"Fachfrage" zur neuen MwSt. (16%)

Diskutiere "Fachfrage" zur neuen MwSt. (16%) im Kleinreparaturen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, ich lasse derzeit ein Zweifamilienhaus, welches ich vermietet habe, neu streichen (Außenfassade). Der Maler hat am 02.07. mit den...

  1. #1 Spekula, 07.07.2020
    Spekula

    Spekula Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich lasse derzeit ein Zweifamilienhaus, welches ich vermietet habe, neu streichen (Außenfassade). Der Maler hat am 02.07. mit den Arbeiten begonnen und schrieb mir heute, dass ich ihm bitte schon mal 50% der Auftragssumme überweisen soll und fügte folgenden Hinweis hinzu:

    "Ich muss leider noch 19% MwSt ausweisen, da ich für das Material und das Gerüst ebenfalls 19% bezahlen muss."

    Wie ist denn da nun die rechtliche Lage? Vielen Dank im Voraus für Euren Input.
     
  2. Anzeige

  3. #2 immobiliensammler, 07.07.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.585
    Zustimmungen:
    3.488
    Ort:
    bei Nürnberg
    Da ist schlicht und einfach Quatsch. Selbst wenn er das Material noch im 1. Halbjahr eingekauft hat interessiert ihm ja nur der Nettopreis, die Vorsteuer bekommt er ja vom Finanzamt zurück.

    Rechtlich dürfte auch alles klar sein, wenn er die Leistung erst nach dem 01.07.2020 erbringt muss er eigentlich mit 16 % Mehrwertsteuer abrechnen.

    Eventuell überzeugst Du ihm auch mit folgendem Argument: Wenn er Dir eine Rechnung mit 19 % Mehrwertsteuer schreibt obwohl er nur 16 % hätte ansetzen müssen hat er persönlich gar nichts davon, dann muss er nämlich die 19 % auch ans Finanzamt abführen.
     
    Andres gefällt das.
  4. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    10.748
    Zustimmungen:
    5.099
    Tja, vielleicht spekuliert er ja darauf, dass das FA schon nicht die Rechnung prüfen wird und er die Differenz einsacken kann ...
     
    immobiliensammler gefällt das.
  5. #4 Anhalter, 08.07.2020
    Anhalter

    Anhalter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    69
    Wenn am 02.07 mit der Leistung begonnen wurde, muss mit 16% ausgewiesen werden.
    Wenn er sein Material vorher schon bezahlt hat mit 19% ist das Geld ja nicht weg, das wird ja im Rahmen seiner USt-Meldung verrechnet und mindert dann im Zweifel seine USt-Last.
     
  6. #5 Spekula, 08.07.2020
    Spekula

    Spekula Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure bisherigen Antworten! Leider erfahre ich soeben von einem der Mieter, dass am 29.06. morgens mit dem Aufbau des Gerüsts begonnen wurde. Resultiert nun hieraus, dass ich 19% zu zahlen habe?
     
  7. #6 Anhalter, 08.07.2020
    Anhalter

    Anhalter Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2014
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    69
    Jetzt musste ich tatsächlich nochmal schauen, es gilt die Fertigstellung der Leistung.
    Sprich, wenn das Gerüst eine eigene Rechnung verursacht, und das alles am 29.06 fertig und abgenommen war, sind es 19%. Sollte irgendwann im August die Baustelle fertig sein und eine Rechnung über alles gestellt werden, gelten 16%.

    https://www.hwk-magdeburg.de/artikel/umsatzsteuer-senkung-vom-1-7-2020-bis-31-12-2020-16,0,5793.html
     
    sara und immobiliensammler gefällt das.
  8. Olbi

    Olbi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    492
    Eigentlich kann Dir das eigentlich ziemlich egal sein, da der Auftraggeber für das Gerüst der Maler ist. In dem Fall bekommt der Maler die Rechnung.Er hat ja vtml. das Gerüst in sein Abgebot eingepreist. Für die beteiligten Unternehmer ist die Umsatzsteuer nur ein durchlaufender Posten.

    Bei der Rechnung muss der am Leistungsdatum geltende Umsatzsteuersatz ausgewiesen werden.
    Daher kommt es darauf an, wann die Leistung für den Auftraggeber nutzbar, bzw. er das Werk abgenommen hat.
     
Thema:

"Fachfrage" zur neuen MwSt. (16%)

Die Seite wird geladen...

"Fachfrage" zur neuen MwSt. (16%) - Ähnliche Themen

  1. Neuer Mieter Extreme Wasserverbrauchskosten

    Neuer Mieter Extreme Wasserverbrauchskosten: Hallo an alle Vermieter Gerne würde ich Eure Meinung wissen: Wir haben 3 Wohnungen im Haus und immer seit 10 Jahren in etwa die gleichen...
  2. Neue Heizung - steuerliche Abschreibung und Mieterhöhung

    Neue Heizung - steuerliche Abschreibung und Mieterhöhung: Liebe Community, ich habe aktuell folgende Situation: ich muss mein Einkommen in 2021 stark absenken, daher möchte ich in meinem MFH alle...
  3. neu gebautes 2Fam.-Haus, 1 Wohnung vermietet

    neu gebautes 2Fam.-Haus, 1 Wohnung vermietet: Hallo, folgende Lage: Ende 2018 fertig gestelltes Zweifamilienhaus (EG Eigennutzung, OG kleinere Studiowohnung mit separatem Stromzähler vermietet...
  4. Neuer Mieter nach Hartz 4 Mieter

    Neuer Mieter nach Hartz 4 Mieter: Guten Tag zusammen, Ich bin gerade dabei mir ein Zweifamilienhaus auf dem Dorf zu kaufen. Somit habe ich noch garkeine Vermieter oder...
  5. Herd in der Küche defekt -- neuer Sofort absetzbar oder über Afa

    Herd in der Küche defekt -- neuer Sofort absetzbar oder über Afa: Ich muss einen Herd wegen defekt austauschen . Kann der neue direkt als Werbgunskosten abgesetzt werden oder über die Afa?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden