fällt das noch unter "normale Abnutzung" ?

Dieses Thema im Forum "Renovierung" wurde erstellt von Bernfried, 04.05.2014.

  1. #1 Bernfried, 04.05.2014
    Bernfried

    Bernfried Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Forenmitglieder,
    ich bin neu hier, und hoffe ihr könnt mir helfen.

    Mein Mieter sind nun nach 10 Jahren ausgezogen und haben das Haus nicht renoviert. Ich hab hier schon rausgefunden, dass er das wohl auch nicht muss, da meine Renovierungsklauseln unwirksam sind. Wen allerdings Teppiche hinüber sind, weil Brandlöcher eingebrannt sind und irgendwelche Flüssigkeiten verschüttet wurden, die dann auch noch an den Wänden hochgezogen sind, muss ich das dann auch noch tolerieren ? zusätzlich wurde eine Treppenstufe so beschädigt, daß sie wohl komplett erneuert werden muss. Zwei Rolladenbänder sind gerissen und mehrere Lichtschalter funktionieren gar nicht mehr.
    Im Garten wurde wenig gemacht, die Sträucher und Hecken sind vermutlich vor 5 Jahren das letzte mal beschnitten worden und müssen vermutlich erneuert werden, weil sie nicht mehr zurück geschnitten werden können. Ich hatte auch für den Garten eine Zusatzklausel im MV, um sicher zu gehen, daß der Garten vor Auszug noch gemacht wird. Ist damit die Gartenarbeit damit auch unwirksam, ähnlich wie beim Renovieren ?
    Ich hoffe ihr könnt mir die Fragen beantworten.
    Viele Grüße aus Köln
    Bernfried
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jürgen, 04.05.2014
    jürgen

    jürgen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Abnutzung

    Hallo Bernfried,

    es gibt immer eine rechtliche und eine moralische Seite:

    Rechtlich: wenn du eine Kaution der Mieter hast sprich mit ihnen über eine Lösung.
    Moralisch: Sei froh das du sie los bist und fang nochmal bei null an aber dann richtig.

    Gruß Jürgen
     
  4. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    328
    Hallo Bernfried,

    "...Teppiche hinüber sind, weil Brandlöcher eingebrannt sind und irgendwelche Flüssigkeiten verschüttet wurden, die dann auch noch an den Wänden hochgezogen sind, muss ich das dann auch noch tolerieren ?"
    - Nein, musst Du nicht, da das über den bestimmungsgemässen Gebrauch weit drüberhinaus geht.

    "... wurde eine Treppenstufe so beschädigt, daß sie wohl komplett erneuert werden muss."
    - Reparatur durch von Dir beauftragten Fachbetrieb kannste v.d.Kaution abziehen. Brauchst den Mietern auch nicht erst Gelegenheit zur Eigenreparatur zu geben.

    "Zwei Rolladenbänder sind gerissen und mehrere Lichtschalter funktionieren gar nicht mehr."
    - Hier greift die Kleinreparaturklausel, falls vorhanden.

    "Im Garten wurde wenig gemacht, die Sträucher und Hecken sind vermutlich vor 5 Jahren das letzte mal beschnitten worden und müssen vermutlich erneuert werden, weil sie nicht mehr zurück geschnitten werden können. Ich hatte auch für den Garten eine Zusatzklausel im MV, um sicher zu gehen, daß der Garten vor Auszug noch gemacht wird. Ist damit die Gartenarbeit damit auch unwirksam, ähnlich wie beim Renovieren ?"
    - Nein, aber der Zustand beim Auszug ist m.E. so nicht zu akzeptieren.
     
  5. #4 Bernfried, 04.05.2014
    Bernfried

    Bernfried Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    So, wir haben dann den ganzen Sonntag mal mit Putzen in unserem Haus verbracht. Die üblichen Vermieterfreuden.
    Danke für eure Einschätzung. Da die Mieter zu keinem Gespräch bereit sind, im Gegenteil sogar noch total unverschämt werden, werde ich jetzt wohl mal den Rechtsanwalt einschalten (müssen)....
    Ich hoffe ich kann wenigstens einen Bruchteil meiner Kosten wieder einfordern.

    Einen schönen Restsonntag
    Bernfried.
     
  6. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Beim Teppich möchte ich den Abzug "neu für alt" zu bedenken geben. Der Teppich ist mindestens 10 Jahre alt - vielleicht auch älter. Da wäre es denkbar, dass der Restwert auf 0 gefallen ist ...

    Rolladengurte könnten unter eine vorhandene Kleinreparaturklausel fallen. Andernfalls teilen sie das Schicksal der Lichtschalter: Sofern nicht nachweisbar ist, dass der Mieter Schäden durch unsachgemäße Handhabung oder vorsätzlich herbeigeführt hat, ist das Sache des Vermieters.

