Existenzgründung

Dieses Thema im Forum "Immobilien - Job" wurde erstellt von Capo, 15.02.2007.

  1. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Hallo an alle Profis,

    Man weiss ja, jeder Anfang ist schwer:

    Thema Selbstständigkeit als Makler:

    1) Wie fängt man am Besten an?
    2) Was muss man beachten?
    3) Welche Variante ist die Beste (Franchise etc)
    4) Wo kommen die Immobilien her?

    Wäre nett, wenn wir daraus mal so einen kleinen Leitfaden machen könnten :)

    Gruß,

    Capo
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ashley

    Ashley Gast

    That's what I'm talkin' about!

    Danke Capo,

    hatte heute ebenfalls vor, dieses Thema anzusprechen.

    Möchte mich ebenfalls als Makler selbstständig machen, und genau die Fragen interessieren mich.


    Besonders die 4. Frage ist sehr interessant für mich.
    Wo käuft man als Immobilienmakler die Immobilie um sie Gewinnbringend auch verkaufen zu können?


    Gruß...

    Ashley
     
  4. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Die werden ja nicht gekauft, sondern nur vermittelt. Aber um solche Hausverkäufer an die Angel zu kriegen, sollte man einen Namen haben. Das ist dann also gerade am Anfang äußerst schwer..
     
  5. Ashley

    Ashley Gast

    Anders wäre es doch, wenn man Eigentümer wäre!
    Sprich als Immobilienkaufmann, das Eigentum zu verkaufen oder vermieten!

    Gut, dafür brauch man jede menge Eigenkapital um sich die Objekte auch beschaffen zu können!


    Meine nächste Frage wäre jetzt. Muss man sich dann als Makler mit dem Eigentümer zusammensetzen und Ihm den Vorschlag machen, sein Objekt zu verkaufen/vermieten und eine Provision davon abzubekommen, oder wie wird das dann gehandhabt?
     
  6. #5 lostcontrol, 16.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    also wenn du dich nicht mit dem eigentümer zusammensetzt, kannst du sein haus auch nicht verkaufen...
    aber ich denke mal, dass es wenig sinn macht, jetzt durch die städte zu ziehen und eigentümern vorzuschlagen, ihre objekte zu verkaufen... die werden wohl schon auf dich zukommen. bzw. du solltest dein ohr am markt haben damit du mitbekommst, ob sich jemand mit verkaufsgedanken trägt und dann vorsprechen.

    aber achtung: es geht nicht nur ums provision abkassieren - das ganze ist dann schon auch mit arbeit verbunden, gelle?
    also ein bisserl mehr als "ich verkauf dir das und kassiere dafür" solltest du dem eigentümer schon anbieten können...
     
  7. Ashley

    Ashley Gast

    schon klar, dass ich mit dieser tour nicht vorhatte aufzutreten...

    mir gehts vorweg darum, erstmal einige tipps zusammeln was sich mit dem umfeld befasst... sprich die ersten 4. punkte die im 1. thread gefragt bzw. angesprochen wurden.


    ich dank dir dennoch, für dein kommentar... den ich pflege immer zu sagen...
    man lernt fürs leben ;)

    gruß..

    Ashley
     
  8. #7 lostcontrol, 16.02.2007
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.605
    Zustimmungen:
    831
    also ich denke schon, dass man da wirklich "das ohr am markt" haben sollte - und das unter umständen eben auch wirklich ganz real. wenn man ein bisschen die augen aufhält bekommt man durchaus mit, wer alles mit dem gedanken spielt zu verkaufen... und dann muss man da halt mit konkreten vorschlägen vorsprechen können.

    viele eigentümer, die verkaufen wollen, wenden sich aber wirklich von sich aus an einen makler - schon weil sie meist garnicht wissen, was ihre immobilie so am markt wert ist...
    selbstverständlich sollte man ihnen da dann auch realistisch antworten können - und dazu gehört das intensive studium von vergleichsobjekten usw.
    ein makler, der irre hohe versprechungen macht, dann aber keinen käufer für diesen preis finden kann, wird sicherlich nicht gut verdienen können.
     
  9. #8 Firefighter, 07.10.2007
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Tja, und was gehört alles zu dem Angebot? Zeitungsannouncen, ein Expose erstellen, Verhandlungen führen....?
     
  10. hv-gp

    hv-gp Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Interessierten,

    Thema: "Selbständigkeit als Makler"

    1. Wie fängt man am Besten an?

    Wenn man sich als Makler selbständig machen will, sollte man die Umgebung, in der man seine selbständige Tätigkeit beginnen will, genau beobachten.

    Stimmt die Infrastruktur, dh. die wirtschaftliche Umgebung; gibt es Konkurrenz; welches Einzugsgebiet hat die Konkurrenz; etc.

    Auf welche Art der Immobilien will man sich konzentrieren? EFH´s, MFH´s, etc?

    Man sollte sich einen Plan erstellen, wo man das Für und Wider der Selbständigkeit abwägt:

    Hilfreich ist das Studium der örtlichen Zeitungen.

    2. Was muß man beachten?

    Wenn man sich darüber klar ist, was man wie erreichen will, sein Geschäftskonzept erarbeitet hat, dann geht es weiter...

    Die Gewerbeanmeldung: Bei der Gemeinde seines Wohnortes meldet man ein Gewerbe an; Kosten ca. 25,-- (T) €uro.

    Der § 34c: Als Makler muß man im Besitz der Gewerbe- Erlaubnis nach § 34c der GewO sein. Die GewO ist die Gewerbeordnung, die regelt die Vergaberichtlinien zur Ausübung der Tätigkeit als Makler, Versicherungsmakler, etc.

    Die Kosten belaufen sich auf ca. €uro 300,--.
    Ein Führungszeugnis wird hier ebenso verlangt wie eine Auskunft aus dem Schuldnerverzeichnis.

    Wenn man als Makler tätig sein will, muß man die Regelungen der MaBV beachten, ebenso sind einschlägige Kenntnisse des BGB wichtig.

    MaBV= Makler und Bauträger- Verordnung

    3. Welche Variante ist die Beste (Franchise etc)

    Welche Variante die Beste ist, entscheidet sich erfahrungsgemäß im Laufe der Tätigkeit, da die geschäftliche Entwicklung auch maßgebend ist.

    Viele Makler, die sich einen etablierten Namen aufgebaut haben sind mit Sicherheit nicht abhängig von Zusammenschlüssen mehrerer Berufskollegen, wie es vielfach schon üblich ist.

    Andererseits kann das Franchisekonzept vielleicht beim Aufbau des Betriebes helfen.

    Diese Frage ist natürlich schwer zu beantworten. Wie sieht die vertragliche Konstellation des Franchisegebers aus? Lohnt es sich dann noch wirklich für einen Franchisevertrag, wenn die Franchisegebühren überproportional hoch sind?

    4. Wo kommen die Immobilien her?

    Eine sehr wichtige Frage: Sicherlich fallen sie nicht von den Bäumen. Man muß sich schon darum bemühen.

    Zeitungsinserate von potentiellen Verkäufern helfen mit Sicherheit. Anrufen und seine Dienste anbieten.

    Am Anfang wird es schwer sein, entsprechende "Kunden" zu bekommen.

    Jeder Neuling wird erst einmal mit Argusaugen betrachtet. Viele Fragen tauchen auf: Ob der das kann? Der ist Neu, ich weiss nicht so recht?

    Der Anfang dient der Überzeugungsarbeit, die man zu leisten hat.

    Die Immobilien kommen, wenn man den Markt sehr gut beobachtet und die Augen offen hält.

    PS:

    Um hier ausführlicher auf das Thema eingehen zu können, bedarf es wirklich eines Leitfadens, den ich gerne erstelle, wenn die Nachfrage groß genug ist.

    Natürlich konnte ich nicht alle Aspekte berücksichtigen die für die Maklertätigkeit wichtig sind.

    Aber trotzdem hoffe ich, geholfen zu haben.

