Faustregel für Zuschlagsbetrag gegenüber Verkehrswert?

Diskutiere Faustregel für Zuschlagsbetrag gegenüber Verkehrswert? im Versteigerung Forum im Bereich Immobilien Forum; Ok, ganz klar es gibt keine 100% Regel. Ich könnte mir aber dennoch eine grobe Faustregel vorstellen derzufolge man sagen kann der Zuschlag in...

  1. pstein

    pstein Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ganz klar es gibt keine 100% Regel.
    Ich könnte mir aber dennoch eine grobe Faustregel vorstellen derzufolge man sagen kann der Zuschlag in einer Zwangsvollstreckungsauktion beträgt in 80% der Fälle zwischen 70 und 80% des vom Gutachter veranschlagten Verkehrswertes.

    Kann man solche Aussage treffen?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Kitzblitz, 12.03.2011
    Kitzblitz

    Kitzblitz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    1
    Nein, kann man nicht.

    Die erzielten Preise hängen stark von der Lage eines Objektes, des Objektes selbst und der Qualität der Bieter ab.

    "Vermeintlich günstig" gehen vielleicht nur unattraktive Objekte weg - doch mit denen hat man erfahrungsgemäß u.U. verdammt viel Ärger. Nachinvestitionen zum Objekt selbst und zweifelhafte Mieter.
     
  4. helaba

    helaba Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2009
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Nein.
     
  5. #4 Insolvenzprofi, 26.03.2011
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    ließ doch einfach mal die themen in der versteigerungskategorie hier im Forum nach... du wirst sehen, das die objekte deutlich teurer sind als auf dem freien markt.

    dabei sind die erheblichen nachinvestitionen noch gar nicht berücksichtigt

    Bsp von letztens: Haus an der hauptstraße in hilden ggü an der schule (Heerstraße in Hilden) - utopisch hoher Verkehrswert von 400t EUR für 160 m², weggegangen für 320t EUR

    Makler hat lange vorher für 240t EUR vermarktet mit verhandlungsbasis - Nachinvestitionen wurden im gutachten nicht benannt, weil nur von außen bewertet

    absolute schrottbude gewesen, der der da jetzt drin wohnt, hat kein geld mehr zu renovieren und wohnt in der letzten kaschemme

    zwangsversteigerungen ist meiner Meinung nach auch ein Scenetreffen von Dummen, schließlich stehen da mind. 2 dumme jeden morgen auf
     
  6. #5 Anonymous, 15.05.2011
    Anonymous

    Anonymous Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    In Fünfneuland freuen die sich häufig wenn da überhaupt einer zur Versteigerung kommt. In Hamburg West sind es nicht selten 2005 (!!!) des Gutachtenwerts, in Hamburg - Eppendorf, Eimsbüttel, Harvestehude ist das die Regel...
     
  7. #6 Insolvenzprofi, 18.01.2013
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe Verwandte letztens begleitet, es war eine Wohnung in Eppendorf! Doppelter Verkehrswert aufgerufen. Ok nicht ganz, aber die leute sind bekloppt. Immoscout 1. Seite 1. Angebot, deutlich bessere Ausstattung, und fast 22% günstiger: Vorteile, kann besichtigen, Preis evtl. etwas verhandeln, nachteile Zwangsversteigerung: Eigentümer muss noch rausvollstreckt werden, oft mit hohen Kosten verbunden und Zeit, totalsanierung erforderlich. Da meinen Die Leute dann noch, sie hätten ein gutes Geschäft gemacht. Man man man, die Leute sind einfach zu dämlich in diesem LAnd!

     
  8. #7 Papabär, 18.01.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.104
    Zustimmungen:
    1.713
    Ort:
    Berlin
    Wo soll dass denn sein? Oder meintest Du Neufünfland? :50:


    Äääh, ... ja?
     
