ETW gekauft, Schimmel Problem, getäuscht...

Diskutiere ETW gekauft, Schimmel Problem, getäuscht... im WEG - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Wohnungseigentum; Guten Tag, es wurde eine Eigentumswohnung vor dem Sommer gekauft und jetzt zur kalten Jahreszeit macht sich an allen Ecken nach außen Schimmel...

  1. Bimmer

    Bimmer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    es wurde eine Eigentumswohnung vor dem Sommer gekauft und jetzt zur kalten Jahreszeit macht sich an allen Ecken nach außen Schimmel stark sichtbar.
    Der Makler hatte bei der Führung auf die Schimmel Rückfrage verneint (vor mehreren Zeugen)! Auch die Verkäufer!
    Jedoch ist das Problem im ganzen Haus bekannt, da viele Wohnungen das immer haben durch die schlechte Fassadendämmung!
    Kann hier irgendwas rechtlich getan werden? Es handelte sich ja um Arglistige Täuschung und somit Betrug seitens dem Makler!
    Zuvor stand die Wohnung 1 Jahr leer und war frisch gestrichen/raufaser gelegt, sprich es wurde alles "versteckt".
    Das enttarnte sich schon beim Einzug bei der pers. Neurenovierung!
    Das Problem war auch der Verwaltung vorher bekannt!
    Lohnt sich der Aufwand mit einem Anwalt bzw. bringt es was? Der schimmel wurde vorerst selbst in Angriff genommen.
    Ich bitte um Rat!

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 09.12.2011
    Christian

    Christian Gesperrt

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bimmer,

    Hand aufs Herz: Das mit dem "Betrug" und der "Täuschung", kannst du das (wie auch immer) genauer erklären oder begründen, oder ist das eher so deine persönliche Bauchgefühl-Einschätzung?

    Was verstehst du eigentlich genau unter "Betrug" und "Täuschung"?

    Gruß,
    Christian
     
  4. #3 Blakharaz, 09.12.2011
    Blakharaz

    Blakharaz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Das es im ganzen Hasu so ist, bedeutet nicht zwangsläufig dass es ein Mangel am Haus sein muss .
    Es ist nahezu unmöglich, dass von hier zu beurteien.

    Pauschal kann man erstmal nur sagen/fragen ob der Schimmel ausschließlich an den Außenwänden vorhanden ist......
     
  5. #4 Martens, 09.12.2011
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Man kauft ja eine Wohnung vom Eigentümer und nicht vom Makler, oder? ;)

    Maklern sollte man grundsätzlich nichts glauben, die wollen halt verkaufen und erzählen daher praktisch alles, was der Erwerber hören will. Ich weiß, es gibt Ausnahmen, aber leider viel zu wenige.

    Welche Eigenschaften der Wohnung wurden denn im Kaufvertrag festgehalten und zugesichert?
    Schimmelfreiheit?

    Es ist auch immer wieder hilfreich, die WEG-Verwaltung VOR Abschluß des Kaufvertrages mal anzurufen und nach bekannten Mängeln und Problemen zu fragen.
    In den Protokollen der letzten Eigentümerversammlungen werden sich auch Hinweise auf Probleme des Hauses finden, wurden diese eingesehen?

    Christian Martens
     
  6. #5 Papabär, 09.12.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    Berlin
    Schimmel wird bekanntlich ja durch Feuchtigkeit hervorgerufen. Und da nicht sein kann was nicht sein darf, muss es sich um einen Baumangel handeln ... als von außen eindringende Feuchtigkeit. Nur konnte man die im Sommer noch nicht bemerken, da der Regen immer einen Bogen um das Haus gemacht hat.

    Mein Vorschlag: Dämmung und Fassade komplett abreißen - dann hat man in der Wohnung genauso viel Schimmel wie auf der Straße.
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    8.313
    Zustimmungen:
    539
    Da war vor ca. 2 Tagen im FS ein Bericht. Das Haus hatte eine sehr schöne Klinker-Fassade. Dann kam der Mann mit der Flex und schnitt ein Stückchen 'raus: Fazit:
     
  8. #7 Blakharaz, 09.12.2011
    Blakharaz

    Blakharaz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2011
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ich suche jede menge ironie, aber ich finde sie nicht :)
     
  9. elli55

    elli55 Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Die Ironie zielt darauf ab, dass bislang nicht die Frage nach dem Wohnverhalten gestellt wurde.

    Eine abschließende Beurteilung der Ursache kann es erst dann geben, wenn ein Gutachter die in den Außenwänden enthaltene Feuchtigkeit ermittelt. Dazu wird in Breitenabständen von 1 m und in drei Höhen ( 50 cm, 100cm und 150 cm) gemessen. Kosten ca. € 200,00. Das ist gut investiertes Geld, da diese Untersuchung Klarheit bringt.

    Beste Grüsse
    elli55

    PS: die Durchfeuchtung einer "Klinkerfassade" habe ich auch in einer Fernsehdokumentation gesehen. Die mit Klinkerfliesen verkleidete Dämmschicht wies nach kurzer Zeit Haarrisse auf, durch die Feuchtigkeit eindringen konnte. Aufgrund der Kapilarwirkung der feinen Risse konnte sich die Dämmung komplett vollsaugen. Zum Abdampfen der Feuchtigkeit bleibt dann nur der Weg nach innen.
     
  10. #9 Papabär, 10.12.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    Berlin
    Dann hast Du ja auch bei Leerstand Schimmelbildung ... und halt auch im Sommer - IMHO ein sauberes Zeichen für eindringende Feuchtigkeit.
     
  11. Bimmer

    Bimmer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Es ist so, wie es ist...
    Hat denn jemand auch eine Antwort auf meine Frage?
     
  12. #11 Papabär, 13.12.2011
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.895
    Zustimmungen:
    601
    Ort:
    Berlin
    Meines Erachtens - und ohne Kenntnis der genauen Situation vor Ort - nein.

    ... also hier
    ja
    ... und hier
    nein.

    Ich empfehle Dir die Anschaffung eines Hygrometers (gibt´s für < 20,- € im gut sortierten Elektrofachhandel) und Überwachung des eigenen Wohnverhaltens.
    Wenn Schimmel nur in der kalten Jahreszeit auftritt, dann werte ich das als Zeichen, das da dann weniger gelüftet wird. Regnen tut´s im Sommer schließlich auch.
     
Thema: ETW gekauft, Schimmel Problem, getäuscht...
Die Seite wird geladen...

ETW gekauft, Schimmel Problem, getäuscht... - Ähnliche Themen

  1. Kaufüberlegungen / Planung Renovierung für selbstgenutze ETW

    Kaufüberlegungen / Planung Renovierung für selbstgenutze ETW: Hallo Forianer, in absoluter Wunschlage (an ein Naturschutzgebiet angrenzend, fast dörflicher Charakter, absolut ruhig, trotzdem innerhalb...
  2. Zvg Wohnung ohne Kaution gekauft abschreiben

    Zvg Wohnung ohne Kaution gekauft abschreiben: hallo, Folgender Fall: ich habe bei einer Zwangsversteigerung eine Wohnung gekauft. Nun habe ich realisiert dass die Kaution der Mieter vom...
  3. Rückwirkende Mietmind. wg. Schimmel

    Rückwirkende Mietmind. wg. Schimmel: Hallo Leute, ich habe seit November'16 Schimmelbefall unterhalb der Fenster, wegen Kältebrücken, die durch die äußeren Fensterbänke gebildet...
  4. Mieter verursacht Schimmel -> Schadensersatz?

    Mieter verursacht Schimmel -> Schadensersatz?: Hallo zusammen, vielleicht gibt es ja jemanden dem etwas ähnliches passiert ist. Der Mieter meldet dem Vermieter einen starken Schimmelbefall...
  5. An Kind vermietete ETW selber nutzen und Kind von der Miete befreien

    An Kind vermietete ETW selber nutzen und Kind von der Miete befreien: Hallo, angenommen Herr A hat eine ETW gekauft und diese teilweise finanziert. Bei der Steuer hat er die Kosten angegeben. Die Wohnung für 70 % der...