Fahrradstellplätze

Diskutiere Fahrradstellplätze im MV - Allgemeine Fragen Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Guten Morgen! Es gibt hier keine offiziellen Stellplätze für Fahrräder und es sind auch keine Stellplätze in den Mietverträgen vereinbart....

  1. #1 Katharmo, 27.07.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    134
    Guten Morgen!

    Es gibt hier keine offiziellen Stellplätze für Fahrräder und es sind auch keine Stellplätze in den Mietverträgen vereinbart. Baujahr ist zum Teil Mittelalter, zum Teil 70er Jahre.

    Die Mieter stellen ihre Fahrräder an der Hauswand in der Einfahrt ab. Dies wurde bis jetzt geduldet. Andere Abstellmöglichkeiten gibt es hier nicht.

    Durch die parkenden Fahrräder wird uns das Ein- und Ausfahren mit dem Auto erheblich behindert, das ist ein milimeterweises Rangieren.

    Am liebsten würden wir das Abstellen von Fahrrädern komplett verbieten, haben jedoch Bedenken, ob man das wirksam durchsetzen kann. Deshalb möchten wir die Anzahl der Fahrräder begrenzen.

    Habt ihr damit Erfahrungen? Wir denken an 1 Fahrrad pro Mieter. Die Bedürfnisse der Bewohner, die nicht Mieter sind, interessieren uns in diesem Fall nicht. Begründung wären die baulichen Gegebenheiten, also die Enge der Einfahrt.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Fahrradstellplätze. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.671
    Zustimmungen:
    2.375
    Ort:
    Münsterland
    Meines Erachtens kann man das verbieten - sagt mein Bauchgefühl.
    Warum sollte das Abstellen der Fahrräder auf nicht gemieteten Flächen erlaubt sein? Wenn man dort Fahrräder abstellen darf: Darf man dort auch andere Gegenstände lagern? Sperrmüll? Krimskrams-Stapelboxen, die nicht mehr in den Keller passen, weil dieser vollgemüllt/-stellt ist?
    Darf ich - wenn ich dort Fahräder abstellen darf - auch dort z.B. ein Mofa, Roller, Motorrad, Auto oder ein Pferd abstellen? Ich wollte schon immer mal einen Elefanten haben, ich glaube, ich kaufe mir morgen einen und binde den da an. Und wenn einer meckert, frage ich einfach: "Der Elefant passt nicht durch die Tür, wo soll der denn sonst hin!?!?".

    Ich kenne mehrere Personen, die ihre (hochwertigen) Fahrräder in der Mietwohnung "lagern". Ja, man kann ein Fahrrad die Treppe hoch tragen.
    Aber, mal ernsthaft: Dieser sogenannte Otto Normalverbraucher schleppt sein Fahrrad nicht jedes mal in den Keller oder die Wohnung. Und wenn doch, willst du das als Vermieter nicht, weil das Treppenhaus nach 3 Wochen aussieht wie Sau.

    Gibt es nicht doch eine Möglichkeit, die Fahrräder irgendwo auf dem Grundstück (oder woanders?) abzustellen, so dass alle zufrieden sind? Am anderen Ende der Einfahrt vielleicht?

    Noch ein Gedanke: Sind die abgestellten Fahrräder in Benutzung, oder ist die eine oder andere "Leiche" dabei? Ich kenne Fälle, in denen mehr als die Hälfte der abgestellten Fahräder irgendwelchen Vor-Vor-Vormietern gehört (bzw. letztendlich keinem mehr) und nur wertvollen Platz blockiert. Ggf. mal (nach Ankündigung) aussortieren.

    Ich kann ja verstehen, dass du das Abstellen (an der Stelle) unterbinden willst, aber bist du dir sicher, dass die Situation (für dich) dadurch (unterm Strich) besser wird?
     
    Katharmo gefällt das.
  4. #3 Katharmo, 27.07.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    134
    Danke @dots, was du da schreibst entspricht sehr genau meinen Gedankengängen.

    Es gibt hier leider absolut keine alternative Abstellmöglichkeit.

    Leiche... Kann bei ein oder zwei Fahrrädern zutreffen.

    Ich mache jetzt ein Schreiben an jeden Mieter, dass sich die Duldung der geparkten Fahrräder ab sofort auf 1 pro Mieter beschränkt, da das Befahren durch befugte Pkw ansonsten erheblich behindert wird.
    Und dass für Gäste und andere Dritte überhaupt keine Parkmöglichkeit zur Verfügung gestellt werden kann, für welche Fahrzeuge auch immer.