  9. #8 immodream, 19.01.2013
    immodream

    immodream Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    1.325
    Hallo,
    ich hatte mich in den letzten Jahren bei der Suche nach neuen Objekten auch mehrfach mit Zwangsversteigerungsobjekten beschäftigt.
    Bei Vergleichen mit ähnlichen Objekten, hatte ich das Gefühl, das die Verkehrswerte z. Teil sehr hoch angesetzt worden sind.
    Bei Gesprächen mit den Banken wurden ohne Probleme Erwerbspreise schon vor der Zwangsversteigerung von ca. 70 % des Gutachtenwertes angeboten.
    Oft war aber eine Innenbesichtigung weder vom Sachverständigen noch meinerseits möglich gewesen.
    Ich werde doch aber nicht sechsstellige Beträge für ein Objekt ausgeben, welches ich nicht in Ruhe von innen gesehen habe.
    Ich habe auch mehrfach an Zwangsversteigerungsterminen zur Information teilgenommen.
    Teilweise sind einige Bieter in einen Bieterrausch verfallen.Die Situation hat mich an Berichte von Spielern in Spielhallen erinnert.
    Teilweise waren es über eine halbe Stunde dauernde Bieterkrimis.
    Hier machen nur absolute Vollprofis, die die Objekte schon lange kennen , ein Schnäppchen.
    Grüße
    Immodream
     
  10. Pitty

    Pitty Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.2012
    Beiträge:
    4.489
    Zustimmungen:
    571
    Ich war letztes Jahr in Berlin auf einer Verteigerung.

    8 Mietparteien Verkehrswert 320.000 € Zuschlag bei 690.000€

    Die Räume sind hier voll, auch deswegen, weil es hier keine Objekte mehr gibt.Zum anderen gehen die Leute hier besichtig in die Zwangsversteigerung, weil es da bessere Preise als auf dem Markt gibt.

    Preiswerte Objekte gibt es hier nicht mehr.

    Die Griechen und Dänen haben hier im großen Stiel sich alles unter den Nagel gerissen.
     
  11. #10 Insolvenzprofi, 06.02.2013
    Insolvenzprofi

    Insolvenzprofi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.06.2006
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    0
    Berlin hat ein Problem: es ist faktisch abgetrennt vom Rest des Bundeslandes, arbeit ist nur in berlin vorhanden drumherum ist nichts, was interessant ist.

    Meines Erachtens liegt genau dort das problem, die preise werden werden sich auf dauer nicht auf dem hohen niveau bewegen (Langfristig betrachtet) lass die erste krise kommen, dann kommt die Arbeitslosigkeit und die preise fallen extrem

     
  12. #11 Papabär, 07.02.2013
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    7.104
    Zustimmungen:
    1.713
    Ort:
    Berlin
    ... was nur unwesentlich daran liegt, dass Berlin ein eigenes Bundesland ist. :50:


    Hhnn ... das würde ich so nicht direkt unterschreiben. Auch im Umland gibt es interessante Objekte - nur ist das Umland hier bereits mehrfach von Investoren abgegrast worden ... gute Objekte haben also einen gewissen Seltenheitswert.


    Dafür gibt´s - zumindest in einigen Gegenden - einen Lagevorteil, der sich aus der Mentalität der Bevölkerung ergibt: Subbotnik
     
  13. Lala

    Lala Gast

    Jaja, die bösen Ausländer reißen sichj alles unter die Nägel.... :-)

    In Paris kostet eine Wohnung im Schnitt 8000 Euro pro Quadratmeter, in der Wiener Innenstadt rund 6000 Euro. In Hamburg hingegen sind es 2100 Euro, in Berlin sogar nur 1800 Euro. Das ist in Metropolen wie London, Bologna oder Mailand undenkbar.
    Ein solches Gefälle lockt Investoren aus dem In- und Ausland, darunter Pensionskassen, Versicherer, Finanzinvestoren - zumal Deutschland als wirtschaftliches Kraftzentrum und Hort der Stabilität glänzend dasteht. Nirgendwo macht sich das wachsende Interesse der Profis so stark bemerkbar wie in Berlin. Mit 2,3 Mrd. Euro hat die Hauptstadt 2011 fast die Hälfte des Kapitals aufgesogen, das bei größeren Transaktionen floss. München folgt weit abgeschlagen mit gerade einmal 340 Mio. Euro. Dass die Stadt bei ausländischen Investoren so beliebt ist, hat einen banalen Grund: Immobilienmanager bevorzugen Hauptstädte, weil die in vielen Ländern die Wirtschaftszentren sind. Großbritannien ist London, Frankreich ist Paris und Deutschland, nun ja, Berlin.
    Ausländische Immobilienkäufer in Berlin? Das gab es schon einmal - und es endete im Debakel. Allerdings geht es nicht mehr um hohe Wertsteigerungen in kurzer Zeit, sondern um verlässliche Einnahmen über Jahrzehnte hinweg. In Übertreibungsphasen eilen die Kaufpreise den Mieten stark voraus. Während der vergangenen fünf Jahre liefen beide Kurven beinahe parallel.Man sollte aber auch wissen, das 1/3 der Käufer nicht aus Deutschland kommt, nur zur Info für Menschen die hier Panik machen möchten.
    Nicht nur die reichen Ausländer kaufen in Berlin, berichten die Makler, sondern viele Familienväter, die ihren studierenden Kindern in der Boomstadt eine Wohnung sichern wollen.
    Und was die Arbeitslosigkeit anbelangt, die war in Berlin noch nie wirklich gering. Aber hier hilft Interessierten Tante Google.
     
