ETV TOP Sonstiges, Anträge - Beschlüsse zulässig?

Diskutiere ETV TOP Sonstiges, Anträge - Beschlüsse zulässig? im Eigentümerversammlung Forum im Bereich Wohnungseigentum; Guten Morgen, wir haben gestern die Einladung, Tagesordnung und Abrechnung 2013 für die jährliche Eigentümerversammlung erhalten. Auf der...

  1. #1 Blauaeugig, 29.04.2014
    Blauaeugig

    Blauaeugig Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,
    wir haben gestern die Einladung, Tagesordnung und Abrechnung 2013 für die jährliche Eigentümerversammlung erhalten.

    Auf der Tagesordnung ist als letzter TOP Sonstiges, Anträge, Anregungen" aufgeführt. Während der letzten 2 Versammlungen (mehr gab es noch nicht, WEG wurde 2011 gegründet) wurden unter diesem TOP Beschlüsse gefasst. Nun habe ich gelesen, dass unter einem solchen TOP gefasste Beschlüsse nichtig sind, weil das Beschlussthema nicht konkretisiert sei.

    Ist es richtig, dass unter einen solchen TOP keine Beschlüsse gefasst werden können bzw. diese nichtig sind?

    Vielen Dank für Info und
    VG
    Blauaeugig
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BHShuber, 29.04.2014
    BHShuber

    BHShuber Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2013
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    1.797
    Ort:
    München
    nein, wenn

    Hallo,

    nein das ist nicht richtig zumindest zum Teil nicht.

    Es kommt auf den Beschluss und Grund des Beschlusses an. Da wir die nun nicht kennen, kann man nur mutmaßen!

    Gruß

    BHShuber
     
  4. #3 Martens, 29.04.2014
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Der Gegenstand des Beschlusses ist in der Einladung ausreichend genau zu benennen.
    Eine Beschlußfassung unter Verschiedenes ist jedoch nicht nichtig, sondern "nur" erfolgreich anfechtbar. Dabei ist es dann egal, welcher Beschluß aus welchem Grunde hier gefaßt werden soll.

    Wenn es ein Thema ist, daß der Verwalter auch allein entscheiden könnte, die Versammlung aber gerne entscheiden möchte, protokolliere ich immer, daß man sich darauf verständigt, xyz zu tun, nicht jedoch in Form eines Beschlusses.

    Christian Martens
     
  5. #4 Papabär, 02.05.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    6.322
    Zustimmungen:
    1.011
    Ort:
    Berlin
    Also dafür, dass Ihr zum Versammlungstermin eigentlich im Urlaub sein wolltet, machst Du Dir aber echt ´ne ziemliche Platte über die Versammlung.

    Darüber hinaus könnte man dem Verdacht verfallen, dass ihr den anderen Eigentümern noch mal so richtig ein´s auswischen wollt. Ich hoffe Du berücksichtigst dabei, dass die Amigos Euch dadurch das Leben nicht leichter machen.

    Nix für ungut ...
     
  6. #5 Blauaeugig, 05.05.2014
    Blauaeugig

    Blauaeugig Benutzer

    Dabei seit:
    24.02.2014
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,
    @Papabär
    Nichts liegt mir ferner, als der WEG "eins auszuwischen". Wir versuchen uns gerade in einer Art Art "Mir-doch-egal" Haltung, bewahren dabei aber stets die normalen Umgangsformen. Bedeutet, dass wir so tun, als ob wir die Unverschämtheiten nicht mitbekommen und uns auch um nichts kümmern. Ist ja eh´ falsch, wenn wir etwas sagen... Z. B. fehlt eine Verschraubung an der Dachrinne, so dass die einzelnen Rohre der Dachrinne inzwischen auseinander gerutscht sind. Das ist schon länger und ich hatte den HV auch informiert (Hausmeister war im Urlaub). Er meinte, die Verschraubung sei nicht zwingend nötig, daher sei das Fehlen zu vernachlässigen. Ok, wir hätten es an unserem Haus repariert.
    Ich frage hier so genau nach, weil ich zufällig ein Gespräch zwischen dem Hausverwalter und der Verwaltungsbeiratsvorsitzenden (die Musiktante) mit angehört habe. Sie saßen auf dem Balkon und haben wirklich laut gesprochen, ich hatte mein Wohnzimmerfenster geöffnet. In dem Gespräch haben die beiden vereinbart, dass sie unter dem TOP "Sonstiges..." mit der WEG über die Installation eines Wasserenthärters (Kostenvoranschlag ca. 10.000€ für 5-Parteien-Haus)und einer Belüftungsanlage (Kosten ca. 5.000€) im Waschraum entscheiden wollen. Der Hausverwalter sagte wörtlich "so können wir in Ruhe arbeiten und die bekommen davon nichts mit, sind ja im Urlaub". Antwort der Verwaltungsbeirätin "Hoffentlich stürzt das Flugzeug ab".
    Auch wenn ich das unerwünschte Mitglied in der WEG bin, so möchte ich doch wenigstens versuchen, meine Rechte einigermaßen zu wahren.

