Erlaubnis bei einbau von Wasserzählern???

Dieses Thema im Forum "Kaltwasserversorgung" wurde erstellt von Matthias S, 08.03.2007.

  1. #1 Matthias S, 08.03.2007
    Matthias S

    Matthias S Gast

    Hi Leute
    Wir sind Eigentümer einer 2,5 Zi Wohnung in einem 12 WHG Haus. Als wir bei unserem Einzug das Bad komplett renovierten ( Durch Firma) wurden auch die alten hässlichen Wasserzähler ausgetauscht und durch unterputz Zähler ersetzt. Nachdem nun die ISTA ( der Ableseservice) die Zähler kontrollierte hab ich von der Hausverwaltung ein schreiben bekommen das ich nicht den verwaltungsbeirat gefragt habe und den Rückbau zu tragen habe. Jetzt wollte ich fragen ob das so rechtens sein kann udn ob ich bei so einer umbaumasnahme die Verwaltung fragen muss???.



    MFG Matthias
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 CS Immobilien, 09.03.2007
    CS Immobilien

    CS Immobilien Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Du hättest wenigstens dem Verwaltungsbeirat mitteilen müssen, dass du neue Zähler einbaust. Woher sollen die wissen, dass du das Bad neu machst und gleichzeitig die Zähler austauschst.
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Die Zähler sind Gemeinschafteigentum oder vielleicht auch Eigentum des Abrechnungsunternehmens und dienen der Kostenverteilung innerhalb der Gemeinschaft. Zunächst hat ein einzelner Eigentümer keine Verfügungen über fremdes Eigentum zu treffen. Ganz abgesehen davon kann es auch nicht angehen, dass ein Eigentümer Zähler einfach verschwinden lässt und damit die Erfassung seines persönlichen Verbrauchs verhindert.
     
  5. #4 DiplomHM, 10.03.2007
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Unterputzzähler verschwinden nicht in der Wand. Sie wirken nur nicht so wuchtig wie Aufputzzähler (sehen besser aus). Das ist der Unterschied - Technik ist gleichbleibend.

    Aber ansonsten gebe ich dir völlig recht. Einfach so auszutauschen ist ohne Erlaubnis nicht möglich. Denn wem gehören die "alten" Zähler? Vielleicht waren die auch gemietet von dem Ableseservice. Und wenn wieder abgelesen wird werden die ggf. gesucht. Und dann meistens mit einem Vermerk "abgelesen": Zähler nicht zugänglich - Wert geschätzt! Obwohl sie gar nicht mehr da sind, aber die neuen Zähler abgelesen werden können.

    Viel Bürokratie! Viel Rederei! Viel Abklären! @Matthias: Hättest dir ersparen können!
     
  6. #5 lostcontrol, 10.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    also ehrlich gesagt wundere ich mich, dass die installateure (die zähler wurden ja hoffentlich von profis angeschlossen?) da nichts gesagt haben.
    wenn ich daran denke was unsere handwerker mir schon so alles erklärt haben bezüglich "dürfen und nicht-dürfen" und das ganz ohne eigentümergemeinschaft...
     
  7. #6 DiplomHM, 10.03.2007
    DiplomHM

    DiplomHM Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Warum sollten Sie? Auftrag erhalten - ausgeführt - keine Gedanken darüber machen, das es evtl. Probleme geben könnte!


    Dann hast du aber sehr nette Handwerker! Mittlerweile leider die Ausnahme. Die mit denen wir zusammenarbeiten sind auch ehr nett, kooperativ und ehrlich. Aber Abzocker gibt es leider (noch) genug.
     
  8. #7 lostcontrol, 10.03.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ja, hab ich! *stolzguck*

    aber das mag auch daran liegen, dass wir uns hier in einer schwäbischen kleinstadt befinden und quasi über generationen mit den gleichen menschen zusammenarbeiten (bzw. mittlerweile natürlich in der "kindergeneration"). unsere handwerker wissen, dass wir gute kunden sind und uns voll und ganz auf sie verlassen. die werden den teufel tun und uns schlecht beraten bzw. abzocken wollen.
    und das obwohl meine mutter und ich quasi permanent irgendwelche sonderwünsche haben und ziemlich penibel sein können.
    umgekehrt wissen wir den guten service auch sehr zu schätzen und zahlen lieber den handwerkern unseres vertrauens etwas mehr als dumping-preise für schlechte qualität bzw. pfusch zu bezahlen. gewonnen wäre dabei ja auch nichts.
    ich grinse immer vor mich hin, wenn ich von anderen erst höre "die sind doch viel zu teuer" und ein paar wochen oder monate später mitbekomme, dass sie sich über pfusch durch die "billigen" beklagen.

