Reihe von Versicherungen, die normalerweise für einen unternehmer selbstverständlich sind. Aber leider eben nicht bei Immobilienmaklern. Selbstverständlich gibt es auch im IVD schwarze Schafe, während es verbandslose Juwelen gibt.
    Aber das wird solange so sein, wie jeder De.. einen auf Immobiolienmakler machen kann, solange er die Gemeinde nur genügend bestic... äh bezahlt.

    Glaube mir, ich bin kein Freund von diesen Möchtegern-Maklern, die nach ihrem Schulabbruch nun den Luxusmakler mimen, aber solange man sich die Berufsbezeichnung kaufen kann, wird es die auch geben. Wer dieser Tatsache entgegenwirkt, ist der IVD. Die Politik wird sich kaum dazu bewegen lassen, die Voraussetzungen zu ändern, weil es jede Menge Geld in die Kassen spült. (4 stellige Beträge pro Maklerzulassung ist sicher keine Seltenheit bei Städten)

    Das, was du schilderst ist mE aber nicht ein Problem des moralisch verwerflichen Geschäftsgebahren, sondern vielmehr das altbekannte Problem. Kunde will kaufen und sagt zu, während er 4 Tage später doch abspringt. Solange nix schriftliches existiert (Reservierung), ist das Objekt frei verkäuflich.

    Der Makler will keine kostenlose dienstleistung anbieten und hat deswegen auch eine Warteschlange bei jedem Objekt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das bei der Vermietung nicht anders ist. 20 Interessentenzusagen (verbal) das Objekt anzumieten. Leider bleibt am Ende dann nur ein Mieter übrig, der auch bereit ist, die Unterschrift zu leisten. Auch wollen viele Mieter nach Vertragsunterzeichnung wieder aus dem Vertrag. (das Gerücht, das Mieterverträge innerhalb von 14 Tagen wieder aufgelöst werden können, ist ein Gerücht und stimmt NICHT) und drohen dann mit Rechtsanwalt, weil sie die gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Monaten haben. Im Kaufgeschäft stelle ich mir das noch schwieriger vor. Da kann auch mal ein Notartermin platzen und der Makler kann seine Prov in den Wind schreiben.

    die Bezahlung, die du ansprichst, ist die Absicherung des Maklers, dass ein Vertrag auch gewollt ist. eine Reservierung kostet Kaution oder verstehe es als Anzahlung ;)
     
  11. #10 lostcontrol, 03.06.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    wow capo.
    also mich hat das jetzt echt mal überzeugt.

    ich bin ja bekennende nicht-freundin von maklern und komme im allgemeinen ohne makler aus (ausnahme: gewerbevermietung), aber ich muss gestehen: diese "spielregeln" hören sich für mich wirklich mal gut an.
    wenn's also mal wieder sein muss, werde ich nach einem IVD-makler ausschau halten.

    danggeschön :-)
     
  12. #11 frenchberlin, 24.09.2010
    frenchberlin

    frenchberlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Seriöse Makler sind meiner Meinung nach einfach Mangelware :)
    Und man merkt es immer erst, wenn es zu spät ist.

    Ich hatte gerade ein Objekt nachgewiesen bekommen von einem der Vorstände des IVD - selbst immernoch als Makler tätig - und kann sagen: auch er hatte keinerlei Berechtigung, das Objekt zu verkaufen und er hatte sogar das Objekt von einem Kollegen geklaut. Ich habe mit dem Verkäufer gesprochen.
    Deswegen erscheint mir mittlerweile dieser Hinweis von den anderen Foristen hier: ist der makler beim IVD auch mitgleid? wie ein Hohn...Tschuldigung, aber muss mal gesagt werden.

    Wichtigster Tip: Nichts exklusives unterschreiben, egal, wieviel Druck die versuchen, auszuüben. Dann kannst Du immer frei handeln kaufen und verkaufen, sonst zahlst Du im schlimmsten Fall auch als Verkäufer eine Provision an den Makler, mit dem Du einen Exklusivertrag hattest, obwohl Du Dein Objekt selbst verkauft hast. Soviel zur Seriösität.
    ENgel & Völkers macht das auch gerne. Wenn man verhandelt, machen die es jedoch auch ohne :vertrag

    Anekdote:
    Der absolute Witz: Neulich wollte ein Makler zu uns nach Hause kommen, damit er uns in seine Kartei aufnehmen kann :glas
    "ich kontrolliere immer unsere INteressenten, damit kein Makler uns die Objekte stielt." Tja. Frechheit! Wenn man so wenig Vertrauen zu seinen Kunden hat.
    Nun frage ich mich: was hätte ein Besuch bei uns zu Hause bewirkt? Es hätte nachgewiesen, dass wir hier wohnen. Das ist alles. Lachhaft.