    Ich werde dem HV heute eine Vollmacht inkl. meiner Abstimmungswünsche zukommen lassen. Ich hoffe nur, er nimmt die Vollmacht an. Aber ein Ja oder Nein sollte er verlesen können. Ist ja völlig wertungsfrei.

    Vielleicht läßt sich jetzt mein großes Interesse an einer WEG-Versammlung, an der ich nicht persönlich teilnehmen kann, ein wenig nachvollziehen.

    VG,
    Blauaeugig
     
  7. #6 PHinske, 05.05.2014
    PHinske

    PHinske Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    94
    Hallo Blauaeugig,

    dann sieh aber mal zu, dass du alsbald nach der Versammlung den genauen Wortlaut der Beschlüsse bekommst!
    (Also nicht warten, ob irgendwann ein Protokoll kommt, sondern nach Rückkehr aus dem Urlaub in die Beschlusssammlung Einsicht nehmen.)

    Wenn die das so durchziehen wie du gehört hast (ist ja eine Unverschämtheit!), wünsche ich dir guten Erfolg bei der Beschlussanfechtung!

    Der Verwalter ist übrigens auch nicht meine Traumvorstellung eines Bevollmächtigten.
    Die "Weisung" gilt nur intern.
    Wenn er gegen deine Weisung abstimmt, wird deine Stimme so gezählt, wie er tatsächlich abgestimmt hat.

    Kannst du nicht jemand anderen bevollmächtigen, der dein Vertrauen wirklich genießt???

    MfG, PHinske
     
  8. Anzeige

    Vielleicht wirst du HIER Antworten finden.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: ETV TOP Sonstiges, Anträge - Beschlüsse zulässig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ist auf einer tagesordnung der TOP Anträge zulässig?

    ,
  2. TOP Sonstiges Eigentümerversammlung

    ,
  3. einegentümerversammlung top zulässig

Die Seite wird geladen...

ETV TOP Sonstiges, Anträge - Beschlüsse zulässig? - Ähnliche Themen

  1. Pflastern von Stellplätzen Beschluss Eigentümerversammlung

    Pflastern von Stellplätzen Beschluss Eigentümerversammlung: Liebe Forenteilnehmer, mein Name ist Chris und ich komme aus der tiefen Eifel. Ich hoffe, mein Anliegen hier richtig eingeordnet zu haben. Ich...
  2. Änderung des Balkons zulässig?

    Änderung des Balkons zulässig?: Ich brauche Euer Schwarmwissen. Gerade schaue ich hoch zum Balkon und sehe, dass dort über Nacht ein Teil des Geländers verschwunden ist und dafür...
  3. gekorener Beschluss

    gekorener Beschluss: Ist bei einem gekorenen Beschluss über Rauchmelder, die Transparenz des Beschlusses verletzt, wenn der gekorene Beschluss als solcher nicht...
  4. Beschluss Anfechtung nach Eigentümerversammlung

    Beschluss Anfechtung nach Eigentümerversammlung: dürfen sich wegen Beschluss Anfechtung von mehreren Eigentümern einer Wohnungseigentümergemeinschaft, unterschiedliche Anwälte nehmen, oder muss...
  5. Nichtbeachten eines Beschlusses

    Nichtbeachten eines Beschlusses: Hallo. Bei uns in unser Wohnhaus ist eine Mieterin eingezogen und hat trotz Beschlusses der Eigentümerversammlung in ihrem kleinen Garten eine...