Erneuerung aller Fenster

Diskutiere Erneuerung aller Fenster im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Ich habe folgendes Problem. Meine Mutter ist vor kurzem verstorben und mein Vater nicht geschäftsfähig, d.h von heut auf morgen habe ich nun mit...

  1. #1 mascaracosmonaut, 20.04.2018
    mascaracosmonaut

    mascaracosmonaut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe folgendes Problem. Meine Mutter ist vor kurzem verstorben und mein Vater nicht geschäftsfähig, d.h von heut auf morgen habe ich nun mit Mietern zu tun und keinen Plan.
    Diese sind auf mich zugekommen und wollen nun, dass sämtliche Fenster in der Mietwohnung erneuert werden, weil sie angeblich kaputt sind.
    Der Schreiner, der die Situation begutachtet hat, sagt, dass das nicht stimmt sondern die Mieter im Winter so sehr heizen, dass durch den Außen- und Innentemperaturunterschied das Wasser an den Scheiben innen herunterläuft.
    Nun hat meine Mutter den Mietern anscheinend eine Einverständniserklärung unterschrieben, die ihnen neue Fenster bewilligt, ich denke, da sie selbst nicht mehr geistig so wirklich fit war und ihre Ruhe haben wollte.
    Ich denke da kommen pro Fenster 2000 Euro Kosten auf uns zu.
    Weiß einer ob ich mich an diese Einverständniserklärung halten muss, obschon die Fenster laut Fachmann nicht kaputt sind? Oder hat jemand einen Tipp wie ich mit der Situation umgehn soll?
    Denn ich bin nun ein echter Weichkeks der sich eigentlich ungern streitet aber die Kosten so immens hoch, dass ich da irgendetwas unternehmen muss.
    Vielen Dank für jeden Tipp im Voraus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Erneuerung aller Fenster. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Newbie15, 20.04.2018
    Newbie15

    Newbie15 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    246
    Tolle Erkenntnis. Sollen die Mieter denn etwa bei -15°C in ihrer Wohnung sitzen, damit es keinen Temperaturunterschied von innen zu außen gibt? Ja, dann würde wohl kein Wasser am Fenster herunter laufen. Das wäre gefroren. Selbstverständlich heizen die Mieter und selbstverständlich gibt es einen Unterschied drinnen-draußen, das lässt sich ja gar nicht vermeiden.

    Was meinen denn die Mieter, was an den Fenstern kaputt ist? Oder woran machen sie das fest? Wie oben geschrieben, heißt das Wasser dort erst mal nichts.

    Problem hierbei kann sein:
    - zu hohe Luftfeuchtigkeit im Raum -> Mieter lüften/heizen zu wenig bzw. nicht richtig (nicht zu viel, wie der "Fachmann" sagt) oder evtl. auch Baumängel
    - Fenster isolieren wirklich sehr schlecht und die Scheibe wird sehr kalt. Letzteres ist natürlich für die Mieter schon doof, weil das große Heizkosten verursacht. Evtl. werden die Fenster auch deshalb sehr kalt, weil Dichtungen nicht mehr richtig funktionieren und daher ständig kalte Luft von draußen einströmt. Dann wäre das Fenster in der Tat kaputt.
     
    immobiliensammler gefällt das.
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    4.042
    Ohne deren Inhalt zu kennen? Sorry, die Glaskugel ist derzeit in der Reparatur ...


    Chapeau, einen derartigen Mist hört man auch nicht jeden Tag. Wie man durch eine Steigerung der Temperatur die Luftfeuchtigkeit zum Kondensieren bringen will, dürfte der Schreiner mal näher erläutern. Vielleicht diskutiert er bei dieser Gelegenheit auch noch die Schwerkraft weg - ich kann mir das lebhaft vorstellen.

    Mögliche Ursachen hat Newbie15 schon aufgezeigt.