    Ich setze eine Frist von wenigen Tagen zur Entfernung der unbefugten Fahrräder. Nur ist mir nicht klar, welche Konsequenz ich andernfalls androhen kann/darf/sollte du weißt schon ;)
     
  5. #4 ehrenwertes Haus, 27.07.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.323
    Zustimmungen:
    3.269
    Schau mal in die LBO und kommunale Vorschriften. Manche Länder (Gemeinden) schreiben eine Mindestanzahl an Fahrradstellblätze im Außenbereich pro WE (Wohnfläche, Bewohnerzahl, ...) vor, wenn es keinen Abstellraum (Bereich) im Haus dafür gibt.

    Hmm, Kinderräder und Drahtesel von Besuchern dürfen dann nicht dort stehen, nur die Räder der Vertragspartner? Ich denke, das wird eine Bauchlandung, wenn du versuchst solche Regeln aufzustellen.

    Wie stellst du dir eine Zurodnung welches Fahrrad welchem Mieter gehört vor und wie möchtest du das kontrollieren?
    Wie sieht es mit Besucherrädern aus?


    Das kann nur wirksam untersagt werden, wenn die Mieter entweder die Einfahrt nicht nutzen dürfen (was sehr unüblich ist) oder wirkliche Sicherheitsaspekte dagegen sprechen, wie z.B. Rettungswege.


    Angenommen dein Wunsch kann rechtssicher umgesetzt werden, überlege dir, wie dankbar deine Mieter für ein solches neues Verbot wären. Schließlich schränkst du ihre Annehmlichkeiten ein. Rein kopftechnisch haben einzelne Mieter dafür Verständnis, die Mehrheit empfindet das dennoch als Schikane.
     
    Katharmo gefällt das.
  6. #5 ehrenwertes Haus, 27.07.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.323
    Zustimmungen:
    3.269
    Habe ich gemacht per Rundschreiben + Aushang an den Stellplätzen mit Frist (3-4 Wochen) bis wann die Räder zu entfernen sind und Ankündigung der Entsorgung (3-4 Wochen später) aller Räder die bis zum Tag X nicht enfernt werden. Zwischen Wegräumfrist mit Einlagerung der "herrenlosen" Räder bei mir. Verwaiste Räder konnten in der Lagerungszeit natürlich bei mir eingesammelt werden.

    Hat mir Besuch von der Polizei wegen Diestahlsanzeigen einiger freundlicher Mieter eingebracht, die aber alle im Sande verliefen.
    Charmanter Weise wurden die Anzeigen genau 1 Tag vor dem angekündigten Entsorgungstermin gemacht von genau den Mietern, die zwar wußten wo ihre Räder waren, aber nicht abgeholt wurden.

    Ich weiß nicht wie deine Mieter drauf sind, mit solchen oder ähnlichen Nettigkeiten solltest du aber rechnen.
     
    Katharmo gefällt das.
  7. #6 Katharmo, 27.07.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    134
    Richtig. Wenn es nunmal gar keine Stellplätze in dem Sinne gibt, geht das nur so.

    Das ist einfach, betrifft nur zwei Mietparteien.

    Das liegt wohl in der Natur des Mieters. Ist es denn auch Schikane, wenn ich mit meinem Auto nicht vom Grundstück komme, weil die Räder da stehen?

    Die Vorschrift zum Bereitstellen von Stellplätzen betrifft dieses Haus nicht. Es ist zu alt.
     
  8. #7 immobiliensammler, 27.07.2020
    immobiliensammler

    immobiliensammler Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2015
    Beiträge:
    5.601
    Zustimmungen:
    3.500
    Ort:
    bei Nürnberg
    Bei Baujahr spätestens 1970 (laut TE) dürfte @Katharmo diesbezüglich Glück haben, da war man glaube ich noch nicht so fahrradfreundlich wie heute! Und die alte Baugenehmigung mit den Stellplatzvorgaben hat dann m.E. Bestandsschutz.
     
    Katharmo gefällt das.
  9. #8 ehrenwertes Haus, 27.07.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.323
    Zustimmungen:
    3.269
    Nein, das ist keine Schikane, das ist "nur" die A-Karte als VM, aus Mietersicht.

    Würde ich nicht drauf wetten.
    Allein das BJ einer Immo schützt nicht vor Nachrüstpflichten oder hier besser einen Radl-Abstellplatz ausweisen ohne bauliche Veränderung.

    Nein. Für Fahrradstellpätze in Bestandsimmos (Neubau weiß ich nicht) reicht eine Angabe wo Drahtesel abgestellt werden können. Bauliche Maßnahmen sind nicht erfoderlich, im Prinzip wie Kinderwagenstellplatz.
    Die Radlerfraktion meint trotzdem mind. was zum Anketten der Räder, gerne auch mit Wetterschutz.

