Extrem hohe Heizungskostennachzahlung

Dieses Thema im Forum "Betriebs- und Heizkostenvorauszahlung" wurde erstellt von nexttry, 11.10.2011.

  1. #1 nexttry, 11.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.2011
    nexttry

    nexttry Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Meine Nachbarn bekommen gerade extrem hohe Nachzahlung derer Heizkosten, darum wird mir dieses in den nächsten Wochen ebenfalls ins Haus flattern. Begründet der hohen Nachzahlung ist wohl die Ursache (ich wurde von einem Nachbarn aufgeklärt), dass die Heizung im Haus nur gemietet war (ich glaube von Techem) und dafür die Energie einen entsprechend hohen Basispreis hat.
    Ich bin nun vor etwa einem Jahr hier eingezogen und ich wurde über diesen Umstand nicht aufgeklärt (im Mietvertrag steht dazu auch nichts). Kann der Vermieter die Kosten in diesem Fall alle auf mich umlegen? Also könnte ein Vermieter generell solche Verträge abschließen um sämtliche Kosten auf seine Mieter umzulegen? Der Basispreis für die Energie soll nach Aussage meiner Nachbarn dem zig-hundertfachen des normalen Preises entsprich (dafür musste der Vermieter dann wohl die Heizung nicht kaufen sondern bekommt die gestellt).

    Danke und Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Heizer

    Heizer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.10.2006
    Beiträge:
    2.396
    Zustimmungen:
    0
    Sowas nennt sich Contracting. Das ist eine immer beliebtere Methode auch die Kosten der Abschreibung der Heizung, Reparaturen etc. indirekt auf die Mieter umzulegen.

    Eine Informationspflicht für Neumieter oder Käufer besteht nicht.

    Allerdings ist es unter dem Strich nicht wirklich viel teurer als ohne Contracting. In einigen Fällen ist es sogar billiger, da die Versorger die Energie lokal viel günstiger einkaufen können als ein popliger Hauseigentümer mit 5 WE.

    Man kann den Energiepreis kWh Gas vom Gasversorger nicht mit der kWh Wärme frei Wohnung vergleichen. Natürlichg ist diese teurer. Dafür ist dann kein Kesselverlust, Schornsteinreinigungs- oder Wartungskosten mehr dabei. Das macht übrigens durchschnittlich 30-50% der Gaskosten aus.

    Daher kostet auch die kWh Gas sagen wir 6 Cent und die kWh Wärme im Contracting sagen wir 10 Cent.
     
  4. #3 weigela, 11.10.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    unlogisch. betriebskostenabrechnungen macht man immer für die komplette wirtschaftseinheit, drum ist das unwahrscheinlich dass du deine abrechnung später kriegst als deine nachbarn.
    was meinst du mit "nachbarn"? bewohner der gleichen wirtschaftseinheit / des gleichen hauses?

    wie heizer schon schrieb:
    zahlen müsstest du so oder so, ob das über contracting läuft oder direkt. contracting hat gewisse vorteile, nämlich eben die niedrigeren energiepreise.
    wenn die heizung als solche nicht gemietet ist, sondern (wie das "normalerweise" der fall ist) vom vermieter/eigentümer selbst finanziert wurde, schlägt sich das dann halt in der kaltmiete nieder und nicht in den betriebskosten. schenken tut sich das nicht wirklich was, im gegenteil, gute "contracting-firmen" können da unter umständen sogar günstiger sein. allerdings wird da auch gerne gezockt, sprich: in dem fall werden dann die eigentümer/vermieter gerne abgezockt, vor allem dann wenn die nicht rechnen können bzw. wenn sie auf kredite angewiesen sind wenn 'ne neue heizung fällig ist.

    meistens isses ohnehin eher so, dass die betriebskosten-vorauszahlung zu niedrig angesetzt wurde...
     
  5. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart
    Was viele auch immer vergessen, oft ist in der HK Abrechnung auch die wasserabrechnung integriert und wenn dann die VZ noch zu niedrig angesetzt sind kommt es oft zu Nachzahlungen.
    Und wenn man ein Jahr mit Nachzahlung hat und die neuen VZ erst relativ spät angepasst werden, dann muss man logischerweise beim gleichen Verbrauchsverhalten auch im Folgejahr mit einer ähnlichen Nachzahlung rechnen, da ja die zu geringen VZ für einen großteil des aktuellen Jahres bezahlt wurden und nicht die angepasste VZ.
     
  6. #5 weigela, 11.10.2011
    weigela

    weigela Gesperrt

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    häh?
    du meinst vermutlich: mit der zentralheizung wird (in manchen, aber bei weitem nicht allen fällen) auch das warmwasser erzeugt.
    natürlich spielt das eine rolle, aber die ist normalerweise wenig dramatisch.

    du hast als mieter das recht die vorauszahlung entsprechend anzupassen, wenn's der vermieter nicht macht (weil der zu nachlässig, zu faul oder einfach nur zu dämlich ist).
    ist also nichts was du dem vermieter vorwerfen solltest, wenn er's nicht tut, dann mach's einfach du. letztendlich ist es immer besser die kosten übers jahr zu verteilen als auf 'ne nachzahlung zu konzentrieren.
    ich werd auch nie kapieren warum manche vermieter die betriebskosten wider besseren wissens zu niedrig ansetzen und auch nicht anpassen wenn's nachzahlungen gibt.
    fakt ist doch: es ist noch nie ein mieter wegen einer rückzahlung zum mieterschutzbund oder gleich vor gericht gerannt - wegen lächerlichen 5 euro nachzahlungung machen das aber mehrere tausend, auch wenn sie die aktion schon mehr kostet als sie dadurch rausholen könnten...
     
  7. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.755
    Zustimmungen:
    341
    Hierzu siehe § 560 (4) BGB.
     
  8. GSR600

    GSR600
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Stuttgart

    Hallo,
    bei uns ist es eben üblich mit der Heizung auch das Warm- und Kaltwasser gemeinsam abzurechnen.

    Wir persönlich senken bei unseren Mietern die NK meistens nicht auch bei einem Guthaben nicht, was auch den meisten Mietern lieber ist, dass sie bei der Abrechnung ein Guthaben haben und keine Nachzahlung, bei Mieterwechseln kann dies jedoch durchaus vorkommen aufgrund eines anderen verbrauchsverhalten des neuen Mieters.
     
Thema: Extrem hohe Heizungskostennachzahlung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizkostennachzahlung 2011

    ,
  2. Abschreibung heizungsanlage

    ,
  3. heizkostenvorauszahlung zu niedrig

    ,
  4. extrem hohe nebenkostennachzahlung,
  5. Abschreibung heizung,
  6. nebenkostenabrechnung heizung kwh,
  7. was kostet eine kwh wärme 2011,
  8. nachzahlung wärme,
  9. ABschreibung neue Heizungsanlage,
  10. nebenkostenabrechnung abschreibung heizungsanlage,
  11. nutzungsdauer heizungsanlage bei contracting,
  12. miete nebenkosten heizung abschreiben,
  13. wärme hohe nachzahlung,
  14. was kostet eine kwh wärme für mieter,
  15. wärmenachzahlung zu hoch,
  16. neue heizung abschreibung,
  17. heizung abschreibung nebenkosten,
  18. heizungskostennachzahlung zu hoch,
  19. extrem hoher heizungsverbrauch techem,
  20. sehr hohe nachzahlung,
  21. betriebskosten abschreibung heizungsanlage,
  22. kredit für heizung oder nebenkosten,
  23. abschreibung heizungsanlage in betriebskosten,
  24. was kostet ein kw wärme,
  25. heizung abschreibung in den heizkosten
Die Seite wird geladen...

Extrem hohe Heizungskostennachzahlung - Ähnliche Themen

  1. Extrem kondensierende Fenster normal?

    Extrem kondensierende Fenster normal?: Hallo, wir haben hier morgens extrem kondensierende Fenster nach dem Aufwachen, oft befinden sich regelrechte Pfützen auf der Fensterbank. Jeden...
  2. höhere Grunderwerbsteuer 2017?

    höhere Grunderwerbsteuer 2017?: in den Nachrichten habe ich gehört, in einigen Bundesländern soll die Grunderwerbsteuer erhöht werden. Habt ihr etwas davon geört, gibt es dazu...
  3. Viel zu Hohe Wasserkosten

    Viel zu Hohe Wasserkosten: Hallo, ich habe eine Betriebskostenabrechnung bekommen mit sehr sehr hohen Wasserkosten, was meiner Meinung doch nicht rechtens sein kann. Ich...
  4. Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?

    Anfechtbarkeit hohe Heizkostenabrechnung? Fristen und Möglichkeiten?: Angenommen man hat von der Hausverwaltung für das vergangene Jahr die Jahres+Heizkostenabrechnung für seine vermietete Wohnung erhalten. Dabei...
  5. Höhe der Maklerprovision

    Höhe der Maklerprovision: Hallo, wir schauen gerade nach einer Ferinimmo im Thüringer Wald, jedenfalls habe ich ein objekt angefragt das wird über eine Volksbank vermakelt,...