    Das scheint mir doch etwas hoch gegriffen, kommt aber natürlich auf die Art und Größe der Fenster und der gewünschten Verglasung an.


    Ich habe ein wenig den Eindruck, dass die Mieter hier eine günstige Gelegenheit wittern, die Machtverhältnisse mit dem "Neuen" zu erproben. Das sollte man im Hinterkopf behalten: Diese erste Auseinandersetzung dürfte das weitere Mietverhältnis entscheidend prägen. Daher würde ich hier keinesfalls einfach einknicken, egal wie hoch die Kosten sind.

    Die technische Seite muss so oder so beleuchtet werden, denn wenn im Winter das Wasser an den Scheiben läuft, gibt es ein Problem. Hier gilt es die Ursache zu finden. Dann wäre zu klären, was nun eigentlich in dieser ominösen "Einverständniserklärung" steht. Zuletzt könnte man auch noch darüber nachdenken, inwiefern die Maßnahme - sofern es dazu kommt - eigentlich eine Modernisierung darstellt, d.h. nicht bloße Instandhaltung oder Instandsetzung ist. Die Aussicht auf die Steigerung der Miete sollte beim Mieter die Erwartungshaltung deutlich dämpfen ...
     
    dots, sara, Berny und 2 anderen gefällt das.
  5. #4 mascaracosmonaut, 20.04.2018
    mascaracosmonaut

    mascaracosmonaut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Zusatzinformation: Der Schreiner meinte das es eine Kombination aus zu hoher Raumtemperatur und mangelndem Lüften sei, die den Niederschlag an den Fenstern verursacht. Und wir reden hier nicht davon, dass jemand bei -15 Grad zu Hause rumsitzen soll.
    Die Einverständniserklärung ist nicht weiter als eine Genehmigung zum Ersetzen aller, nicht nur der eventuell schadhaften Fenster.
    Und ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum teilweise so schnippisch geantwortet wird. Ich habe einfach nur um Hilfe gefragt, weil ich derzeit mit der Situation überfordert bin und hoffte etwas von kompetenten Menschen zu erfahren. Wir sind sicherlich keine Miethaie die ihre Mieter im Winter frieren lassen aus Geiz. Und die derzeitge Miete der Wohnung wurde mal locker 10 Jahre nicht erhöht.
     
  6. #5 ehrenwertes Haus, 20.04.2018
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    3.824
    Zustimmungen:
    2.233
    Hier hilft eigenes Nachdenken, ob diese Aussage so zutreffend sein kann oder nicht, unter Berücksichtigung des Lehrstoffs für den Hauptschulabschluß... ok, inzwischen heißt auch der anders.

    Ich unterschreibe Jedem meiner Mieter, das er ein Auto anmelden darf und erkläre mich damit einverstanden, solange ich nicht dafür zahlen soll.
    Wer soll die Fenster tauschen und wer bezahlen? Womit genau ist man einverstanden?


    Ich hoffe für dich, dass weder Mascara noch Cosmonaut deine Verhandlungsbasis mit den Mietern ist.
    Die wenigsten Mieter stehen darauf, sondern auf sachliche Argumente und ihre Rechte, Pflichten haben ja nur Vermieter (angeblich).
    Dazu gehört auch eine eindeutige Ausdrucksweise und vollständige Sachverhalte schildern können.
     
    dots gefällt das.
  7. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    5.978
    Zustimmungen:
    2.902
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Hm - wenn das Wasser in deutlichen Mengen die Fenster runterläuft ist entweder die Luftfeuchte um Größenordnungen zu hoch oder die Fenster haben echt sehr schlechte Isolationswerte. Sind das gar historische Kastenfenster mit Denkmalschutz?

    Um den Inhalt und die sich daraus ergebenen Verpflichtungen der "Einverständniserklärung" deiner Mutter zu ergründen braucht man diese im Wortlaut der Rest ist Spökenkiekerei.

    Also erst mal den Wortlaut der Erklärung ergründen. Zu dann die technischen Gegebenheiten ergründen. Danach kann man dann entscheiden was man wie macht.
     
  8. #7 Ich-bin-es, 20.04.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2018
    Ich-bin-es

    Ich-bin-es Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2017
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    88
    Hallo mascaracosmonaut,

    zunächst mal brauchst Du wirklich den genauen Text der Einverständniserklärung. Sonst kann man gar nichts dazu sagen.

    Wenn Deine Mutter einem für die Mieter kostenlosen Austausch der Fenster zugestimmt haben sollte und das alles rechtskräftig ist, dann ist das grundsätzlich für Dich als Rechtsnachfolger bindend. Kann ich mir aber nicht vorstelllen, denn wie Du schreibst, sie war schon etwas tüddelig. Dann würde ich einen Anwalt prüfen lassen, ob das niet- und nagelfest ist. Oft gibt es da doch irgendwelche Fehler, womit Du Dich vielleicht rauswinden könntest. Also Anwalt.

    Der wird Dir auch sagen können, ob der Text so gefasst ist, dass Du die Kosten als Modernisierung der Fenster mit 11% pro Jahr auf die Mieter umlegen kannst. Dann macht es vielleicht sogar Sinn für Dich oder das Thema ist bei den Mietern damit ganz schnell weg vom Fenster. € 18 pro Fenster macht bei üblichen 3 bis 4 Fenstern pro Wohnung für die Mieter schon eine Menge aus und Du hast quasi in knapp 10 Jahren, mal ganz vereinfacht gerechnet, nur um das Prinzip zu verdeutlichen, die Fenster finanziell raus und neue Fenster drin.

    Wenn Deine Mutter neuen Fenstern zugestimmt hat, heißt das ja noch lange nicht, dass das kostenlos passiert. Da kommt es wirklich auf die Präzision und dem genauen Wortlaut dieser Einverständniserklärung an. Irgendwas wird sich da machen lassen, aber dazu braucht es den genauen Text und einem Anwalt.

    Gruß
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    9.795
    Zustimmungen:
    895
    Ich würde sie bitten, ihre Anliegen schriftlich und gut nachvollziehbar vorzubringen und die Resultate abwarten.
     
Thema:

Erneuerung aller Fenster

Die Seite wird geladen...

Erneuerung aller Fenster - Ähnliche Themen

  1. Vermieter möchte Wohnung betreten um gekipptes Fenster zu schließen

    Vermieter möchte Wohnung betreten um gekipptes Fenster zu schließen: Hallo zusammen, wir haben unsere Mietwohnung auf unbestimmte Zeit (maximal 2-3 Wochen) verlassen. Da es Sommer ist, warm ist und alle Heizungen...
  2. Fenster angebohrt

    Fenster angebohrt: Hallo zusammen, ich habe folgenden Fall: Der Mieter ist ausgezogen, es wurde kein Übergabeprotokoll angefertigt. An den Fenstern habe ich nun...
  3. Erneuerung des Kaltwasserbrunnens, Nebenkosten?

    Erneuerung des Kaltwasserbrunnens, Nebenkosten?: Guten Tag, liebe Mitglieder, ich habe mich hier angemeldet, da ich eine Frage habe, zu der ich im Netz nichts gefunden habe. Wir wohnen im...
  4. Erneuerung Aufzug öffentlich gefördertes Objekt Köln

    Erneuerung Aufzug öffentlich gefördertes Objekt Köln: Hallo zusammen, bis 31.12.2020 muss in allen Aufzügen ein Zweiwege-Kommunikationssystem eingebaut werden. Der Aufzug in meinem Objekt mit 4...
  5. Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?

    Fenster Schaden - wer trägt die Kosten?: Hallo zusammen, Mein Mieter wies mich auf ein Defektes Fenster in ihrer Wohnung hin wo die Innenscheibe gerissen ist. Laut Mieter waren es Vll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden