Falsch eingestellte Heizungsanlage und Lärm von *oben*

Dieses Thema im Forum "Mietminderung" wurde erstellt von Mysthik80, 26.12.2010.

  1. #1 Mysthik80, 26.12.2010
    Mysthik80

    Mysthik80 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal einen Rat oder jemanden der schon erfahrung gemacht hat damit.

    Wir wohnen in einem 4 Stöckigen Haus mit 9 Parteien. Das haus ist ca 1950 erbaut und seitdem nicht wirklich saniert worden. Viel wurde nur mit Regips gemacht ( zwischenwände abtrennungen) und der Boden ist nicht wirklich gedämmt. Als wir uns vor ca 1,5 Jahren die Wohnung angeschaut haben war es Vormittags und die Mieter über uns nicht zu Hause und daher haben wir leider nicht mitbekommen wie hellhörig die Wohnungen sind denn wir hören sogar den Nachbar über uns Husten und Schnäutzen und das Problem ist das mein Mann im 3-Schicht arbeitet und wenn die Kinder über uns Ferien haben oder WE/Schulfrei ist ist es am schlimmsten denn das Wohnzimmer von denen ist genau über unserem Schlafzimmer ( Mieter über uns sind 4 Personen und alle extrem übergewichtig und trampeln extrem). Ich bin selbt übergewichtig und weiß das man sich in einer Wohnung auch so bewegen kann das es nicht *bumpert* oder die Gläser beim Untermieter anfangen zu wackeln.

    Das war aber nur ein Problem das wir haben das nächste ist das bei uns die Heizungsanlage falsch eingestellt ist. Als dieses jahr der Techniker da war um die Anlage jährlich zu kontrolieren war ich zufällig im Keller und habe dabei erfahren das die Anlage die installiert ist für unser Haus und die Anzahl der Wohnungen viel zu klein ist ( haben eine Gaszentralheizung im Keller). Von Mietern die schon Jahrelang hier wohnen weiß ich das es früher eine Ölheizung im Keller gab ( in einem seperat dafür abgeschlossenen Raum) als die Gasheizung eingebaut wurde hat man diese in der Waschküche installiert wo jeder hinkann und auch was verstellen kann und der alte *Heizungskeller* wurde ein normaler Keller für Mieter.
    Nun ist es so das die Heizungsanlage so eingestellt ist das sie abends um 22 Uhr komplett ausschaltet und sich morgens um 8 erst wieder einschaltet. Die Wohnungen kühlen über nacht komplett aus. Wir wohnen im 1. Stock haben immer eiskalte Böden da die Mieter unter uns gar nicht Heizen und die Heizung läuft immer auf 4 - 5 da wir die Räume sonst gar nicht warm bekommen. Würden mein Mann und ich alleine wohnen könnten wir uns schon irgendwie damit arrangieren aber wir haben noch 2 Kinder und ich habe diesen Winter keine Lust das sie dauerkrank sind.
    Und da wir in Kempten im Allgäu leben wo es im Winter sowieso sehr kalt ist ( heute nacht -15°C)möchte ich wenigstens eine warme Wohnung haben.Achja wir haben alte Holzfenster die an allen Ecken und enden undicht sind( mit hilfe einer Kerze mal geprüft um zu sehen wo sie Flamme *das tanzen anfängt*

    Das Problem ist das es den Vermieter nicht interessiert was mit seinem haus ist. Nachbarn mussten vor Gericht gehen damit er den Wasserschaden behebt der aufgrund defekter Rohrkeitungen passiert ist. Und wir warten seit über einem Jahr auf die Heizungsrohrabdeckungen in Bad und Küche die uns beim Einzug versprochen wurden. Wir würden auch gerne ausziehen nur finden wir im moment keine passende bezahlbare Wohnung und für den Umzug haben wir auch nicht wirklich Geld.

    Inwieweit können wir dem Vermieter *unter Druck* setzen das er endlich die Mängel behebt? Wie lange sollte eine frist sein und um wieviel können wir dann die Miete kürzen?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berny

    Berny Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.09.2010
    Beiträge:
    7.755
    Zustimmungen:
    341
  4. RMHV

    RMHV Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2005
    Beiträge:
    3.747
    Zustimmungen:
    61
    Wenn denn überhaupt ein Mangel vorliegen sollte, ist die Kenntnis des Vermieters von dem Mangel Voraussetzung für einen Minderung. Eine Abmahnung ist nun gewiss nicht erforderlich, zwei schon gar nicht.

    Allerdings drängt sich mir der Eindruck auf, dass es um nicht wunschgemäßen Zustand geht und nicht um Mängel der Mietsache.

    Da der Mieter einen Mangel beweisen muss dürfte es hilfreich sein, vor einer Minderung darüber nachzudenken.