    MfG

    hv-gp
     
  11. #10 Firefighter, 13.10.2007
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde es super interessant und würde mich freuen, wenn du weiter auf dieses Thema eingingst.

    Gruß, Chrischi
     
  12. kummer

    kummer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2008
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Noch mehr? was denn noch? Ist doch alles gesagt. Zwei Kernpunkte - Makler ist kein geschützter Beruf, den kann jeder machen. (mal das Führungszeugnis vorausgesetzt)
    Dazu ein paar Euro für die "Gründung".
    Dann liegt es an einem selbst. Mundwerk ist das a und o. Hier kommt wie so oft nicht die Geld-Druck-Idee daher, das issn Job wie jeder andere auch. Nur weil jeder 3,6% von 250000 Euro sieht, ist noch lange kein Maker Millionär über Nacht geworden.
    Dir ist schon klar, was drei Zeilen in der Tageszeitung kosten?
     
  13. #12 Firefighter, 15.05.2008
    Firefighter

    Firefighter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    War mehr auf den Leitfaden bezogen. Es steht schon super viel drin, aber wenn es z.B. Neuerungen gibt (da sind ja so einige Sachen am Laufen) z.B. usw.
    Ganz blöd und blond bin ich auch nicht, wir vermieten mehrere Immobilien und mir sind die Preise durchaus geläufig...
     
  14. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Ist mir gerade mal eben so aufgefallen:

    Das ist die ungünstigste Variante (und teuerste), weil der Pov-Anspruch verfällt.
    Das sollte man zwar als Immo-Kaufmann wissen, aber egal.
    Die Vermittlung betrifft sowohl den Verkäufer wie auch den Käufer. Wenn man Eigentümer ist, nennt man das Kaufpreis.

    btw: Eine Hausverwaltung (ob Eigentümer oder nicht) darf ebenfalls keine Provision nehmen, da sie in einem finanziellen Verhältnis mit dem eigentümer steht.
     
Thema: Existenzgründung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leitfaden für existenzgründung für immobilienkaufleute

    ,
  2. firmengründung maklerbüro

    ,
  3. selbständig machen als vermieter

    ,
  4. existenzgründung immobilienmakler einzugsgebiet,
  5. kosten existenzgründung immobilienmakler,
  6. was kostet eine existenzgründung als immobilienmakler,
  7. selbständig machen als makler kosten,
  8. was brauche ich alles wenn ich mich selbstständig machen will als immobilienmaklerin,
  9. was ist zu bedenken wenn ich makler versicherung werden will,
  10. selbständig als makler vermieter,
  11. immobilienkaufmann führungszeugniss verlangt,
  12. selbständigkeit als bauträger,
  13. als immobilienkaufmann selbsständig machen,
  14. existenzgründung versicherungsmakler,
  15. selbstständig als immobilienkaufmann,
  16. immobilienmakler existenzgründung kosten,
  17. selbständigkeit als immobilienmakler mit 50,
  18. was muss ich beachten wenn ich mich als immobilienmakler selbstständig machen will,
  19. mit 50 als immobilienmakler selbstständig machen,
  20. makler selbstständig machen wie an objekte kommen,
  21. existenzgründung makler Versicherungen kosten,
  22. immobilienmakler leitfaden zur selbständigkeit,
  23. leitfaden selbständigkeit als bauträger,
  24. als versicherungsmakler selbständig machen wie an kunden kommen,
  25. exposé erstellung selbständigkeit
Die Seite wird geladen...

Existenzgründung - Ähnliche Themen

  1. Kleine Hausverwaltung für Existenzgründer zu verkaufen.

    Kleine Hausverwaltung für Existenzgründer zu verkaufen.: Kleine Hausverwaltung für Existenzgründer. Zum Verkauf steht eine kleine und gut eingeführte Hausverwaltung in Leipzig. Es eigenet sich sehr gut...
  2. Existenzgründung (Immobilienmakler)

    Existenzgründung (Immobilienmakler): Hallo liebe User, schon seit einer Weile stöber ich hier im Forum herum, um mich ein wenig über den Gewerbezweig des Immobilienmaklers zu...