Falsche Schätzung Wasserverbrauch in BK-Abrechnung

Dieses Thema im Forum "Abrechnungs-/Umlagmaßstab" wurde erstellt von hoebel, 28.03.2013.

  1. hoebel

    hoebel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammen,

    unser Vermieter berechnet nun das 2. Jahr in Folge falsch die Wasserkosten.
    2 Probleme:
    1. Keine Reaktion des Vermieters auf Schreiben mit Widerspruch zur BK-Abrechnung (Fristgerecht), selbst bei Einschreiben (abgeholt) und Mahnung unsererseits. Ist eine große Gesellschaft und sitzt hinter einer Hotline, ist also nicht erreichbar, Anrufe versanden, Briefe werden nicht beantwortet.
    2. Die Waserkosten werden nach Verbrauch umgelegt.
    Eigentlich sollten alle Wohnungen Wasserzähler haben. Bei einigen der 10 Parteien im Haus liegen die Zähler aber nur im Bad rum. Dort wird also kein Wasserverbrauch gezählt.
    Der Vermieter schätzt den Verbrauch dann mit 4m³ pro Jahr für eine 4-köpfige Familie (also völlig untertrieben) und rechnet so ab.
    Da er die angefallenen Kosten (Wasserwerk) umlegt auf die Gesamtmenge des verbrauchten Wassers (Summe der Zähler), haben wir m³-Kosten, die fast doppelt so hoch sind wie im Nebenhaus.
    Wir bezahlen also den Nachbarn das Wasser mit.
    Infolgedessen haben wir dieses Jahr sogar eine Erhöhung der BK-Vorauszahlung sowie Nachforderung bekommen.

    Irgendwelche Tips, mit denen wir den lieben Vermieter
    a) zu einer Reaktion zwingen
    b) von der Unrichtigkeit seiner Abrechnung überzeugen kann?

    Vielen Dank!
    Höbel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lostcontrol, 28.03.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    kannst du das nochmal genauer erklären wie der vermieter abrechnet?
    mir erschliesst sich das nicht so ganz...

    die kosten auf die gesamtmenge "umzulegen" ist an sich ja völlig richtig - wobei die summe der zähler natürlich wenig sinn ergibt wenn nicht überall zähler vorhanden sind, dann muss man schon den verbrauch laut hauptzähler dafür hernehmen. steht das so in der abrechnung dass er die summe der zähler dafür nimmt?

    haben die betroffenen parteien das denn noch nie reklamiert dass die zähler nicht eingebaut sind? und warum nicht?

    ich verstehe nicht so ganz warum nur 4 cbm geschätzt werden - das muss doch auffallen dass die summer der zähler + die 4cbm niemals dem entsprechen kann was der hauptzähler zeigt und was die wasserwerke abrechnen...

    könntest du vielleicht den fraglichen teil der abrechnung mal einscannen bzw. abtippen und hier (selbstverständlich entpersonalisiert) veröffentlichen? vielleicht ist da nur was falsch verstanden worden...

    habt ihr denn eingebaute zähler oder nicht?
    die könnt ihr ja selbst ablesen. und den wasserpreis bei euch könnt ihr nicht nur leicht online erfahren sondern auch beim vermieter in den belegen einsehen. dann kommt noch euer anteil an den grundgebühren dazu.
    das ganze sollte relativ einfach nachzuweisen sein dass die abrechnung da nicht stimmen kann - er kann ja nicht einfach einen anderen wasserpreis verlangen.
     
  4. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    ???
    es wäre sicher sinnvoll diese Abrechnung zu sehen.
    4 m3 kann ich mir überhaupt nicht vorstellen. (Durchschnittsverbrauch in Deutschland ca. 40 m3 pro Person / Jahr
    Aber mit Durchschnittsverbräuchen ist keine Abrechnung der Wasserkosten zu machen.

    Auf der Abrechnung muss die Gesamtmenge des verbrauchten Wassers (m3) und die Gesamtsumme der Wasserrechnung (Jahr) genannt sein.

    Wenn eine Aufteilung nur z.T. über Wasseruhren erfolgt, dann sind diese abgelesenen verbrauchten m3 Wasser den einzelnen Mietern in Rechnung zu stellen.

    Die restliche Wassermenge (m3) wird auf die Wohnungen ohne Zähler pro Person dann verteilt.
     
  5. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    93
    Somit sind nur die Mieter ohne Wasseruhr an den Kosten von allgemein Wasser, das nicht über Uhren läuft, beteiligt !??

    Was ist denn im Mietvertrag vereinbart ?
     
  6. #5 sara, 29.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2013
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    ???
    Wie kommst denn darauf?
    Oder wie soll ich das verstehen?

    Auf der Jahresrechnung stehen doch die verbrauchten m3 Wasser für alle 10 Wohneinheiten. (Das ist die Wassermenge (Wasserzähler) des gesamten Hauses und hat mit den Wasserzählern der Wohnungen gar nichts zu tun)

    Von dieser Gesamtmenge m3 Wasser werden die m3 die die Wasserzähler der mit Zählern ausgestatteten Wohnungen jeweils umgelegt und von der Gesamtsumme abgezogen.

    Die restlichen m3 Wasser (Kosten) werden auf die Wohnungen ohne Zähler pro Person verteilt.
     
  7. #6 lostcontrol, 29.03.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    es gibt nicht zwangsläufig in jedem haus sowas wie "allgemeinwasser".
    wir haben das auch in 2 häusern nicht.
     