Thema: Faustregel für Zuschlagsbetrag gegenüber Verkehrswert?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwangsversteigerung gebot über verkehrswert

    ,
  2. zwangsversteigerung zuschlag über verkehrswert

    ,
  3. zwangsversteigerung über verkehrswert

    ,
  4. verkehrswert zuschlag,
  5. zuschlag über verkehrswert,
  6. verkehrswert zwangsversteigerung forum,
  7. zuschlagsbetrag ,
  8. versteigerung verkehrswert,
  9. verkehrswert mietshaus,
  10. zwangsversteigerung verkehrswert zuschlag,
  11. zwangsversteigerung preis über verkehrswert,
  12. zwangsversteigerung verkehrswert,
  13. zwangsversteigerung zuschlag verkehrswert,
  14. zwangsversteigerung teurer ALS verkehrswert,
  15. zwangsversteigerung erzielte preise,
  16. verkehrswert,
  17. faustregel verkehrswert,
  18. zwangsversteigerung erfahrungsberichte forum,
  19. Verkehrswert und Zuschlag,
  20. zwangsversteigerung verkehrswert forum,
  21. verkehrswert zwangsversteigerung,
  22. Verkehrswert was bedeutet das,
  23. zwangsversteigerung zuschlag unter verkehrswert,
  24. zwangsversteigerung unter verkehrswert bieten,
  25. zwangsversteigerung wie viel unter verkehtswert
Die Seite wird geladen...

Faustregel für Zuschlagsbetrag gegenüber Verkehrswert? - Ähnliche Themen

  1. Beschluss für weitreichende Auskuftsrechte gegenüber dem Verwalter

    Beschluss für weitreichende Auskuftsrechte gegenüber dem Verwalter: Hallo, unser Verwalter begehert einen Beschluss, dass er bei nicht ausreichender Auskuftserteilung bei Eigentums- oder Mieterwechsel, die...
  2. Kaufvertrag: ZV-Unterwerfung gegenüber WEG zwecks Wohngeld

    Kaufvertrag: ZV-Unterwerfung gegenüber WEG zwecks Wohngeld: Liebe Forum-Mitglieder, es gibt eine ETW, die ich unbedingt kaufen möchte. Besichtigung mit Makler ist erfolgt, Kreditzusage ist da und jetzt...
  3. Hausverbot gegenüber Dritte bei Sachbeschädigung

    Hausverbot gegenüber Dritte bei Sachbeschädigung: Hallo, ich habe in meinem vermieteten 3-Fam-Haus eine Sachbeschädigung durch den Ex-dann-wieder-nich-Ex einer Vermieterin. Die Polizei war vor Ort...
  4. Faustregel für notwendige Rücklagen?

    Faustregel für notwendige Rücklagen?: Hallo. Mal eine allgemeine Frage. Gibt es eine Faustregel, die einem eine Vorstellung davon gibt, welche Rücklagen man reservieren sollte, um ein...
  5. Pflicht der Vor-Hausverwaltung gegenüber Eigentümer

    Pflicht der Vor-Hausverwaltung gegenüber Eigentümer: Ich habe gegen den Willen der Eigentümer eine Hausverwaltung zum 31.12.2016 gekündigt. Ich habe noch Gelder seit 2013 zu erhalten. Sie zahlten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden