faktisch neuer Wohnraum möglich ?

Dieses Thema im Forum "WEG - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Addi, 13.03.2007.

  1. Addi

    Addi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.03.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    in einem in einer Universitätsstadt belegenen Objekt, in dem mir eine kleine fremdvermietete ETW gehört, hat ein Eigentümer einen im Sondernutzungsrecht (zugehörig zur durch ihn selbst genutzten EG-Wohnung) stehenden Keller-/Abstellraum "hergerichtet" und nutzt diesen nun erst mal als Arbeitszimmer.
    Da dieser Raum vor Urzeiten (vor der Begründung des Wohnungseigentums) mal eine eigenständige Souterrainwohnung (Fenster sind da) war, sind auch Wasser-, Gas- und Stromanschluss vorhanden. Er will den Raum nun demnächst als zusätzlichen Wohnraum (mit Kleinküche/Dusche/Toilette) ausbauen und an Studenten preisgünstig als "Bude" vermieten.
    Da damit faktisch eine neue Wohneinheit geschaffen wird, will er dann in der Folge auch ein Stimmrecht mehr in der ETV haben und per Beschluss den Kostenschlüssel für Nebenkosten nun an die Wohnfläche im Haus und nicht mehr an die Wohneinheiten bzw. Miteigentumsanteile anpassen lassen. Aus Kostengründen soll aber die notarielle Teilungserklärung, Grundbuch etc. nicht geändert werden, weil auch noch gar nicht sicher sei, dass diese Studentenvermietung ja auf Dauer auch funktioniert (wird sie aber wohl beim derzeitigen Wohnungsmarkt dort ...). Ich weiß nicht, wie die anderen Eigentümer (Objekt ist zu 75 % fremdvermietet, 25 % eigengenutzt) die Sache sehen werden. Also frage ich hier mal so in die Runde :

    a) Kann man überhaupt "so einfach" entsprechende Renovierungen (er "reaktiviert" ja quasi nur die bereits vorhandenen Installationen, also keine echte Neu-Anlage) vornehmen ?
    Braucht man da nicht vielleicht doch eine Baugenehmigung/Bauabnahme o.ä. ?
    b) Um das als "Bude" vermieten zu können, braucht man nicht da eine "Abgeschlossenheitserklärung" o.ä. von Bauamt oder einem Sachverständigen ?
    c) Ist das mit der Änderung des Kostenschlüssels so einfach machbar ?
    d) Was ist mit der Mehrstimme in der ETV ? Ist so etwas überhaupt möglich, wenn die "Bude" gar nicht im Grundbuch/Teilungserklärung steht ?
    e) Eigentlich stimmen ja ohne Grundbuchänderung dann die Miteigentumsanteile am Objekt auch nicht mehr, wenn nun mehr Wonfläche da ist. Was ist, falls ich meine Wohnung mal verkaufen will ... ?
    f) Gibt es ggf. noch weitere Risiken/Probleme ?

    Schönen Gruß
    Addi
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: faktisch neuer Wohnraum möglich ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wohnungseigentümergemeinschaft neuer wohnraum

    ,
  2. neuer wohnraum geschaffen neue teilungserklärung

    ,
  3. zfh ohne teilungserklärung

    ,
  4. teilungserklärung anpassenlassen,
  5. teilungserklärung für miteigentum braucht man bauamt,
  6. dachboden wohnfläche sondernutzungsrecht nebenkosten,
  7. darf man bei einer eigentumswohnung den kellerraum zum wohnraum ausbauen
Die Seite wird geladen...

faktisch neuer Wohnraum möglich ? - Ähnliche Themen

  1. Hallo ... Neu hier

    Hallo ... Neu hier: Hallo, Ich bin Martin und neu hier. Wir haben uns eine vermietete Wohnung als Kapitalanlage zugelegt, und werden wohl viele Fragen haben. Da muss...
  2. Ideen für neuen Küchenboden

    Ideen für neuen Küchenboden: Hallo, ich werde demnächst im selbstgenutzen EFH einen Durchbruch von der Küche in den Nebenraum schaffen - also 2 Räume zusammenzulegen zu einer...
  3. Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?

    Mietvertrag Garage - kreative Gestaltung möglich ?: Liebe Forumsmitglieder, angenommen es gäbe folgenden Sachverhalt: Bis Mitte diesen Jahres habe ich zu einem MFH die dazugehörige Doppelgarage...
  4. Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?

    Immer Leerstand zwischen altem und neuem Mieter?: Hallo, ich hatte bei meinem letzten Mieter das Problem, dass dieser zwar zum 01. Mai gekündigt hatte, aber nicht im Traum daran dachte auch...
  5. Neue Heizung = Mieterhöhung?

    Neue Heizung = Mieterhöhung?: Hallo, ich werde demnächst in meiner Mietwohnung die alte Heizung von 1960 gegen eine neue mit A++ austauschen lassen. Eine Firma hatte ich schon...