es hat nur einer von 2 partnern den vertrag unterschrieben

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von fachaela, 09.01.2010.

  1. #1 fachaela, 09.01.2010
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    was machen man im streit- oder kündigungsfall mit dem ehepartner, der auch mit in der wohnung sitzt?

    ich find die frage so interessant, daß ich sie noch seperat stelle.

    wer hat erfahrungen mit einer solchen situation?
    lg
    gina
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thomas76, 09.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Wie ist die Frage gemeint, was man mit dem machen soll ?

    Vertragspartner mit dem Vermieter ist in der Regel die Person, die als Mieter im Mietvertrag eingetragen ist und Unterschrieben hat.Der Ehepartner, der nicht im Mietvertrag steht, kommt rechtlich im Mietverhältnis also gar nicht vor, hat somit weder Rechte noch Pflichten.Die Ausnahme ist, das ein Ehepartner als weiterer Bewohner einer Wohnung vom Vermieter in der Regel zu akzeptieren ist.
     
  4. #3 fachaela, 09.01.2010
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich dem mieter kündige, kann dann der andre partner einfach in der wohnung bleiben oder muß er automatisch mit raus?
     
  5. #4 Thomas76, 09.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Der muß selbstverständlich mit raus, er hat doch keinerleih vertragliche Beziehungen zu dir/euch.

    Ein Mieter, dem gekündigt wurde hat sein ganzes Gerümpel mitzunehmen, sowohl sachliches als auch menschliches wie z.B. Bekannte, Verwandte, Ehepartner, Kinder, Schwiegermütter, etc. :D
     
  6. #5 fachaela, 09.01.2010
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    ,........aber er kann nichts einfordern oder mit mietminderung drohen?

    das hat er nämlich, wenn wir nicht sofort "seine" garage räumen!! haben wir dann auch gemacht, aber er hatte wohl kein recht dazu.
     
  7. #6 Thomas76, 09.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    "Er" kann rechtlich gar nichts, da ihr mit ihm keinen Vertrag habt.Der wird lediglich als Mitbewohner seiner Frau geduldet werden müssen, allerdings hätte sie euch auch das offiziell mitteilen müssen.Wäre also ein weiterer Abmahnungsgrund.
    Aber wie euch in dem anderen Thread schon mitgeteilt wurde, am besten einfach rausschmeissen das Pack.
     
  8. #7 fachaela, 09.01.2010
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    wir wussten von anfang an, daß er miteinzieht, das ist nicht das thema. aber er ist eben der fordernde, der immer ankommt.
     
  9. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Sorry, aber das ist einfach völlig daneben...

    Wenn es um die Aufnahme irgendwelcher Personen geht, gibt es niemals eine Pflicht zur Information des Vermieters.

    Der Mieter benötigt für eine Gebrauchsüberlassung an Dritte immer die Erlaubnis des Vermieters. Unter gewisen Umständen hat er einen Anspruch auf die Erlaubnis. Das entbindet den Mieter allerdings nicht von der Verpflichtung zur Einholung der Erlaubnis. Eine Verpflichtung zur Information des Vermieters kommt in diesem Verfahren nicht vor.
    Eine Erlaubnis ist allerdings nur erforderlich, wenn die Gebrauchsüberlassung an einen Dritten erfolgen soll. Ehepartner, Eltern und Kinder gelten in diesem Zusammenhang allerdings nicht als Dritte und damit ist für diese Personen auch keine Erlaubnis erforderlich.

    Wo ist dabei das Problem? Der Ehemann wird als Bevollmächtigter der Mieterin anzusehen sein.
    Man könnte nun selbstverständlich Erbsenzählerei betreiben und die Vollmacht bestreiten. Ich würde dies aber als albernes Verhalten eines Vermieters ansehen. Es gibt keine Formvorschriften über die Erteilung einer Vollmacht. Es würde daher ausreichen, dass die Mieterin dem Vermieter die Bevollmächtigung mündlich mitteilt.
     
  10. #9 armeFrau, 09.01.2010
    armeFrau

    armeFrau Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2009
    Beiträge:
    728
    Zustimmungen:
    0
    Steht der Ehepartner mit im Mietvertrag, hat jedoch den Vertrag nicht unterschrieben?
     