  8. #7 lostcontrol, 29.03.2013
    lostcontrol

    lostcontrol Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2006
    Beiträge:
    16.617
    Zustimmungen:
    840
    er meint dass es auch noch andere wasserentnahmestellen im haus geben könnte, die sich nicht in privatwohnungen befinden.
    typischerweise gibt's die z.b. für den garten oder für die garage, zwingend brauchste sie für zentralheizungen (die sind nur selten mit einem eigenen zähler ausgestattet, da geht's ja im normalfall auch nur um wenige liter jährlich).

    zudem gibt es IMMER eine differenz zwischen den einzelzählern und der hauptuhr - das liegt in der natur der dinge. im normalfall ist das nicht so dramatisch und man legt die differenz prozentual zum sonstigen verbrauch um (manche vermieter schenken das ihren mietern auch einfach - die einzeluhren zählen im normalfall weniger als die hauptuhren).
    per se ist es auch so dass die ablesungen nie 100%ig sein können - mit dem ablesen der hauptuhren fängt die kommune bei uns teilweise schon im november an und das zieht sich bis anfang februar, die wohnungsuhren lasse ich die mieter selbst ablesen was teilweise aber auch nicht unbedingt punktgenau auf 31.12. um 0:00 uhr funktioniert.
     
  9. #8 Martens, 30.03.2013
    Martens

    Martens
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    157
    Ort:
    Berlin
    Die gesetzliche Grundlage für eine Abrechnung nach Personen findet sich wo?

    Christian Martens
     
  10. #9 sara, 30.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2013
    sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    NRW
    Die Vereinbarung ist in den Fällen in denen keine Wasseruhren in den Wohnungen vorhanden sind, und die gibt es immer noch genügende im Altbau, dann auch in den Mietverträgen vereinbart.
    Es gibt die Möglichkeit nach Personen oder nach qm Wohnfläche die Verteilung vorzunehmen.

    Hier bei uns empfiehlt der Haus & Grund Verein, die Umlage auf qm Wohnfläche vorzunehmen, weil der Personenschlüssel evtl. eher zu Streitereien führen könnte???

    Kann ich nicht bestätigen, kommt aber auch auf die Größe der Wohnanlage an.
    Den Personenschlüssel finde ich als etwas gerechter.

    BGH, Urteil vom 25.11.2009 - VIII ZR 69/09

    weiterlesen ganzes Urteil:
    http://juris.bundesgerichtshof.de/c...9&Sort=1&Seite=103&nr=50400&pos=3090&anz=3418
     
Thema: Falsche Schätzung Wasserverbrauch in BK-Abrechnung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Schätzung wasserverbrauch

    ,
  2. wasserverbrauch 4 köpfige familie

    ,
  3. abrechnung 2. schätzung

    ,
  4. schätzung hauptwasserzähler ,
  5. verbrauchsschätzung bei defek. wasserzähler,
  6. kaltwasserverbrauch pro person,
  7. schätzung wasserverbrauch pro person,
  8. weg abrechnung wasserverbrauch schätzen,
  9. wasserverbrauch pro person abrechnung,
  10. verbrauchsschätzung wasser,
  11. wasserverbrauch 10 parteien,
  12. Schätzung Kaltwasserverbrauch,
  13. Wasserverbrauch Schätzen,
  14. umlage von frischwasserkosten über die differenzmethode nach fehlenden verbrauchswerten,
  15. wasserverbrauch einer 4 köpfigen familie,
  16. wasserverbrauch abrechnung ohne Wasseruhr,
  17. wasserversorger schätzt den verbrauch,
  18. kaltwasserverbrauch bei gewerbeeinheit wird nicht durch zwischenzähler erfasst,
  19. Abrechnung wasserverbrauch pro person,
  20. Wassserkosten Schätzung,
  21. gebührenbescheid wasser widerspruch schätzung,
  22. differenzmethode zähler defekt,
  23. urteil wasserverbrauch schätzen,
  24. Gebühren für Kaltwasserzähler bei Schätzung Wasserverbrauch,
  25. wasserverbrauch für garten
Die Seite wird geladen...

Falsche Schätzung Wasserverbrauch in BK-Abrechnung - Ähnliche Themen

  1. Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?

    Abrechnung ohne Heizkosten, wie abrechnen?: nehmen wir mal den fiktiven Fall an, die Abrechnungsfirma schafft es nicht die Heizkostenabrechnung 2015 rechtzeitig fertig zu stellen. Ich...
  2. Abrechnung Wasserverbrauch

    Abrechnung Wasserverbrauch: Hallo, meine Eltern besitzen ein Haus (Bj. ca 1976). In dem Haus befinden sich drei Wohnungen, 1. Stockwerk meine Eltern, zweites Stockwerk mit 2...
  3. Abrechnung Betriebskosten

    Abrechnung Betriebskosten: Hallo Zusammen, kann jemand mir einen Tipp geben, wo ich kostengünstig die Betriebskosten für ein 3 Familienhaus im Raum Recklinghausen abrechnen...
  4. NK-Abrechnung - wie und was...

    NK-Abrechnung - wie und was...: Hallo zusammen, ich muss erstmals eine NK-Abrg. erstellen und habe Fragen hierzu. Es handelt sich um ein Zweifamilienhaus, in dem meine Mutter...
  5. Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch

    Bitte um Hilfe, Stromzähler ist falsch: Hallo ich bin Vermieter, die Abschläge habe ich vereinfacht dargestellt um besser zu rechnen, sind aber fast, wie im original. Abschlag jeden...