Erster Auszug - Infos

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von RBK2003, 02.04.2015.

  1. #1 RBK2003, 02.04.2015
    RBK2003

    RBK2003 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.
    Der Anlass war mich hier im Forum anzumelden, weil ich zum ersten Mal die Erfahrung machen werde, dass eine Mietpartei ausziehen wird. Drei Monate habe ich Zeit mich schlau zu machen.

    Ich hoffe auf Zahlreiche Infos und Tipps dir mir bei der Wohnungsübergabe behilflich sein werden. Im Internetdschungel habe ich mir zwar die ersten Informationen eingeholt, aber direkte Fragen beantwortet mir das Internet leider nicht. :unsicher007:

    Die Ausgangslage ist folgendermaßen:
    Die Mietpartei wohnt seit dem Neubau des Mehrfamilienhauses (erster Bewohner seiner Wohneinheit - seit Ende 2003) in der besagten Wohnung. Eine Mietkaution für diese Mieteinheit haben wir (bzw. der zweite Eigentümer) damals nicht genommen. Das Mehrfamilienhaus gehört zwei Eigentümer. Meiner Meinung nach war dass das größte Fehler überhaupt, aus Gutmütigkeit keine Kaution zu nehmen.

    Zu meinen Fragen:
    Wenn der Mieter einen Nagel an seine Außentür geschlagen hat, das Loch ist sichtbar und sehr unschön, welche Kosten darf ich Ihn aufbrummen? Neue Tür?
    Wenn im Treppenhaus und in der Wohnung Ölflecken im Granitboden vorgefunden werden, die nachweislich auf Ihn zurückzuführen ist, was für Rechte habe ich als Vermieter?
    Wenn Nägel an die Fensterrahmen (aus Plastik) geschlagen wurden, wie sieht es damit aus?

    Auf konstruktive Antworten würde ich mich freuen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AJ1900

    AJ1900 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    305
    Ort:
    Berlin
    Zu den Fragen:
    Nägel löcher lassen sich verchliessen und wenn es wirklich grobe sind muss man halt auch übermalern. Das rechtfertigt aber bestimmt keine neue Tür.
    Bei Plastikfenstern gibt es auch Möglichkeitender Ausbesserung, aber ein Austausch, solange sie nicht in der Funktion beinträchtigt sind, kommt wohl auch nicht in Frage.
    Ölflecken bekommt man mit speziellem Fleckentferner für Naturstein (Tipp Möllerchemie)
    wieder raus. Wenn das nicht klappt kann man den Austausch der betroffenen bereiches verlangen, sieht aber meist blöder aus, weil bei Naturstein die Farbe recht stark schwanken kann.
    Bevor du das aber alles verlangst und Ärger machst usw. würde ich mir erst mal die neue Adresse der Mieter besorgen, sonst hast du nichts in der Hand.
     
  4. #3 alibaba, 02.04.2015
    alibaba

    alibaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    Berlin
    wenn das Bad mehr Löcher alswie Fliesen hat an der Wand :verrueckt004:

    .... aber das haste noch nicht gesehen ,oder ?

    TürNägel und FensterNägel das muss der Mieter Herr Fakir selber entfernen und schliessen:verrueckt004:

    Mieter können grausam sein , wie Kinder :unsicher011:

    Gruss
    alibaba :smile007:
    PS: Schwund iss überall und meist bleibt man auf die Kosten sitzen :verrueckt004:teilweise :verrueckt004::unsicher011:
     
  5. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    mal sehen ob meine Antworten konstruktiv sind ;-)
    Ist es eine Holztüre würde ich einen Schreiner befragen, ist die Türe farbig lackiert würde ich einen Maler fragen.
    Ich denke nicht das der Austausch der Türe in einem wirtschaftlichen Verhältnis steht. Natürlich kannst Du versuchen eine neue Tür bezahlt zu bekommen, aber das wird vermutlich vor Gericht nicht stand halten, auch wenn es sich um Sachbeschädigung handelt.

    Auch hier wäre mein erster Gang zum Steinfachmann und dann würde es für das Treppenhaus sehr zeitnah eine Aufforderung zur fachmännischen Beseitigung des Schadens auffordern.

    Hier kann Dir der Fensterbauer weiterhelfen, vielleicht kommst Du ja auch noch an den Betrieb der diese Fenster eingebaut hat rann, der weiß dann auch was genau machbar ist, bzw. was er machen kann.
     
  6. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    492
    Hallo,

    abhängig von der Beziehung zum Mieter (war bisher alles i.O.?) und der persönlichen Vorliebe (willst du ihm auf jeden Fall eins auswischen?) würde ich vorschlagen:

    Nimm einen Nagel, der stramm ins Loch der Türe passt, mach den da rein und hänge einen Kranz (oder irgendwas anderes hübsches) an den Nagel. Kostet wenig und macht (auch bei den Nachmietern) viel her.

    [​IMG]

    Der Supergau wäre doch, wenn du eine neue Tür erstreitest und der Nachmieter wieder einen Nagel reinhaut, um was dranzuhängen.

    Übrigens: ich mache sowas gerne mit Heftzwecken, die ich von OBEN in die Türe drücke. So sieht man das nicht.
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Allgemein: Bei 10+ Jahren Überlassung ist eine Vorabnahme sinnvoll. Nach so langer Zeit ist immer irgendwas und lieber entdecken das beide Seiten rechtzeitig und können sich Gedanken machen als dass man dann in der endgültigen Übergabe spontan reagieren muss.

    Man muss außerdem unterscheiden zwischen Schäden an der Mietsache und Schäden außerhalb der Mietsache.
    • Die Löcher in Türen und Fenstern sind Teil der Mietsache. Hier hast du Ansprüche erst bei Rückgabe der Mietsache - wenn überhaupt, aber dazu gleich. Bei Mängeln ist dem Mieter zunächst Gelegenheit zu geben, diese zu beseitigen. Erst wenn er das nicht macht, darfst du die Kosten einer Beseitigung durch dich einfordern.
    • Der Ölfleck im Treppenhaus gehört nicht zur Mietsache. Hier darfst du den Mangel (wenn du willst) sofort selbst beseitigen und die Kosten vom Verursacher fordern. Vorsicht: Damit läuft hier bereits die Verjährung!

    Meine Gedanken zu den einzelnen Schäden:

    Weniger teure Alternativen wurden schon genannt. Wenn hier nicht ein Zimmermannsnagel eingeschlagen wurde, frage ich mich auch, ob das noch zu einer üblichen Nutzung gehören könnte. Wo wurde der Nagel denn eingeschlagen?


    Was bedeutet "nachweislich"? Ansonsten auch hier Schadenminderungspflicht: Chemische Entfernung? Teilaustausch?


    Auch das kann man ausbessern.
     
  8. #7 RBK2003, 03.04.2015
    RBK2003

    RBK2003 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.
    Danke erst einmal für die zahlreichen Antworten.

    @Jobo
    es ist eine Holztür mit einem Stahlkern. Beim Einzug in den Neubau wurde den Mietern explizit gesagt, dass Sie bitte nichts an die Türen vernageln sollen. Und das es dann doch gemacht wurde ist umso ärgerlicher.

    @dots
    Das Verhältnis ist eigentlich "neutral", also weder schlecht noch gut. Ich will auch niemanden was auswichen, das ist nicht meine Absicht. Aber wenn Beschädigungen da sind die vermeidbar wären, das macht mich sehr ärgerlich. Klar ich kann nicht erwarten dass der Bodenbelag aus Laminat einwandfrei nach knapp 12 Jahren übergeben wird, aber wenn beispielsweise wie oben erwähnt explizit beim Einzug gesagt wurde das bitte keine Nägel an die Türen geschlagen werden sollen, dann hört der Spaß auf.

    @andreas
    Also empfiehlst Du mir jetzt zeitnah eine Vorabnahme zu machen?
    Der Nagel wurde in der Wohnungsaussentür eingeschlagen. Des weitere was ich gar nicht erwähnt habe, der Mieter hat sich 2 mal selbst ausgeschlossen. Den Schloss hat er dabei selbst ausgetauscht und dies ist auch an der Tür sichtbar, das kein Profi am Werk war.
    Nachweislich sind die Ölflecken, weil der Mieter im obersten Geschoss wohnt und genau vor seiner Wohnungstür am Podest die Flecken vorzufinden sind.
     
  9. #8 RBK2003, 03.04.2015
    RBK2003

    RBK2003 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Die neue Adresse ist bekannt. ;)
     
  10. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    1.410
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Zuerst: man suche den Mietvertrag heraus und überprüfe diesen auf ungültige Klauseln z.B. zur Renovierung. Man braucht sich nicht zu blamieren.
    Tür/Nagel: ärgerlich, wird aber vor Gericht bestenfalls ein Handgeld bei rumkommen, also sich mit dem Mieter auf Ausgleich aus der Kaution einigen. Mit den Spuren vom Schlosstausch ebenso. Das nach dem Mieter ein neues Schloss eingebaut werden sollte ist dir sicher klar. Das Ölfleck: also es ist offensichtlich nicht nachweisbar, es liegen allenfalls Indizien vor. Da kann auch die Ölflasche der Putzfrau umgefallen sein...
    Angebot von Reinigungsfirma einholen und mit Kaution versuchen aufzurechnen...

    Achja, du hast ja gar keine Kaution. Die richtigen Schlüsse hast du ja bereits gezogen. Der Mieter hat grundsätzlich Anspruch darauf die Schäden selbst zu beheben, bei dessen handwerklichem Geschick (Schlosstausch) sollte davon Abstand genommen werden. Alles in allem Kleinkram. Versuchen soviel wie möglich vom Mieter an Barem als Schadensersatz zu erlangen, wenn aus Nebenkostenvorauszahlungen ein merkliches Guthaben zu erwarten ist, kann man versuchen das innerhalb eines Auflösungsvertrages als Kaution zu missbrauchen. Mit etwas Handwerklichem Geschick sollten sich die Löcher selbst verschließen lassen, ansonsten einen Tischer/ versiertem Maler hinzuziehen, danach wird es wahrscheinlich farblich zu überarbeiten sein.

    Ziel: eine gütliche Einigung. Bei dem relativ geringem, hier aufgeführtem, Schaden (und der Aussicht auf Durchsetzbarkeit) lohn ein streitiges Verfahren in meinen Augen nicht. Da ist die Kostenposition Lehrgeld und möglichst schnell fit machen für "Neuer Mieter, neues Glück" angesagt. Nach 12 Jahren dürfte sich auch eine bessere Miete als die derzeitige durchsetzen lassen. Unbedingt einen aktuellen Mietvertrag mit berücksichtigung jüngster Rechtsfortentwicklung verwenden. Kaution und sogfältige Mieterauswahl sind eh klar.
     
  11. #10 RBK2003, 13.06.2015
    RBK2003

    RBK2003 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort.
    Ach ja, der neue Bewohner dieser Wohnung werde ich sein ;-)

    Anbei Fotos von der Wohnungseingangstür!
    Die Abnahme wird in den kommenden Tagen gemacht.
     

    Anhänge:

  12. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    499
    Hi,

    m.E. rechtfertigen diese kleinen Schäden an der Eingangstüre kein Austausch der kompletten Türe, da man dies auch reparieren kann, sodass es nicht mehr ganz so auffällig ist. Ob es sich lohnt deswegen mit dem Mieter ggf. vor Gericht zu streiten oder du besser beraten bist, das ggf. lieber aus eigener Tausche zu zahlen, das musst du selber Wissen. Ich mein, ich berücksichtige bei sowas immer auch die Mietzeit und wie ggf. das Mietverhältnis mit dem Mieter war.
     
  13. #12 RBK2003, 13.06.2015
    RBK2003

    RBK2003 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wie ich anfangs schon geschrieben habe, meine Absicht ist nicht mich bereichern zu wollen.
    Ich denke auch, dass ich mir den Gesamteindruck der Wohnung anschauen und ggf. dann eine Gesamt"entschädigung" vereinbarn sollte.
     
  14. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Meine Meinung zu Bild 2 und 3: Nach 12 Jahren könnte das normale Abnutzung sein. Dass auf hellem Holz in klarer Lackierung jeder Kratzer aussieht als hätte man dort Atomwaffen getestet, ist nicht die Schuld des Mieters.

    Bei Bild 1 bin ich ganz bei Duncan: Bei der zu erwartenden Schadenshöhe und den Unwägbarkeiten einer Durchsetzung deiner Ansprüche, würde ich mich um eine gütliche Einigung auf einen kleinen Abschlag bemühen. Alles andere hätte ein völlig unangemessenes Verhältnis von Kosten und Nutzen.


    Dann noch ein erfreulicher Hinweis an den Mieter: Der eingebaute Schließzylinder ist zu lang. Der Sinn des hier verbauten Außenbeschlags ist es, dass ein Einbrecher kein Werkzeug seitlich am Zylinder ansetzen kann. Die Wohnung wird dadurch nicht zu Fort Knox, aber irgendwo muss man ja anfangen ...
     
  15. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    499
    Hi,

    "vereinbaren" bedeutet aber, das der Mieter mitspielt .... :91: D.h. natürlich kannst du jede Kleinigkeit aufnehmen und versuchen den Mieter das in Rechnung zu stellen, aber ob es sich lohn deswegen ggf. bis zum Gericht zu gehen, das steht m.E. auf einem anderen Blatt.

    Das es dir nicht darum geht "sich zu bereichern", davon gehe ich selbstverständlich von aus! Trotzdem kann es Sinn machen, je nach Mietzeit & Mietverhältnis nicht ganz so genau bei der Wohnungsabnahme hinzugucken. Ich mein, das an der Hauseingangstüre kann man m.E. ziehmlich leicht reparieren. Natürlich ist es ärgerlich bzw. der Schaden wäre sicherlich vermeitbar gewesen, aber wenn man eben was vermietet, muss man auch mit "gewissen Abnutzungserscheinungen" rechnen, also meiner Meinung nach. Wenn`s dich so arg stört, würde ich es selber reparieren und gut is.
     
  16. #15 RBK2003, 23.06.2015
    RBK2003

    RBK2003 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Die erste Besichtigung fand vor zwei Tagen statt, inkl. "Teilschlüsselübergabe".
    Nach dem ich gestern mir die Wohnung noch mal genauer betrachtet habe, ist mir erst dann aufgefallen dass die Wohnung fast komplett mit Latexfarbe gestrichen ist!!! Latexfarbe direkt auf den Putz und fast alle Türrahmen sind an den Kanten damit verschmiert.

    Ist das eine Mietbeschädigung? Kann mir einer was genauer dazu schreiben bitte.

    EDIT: Ende des Monats ist die Endabnahme mit Überreichung aller Schlüsseln.
     
  17. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Das ist zwar aus mehreren Gründen eher ärgerlich, aber zumindest nach meiner Kenntnis kein Mangel, falls nicht gerade (wirksame!) Farbwahlklauseln verletzt wurden.


    Das ist dagegen ein Mangel.
     
  18. Nanne

    Nanne Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2014
    Beiträge:
    4.320
    Zustimmungen:
    731
    Lt.Malermeister kann man auf Latexfarben keine Tapeten anbringen, Kleber bzw.Kleister auf Latex hält nicht
     
  19. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.848
    Zustimmungen:
    499
    Hi,

    wie hast du denn die Wohnung damals vermietet (tapeziert oder untapeziert)? Ich mein, wenn die Mieter extra die Tapeten abgemacht haben, würde ich das schon als Mangel bezeichnen, also das nun die Tapeten fehlen. Mal ganz abgesehen davon, das man Latexfarbe i.d.R. eher für tapezierte Feuchträume benutzt .... :91:
     
  20. #19 RBK2003, 23.06.2015
    RBK2003

    RBK2003 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ende 2004 sind die in das Neugebaute Mehrfamilienhaus eingezogen... 10 Tage eher haben wir die einziehen lassen, dafür haben die von uns die Dispersionsfarbe kostenlos gestellt bekommen und mussten die Wohnung quasi selbst streichen.
    Also die Wände waren noch ohne Farbe oder Tapeten.
     
  21. #20 RBK2003, 01.07.2015
    RBK2003

    RBK2003 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hier weitere Fotos ...
    Da kann ich nur den Kopf schütteln.

    Gehört das auch zum "Verschleiß" oder ist das eine Beschädigung der Mietsache?
     

    Anhänge:

    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      305,5 KB
      Aufrufe:
      35
    • image.jpg
      image.jpg
      Dateigröße:
      292,4 KB
      Aufrufe:
      34
Thema: Erster Auszug - Infos
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaution holzölflecken

Die Seite wird geladen...

Erster Auszug - Infos - Ähnliche Themen

  1. Was heißt genau Auszug, wegen Strom?

    Was heißt genau Auszug, wegen Strom?: Ich bin Vermieter und Arbeitgeber, hätte paar Fragen. Es sind alles nur 1 Monat Laufzeit Verträge. Strom wird nur von Gewerbe Kunde genutzt. 1....
  2. Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug

    Übernahme von Bodenfliesen bei Auszug: Hallo Forum, muss ein Vermieter Bodenfliesen, die ein Mieter bei Einzug selber verlegt hat, bei Auszug in jedem Fall hinnehmen, wenn im...
  3. Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig

    Mieter hat beim Auszug Tür demoliert. Versicherung zahlt nur anteilig: Hallo, ein Mieter hat beim Auszug eine Wohnungeingangstüre demoliert. Musste ersetzt werden. Seine Versicherung zahlt diese Türe nur anteilig....
  4. Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug

    Leidiged Thema: Wandfarbe Auszug: Guten Tag allerseits, Folgende Situation: Wir sind vor etwa 18 Monaten in eine Wohnung gezogen, bei der der Vermieter vor unserem Einzug...
  5. Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren

    Auch Frauen müssen bei Auszug renovieren: Enthält der Mietvertrag eine gültige Renovierungsverpflichtung muss der Mieter die sog. „Schönheitsreparaturen“ in gewissen Abständen – spätestens...