Erstanschaffung Heizkostenverteilung/abrechnung

Dieses Thema im Forum "Heizung" wurde erstellt von schnitter, 06.11.2007.

  1. #1 schnitter, 06.11.2007
    schnitter

    schnitter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.11.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich bin der eigentümer eines 3 familienhauses und habe jetzt neu auf fernwärme umgestellt
    Ich bewohne die Parterre mit 4 Heizkörper und in 3 Zimmer Fussbodenheizung und habe als einziger im Haus das Brauchwasser.
    die andern beiden Wohnungen haben jeweils 5 Heizkörper.
    wie ich es hier schon gelesen habe, ist wegen der eichfrist der HKV es nicht so ratsam die heizkosten selber privat abzurechnen.
    Ich habe mit der ISTA und mit Brunata schon ein Beratungsgespräch verabredet ( kommt aber noch)

    zu meinen fragen

    welche seriösen Ablesefirmen gibt es sonst noch ?

    wenn die firmen bei mir sind und mir was erzählen, worauf muss ich achten,
    verschieden HKV die im mietpreis evt unterschiedlich sind ect. ?

    da ich im als besitzer im eigenem haus wohne, besteht die möglichkeit das ich nur die 2 fremdvermieten Wohnung von einer Firma abrechnen lasse, und ich den rest bezahle?

    oder wo ich im allgemeinen drauf auchten muss

    mfg

    peter schnitter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    möglich, aber nicht ratsam. Hier musst du wohl auch deine Wohnung als Mietwohnung behandeln. Wohlgemerkt: Hier geht es nur um den Nachweis, was du gebraucht hast. Mieter sind da manchmal sehr eigen und wenn ein Ableser nicht auch beim Vermieter abliest, wird wohl befürchtet, für den gleich mit zu bezahlen...
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Es gibt unterschiedliche Heizkostenverteiler, für die auch unterschiedliche Mieten anfallen. Man darf allerdings nicht nur auf die Miete schauen, sondern muss auch die Ablesekosten berücksichtigen. Es kann durchaus gelingen, dass ein Funk-HKV trotz höherer Miete letztlich günstiger ist als ein einfacher HKV, der einzeln "von Hand" abgelesen werden muss.

    Das wird nicht funktionieren... Da die HKV nur einen Umlageschlüssel für die Kosten liefern, muss das gesamte Objekt mit Geräten ausgestattet werden. Für die Fußbodenheizung ist im Prinzip auch ein spezielles System erforderlich. Dies hätte zur Folge, dass auch eine Vorerfassung nach Fußbodenheizung und normale Heizkörper erfolgen müsste (§ 5 Abs. 2 HeizKV).
     
  5. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Also hier muss ich leider in einigen Punkten meinen Vorrednern widersprechen:

    Funk lohnt sich in einem 3 Familienhaus überhaupt nicht. Für Fernübertragung via Gateway existieren einfach zu wenige Messgeräte als das diese Zusatzkosten durch gesparte Ablesung auch nur annähernd wieder reinkommen.

    Bei WorkBy Funk ist die Liegenschaft zu klein um wirtschaftlich ausgelesen werden zu können, da ja die Anfahrt auf jeden Fall anfällt.

    Bleibt also nur die herkömmliche "Handablesung" als wirtschaftliche Alternative.

    Aber auch hier gibt es wegen der Fußbodenheizung ein Problem:

    Es müßten 2 Nutzergruppen mit Vorerfassung über Wärmemengenzähler gebildet werden. Die eine Nutzergruppe bildet dann die Fußbodenheizung mit einem Nutzer ab. Die andere Nutzergruppe 3 Nutzeinheiten mit Heizkostenverteilern. Die Wohnung mit der FB bekommt dann die Kosten für die FB voll und anteilig noch die der HKV´s aufgebrummt. Zusätzlich natürlich noch die Kosten für die Warmwasserbereitung. Auch hier ist ein weiterer Wärmemengenzähler oder Boilerwasserzähler nötig.

    In der Summe benötigt man also mindestens 2 Wärmemengenzähler, einen Wasserzähler und 14 Heizkostenverteiler.

    Miete der Wärmemengenzähler ca. 50€ im Jahr. Wasserzähler ca. 8€ und HKV´s ca. 4€. Dazu je Wohnung ca. 25€ Ablese- und Abrechnungsgebühr. Manche Messdienste verlangen darüber hinaus noch eine Liegenschaftsgebühr.

    Macht also in der Summe ca. 250€ plus Märchensteuer im Jahr. Kann aber sein, dass die großen Messdienste kein Interesse an so kleinen Liegenschaften haben und noch deutlich höhere Preise verlangen. Hier sollte man auch Angebote von kleineren örtlichen Dienstleistern einholen.

    Hinzu kommen noch mögliche Kosten für die Erstellung der Wärmezählereinbaustrecken und ggf. Umbaukosten für die Heizkreise.

    Das kann u.U. auch ein vierstelliger Betrag werden.

    In dem Fall würde ich die ganze Sache lassen und auf die Ausnahmeregelung in der HKVo verweisen und nach m² abrechnen.
     
Thema: Erstanschaffung Heizkostenverteilung/abrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. liegenschaftsgebühr

    ,
  2. liegenschaftsgebühr ista

    ,
  3. heizkostenrechner mietwohnung

    ,
  4. Ista Liegenschaftsgebühr,
  5. was ist liegenschaftsgebühr,
  6. brunata fußbodenheizung,
  7. heizkostenverteilung,
  8. heizkostenverteilung heizkörper fussbodenheizung,
  9. heizkostenverteilung forum,
  10. was ist eine liegenschaftsgebühr ,
  11. fußbodenheizung heizkosten brunata,
  12. sind ablesekosten und liegenschaftsgebühren vom mieter,
  13. liegenschaftsgebühren ista,
  14. liegenschaftsgebühr,
  15. heizkostenverteilung im 3 familienhaus,
  16. heizungsanlage umrüsten mit Wärmemengenzähler,
  17. ista liegeschaftsgebuhr weiterberechnen,
  18. liegenschaftsgebuehr ista,
  19. liegenscgaftsgebuehr,
  20. brunata wärmemengenzähler für fußbodenheizung,
  21. forum brunata oder ista,
  22. aufteilung heizkosten bei fußbodenheizung und heizkörpern,
  23. ista liegenschaftsgebühr umlagefähigkeit,
  24. welche ablesefirmen gibt,
  25. kann vermieter fernwärme bei 3 familienhaus
Die Seite wird geladen...

Erstanschaffung Heizkostenverteilung/abrechnung - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen

    WEG-Verwaltung muss Betriebsstrom Heizung korrekt abrechnen: aktuelle BGH-Entscheidung dazu:...