    In Nbg haben meine Ex-Stänkermieter und ich das durchgekaut mit Denkmalschmutzimmo. Die Mieter zogen den Kürzeren aber nur, weil Hofnutzung für Mieter in dieser Immo untersagt ist und die Mieter Stellplätze im Hof (reine Gewerbenutzung) für ihre Drahtesel versuchten einzuklagen.
     
    Katharmo gefällt das.
  10. #9 Katharmo, 27.07.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    134
    Ist ja hier auch ein Denkmal. Wenn man da einen Kinderwagen am Ausgang parken würde, käme eine Maus noch daran vorbei, aber kein menschliches Wesen
     
  11. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.671
    Zustimmungen:
    2.375
    Ort:
    Münsterland
    Damit machst du dich m. E. nur lächerlich.
    Entweder ist es verboten, oder nicht. Aber ich fange doch garantiert nicht an zu diskutieren. ob 73 cm reichen oder ob irgendwer schon ab 72cm behindert wird.
    Mein Tipp: Lass diese komische Begründung weg.
    Und: Wie willst du kontrollieren, wem welches Rad gehört? Wie kriegst du mit, dass Mieter A sich gestern ein neues E-Bike gekauft hat, und gleichzeitig seinen alten Drahtesel dem Mieter B geschenkt hat? Die Mieter können dir erst mal sonstwas erzählen, und du musst das erstmal so glauben. Kontrollieren kannst du nicht, was denn nun stimmt, wem denn nun welches Fahrrad gehört.

    Erst bist du dir bei den Besitzverhältnissen überhaupt nicht sicher ...
    ... und dann ist die Zuordnung zu Besitzern plötzlich ganz easy? -->
    Sind die Fahrräder denn überhaupt unbefugt [dort zu parken]? Vielleicht haben die Besitzer der Fahrräder den Fahrrädern ja die Befugnis erteilt, somit wären die Fahrräder gar nicht unbefugt.

    Meinst du wirklich, dass deine Mieter ihren 3-wöchigen Malle-Urlaub vorzeitig abbrechen, um die Fahrräder fristgerecht wegzustellen?
    Oder dürfen deine Mieter nie länger als "wenige Tage" verreisen, ins Krankenhaus oder krank sein?

    Wo sollen sie die Fahrräder denn überhaupt hinstellen?
     
    Sweeney und Katharmo gefällt das.
  12. #11 Katharmo, 27.07.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    134
    Nee, ich habe im Internet recherchiert und überall stand, ein generelles Verbot sei nicht durchsetzbar, eine Begrenzung aber schon.

    Doch, da bin ich sicher, außer natürlich es kommen dann tatsächlich so seltsame Aussagen, wie du als Beispiel genannt hast. Mit Leiche meinte ich die Räder, die schon lange nicht mehr genutzt werden. Wem sie gehören, weiß ich, sofern sich das nicht wie in deiner Theorie geändert hat.

    In den Abstellraum
     
  13. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.671
    Zustimmungen:
    2.375
    Ort:
    Münsterland
    Und du willst dich dann auf die (mit hoher Wahrscheinlichkeit kommenden) Diskussionen einlassen? Wenn zwei Fahrräder erlaubt sind, warum dann nicht auch ein drittes oder viertes? Wenn X cm Durchfahrtsbreite ausreichend sind, dann geht X-1 doch bestimmt auch noch so gerade!
     
    Katharmo gefällt das.
  14. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.671
    Zustimmungen:
    2.375
    Ort:
    Münsterland
    Warum "seltsam"? Beweis' du doch erst mal, wem das drei mal im Kreis verschenkte Fahrrad denn nun wirklich jetzt gerade gehört.

    In welchen Abstellraum? In den, in dem man nichts abstellen kann?
    ---

    Vermutlich wird es sehr stark darauf ankommen, was genau denn verboten werden soll.
    Durchsetzbar scheint aber offensichtlich in diesem Fall weder ein generelles noch ein nicht generelles Verbot zu sein.
     
    Katharmo gefällt das.
  15. #14 Katharmo, 27.07.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    134
    Wollen nun nicht unbedingt, aber der Gedanke daran macht mir keine Bauchschmerzen.

    Nee, geht nicht. Habe ich gerade wieder erlebt, war kurz einkaufen.
     
  16. #15 ehrenwertes Haus, 27.07.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.323
    Zustimmungen:
    3.269
    Wenn damit ein Fahrradraum gemeint ist, warum dann kein generelles Abstellverbot in der Durchfahrt durchsetzten?
    Mit deiner Limitierungsidee ist Ärger doch schon vorprogrammiert und das nicht nur vorübergehend wegen einer Änderung, bis sich alle an eine neue Regelung gewöhnt haben.

    Ein generelles Abstellverbot ist durchsetzbar, sofern alternative Abstellmöglichkeiten vorhanden sind.
     
    Katharmo gefällt das.
  17. #16 Katharmo, 27.07.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    134
    @dots alles, was du an Bedenken und Einwänden schreibst, finde ich logisch und nachvollziehbar. Vielen, vielen Dank für die vielen Denkanstöße.

    Da leider niemand eine Kristallkugel hat, tendiere ich dazu, in diesem Fall eine Entscheidung zu treffen, hinter der ich stehe und auf das, was dann möglicherweise folgt, angemessen zu reagieren.

    Vielleicht wird es eine Bauchlandung @ehrenwertes Haus
    Dann werde ich meine Schlüsse daraus ziehen
     
  18. #17 Katharmo, 27.07.2020
    Katharmo

    Katharmo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    134
    Leider kein Fahrradraum. Eine der zwei Mietparteien hat einen Abstellraum. Die andere nicht, da fällt mir auch keine Alternative ein.
     
  19. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    6.349
    Zustimmungen:
    3.336
    Ort:
    Mark Brandenburg
    War auch mein Ansatz und ich habe entsprechenden Abstellraum geschaffen. Mit Erfolg. Ich habe aber auch bei allen Objekten noch etwas Fläche dabei, die man dafür nutzen kann/konnte. In Innenstadtlagen mit einer Vollbebauung ist es da oft Essig, da bleibt oft nur die notwendige Einfahrt, die verpflichtenden Stellplätze und die Müllplätze...

    War dann in einem Objekt die Umnutzung der Behausung für Müll und die Anlage neuer Müllplätze, in einem anderen Objekt wurde eine Fläche gepflastert und darauf Fahrradständer installiert und mittels Baumarkt-Carport zu 200 € überdacht...
     
    dots und Katharmo gefällt das.
  20. #19 ehrenwertes Haus, 27.07.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    5.323
    Zustimmungen:
    3.269
    Vielleicht wären Hängeplätze für die Radls eine Alternative. Hoch genug das die meisten PKW quasi unter den Fahrrädern durchfahren können.
    Z.B. sowas: https://www.fahrradmagazin.net/testberichte/fahrrad-wandhalterung-test/
     
    Katharmo und dots gefällt das.
  21. dots

    dots Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    5.671
    Zustimmungen:
    2.375
    Ort:
    Münsterland
    Diese Diskussionen, die dir (noch!) keine Bauschschmerzen machen, kannst du nur verlieren.

    Zu Fuß?
    Oder mit dem Auto?
    Wenn letzteres, scheint es ja doch zu gehen.
    Und als dein Mieter würde ich jetzt argumentieren, dass es weniger schwer wiegt, wenn du vielleicht eine halbe Stunde am Tag nicht mit dem Auto die Einfahrt benutzen kannst, als dass deine 2 Mieter/Mietparteien alle ihre Fahrräder jeden Tag mehrfach ins Wohnzimmer schleppen müssen. Und auf mehrere qm Wohnfläche verzichten müssen, nur weil du zu doof bist, Auto zu fahren. neben den Fahrrädern in der Einfahrt kann man ja fast quer herfahren!!!Einself!


    Nein.
    Nicht vielleicht, sondern sicher.

    Mir schon.

    Soll die Mietpartei sich doch kein Fahrrad kaufen, wenn sie es nicht lagern kann.
    Mach ich mit dem 10-Meter-Durchmesser-Pool, von dem ich schon so lange träume, doch auch, nachdem mein Nachbar sich beschwert hat, als ich den Pool in seinem Garten aufgebaut habe.

    Eventuell vorhandene Pools ähhh Fahrräder kann man verschenken, verkaufen oder so.

    Oder wirklich im Wohnzimmer lagern. Wie oben schon geschrieben: Das geht, habe ich schon mit eigenen Augen gesehen.

    Weitere Alternative: Als Mieter mietet man nur das, was zu den eigenen Bedürfnissen passt. Das heißt: Deine Mieter kündigen den Mietvertrag und mieten eine Wohnung mit Fahrradabstellmöglichkeit an.

    Bei uns am Bahnhof gibt es so komische Fahrradparkboxen. Vorteil: Ist für deine Mieter bequem per Zug zu erreichen.
     
    Katharmo gefällt das.
Thema:

Fahrradstellplätze

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden