Erwerb eines vermieteten Zweifamilienhauses von 7köpfiger Familie zwecks Eigenbedarf

Dieses Thema im Forum "Kündigung" wurde erstellt von berlinerin, 26.08.2014.

  1. #1 berlinerin, 26.08.2014
    berlinerin

    berlinerin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wir wollen ein ZFH mit insgesamt 8 Zimmern erwerben, welches an 2 Mietparteien (ebenfalls Familien mit Kindern) vermietet ist. Wir wohnen zur Zeit in einem EFH mit 4 Zimmern, welches für uns mit den 5 Kindern zu klein ist/wird.

    Eine Kündigung wegen Eigenbedarfs müsste doch gegenüber jeder einzelnen der beiden Mietparteien erfolgen. Jetzt frage ich mich, ob ein Eigenbedarf gegenüber einer Mietpartei in einer 4 Zimmerwohnung durchsetzbar ist, wenn wir als Vermieter selbst in einem 4-Zimmer Haus wohnen. Oder ist als Grund ausreichend, dass als Ziel beide Wohnungen des ZFH von uns genutzt werden soll?

    Weiß hier jemand Rat? Gibt es diesbezüglich Rechtsprechung? Vielen Dank im Voraus.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    3.280
    Zustimmungen:
    320
    Das wird wohl nicht ausreichen. Du könntest einen kürzeren Fahrtweg zur Arbeit rechtfertigen oder der anderen Familie Euer Haus anbieten. Das wäre für sie eine Verbesserung und könnte auch gerne angenommen werden.
     
  4. #3 Glaskügelchen, 27.08.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    Warum wird denn nicht beiden Parteien gekündigt, wenn ihr beide Wohnungen benötigt?
     
  5. #4 Modernfamily, 27.08.2014
    Modernfamily

    Modernfamily Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde auch den Rundumschlag machen

    5 Kinder? Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt das ganze Haus redlich verdient und da wird niemals ein Richter was dagegen sagen denn ein Haus ist die beste Möglichkeit mit 5 Kids in Ruhe und Frieden zu leben ohne dass es den bösen Nachbarn stört.

    Also beiden Familien kündigen, aber am besten durch nen Anwalt formulieren lassen und dann warten... 8 Zimmer find ich jetzt nicht zu viel für 7 Leute...

    Viel Erfolg wünsch ich!
     
  6. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Es steht doch, dass gegen jede Mietpartei einzeln gekündigt wird.
    Die Frage habe ich so verstanden, das evtl eine der Mietparteien, die mit den Kindern evtl nicht rauszubekommen ist.
     
  7. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Nur weil man Kinder hat, ist man nicht automatisch ein derartiger Härtefall, dass die Wohnung auf Lebenzeit nicht mehr zu kündigen wäre. In der Kündigung (d.h. in jeder einzelnen Kündigung) sollte dargelegt werden, dass man beabsichtigt, das ganze Haus zu nutzen. Dann zieht auch die Argumentation mit der größeren WOhnung wieder. Außerdem ist es aufgrund der Verfahrensdauer und der damit verbundenen Wartezeit, falls ein Kündigungsversuch scheitert, allgemein eine gute Idee, sich von einem Fachanwalt vertreten zu lassen. Das sollte aber schon vor dem Kauf passieren, damit sich tatsächliche Härtegründe oder ungünstige Vertragsgestaltungen vorab ermitteln lassen.

    Es ist immer einfacher und schneller, sich auf einen Aufhebungsvertrag zu einigen. Das sollte in jedem Fall zuerst versucht werden. Sobald man dann eine Partei aus dem Haus hat und dort selbst einzieht, ist auch eine erleichterte Kündigung nach § 573a BGB möglich.
     
  8. #7 Glaskügelchen, 27.08.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    @ Andres
    Der Punkt scheint doch der zu sein, dass nur 1 Wohnung gekündigt werden kann/soll.
    Daher meine Frage warum nicht beiden Parteien gekündigt wird.
    Denkbar wäre z.B. bei einer der Familien ein Kündigungsausschluss für die nächsten 3 Jahre. In dem Fall dürfte es schwierig werden jetzt schon eine Kündigung der anderen Familie aufgrund von Wohnraumvergrösserung durchzubekommen. Vielleicht meldet sich die TE ja nochmal.......
     
  9. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Das habe ich anders verstanden:

    Ich schließe daraus, dass beide Mietverhältnisse gekündigt werden sollen.
     
  10. #9 berlinerin, 27.08.2014
    berlinerin

    berlinerin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ja

    ja genauso ist es: wir wollen das gesamte Haus mit 8 Zimmern nutzen und müssten doch der jeweiligen Mietpartei, also beiden kündigen. Das sind dann aber für den jeweiligen Miter so aus, als ob wir unsere momentane 4ZiWohnung (eigens EFH) gegen eine 4Zimmerwohnung tauschen wollen.... Da habe ich jetzt ein Problem gesehen...

    viele Grüße
     
  11. #10 berlinerin, 27.08.2014
    berlinerin

    berlinerin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dank für die Tipps, habe jetzt einen Fachanwalt zu Rate gezogen. Er muss das auch erst einmal prüfen.
     
  12. #11 Glaskügelchen, 27.08.2014
    Glaskügelchen

    Glaskügelchen Gast

    Das dürfte kein Problem sein, schliesslich kommt die Beabsichtigung beide Wohnungen zusammenlegen/nutzen zu wollen in das Kündigungsschreiben mit rein. Aber Kündigungsschreiben durch einen Anwalt ist sicher die beste Wahl.
     
Thema: Erwerb eines vermieteten Zweifamilienhauses von 7köpfiger Familie zwecks Eigenbedarf
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mietrecht wohnraumvergrösserung wehr miete

Die Seite wird geladen...

Erwerb eines vermieteten Zweifamilienhauses von 7köpfiger Familie zwecks Eigenbedarf - Ähnliche Themen

  1. kündigung wegen eigenbedarf

    kündigung wegen eigenbedarf: guten abend, folgender sachverhalt: - wegen eigenbedarf mußte ich mieter nach über 5 jahren mit einer kündigungsfrist von 6 monaten fristgerecht...
  2. Kündigung wegen Eigenbedarf

    Kündigung wegen Eigenbedarf: Hi, meine Eltern haben sich getrennt, mein Vater ist ausgezogen. Nun ist meine Mutter alleine im Haus. Da sie die Miete alleine nicht aufbringen...
  3. Zweifamilienhaus und Heizkostenverordnung bzw. Warmmiete

    Zweifamilienhaus und Heizkostenverordnung bzw. Warmmiete: Hallo Forum, nach langem mitlesen habe ich nun doch die erste konkrete Frage bzw. Angelegenheit: Es geht um die Abrechnung der Heizkosten, zu...
  4. Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist

    Kündigung auf Eigenbedarf unter berücksichtigung der Kündigungsfrist: Hallo zusammen, hoffe ihr könnt mir bei meinem Fall weiterhelfen. Ich habe ein 2 Familienhaus gekauft, in der eine Wohnung bewohnt ist. Ich...
  5. Vermietete Eigentumswohnung-Möbel abschreibbar

    Vermietete Eigentumswohnung-Möbel abschreibbar: Hallo, ich habe jetzt eine möblierte Wohnung vermietet. Diese wurde komplett eingerichtet und mich würde jetzt interessieren, ob und wie ich...