    Vertragsgemäß ist eine Wohnung in einem Gebäude aus ca. 1950 mit genau den Eigenschaften, die das Gebäude zum Zeitpunkt der Errichtung haben musste. Dass man den Nachbarn hört, ist nicht automatisch ein Mangel. Dass man eine Heizung auch aufdrehen muss wenn man es warm haben will ist ebenfalls nicht als Mangel anzusehen.
     
  5. Capo

    Capo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    1
    Eine Heizung, die nicht ausreichend dimensioniert wurde, läuft volle pulle und ist eben nur schneller "hinüber". Die Nachtabsenkung jedoch auf 0°C zu fahren, halte ich nicht nur aus bautechnischer Sicht bedenklich. Auch in dieser Zeit sollten 17°C erreicht werden. Gut, dass das Gebäude nicht gedämmt ist, sonst wäre Schimmel vorprogrammiert.

    Eine Dämmung wäre ja nicht billig für den Mieter, ob er dafür bereit ist, die Mieter erhöht zu bekommen, bleibt fraglich.

    Kurze Schätzung: Dämmung: 22.000€ Kellerdecke: 2500€ Fenster: ca 20.000 € also 34.500 €
    -> 11% 4895 € auf die Jahresmiete. 9 Mietparteien: 45 €/ pro Monat Mieterhöhung
    und das ist gaaanz vorsichtig geschätzt.

    eine schlechte Heizleistung hängt auch oft an der mangelnden Entlüftung der Heizkörper, aber das kann ja der Mieter selbst vornehmen. (Andernfalls greift vielleicht eine Kleinrep.-klausel)
     
  6. #5 Mysthik80, 26.12.2010
    Mysthik80

    Mysthik80 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.12.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    @RMVH

    Das man eine Heizung aufdrehen muss wenn man es warm haben will ist klar aber es kann nicht sein das eine Heizung den ganzen Tag auf 4-5 laufen muss das es annähern warm ist und nachts die heizung auf 0°C steht.


    @ Capo

    wir wären gerne bereit 50€ mehr im Monat zu zahlen wenn wir dafür gedämmte Fenster etc... bekommen würden.

    Ich danke euch aber schon mal für die Tips
     
Thema: Falsch eingestellte Heizungsanlage und Lärm von *oben*
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasheizung lärm

    ,
  2. ölheizung lärm

    ,
  3. mieter verstellt heizung

    ,
  4. heizung falsch eingestellt,
  5. heizkessel lärm,
  6. Lärmbelästigung Husten,
  7. mietminderung bei heizung falsch eingestellt,
  8. gasetagenheizung lärm,
  9. heizkörper falsch dimensioniert,
  10. falsch dimensionierte heizung,
  11. falsch eingestellte heizung,
  12. lärmbelästigung heizung,
  13. heizungsrohrabdeckung,
  14. ölheizung falsch eingestellt,
  15. heizung falsch eingestellt mietminderung,
  16. flasch dimensionierte heizung,
  17. brennwert gasheizung lärm,
  18. wohnen über heizkessel lärm,
  19. Lärm von Heizungsanlage,
  20. hilfe bei falsch installierter heizung,
  21. falsch eingestellter heizkörper mietminderung,
  22. nachbar ist durch die heizung zu horen,
  23. mietminderung heizung falscheingestellt,
  24. gaszentralheizung lärm,
  25. mietminderung bei falsch dimensionierter heizung
Die Seite wird geladen...

Falsch eingestellte Heizungsanlage und Lärm von *oben* - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch

    Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch: Hallo ich bin Vermieter, die Abschläge habe ich vereinfacht dargestellt um besser zu rechnen, sind aber fast, wie im original. Abschlag jeden...
  2. Verteilung Erneuerung Heizungsanlage

    Verteilung Erneuerung Heizungsanlage: Hallo zusammen, ist es "übliche/gängige/erlaubte" Praxis, dass die Verteilung der Kosten für Heizung (und Warwasser) in der Nebenkostenabrechnung...
  3. Außerordentliche Kündigung wegen falschen Heiz- und Lüftungsverhalten

    Außerordentliche Kündigung wegen falschen Heiz- und Lüftungsverhalten: Hallo liebe Forumsmitglieder! Durch Recherche bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass es ok ist, dass ich eine Frage als Mieter stelle?...
  4. Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet

    Kaltwasserzähler für Untermieter falsch montiert und nie abgerechnet: Ein Gewerbemieter wollte vor fünf Jahren einen Teil seines Ladens an ein anderes Gewerbe untervermieten. Dafür sollte einen Kaltwasser für den...
  5. Mieterhöhung Fehler unterlaufen falsche Kaltmiete als Berechnungsgrundlage

    Mieterhöhung Fehler unterlaufen falsche Kaltmiete als Berechnungsgrundlage: Hallo Zusammen ich habe eine Wohnung zum Jahresanfang gekauft. Da die Miete viel zu niedrig war habe ich die Kaltmiete von 200 Euro auf 240 Euro...