  11. #10 fachaela, 09.01.2010
    fachaela

    fachaela Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    wir sind erstvermieter und ich bin lernfähig *G*, aber deshalb möchte ich eben aus meinen fehlern lernen, ohne die momentanen mieter pauschal schlecht zu machen. es wird auf eine kündigung hinauslaufen, das steht für mich mittlerweile so gut wie fest.
    aber irgendwie will ich den mietern noch ne chance geben.
    das mit dem bevollmächtigten wußte ich z.b. bisher auch noch nicht. danke
     
  12. #11 lostcontrol, 09.01.2010
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    letztendlich kannst du die aufnahme des lebensgefährten ohnehin nicht verweigern (außer bei "überbelegung"), so gesehen (und aufgrund der wohl längeren "tolerierung" dieser tatsache) ändert das nichts.
    fürs kündigungsschreiben wird's ausreichen, der mieterin zu kündigen.
    vielleicht sollte man sich in dem fall für eine "geschickte" formulieren im anschreiben entscheiden, also sowas wie "an die bewohner der wohnung xyz".

    in deinem fall würde ich wohl auch zum anwalt gehen und die entscheidung, wie man das perfekt und rechtssicher formuliert dem profi überlassen. zumal deine "gegnerin" ja scheint's aus der branche ist.

    an deiner stelle würd ich lieber meine nerven schonen.
    was du da treibst ist definitiv verschwendete energie, die du anderswo besser gebrauchen könntest.
    und jeder cent, den du in eine entsprechende sicherung von gartentörle oder absperrung von mündlich zugesagten mitbenutzungen steckst, ist rausgeschmissenes geld, das ich lieber dem anwalt in die tasche stecken würde.

    hast du wirklich soviel überschäumende energie abzubauen, dass du dir das antun willst? ist es das wert, dass du dich permanent ärgerst?

    mach dem ding ein ende.
    notfalls mit schrecken.
     
  13. #12 Thomas76, 09.01.2010
    Thomas76

    Thomas76 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    0
    Warum, der Vertrag besteht doch nur zwischen der Mieterin und der Vermieterin.Also braucht man die
    Kündigung auch nur an diese zu richten.
    Aber einen Anwalt für die optimale Formulierung und evtl. auch für die Gerichtsfeste Zustellung der Kündigung zu nehmen ist natürlich nicht verkehrt.
     
Thema: es hat nur einer von 2 partnern den vertrag unterschrieben
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vertrag nur einseitig unterschrieben

    ,
  2. ehepartner nur einer unterschreibt vertrag gültig

    ,
  3. Vertrag einseitige unterschrift

    ,
  4. Mietvertrag nur von einem Partner unterschrieben - Streit,
  5. wie lange ist eine einseitige unterschrift gültig,
  6. vertrag unterschrift nur einseitig,
  7. vertrag unterschrift nur von einer seite,
  8. 2 mieter im vertrag eine unterschrift. gültig -,
  9. mietvertrag gültig wenn freund nicht unterschrieben hat,
  10. mietverträge von 2partnern,
  11. mietvertrag mit ehepaar gültig wenn nur ehemann unterschriebenhat,
  12. content,
  13. mandatsvereinbarung nur einseitig unterzeichnet,
  14. mietvertrag kündigung gültig wenn nur ein ehepartner unterschrieben hat,
  15. ist ein mietvertrag gültig wenn nur die frau unterschrieben hat,
  16. vertrag nur mit einseitiger unterschrift gültig,
  17. 2 mieter nur einer hat unterschrieben gültig,
  18. vereinbarung nur einseitig unterzeichnet,
  19. vorvertrag nur von einem ehepartner unterschrieben,
  20. ist ein dienstleistungsvertrag gültig wenn nut einer unterschreibt,
  21. ist der mietvertrag gültig wenn nur ein ehepartner unterschrieben hat,
  22. ist ein vertrag gültig wenn er nur eine unterschrift hat,
  23. Wohnungsmietvertrag 2 Partner nur einer unterschrieben,
  24. vertrag nur einseitig,
  25. ist ein mietvertrag gültig wenn nur ein ehepartner unterschrieben hat
Die Seite wird geladen...

es hat nur einer von 2 partnern den vertrag unterschrieben - Ähnliche Themen

  1. Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was

    Kaution...2 oder 3 KM..da war doch was: Mahlzeit! Habe eben mal durchs Forum gewühlt aber leider nicht das gefunden, was ich irgendwie im Hinterkopf habe.. Folgendes, ich bin der...
  2. HTTPS und HTTP/2 Nutzung

    HTTPS und HTTP/2 Nutzung: Hallo zusammen, Das Vermieter-Forum nutzt nun als eines der wenigen / ersten Foren in Deutschland HTTPS und HTTP/2. Das heißt nichts anderes,...
  3. 2 Häuser 1 Grundstück

    2 Häuser 1 Grundstück: Einen schönen Guten Abend, bin gerade neu angemeldet und habe ein paar Fragen an euch. Folgender Sachverhalt liegt vor: Wir sind ein junges...
  4. Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen

    Mietvertrag unterschrieben, möchte kündigen: nach 1 Monat. Der Vertrag wurde für 2 Jahre verbindlich unterschrieben. Jetzt ist eine Kaution geflossen. Kann man einen Aufhebungsvertrag mit...
  5. Vertrag mit Dienstleister auflösen - Widerruf Vertragsbeginn

    Vertrag mit Dienstleister auflösen - Widerruf Vertragsbeginn: Ich weiss nicht, wohin sonst mit dieser Frage. Mit einem Dienstleister ist ein Vertrag über Heiz- und Nebenkostenabrechnungen sowie Gerätemiete...