ETW vermieten während Weltreise: Wie am besten?

Dieses Thema im Forum "MV - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von nutellatoast, 20.07.2009.

  1. #1 nutellatoast, 20.07.2009
    nutellatoast

    nutellatoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir wohnen seit 4 Jahren in einer Neubau-ETW in Hamburg und gehen ab 1.10. auf eine einjährige Weltreise. Während dieser Zeit möchten wir natürlich möglichst wenig Geld in die Wohnung stecken (Baufinanzierung soll unverändert weiterlaufen), so dass wir überlegt haben, die Wohnung für diese Zeit zu vermieten (ggf. möbliert). Dazu haben wir einige Fragen.

    Aber auch für den anderen Fall, also die Wohnung nicht vermietet zu bekommen, gibt es Fragen. Vielleicht gibt es dazu die ein oder andere Anmerkung von euch.

    Fragen:

    1. Da wir in dieser Zeit wenig Einkommen haben, sollte für die Mieteinnahmen wenig Steuer anfallen. Gibt es bei dieser Überlegung weiteres zu berücksichtigen?
    2. Können wir ohne Probleme einen Zeitmietvertrag über z.B. 6 Monate oder 12 Monate schließen?
    3. Können wir die Finanzierungskosten in beiden Varianten (wobei interessant insbesondere für die 2. Variante) steuermindernd gelten machen?
    4. Habt ihr sonst noch Ideen oder Anmerkungen dazu?

    Gruß und Dank,
    Martin
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 20.07.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ihr solltet damit rechnen, dass die wohnung wenn ihr pech habt nach eurer rückkehr komplett renoviert werden muss und die eine oder andere reparatur auch an einbauten und möbeln fällig ist. mieter behandeln wohnungen und wohnungseinbauten und vor allem möbel bei weitem nicht so gut wie man selbst es tut. gut möglich dass das die mieteinnahmen aus dieser zeit wieder auffrisst, und wenn ihr dann für euch selbst renovieren müsst, könnt ihr das steuerlich vermutlich nicht absetzen.

    könnt ihr. der ist nur keine garantie dafür, dass der zwischenmieter auch wirklich pünktlich wieder auszieht...

    überlegt euch das gut. 'ne freundin von mir hat sowas auch mal gemacht, als sie für ein halbes jahr weg war, und hat hinterher eine bruchbude zurückbekommen die komplettrenoviert werden musste und von den möbeln war auch kaum noch was unbeschädigt...
     
  4. #3 nutellatoast, 20.07.2009
    nutellatoast

    nutellatoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Haben wir den eine Chance, wenn wir die Wohnung für die 12 Monate leer stehen lassen auf Abschreibung und Absetzen des Finanzierungskosten?
     
  5. #4 Thomas123, 20.07.2009
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    Naja, wenn Ihr ein Einkommen habt, kann davon auch das Übliche abgesetzt werden....ich denke aber, wenn kein Einkommen da ist, gibts vom Finanzamt auch nix zurück.... :tuschel

    .....das ist wie bei den Zinsen, wenn eine Hypothek aufgenommen wird. Die paar Kröten, die du vom Finanzamt kriegst, hast du schon im Voraus (mindestens) 5 mal an die Sparkasse überwiesen.....das nennt man Zinsen.... wollte nur sagen: Bevor das Finanzamt ein paar Teuros springen läßt, mußt du ordentlich dort (oder bei der Sparkasse) was eingezahlt haben......sonst gibts :gehtnicht
     
  6. #5 nutellatoast, 20.07.2009
    nutellatoast

    nutellatoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt natürlich Einkommen (bis 09/2009 und wieder ab 10/2010). Dazwischen gibt es auch Geld, nur deutlich weniger.

    Meine Befürchtung ist eher, dass wir die von uns bis 09/2009 und ab 10/2010 selbst bewohnte Wohnung in der Zwischenzeit - sofern nicht vermietet, sondern nur leerstehend - nicht für die Steuer berücksichtigt bekommen.
     
  7. #6 Thomas123, 20.07.2009
    Thomas123

    Thomas123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.02.2007
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    1
    also..... ich würde einfach mal bei der netten Sachbearbeiterin vom Finanzamt anrufen.....da kriegst du geholfen........ :wink
     
  8. #7 Michael_62, 20.07.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Für eine eigene Wohnung gibt es in D keinen Steuerabzug. Auch nicht für Zinsen.

    Eine nachträgliche Umwidmung der Zinsen zum Zwecke der Vermietung ist nicht ganz einfach.

    Ein Objekt wegen einem Jahr Leerstand zu vermieten ist höchst bedenklich. Ihr könnt weder Partys noch Rauchen unterbinden und das komplette Mobiliar leidet schon ganz schön wenn du die Wohnung leerräumst und hinterher wieder einräumst.

    Denke das alles erst mal in Ruhe durch. Lieber leer stehen lassen, das ist meist billiger.
     
  9. #8 nutellatoast, 20.07.2009
    nutellatoast

    nutellatoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wir sind ja gerade dabei es zu durchdenken und die Möglichkeit des Leerstehens kommt wahrscheinlich immer mehr in Betracht.

    Allerdings wäre es ganz nett, wenn zumindest ein Teil durch Steuerminderung wirder "rein" käme. Vielleicht hat jemand dazu noch Ideen.

    Gruß und Dank,
    Martin
     
  10. #9 lostcontrol, 20.07.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    welche steuern wollt ihr denn "mindern"?
    ich weiss das klingt jetzt nicht nett, aber den luxus einer weltreise können sich die wenigsten gönnen, kommt's da dann wirklich auf die paar euro an? viel ist da sicher nicht zu wollen, und wenn, dann stellt sich die frage wieviel "papierkrieg" ihr dafür dann führen müsst.
    was meint denn euer steuerberater?
     
  11. #10 nutellatoast, 20.07.2009
    nutellatoast

    nutellatoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also, in diesem Jahr verdienen wir beide mehr oder weniger gut und voll und im kommenden Jahr entsprechend "weniger".

    Wir möchten halt nicht einfach Geld am Straßenrand liegen lassen, welches man gut für andere Dinge ausgeben kann. Wenn wir das bisher so gehandhabt hätten, könnten wir uns den "Luxus" sicher nicht leisten. :D

    Unser Steuerberater meint dazu noch nichts.
     
  12. #11 Michael_62, 20.07.2009
    Michael_62

    Michael_62 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.097
    Zustimmungen:
    0
    Der Ansatzpunkt an der Stelle könnte der Arbeitgeber sein.

    Wenn du die Einkünfte, die du hast, auf Zeitkonten aufbaust, dann wäre es ja möglich vertraglich Teilzeit zu vereinbaren.

    Das heisst du bekommst dieses Jahr weniger Geld+Zeitgutschrift.

    Nächstes Jahr bekommst du das Zeitguthaben über mehrere Monate verteilt ausbezahlt.

    Dann liegst du in einer niedrigeren Progressionsklasse.

    Du trägst aber das Insolvenzrisiko des Betriebs ür den Zeitraum.

    Wenn du sehr gut verdienst könntest du die Einkünfte freiberuflich abrechnen und in die betriebliche Sphäre verlagern. Dann zahlst du momentan nur ca. 30% Steuern.
    Du zahlst aber den Rest dann succesiv bei der Ausschüttung nach.
    Das Modell lohnt sich somit nur bei Einküften die nach Halbteilung immer noch oberhalb der 30% sind.

    Echte Steuerersparnis ist in Deutschland nicht möglich. Es gibt immer nur eine Verschiebung des Zeitpunktes der Besteuerung.
    Irgend eine Kröte musst du da schlucken.
     
  13. #12 nutellatoast, 20.07.2009
    nutellatoast

    nutellatoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,

    die arbeitsvertraglich Seite sollte hier eigentlich kein Thema sein, da das schon alles soweit geregelt ist. Es wurde eine Teilzeitvereinbarung getroffen. Gegen das Insolvenzrisiko wurde sich versichert.

    Bleibt also die Frage, ob Vermietung oder Leerstand.
     
  14. #13 lostcontrol, 20.07.2009
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    ich würde empfehlen den steuerberater zu konsultieren.
    und wenn ihr's euch leisten könnt, dann tut euch das nicht an mit der zwischenvermietung. mir wär das risiko viel zu hoch.
    in meinem privathäusle, das ich mit blut, schweiss und tränen hergerichtet hab und in das ich natürlich mittlerweile auch so einiges an geld gesteckt habe (grob geschätzt 6-stellig) würde ich ganz sicher keine fremden einquartieren, schon garnicht mit meinen geliebten möbeln und erst recht nicht wenn da in dieser zeit noch mein privatkram eingelagert ist.

    wo wollt ihr denn eure privaten sachen so lange lagern?
    man hat ja so diverse unterlagen, die niemanden was angehen... oder andenken, die vielleicht nichts wert sind, aber an denen das herz hängt... oder von mir aus auch edelklamotten die man auf reisen nicht braucht (die nobel-garderobe z.b. für die grossen bälle oder ähnliches)... alte liebesbriefe... bilder an den wänden (ob nun "echt" oder einfach nur selbstgemalt)...
    neneee - das wär nix für mich. da hätt ich angst, ganz ehrlich.

    wenn man immer wieder liest dass leute nach einbrüchen echte traumata entwickeln weil jemand fremdes an ihren sachen war... so würds mir vermutlich auch gehen... ich wäre da vermutlich auch "entfremdet"...
    my home is my castle!
    und auf die miete ist gesch***** wenn die kosten zum wieder herrichten danach höher ausfallen als die einkünfte!
     
  15. #14 nutellatoast, 21.07.2009
    nutellatoast

    nutellatoast Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben einen überschaubaren Hausstand, den wir woanders einlagern würden. Dazu gehören z.B. auch persönliche Dinge, einige Klamotten, Unterlagen etc.

    An allen anderen Dingen, wie Möbel, Geschirr, Bettgestelle, Fernseher, Hifi-Anlage etc. hängt unser Herz nicht dran. Da wäre es auch nicht so dramatisch, wenn da etwas "dran" käme. Schade wäre es in der Tat um die Pakettböden und die üblichen Einrichtungen wie Armaturen, Einbauküche, Holztreppe, Geländer und so weiter.

    Ich denke der für eine Vermietung dieser Wohnung mit Befristung für 6-12 Monate in Frage kommende Personenkreis ist ohnehin überschaubar. Unsere Vorstellungen gingen Richtung Geschäftsmann oder -frau (Berater, oder in Probezeit für neuen Job in Hamburg). Die Wohnung ist neu, pflegeleicht, ruhig und sehr günstig Richtung Flughafen (2 km), City-Nord (Bürokomplex) gelegen und hat eine gute Anbindung an den ÖPNV.

    Zur Zeit ist die Wohnung bei einer Agentur mit diesbzgl. Kundenklientel gelistet. Nein sagen können wir dann immernoch.

    Danke für Antworten!
     
Thema: ETW vermieten während Weltreise: Wie am besten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. weltreise wohnung untervermieten

    ,
  2. weltreise wohnung vermieten

    ,
  3. wohnung untervermieten hamburg weltreise

    ,
  4. weltreise wohnung untermieten ,
  5. weltreise eigentumswohnung vermieten,
  6. wohnung weltreise untervermieten,
  7. von mieteinnahmen auf weltreise,
  8. weltreise wohnung,
  9. eigentumswohnung weltreise,
  10. wie am besten untervermieten,
  11. haus vermieten weltreise,
  12. wohnung für weltreise zwischen vermieten,
  13. eigene wohnung vermietet und weltreise,
  14. wie am besten zwischenmiete,
  15. abschreibungstabellen wohnungseinbauten,
  16. wohnungsanmeldung während einer weltreise,
  17. wohnung zwischenvermieten weltreise,
  18. haus miete während weltreise,
  19. weltreise wohnung untervermieten geld verfdienen,
  20. versicherung wohnungseinbauten,
  21. untervermieten während weltreise,
  22. zwischenmiete rechtslage weltreise,
  23. einjährige weltreise wohnung,
  24. waehrend weltreise wohnung vermieten,
  25. untervermieten oder Möbel einlagern bei Weltreise
Die Seite wird geladen...

ETW vermieten während Weltreise: Wie am besten? - Ähnliche Themen

  1. Vermietung an Menschen mit Behinderung

    Vermietung an Menschen mit Behinderung: Hallo alle zusammen, seit kurzem übenehme ich die Vermietung für das Mietshaus meiner Oma. Nun wurde wieder eine Wohnung frei und eine sehr nette...
  2. Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-)

    Ein Buch über die "Best of" Mieter schreiben? :-): Hallo zusammen, darf ich hier mitmachen? Irgendwie brauche ich grade was um mich auszu... !! Ich war eigentlich der Meinung, ich würde vor diesen...
  3. Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?

    Mietvertrag nach Tod des Vermieters beendbar?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zur Ausgestaltung eines Mietvertrages. Folgende Situation: Der Eigentümer eines ZFHs lebt...
  4. Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?

    Vermieter darf Gas Anbieter wechseln?: Guten Abend, ich bin Vermieter und habe das Gewerbe vom vor Besitzer übernommen. Der vor Besitzer hat Gas Vertrag von den Stadtwerke. Und Gewerbe...
  5. Grundstück geerbt - wie am besten verkaufen?

    Grundstück geerbt - wie am besten verkaufen?: Servus, wir haben in der Familie ein Grundstück geerbt. Metropole, über 1.000m² und GFZ 1,0. Die erste Überlegung war, einen Projektentwickler...