    naja - und vielleicht auch deshalb, weil wir ja selbst eine lange familientradition in sachen handwerk und handel haben... die wissen wir würden es merken, wenn da irgendwas nicht "koscher" ist.

    p.s.: natürlich kommt auch noch hinzu, dass unsere handwerker durch die langjährige zusammenarbeit auch immer das "komplette system" kennen (also z.b. genau wissen wo welche rohre oder leitungen verlegt sind und wie das alles miteinander zusammenhängt).
    das macht sie im endeffekt dann wieder billiger - "neue" handwerker müssten das dann erstmal rausfinden und das kann erstaunlich ins geld gehen.
    es kommt ab und an vor, dass eine lösung schnell per ferndiagnose übers telefon gefunden wird, z.b. "ich krieg die heizung nicht entlüftet" - "mädel, geh mal auf deinen dachboden, da gibt's noch das alte ventil rechts in der ecke".
    ich find das geil *g*
     
  9. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Oh oh, das kann teuer werden. Je nach dem was da für Messkapselunterteile eingebaut wurden kann möglicherweise der Messdienst nicht so ohne weiteres seine Kapseln einbauen, wenn die Eichfrist abgelaufen ist. Dann müssen Adapter und neue Blenden her, die Du natürlich zu bezahlen hast.

    Was haben die Handwerker denn für welche eingebaut? Allmess ??? oder Istameter. Letzteres wäre ja noch i.o. Aber für Allmess brauchen die Adapter. Kosten etwa 30-50€ je Zähler. Blenden etwa 5€. Zuzüglich Montage und Märchensteuer natürlich.
     
Thema: Erlaubnis bei einbau von Wasserzählern???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blende für wasserzähler

    ,
  2. wasserzähler einbau

    ,
  3. wasserzähler montage

    ,
  4. ista ableseservice,
  5. wasserzähler hässlich,
  6. wasserzähler blende,
  7. ista wasserzähler unterputz,
  8. blende für wasseruhr,
  9. ista wasserzähler,
  10. blende wasseruhr,
  11. wasserzähler blenden,
  12. Einbau von Wasserzählern,
  13. blenden für wasseruhren,
  14. blenden wasseruhr,
  15. istameter wasserzähler,
  16. Unterputz Wasserzähler nicht eichen,
  17. wasseruhr blende,
  18. unterputz wasserzähler ista,
  19. wasserzähler erlaubnis,
  20. wasserzähler ableseservice,
  21. wasserzähler unterputz einbauen,
  22. wasserzähler komplett unterputz einbau ista,
  23. wasseruhren blende,
  24. blenden für wasserzähler,
  25. wasseruhren blenden
Die Seite wird geladen...

Erlaubnis bei einbau von Wasserzählern??? - Ähnliche Themen

  1. Wasserzähler auf Funkbasis

    Wasserzähler auf Funkbasis: dachte ich mir, kann man ja einbauen, macht das ablesen einfacher, das der Mieter nicht zu Hause sein muss. Jetzt meine Frage, kann man das nicht...
  2. Miete von Wasserzählern: Kalkulation der Montage

    Miete von Wasserzählern: Kalkulation der Montage: Die Miete für Wasserzähler setzt sich doch aus dem Preis der Geräte und den Montagekosten sowie einem Gewinn zusammen, richtig? Wie hoch ist...
  3. Wärmemengenzähler, Wasserzähler in ELW

    Wärmemengenzähler, Wasserzähler in ELW: Hallo, wir haben eine vermietete ELW. Die eine Wohnung wird von uns selbst, die andere von der Verwandtschaft bewohnt. Abgerechnet wurde bis jetzt...
  4. Einbau/ Wartung Rauchmelder

    Einbau/ Wartung Rauchmelder: Ist der Einbau/Anschaffung Rauchmelder umlagefähig?
  5. Wie kündige ich den Einbau von Wasserzählern formal richtig an?

    Wie kündige ich den Einbau von Wasserzählern formal richtig an?: Liebe Forenmitglieder, ich beschäftige mich zur Zeit mir der Vorplanung zum Einbau von Wasserzählern in unserem Mietshaus. Wir haben die schon...