    Und zu der Gartengeschichte wäre mal die genaue Formulierung interessant, außerdem die Information, ob es eine Individualvereinbarung ist.


    Insgesamt ist für mich fraglich, ob diese Dinge bei den üblichen Maßnahmen, die nach 10 Jahren Mietzeit (und den Zustand vor 10 Jahren kennen wir auch nicht ...) fällig werden, wirklich ins Gewicht fallen.
     
  7. #6 Bernfried, 04.05.2014
    Bernfried

    Bernfried Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beim Teppich könntest Du Recht haben, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht.

    Rolladengurte und Lichtschalter müssten aber doch unter Kleinreparatur fallen, da sie ja dem ständigen Gebrauch des Mieters unterliegen oder ?

    Zum Garten Im MV steht Mieter übernimmt die laufende Gartenpflege bla, bla, bla und dass dazu auch das sachgerechte Beschneiden von Bäumen und Sträuchern und ggf. eine Erneuerung der Pflanzen gehört. (Dazu dann der Satz, daß er dann davon befreit ist die Kosten der Gartenpflege gem. § xy zu tragen.)
    Allerdings haben wir es mal wieder besonders gut gemeint und haben eine Ergänzung zum Mietvertrag gemacht (um den Mieter auch noch einmal auf seine Pflicht der Gartenpflege hinzuweisen) und darin haben wir geschrieben, dass der Mieter den Garten in gepflegtem Zustand erhalten hat und diesen auch in gepflegtem Zustand zurückgeben muss.

    Die Mieter haben das Haus vor 10 Jahren in neuwertigem Zustand und vollständig frisch gestrichen mit neu angelegtem Garten übernommen und das ist so auch protokolliert. (Das Haus ist insgesamt ja erst 15 Jahre alt)

    Herzliche Grüße
    Bernfried
     
  8. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Da ich die Art des Schadens nicht kenne, habe ich zur Sicherheit den Lichtschalter nicht bei den Kleinreparaturen genannt. Grundsätzlich können aber auch Lichtschalter von einer Kleinreparaturklausel abgedeckt sein.


    Sehr hilfreich, wirklich.


    Letzteres halte ich für unwirksam und sehe damit die ganze Klausel in Gefahr.


    Muss ich verstehen?


    Die Ansichten gehen darüber auseinander, was genau "gepflegt" ist. Darüber darf man sich dann notfalls vor Gericht streiten.

    Sinnvoller wäre es mal gewesen, sich regelmäßig um die Mietsache zu kümmern und den unterlassenen Heckenschnitt zumindest abzumahnen oder (kostenpflichtig) selbst vorzunehmen bzw. vornehmen zu lassen. Das hätte mit Sicherheit einigen Ärger erspart oder zumindest auf einen Zeitpunkt vorverlegt, an dem man noch aktiv hätte eingreifen können.


    Und was war mit dem Teppich?
     
  9. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    328
    Bernfried:

    "Beim Teppich könntest Du Recht haben, darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht."
    - Ausser der normalen Abnutzung gibt es ja hier auch noch echte Beschädigungen...

    "Rolladengurte und Lichtschalter müssten aber doch unter Kleinreparatur fallen, da sie ja dem ständigen Gebrauch des Mieters unterliegen oder ?"
    - Tun sie auch - vorausgestzt, eine Kleinreparaturklausel existiert überhaupt im MV.

    "Zum Garten Im MV steht Mieter übernimmt die laufende Gartenpflege bla, bla, bla "
    - Anstelle der letzten drei Wörter hätteste Dir besser Gedanken über die Interpunktion am Anfang gemacht.

    "dass dazu auch das sachgerechte Beschneiden von Bäumen und Sträuchern und ggf. eine Erneuerung der Pflanzen gehört. (Dazu dann der Satz, daß er dann davon befreit ist die Kosten der Gartenpflege gem. § xy zu tragen.)"
    - Muss ich das verstehen bzw. nachvollziehen können? Du solltest Dir dringend eine klare unmissverständliche Ausdrucksweise aneignen. Könnte in jederlei Beziehung hilfreich (und lukrativ) sein.

    "Allerdings haben wir es mal wieder besonders gut gemeint und haben eine Ergänzung zum Mietvertrag gemacht (um den Mieter auch noch einmal auf seine Pflicht der Gartenpflege hinzuweisen) und darin haben wir geschrieben, dass der Mieter den Garten in gepflegtem Zustand erhalten hat und diesen auch in gepflegtem Zustand zurückgeben muss."
    - Wobei der Ausdruck "gepflegt" ja strapazierbar ist.
    Wurde die Individualvereinbarung von beiden Seiten unterschrieben??
     
  10. #9 Motzerella1, 12.12.2014
    Motzerella1

    Motzerella1 Gast

    Renovierung

    Hallo, wie ich gerade erfahren habe - gibt es eine unterschiedliche "Nutzungsdauer" für verschiedene Dinge bzw. hier Lichtschalter usw. Wenn diese schon ein bestimmtes Alter haben ist es Sache des VM diese zu erneuern. Ist das so für Euch auch korrekt? Gruss Motzerella1
     
  11. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    In welchem Zusammenhang?


    Nein. Erneuern muss der Vermieter Lichtschalter gar nicht und reparieren nur dann, wenn sie kaputt sind.

    Halblustige Geschichte dazu: Anfang der Woche war ich in einer Wohnung, in der dieser Grundsatz vom Eigentümer (und vermutlich seinen Vorfahren) konsequent umgesetzt wurde. Das wäre auch an tausend anderen Stellen sichtbar gewesen, aber den Lichtschalter hatte ich eben als erstes in der Hand. Ich habe noch nie eine Wohnung gesehen, in der zwar im eigentlichen Sinn nichts kaputt war, die aber trotzdem als Paradebeispiel für Sanierungsstau durchgeht. :erschreckt008:
     
  12. #11 SingleBells, 12.12.2014
    SingleBells

    SingleBells Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2014
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    34
    An machen Tagen bin ich auch erstaunt, dass ich keine Drehschalter mehr in der Wohnung habe.
    Abgesichert ist die Elektrik nur einpolig.
     
  13. #12 Motzerella1, 17.12.2014
    Motzerella1

    Motzerella1 Gast

    "normale Abnutzung"

    Hallo Andres, mein Satz sollte heißen - wenn gemietete Dinge in der Wohnung kaputt gehen, die die normale Nutzungsdauer überschritten haben ( als Beispiel evtl. = Laminatboden - 5 versch. Vormieter in 20 Jahren überlebt ) ist es Sache des Vermieters diesen zu ersetzen - oder?
     
  14. #13 Pharao, 17.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2014
    Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Grob gesagt "ja". Allerdings ist je nach Material die durchschnittliche Lebensdauer durchaus sehr unterschiedlich.

    Grundsätzlich sehe ich das aber eh so: nach 20 Jahren oder mehr, haben Bodenbeläge wie PVC, Teppiche, Laminat, ect ihren Ruhestand auch wohl verdient. Ich käme hier auch garnicht auf die Idee, dem Mieter hier was in Rechnung stellen zu wollen.
     
  15. Andres

    Andres
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    1.247
    Ohne den Relativsatz. Ob die Dinge ihre Nutzungsdauer überschritten haben, ist doch völlig egal. Wenn der Lichtschalter kaputt ist, hat der Vermieter ihn zu ersetzen.
     
  16. Pharao

    Pharao Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    7.853
    Zustimmungen:
    501
    Was in dem Beispiel aber dann ggf. noch unter Kleinreparaturen fallen könnte ... :91:
     
  17. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    ... was aber auch nichts daran ändert, dass der Vermieter die Instandsetzung vorzunehmen hat.
     
Thema:

fällt das noch unter "normale Abnutzung" ?

Die Seite wird geladen...

fällt das noch unter "normale Abnutzung" ? - Ähnliche Themen

  1. Extrem kondensierende Fenster normal?

    Extrem kondensierende Fenster normal?: Hallo, wir haben hier morgens extrem kondensierende Fenster nach dem Aufwachen, oft befinden sich regelrechte Pfützen auf der Fensterbank. Jeden...
  2. Flüchtlingsunterkunft: verstärkte Abnutzung und Investitionen für Umbau

    Flüchtlingsunterkunft: verstärkte Abnutzung und Investitionen für Umbau: Hallo, bevor man eine Immobilie an den Landkreis vermieten kann, damit dieser diese Immobilie als Flüchtlingsunterkunft nutzen kann, müssen einige...
  3. Indexmietvertrag oder normaler MV?

    Indexmietvertrag oder normaler MV?: ich habe gerade bei HuG gelesen, dass der Index in den letzten 10 Jahren stärker gestiegen ist. Somit würde sich doch anbieten die MV in Zukunft...
  4. Ist das noch normal?

    Ist das noch normal?: Ich habe leider ein sehr großes Problem. Nach einiger Zeit Obdachlosigkeit (Das heißt nicht bei "Freunden" wohnen sondern im Hochsitz schlafen)...