    Mein Tip: Kümmere Dich selbst um Deinen Verkauf, spare Dir die 20.000€ + X denn als Verkäufer drückt Dich ein Makler evtl. im Verkaufspreis oder bringt Dir keine Interessenten für ein paar Monate um dann den Preis zu drücken. Oder er nennt einen zu hohen Preis um den Auftrag zu bekommen.
    Vergleiche selbst die Preise in den Portalen online mit Eingabe Deiner Postleitzahl, ungefähren Quadratmeter, Ausstattung.. (immoscout. de) und dann bekommst Du eine Idee. Nicht vergessen, die Prov. zu Deinem privaten Verkaufspreis wieder hinzuzurechnen :-)

    Und als Käufer finde einfach den Eigentümer heraus, kommuniziere nicht mit Maklern. Dann bist Du auf der sicheren Seite :D

    Ich kommuniziere nur noch mit dem Grundbuchamt und dem Katasteramt - dort treffe ich dann immer die armen Makler :hase
     
  13. #12 armeFrau, 24.09.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    @french
    Stimmt, es gibt jede Menge Makler, die vorgeben, unendlich viele Interessenten z.B. zum Kauf in ihrer Kartei zu haben.
    Ich habe vor Jahren diesen Maklern gesagt, sie sollen mir diese einfach schicken und gut ist. Dabei handelt es sich aber um jede Menge Karteileichen, die längst nicht mehr interessiert sind aus welchen Gründen auch immer..
    Kurz......es kam niemand.
    Allerdings hätte ich auch keinen Exlusivvertrag unterschrieben.
    Also der Makler, der monatelang keinen Interessenten bringt um den Preis dann irgendwann zu drücken, kann ja nur doof sein, denn er drückt ja selber seine Provision.
    Ein seriöser Makler hat eine Liste der Interessenten, die er auch jederzeit vorlegen kann.
    Ich denke, man sollte auch nicht vergessen, dass viele Verkäufer den Wert ihrer Immobilie überschätzen und trotz Anraten des Maklers einen viel zu hohen Preis erwarten und angesetzt haben wollen.
    Kaufinteressenten wissen genau, was sie zu welchem Preis haben möchten und erwarten können.. Wer eine Immobilie erwerben möchte, kennt genau die Werte für Objekte und vergleicht lange Zeit.
     
  14. #13 lostcontrol, 24.09.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.606
    Zustimmungen:
    831
    ich frage mich vor allem was er da bei euch zuhause will? was will er denn dort? und in wieweit gibt das aufschluss darüber, ob ihr mit anderen maklern in kontakt seid?
    ich seh da überhaupt keinen zusammenhang...
    ausnahme: euer zuhause ist das objekt das verkauft werden soll. aber dann MUSS er doch so oder so kommen um es zu besichtigen, wo liegt da das problem?

    klar. das sind dann die deppen die hier bei mir klingeln oder zettel an die tür pappen oder mir was in den briefkasten schmeissen mit der frage "ist dieses haus zu verkaufen?". na danke. also ich für meinen teil bin da immer hellauf begeistert.
    es wär schon sinnvoll erstmal rauszufinden ob etwas überhaupt zum verkauf steht, bevor man leute belästigt!!!

    ahja. du fragst also beim grundbuchamt und dem katasteramt wem die häuser gehören die da so rumstehen? und die sagen dir das so einfach?
    und da regen die leute sich über google streetview auf...

    sorry, aber was du da so schreibst ist auch ziemlich daneben. was soll das? schon mal was von datenschutz gehört?
    ich nehm dir auch nicht ab dass das grundbuchamt dir so einfach einsicht gibt in die unterlagen, das dürfen die garnicht.
     
  15. #14 JeanHinz, 08.03.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.09.2014
    JeanHinz

    JeanHinz Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ganz schön voreingenommen, wie wir hier in unserem Büro grade lesen müssen :gehtnicht

    Wir haben grade mal zusammen überlegt und versucht zusammen zu stellen worauf wir Wert legen :pc

    Einen guten Makler erkennt man an:

    - seiner guten Marktkenntnis

    - seinen seriösen Referenzen

    - einer intensiven und auf den Kunden eingehende Beratung

    - einer individuellen Beratung

    - seiner Haftpflichtversicherung :top

    - seiner planvollen Vorgehensweise

    - der Kundenbeziehung auch nach der Kaufabwicklung

    - einer Mitgliedschaft im Fachverband

    Falls Sie mal guter Erfahrungen mit einem Makler machen wollen, sprechen Sie uns gerne an! :tröst
     
  16. #15 selbstistdieFrau, 31.08.2014
    selbstistdieFrau

    selbstistdieFrau Gast

    Finden des besten Maklers

    Jeder Makler (w/m) behauptet von sich, besonders seriös, bestens ausgebildet, selbstlos und erfahren zu sein, viel Immobilien-Nachfrager vorrätig zu haben, und sonst alle möglichen anzeigenüblichen Vorteile auf sich zu vereinigen. Da die meisten Auftraggeber von Maklern (w/m) keine Vergleichsmöglichkeiten bisher in ihrem Leben hatten, glauben sie dem Makler (w/m), der/die am meisten aufschneidet. Und dieses ist der schlechteste Makler (w/m).
    Resümee: Nicht zum Makler (w/m) gehen, sondern einfach selber verkaufen/vermieten.
    Da der Makler (w/m) mit minimalem Arbeitsaufwand Einkommen erzielen will, drückt er/sie den Verkaufs-/Vermiet-Preis; denn so kommen mehr Interessenten zu ihm/ihr. Folge: Ohne Makler (w/m) sind bessere Preise erzielbar.
    Resümee: Der beste Makler (w/m) ist quasi stets der Verkäufer/Vermieter (w/m) selber.
     
  17. #16 Luftaufnahmen, 03.11.2015
    Luftaufnahmen

    Luftaufnahmen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Verden
    .... ich als laie würde sagen wenn ein makler auf seiner webseite ein paar immobilien im angebot hat, zeugt dieses schon mal erfahrung und einem gewissen + .
     
  18. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Da du nun schon mit der Schaufel auf dem Friedhof stehst....

    Nö. Das sagt noch gar nichts. Eine Handvoll Immobiliendossiers sind an einem Nachmittag zusammengebastelt.
    Die seriösesten Makler mit denen ich zusammenarbeite haben auf der Webseite ihre Kontaktdaten. Fertig.
    Gewissen und Webseiten? "Sein Gewissen war rein, er benutzte es nie." - Stanislaw Jerzy Lec.
    Auch hier, wie so oft im Geschäftsleben, hilft dir nur Erfahrung und Menschenkenntnis. Hier gilt es herauszufinden wie der Makler tickt, will er mit einem einzigen Geschäft viel verdienen und nach ihm die Sintflut oder baut er auf ein langfristiges Geschäftsmodell, zwar weniger am einzelnen Objekt dafür aber regelmäßig immer wieder mal Geld verdient. Ein kleiner ET mit 10 oder 20 Wohnungen wird ihn nicht auf Dauer ernähren, aber wenn jedes Jahr 1-3 Vermietungen bei rum kommen...
     
  19. #18 Seefelder Immobilien, 19.11.2015
    Seefelder Immobilien

    Seefelder Immobilien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das Erkennungsmerkmal eines guten Maklers, sind einzig und alleine seine positiven Referenzen von zufriedenen Kunden.
     
Thema: Erkennungsmerkmal eines guten Maklers
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gute makler berlin

    ,
  2. gute makler in berlin

    ,
  3. guter makler in berlin

    ,
  4. wer kennt einen guten makler in berlin,
  5. engel und völkers selbstauskunft,
  6. guter makler berlin,
  7. guter immobilienmakler berlin,
  8. makler berlin forum,
  9. merkmale guter makler,
  10. guter makler berlin gesucht,
  11. guter makler nürnberg,
  12. engels und völkers selbstauskunft,
  13. empfehlenswerte makler in berlin,
  14. guter makler berlin verkauf,
  15. guter makler in berlin gesucht,
  16. engel völkers selbstauskunft,
  17. guter markler,
  18. Was kostet ein makler der mir einen mieter sucht,
  19. gute makler ,
  20. gute merkmale für haus makler,
  21. bester makler berlin,
  22. hauskauf energiepass fehlt notarvertrag unterschrieben,
  23. Exlusivvertrag Makler und Pflichten,
  24. engel völkers beschweren,
  25. wer kennt guten makler berlin
Die Seite wird geladen...

Erkennungsmerkmal eines guten Maklers - Ähnliche Themen

  1. Endlich hat es jemand geschnallt gute Nachrichten für Vermieter

    Endlich hat es jemand geschnallt gute Nachrichten für Vermieter: So, nun nachdem es jemand kapiert hat, wird zum 01.11.2016 die Vermieterbescheinigung, bzw. Wohnungsgeberbescheinigung bei Auszug eines Mieters...
  2. Was erwarten Mieter und Bewohner von einer guten Hausreinigung?

    Was erwarten Mieter und Bewohner von einer guten Hausreinigung?: Hallo, dem ein oder anderen dürfte bekannt sein, dass ich im dem MFH in dem ich selbst zur Miete wohne, nebenberuflich die Putzdienste mache....
  3. Makler bestellen trotz Androhung Zwangsversteigerung

    Makler bestellen trotz Androhung Zwangsversteigerung: Hallo Leute, ich will gerne mein Haus selber verkaufen. Allerdings hat mir die Bank angedroht, mein Haus in die ZWangsversteigung zu geben. Da die...
  4. Falschaussagen Makler im Exposé und bei der Besichtigung

    Falschaussagen Makler im Exposé und bei der Besichtigung: Hallo, ich habe letzte Woche den Mietvertrag für meine neue Wohnung unterschrieben. Die Wohnung war als 2-Raumwohnung im Internet ausgeschrieben,...
  5. guter Mietvertrag als PDF zum editieren?

    guter Mietvertrag als PDF zum editieren?: Hallo Zusammen! Wir sind in einem Grundeigentümerverein - der gibt seine Mietverträge nur in Natura gegen ca. 5€ raus. Die Verträge selbst wurden...