Fachanwalt für Mietrecht Raum Bingen

Dieses Thema im Forum "Insider Forum" wurde erstellt von anna, 08.01.2014.

  1. anna

    anna Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Falls das Thema nicht zulässig ist, bitte löschen.


    Da es bei uns jetzt ernst wird, möchten wir einen Spezialisten hinzuziehen. Bei Google bin ich zwar fündig geworden, aber mich irritiert, dass die meisten eher auf Arbeitsrecht spezialisiert sind.

    Kann mir diesbezüglich jemand weiterhelfen mit einem Fachanwalt für Mietrecht im Raum Bingen am Rhein/Bad Kreuznach ? Wichtig wären mir dabei persönliche Erfahrungen. Gerne auch PN

    Vielen Dank !
    Anna
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.713
    Zustimmungen:
    1.253
    Ich kann zwar nicht mit persönlichen Empfehlungen in deiner Gegend dienen, dafür aber mit ein paar allgemeinen Hinweisen, die dir vielleicht auch helfen:

    Zumindest mit einfachen Suchbegriffen habe ich bei Google auch leicht Schwierigkeiten, einen Fachanwalt zu finden. Vorsicht, bei den meisten Treffern, die ich sehe, handelt es sich nicht um Fachanwälte, sondern nur um angegebene Tätigkeitsschwerpunkte oder ähnliche nicht geschützte Bezeichnungen! Jeder Anwalt, der gelegentlich ein paar Fälle im Mietrecht bearbeitet, darf so etwas von sich behaupten.

    Wenn mehrere Fachbereiche für einen Anwalt (also nicht eine mittlere bis größere Kanzlei) angegeben sind, kann man praktisch davon ausgehen, dass es kein Fachanwalt ist. Bei so wilden Kombinationen wie Arbeitsrecht und Mietrecht sowieso ...

    Eine Liste aller zugelassener Fachanwälte bekommst du von der örtlichen Anwaltskammer. Die korrekte Bezeichnung ist übrigens "Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht", auch das ist ein Indiz für einen "echten".


    Weiterer Tipp, wenn du etwas Zeit hast: Ein paar Verhandlungen am Amtsgericht anschauen, natürlich bevorzugt Mietrecht. Da bekommt man ziemlich schnell einen guten Eindruck, welche Anwälte wirklich "mit Substanz" arbeiten. Außerdem kann es nicht schaden, wenn du einen ersten EInblick in die Gerichtspraxis mitnimmst. Dann kommt der eventuelle Schock in einem Fall, an dem du nicht persönlich beteiligt bist ;)

    Wenn du einen guten Anwalt bei einem Prozess siehst: Einfach nach der Verhandlung ansprechen. Die meisten beißen nicht :D
     
  4. #3 Pharao, 09.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Anna,

    du kannst auch mal bei Haus&Grund dich erkundigen, die können dir sicherlich auch einen Fachanwalt für "Miet- und Wohnungseigentumsrecht" in deiner Gegend dir empfehlen. Vorsichtig wäre ich durchaus auch etwas bei der Tante Goog**-Suche, denn es gibt durchaus auch nicht so tolle Anwälte :(
     
  5. anna

    anna Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps ! Unseren Fall hatte ich ja vor längerer Zeit schon geschildert. Wir haben unser Nachbarhaus gekauft und die bisherigen Eigentümer wohnen darin mietfrei. Dafür haben sie sich im Mietvertrag verpflichtet, monatlich für 450 € Eigenleistungen am Haus erbringen zu lassen.

    http://www.vermieter-forum.com/mietvertrag-ueber-wohnraum/14542-abriss-baufaelligen-hauses.html

    Damals hat man uns belogen, denn der Grund für das mietfreie Wohnen, die Privatinsolvenz, ist nie erfolgt. Wir haben das erst vor ein paar Monaten durch Zufall raus bekommen. Außerdem wurden wir bezüglich der Heizungswartung belogen. Die 4 Jahre alte Heizung war vor ein paar Tagen kaputt und wir haben mit dem Heizungsmonteur gesprochen. Der Grund für den Defekt war die totale Verschmutzung, weil nie etwas gemacht wurde.

    Wir haben Ihnen jetzt bis zum 25.01. eine Frist gesetzt, diese Rechnungen vorzulegen. Ziel ist die fristlose Kündigung.

    Es handelt sich um eine Familie mit einem etwa 10-jährigen Kind. Beide Elternteile sind manisch depressiv und abwechselnd in der Psychiatrie. Mittlerweile haben sie sich mit ihrer Krankheit sowie Frührente gut eingerichtet. Er hat einen Fulltime ( vermutlich 400 € ) - Job. Die Schwierigkeit in unserem Fall wird darin liegen, dass mit ärztlichen Gutachten arbeiten werden. Deshalb ist uns ein Spezialist wichtig.
     
  6. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi Anna,

    ich tu mich zwar etwas schwer damit, wie man auf sowas kommt, das man jemanden Mietfrei wohnen lässt, aber ok. Aber wenn man schon sowas vereinbart, warum habt ihr nicht in regelmäßigen Abständen dann mal die "Eigenleistung" überprüft ? Die Mieter wohnen ja nicht seit gestern erst dort.

    Ich mein, wenn man eine Miete vereinbart, dann kontrolliert man doch auch den regelmäßigen Eingang der Miete, oder nicht ?

    Es kann x erklärbare Gründe haben, warum alles bei den Mietern anders als geplant gekommen ist. Ich mein, gerade eine Privatinsolvenz startet man nicht von heut auf morgen und bis sie abgeschlossen ist, kann auch noch viel schief gehn.

    Auch hier, wenn man sowas Vereinbart, das der Mieter für die regelmäßige Wartung zuständig ist, dann muss/sollte man das auch regelmäßig überprüfen.

    Also Sorry, aber in der Hinsicht bist du schon sehr "gutgläubig" gewesen, wenn du einfach darauf vertraust, das der Mieter sich an seine Pflichten hält.

    Versteh ich zwar jetzt nicht ganz, aber ich denke das es sehr Sinnvoll ist, einen Fachmann ranzulassen.
     
  7. anna

    anna Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Hi Pharao,

    die Gründe für den Kauf habe ich in meinem ersten Thread beschrieben, den ich anfangs verlinkt habe.

    Bei deinen restlichen Einwänden stimme ich dir mittlerweile vollkommen zu. Wir haben natürlich immer wieder Druck gemacht. Aber kranke Menschen versprechen dir das Blaue vom Himmel. Da sie ja abwechselnd krank sind, gibt es immer einen Grund. Wenn an der Tür das heulende Elend vor dir steht, kommst du dir vor wie ein Schwein... Die Frau ist ca 1,70m groß und wiegt keine 40 kg.

    Dazu kommt, wir waren nie "Vermieter" und wollten auch nie so aufblasen , wie wir das selbst als Mieter erlebt haben.
     
  8. #7 Pharao, 10.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    :wink1: Anna,

    ob krank oder nicht spielt i.d.R. keine Rolle. Es gibt einfach Mieter, die finden für alles immer eine Ausrede und lügen dir ggf. auch eiskalt ins Gesicht, obwohl man ihnen als Vermieter ja eigentlich entgegenkommen will. Nur irgendwie verstehen die das nicht - wahrscheinlich weil sie sich selber auch anlügen, um ihr Gewissen zu beruhigen.

    Und gerade bei solchen Mieter darf man sowas wie "das heulende Elend an der Türe" nicht beachten bzw. muss das ausblenden, auch wenn es dann für Außenstehende aussieht, als wäre der Vermieter ein unbarmherziges **** . M.E. ist diese vorgehensweise bei solchen Mieter eine Taktik, um sich wieder Zeit zu verschaffen, in denen sie ihr aktuelles Problem vergessen können, bis der Vermieter wieder vor der Türe steht .....

    So doof das klingen mag, aber vielleicht werdet ihr in ein paar Jahren genauso wie ihr eigentlich nie werden wolltet. Denn den jetzigen Fehler werdet ihr sicherlich auch kein zweites mal mehr machen, denke ich wenigstens ;) Und im Laufe der Jahre kommen immer mehr Sachen dazu, die man beim nächsten mal anders machen wird.
     
  9. anna

    anna Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Mittlerweile haben selbst wir das erkannt ;-) Und wenn mal ausnahmsweise beide Eltern nichts haben, bricht sich garantiert das Kind den Arm...... So oft wie in den vergangenen Jahren haben wir den Notarzt noch nie gesehen.... Und wir haben viele Jahre gegenüber einer Uniklinik gewohnt ;-)

    Die Frau ist seit Weihnachten wieder in der Psychiatrie, nachdem sie mir die vorher noch die Feier an meinem 60. Geburtstag versaut hat mit einem egoistischen "Auftritt".
     
  10. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    339
  11. anna

    anna Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Danke Berny ! Hast du denn mit einem persönliche Erfahrungen gemacht ? Da unser Fall recht schwierig wird, wäre es mir recht keinen "Sozialromantiker" zu erwischen.....
     
  12. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.746
    Zustimmungen:
    339
    Ich wohne nicht in dieser Gegend, lediglich Google hatte gehelft...
     
  13. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.861
    Zustimmungen:
    508
    Hi,

    wenn du nur so einen Anwalt suchst, wo es persönliche Erfahrungen dazu gibt, dann wird das evtl. nie was. Zumal eh nicht gesagt ist, das wenn jemand gute Erfahrung mit einem Anwalt xy gemacht hat, das der auch dir so gut helfen kann.

    Mein Rat ist immer noch: Ruf bei H&G an und lass dir da einen vorschlagen. Alternativ such dir einen Anwalt a`la Goog**, Telefonbuch, ect. Kann doch nicht so schwierig sein, einen bestimmen Anwalt im Fachbereich xy zu finden.
     
  14. anna

    anna Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.08.2006
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ein Bekannter, der Mitglied bei H&G ist, ruft heute da an. Gegoogelt habe ich selbstverständlich auch.

    Die Schwierigkeit ist einfach nur, die meisten haben andere Schwerpunkte. Und ich möchte keinen, der überwiegend Arbeitsrecht macht. Das lässt sich aus dem Profil eher schwer herauslesen. Deshalb meine Frage nach eventueller persönlicher Erfahrung ( darauf bezieht sich auch der Bekanntenkreis ).

    LG
    Anna
     
  15. #14 Andrey12, 29.01.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.02.2014
    Andrey12

    Andrey12 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Ich kann dir sehr die ...Anwälte empfehlen. Die sind allerdings in Koblenz. Hab mal eben gesehen, dass das nur rund 50 Minuten von dir ist. Die Kanzlei ist bekannt und auch im Internet stark vertreten. Durch die Kanzlei haben sie viele Fachgebiete unter Anderem Mietschen die sie bei ihren Mandanten vertreten. Bekannte von mir brauchten auch mal einen Anwalt und waren auch durch HRH vertreten.
    Begründen kann ich meine Einschätzung aber nicht. Vielleicht kannst du ja noch ein bisschen in Foren recherchieren.

    Oder auf ein Gespräch vorbei fahren. Fragen kostet ja nichts.



    Grüße Andrey
     
Thema:

Fachanwalt für Mietrecht Raum Bingen

Die Seite wird geladen...

Fachanwalt für Mietrecht Raum Bingen - Ähnliche Themen

  1. Raum Stuttgart - vermieten an Selbstständige

    Raum Stuttgart - vermieten an Selbstständige: Liebe Vermieter, ich bin verzweifelt und wende mich gezielt an die Vermieter aus dem Raum Stuttgart hier im Forum. Ich habe am 7. Juli nach 2...
  2. Wie oft Ex-Mieter bitten Fahrräder aus dem Keller zu räumen?

    Wie oft Ex-Mieter bitten Fahrräder aus dem Keller zu räumen?: Hallo zusammen, ich bin Hausmeister nebenberuflich bei mir im MFH. Die Verwaltung erreiche ich grade nicht, werde aber noch nachfragen. Ende...
  3. Ich weiß, es ist kein Mietrecht, sondern

    Ich weiß, es ist kein Mietrecht, sondern: Nachbarschaftsrecht. Dennoch möchte ich diese Frage stellen. Also, neben einem meiner Mietobjekte befindet sich ein Haus, das der Eigentümer schon...