erste gemeinsame Wohnung

Diskutiere erste gemeinsame Wohnung im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich habe eine Frage, weil mein Lebensgefährte und ich gerade dabei sind, die erste gemeinsame WOhnung zu mieten. Nun hatte wir...

  1. #1 Julia0308, 21.09.2007
    Julia0308

    Julia0308 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.09.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage, weil mein Lebensgefährte und ich gerade dabei sind, die erste gemeinsame WOhnung zu mieten.

    Nun hatte wir eine Diskussion, wie wir das mit dem Mietvertrag machen.

    Er möchte ihn alleine unterschreiben, um zu umgehen, dass wir beide rechtlich gebunden sind. Außerdem möchte er, im Falle einer möglichen Trennung möglichst unabhängig sein, und meint, wenn wir zusammen unterschrieben haben, kann nicht einer einfach kündigen.
    Und er möchte nicht, dass in einem solchen Falle es dann Streitigkeiten gibt.

    Dagegen habe ich die Bedenken, wenn er ihn alleine unterschreibt, wie es mit meinen Rechten in der Wohnung aussieht. Angenommen, es käme irgendwann zum Streit und zur Trennung, wie ist das dann geregelt? Kann er mich dann jederzeit aus der Wohnung "rausschmeißen"?

    Das will ich nämlich nicht, denn ich möchte genauso gleichberechtigt in der Wohnung wohnen wie er auch.

    Auch sehe ich sein Argument ein, dass wir im Falle eines Falles beide unabhängig vom anderen sein sollten.

    Was gibt es für eine Lösung?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jerry

    Jerry Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    0
    Tja, das ist ziemlich verzwickt...

    Wenn nur Dein Freund den Vertrag unterschreibt, muss er zwar dem Vermieter anzeigen, dass noch eine weitere Person (= Du) mit einzieht, aber das war's auch schon - im Zweifel ist der der Mieter und wenn er die Wohnung kündigt, stehst Du mit im Regen. Das mit dem "rausschmeißen" hast Du prinzipiell auch richtig erkannt - er ist ja der Mieter, d.h. Du kannst keine Rechte ausserhalb der Beziehung geltend machen, nach denen Du da Wohnrecht hättest.

    Soweit muss es aber gar nicht kommen - wenn der Vermieter merkt, dass da zwei junge Leute einziehen wollen, kann er spontan auf die Idee kommen, dass seine eigene Situation in Bezug auf das Eintreiben fälliger Mieten viel viel besser ist, wenn Ihr beide im Mietvertrag steht. Dann haftet nämlich jeder von Euch voll für Mietschulden. Für den Vermieter ist das gut. Für Dich allerdings zumindest insoweit auch, als Du nicht der Wohnung verwiesen werden kannst.

    Ihr könntet mit dem Vermieter noch eine Klausel ausmachen, dass er im Falle einer Trennung (bei Euch) den jeweils auszugswilligen aus dem Mietvertrag entlässt. Wenn Ihr beide die Wohnung aufgeben wollt, steht Euch das normale Kündigungsrecht ohnehin zu. Kündigt aber nur einer, könnte der Vermieter darauf bestehen, dass das gesamte Mietverhältnis gekündigt wird. Er kann aber im Vorfeld zustimmen, dass er das Mietverhältnis auch mit der verbliebenen Mietpartei fortsetzen möchte.

    Würde Deinem Freund die gewünschte Freiheit lassen (ich frag mich in solchen Fällen immer, wozu man das braucht... entweder ich WILL eine Beziehung, oder ich WILL ungebunden sein...) und Dir die nötige Wohnungssicherheit geben. Wie Ihr das mit der Mietkaution regelt, ist dann Euer Bier...

    Aus Mieter-Sicht kenn ich das Thema nur von einer Studentenwohnung, die ich mal mit einem Kollegen zusammen nahm - da mussten wir beide unterschreiben, im Endeffekt habe ich aber allein die Kaution gestellt und meine einseitig erklärte Kündigung wurde für uns beide akzeptiert.

    Gruß

    Jerry
     
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.770
    Zustimmungen:
    77
    Das würde ich nicht so sehen... Wer Rechte beanspruchen will, wird auch Verpflichtungen eingehen müssen. Die Anmietung einer gemeinsamen Wohnung ist die freie Entscheidung der Beteiligten. Es liegt in der Natur praktisch eines jeden Geschäfts, dass man sich nicht die genehmen Aspekte (=Rechte) herauspicken kann ohne auch die lästigen Aspekte (=Verpflichtungen) akzeptieren zu müssen. Man muss sich also schlicht und einfach entscheiden. WEnn das verzwickt ist, soll es eben so sein. :zwinker

    Diese Idee liegt irgendwo zwischen Sittenwidrigkeit und Wahnsinn...
    Der Vermieter kann nicht einen von 2 Mietern aus dem Vertrag entlassen. Dies ist eine Vertrag zu Lasten Dritter und damit sittenwidrig und nichtig.
    Wahnsinn liegt vor, wenn ein Vermieter sich zum Abschluss eines MIetvertrags verpflichten sollte, ohne die geringste Vorstellung über die zukünftige Bonität des Mieters zu haben. Man stelle sich nur mal vor, einer der Partner verschwindet, weil das Verhalten des arbeitslosen und saufenden Partners nicht mehr zu ertragen wäre... Aber der Vermieter soll sich ja verpflichtet haben, mit dem arbeitslosen und saufenden Mieter einen neuen Mietvertrag abzuschließen.
    Wer mag wohl wahnsinnig genug dazu sein? Jerry, du etwa?
     
Thema: erste gemeinsame Wohnung
Die Seite wird geladen...

erste gemeinsame Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Der erste Mietvertrag

    Der erste Mietvertrag: Hallo, ich habe in einem alt Bau zwei Wohnungen komplett Saniert und möchte diese nun vermieten. Da dies noch Neuland für mich ist, hoffe ich hier...
  2. Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf

    Erste Hausgeldabrechnung für den Mieter nach dem Immobilienkauf: Hallo, Ich bräuchte ein bisschen Rat von Euch, wie ich mit dem Hausgeldabrechnung vorgehen soll. Die Situation ist folgende: - Die Wohnung hat...
  3. Meldeadresse bei den Eltern melden oder bei der Schwester Wohnung, geht das?

    Meldeadresse bei den Eltern melden oder bei der Schwester Wohnung, geht das?: Hallo Vermieter Forum :) Bin kein Vermieter nur ein Mensch. Ich kenne jetzt niemand der mir helfen könnte und die Einwohnermeldeamt konnten mir...
  4. Wohnung vermieten nur an Nichtraucher

    Wohnung vermieten nur an Nichtraucher: Kann man eine Wohnung nur an Nichtraucher vermieten und dies in der Immobilienanzeige schreiben ,dass nur an Nichtraucher vermietet wird?Wie ist...
  5. Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen

    Verkauf einer vermieteten Wohnung - Fragen: Hallo wir möchten unsere Eigentumswohnung, die seit ungefähr 18 Jahren immer wieder vermietet war verkaufen.Wenn der Käufer nun unseren ehemaligen...