Fehlende Ausstattung bei Abnahme ?!

Dieses Thema im Forum "Übergabe Ein- oder Auszug" wurde erstellt von PeterP, 06.05.2014.

  1. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei der Abnahme einer Whg vom Mieter fällt auf, dass etwas fehlt - z.B. eine Abdeckung. Der Mieter behauptet, der Vermieter hätte diese bereits bei einer früheren Besichtigung mitgenommen.

    Wenn der Vermieter nicht unbewusst schlafwandelt, dann stimmt dies nicht.
    Es steht Aussage gegen Aussage.

    Was kann/sollte der Vermieter in dieser Situation tun?

    Gruss
    Peter
     
  2. AdMan

    Schau mal hier in diesem Ratgeber. Dort findet man viele Antworten!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Leipziger82, 06.05.2014
    Leipziger82

    Leipziger82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2010
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Was für eine Abdeckung? Was fehlt sonst noch?

    Wenn der Mieter nicht nachweisen kann, dass etwas mitgenommen wurde, dann hat er wohl Pech gehabt. Warum sollte ein Vermieter Gegenstände aus der Wohnung mitnehmen?
    Sollte nun allerdings nur eine Abdeckung eines Lichtschalters fehlen, würde ich gar nichts machen. das ist die Mühe nicht wert.
     
  4. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    sonst fehlt nix. Wert der Abdeckung ca. 60 Euro. Ist aber nicht mehr erhältlich.
    Warum mitnehmen? Zur Reinigung, ...

    Gruss
    Peter
     
  5. #4 Papabär, 06.05.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Also, Gründe etwas aus der Mietsache herauszunehmen (d.h. sowohl physisch als auch vertraglich) finden sich immer wieder. Für gewöhnlich bestätige ich den Mietern so eine Rückgabe schriftlich - d.h. der Mieter hat etwas in der Hand - und in der Mieterakte gibt es natürlich eine Kopie dieses Schreibens (ob alle Vermieter dies so händeln weiß ich selbstverständlich nicht ... daher kann ich nur von mir sprechen).


    In vorliegendem Fall würde ich mir als erstes Gedanken darüber machen, ob es sich überhaupt lohnt, einen Erstattungsanspruch ggü. dem Mieter durchzusetzen (d.h. kann ich beim Mieter überhaupt etwas holen ... und wenn ja, wieviel könnte ich geltend machen).
    Bei der Abdeckung einer Dunstabzugshaube beispielsweise, die bereits sechs/sieben Jahre als ist, würde man schätzungsweise noch 15,- € Material und vlt. nochmal 15,- € Montagekosten durchbringen ... dafür lohnt sich m. E. der Aufwand nicht.
     
  6. PeterP

    PeterP Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2014
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    So sollte es wohl sein, aber wie ist die Situation, wenn nix herausgenommen wurde, aber der Mieter dies behauptet?

    Beim Mieter dürfte was zu holen sein, wenn man den Anspruch durchsetzen kann. Da die Abdeckung scheinbar nicht mehr beschafft werden kann muss das komplette Gerät (ca. 350 Euro) getauscht werden.

    Gruss Peter
     
  7. #6 Papabär, 13.05.2014
    Papabär

    Papabär Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2010
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    423
    Ort:
    Berlin
    Trotzdem wird man dem Mieter nur max. den Zeitwert des alten Gerätes aufbrummen können. Will der Vermieter jetzt auf einmal das Super-Luxus-Gebläse einbauen, so ist das sein Privatvergnügen und dem Mieter nicht anzulasten.

    Im Übrigen will ich fast nicht glauben, dass man irgendwelche Teile nicht mehr bekommt ... es sei denn vlt. aus DDR-Produktion, aber selbst diese Teile wären ja bereits deutlich über 20 Jahre alt ... und damit dürfte der Restwert gegen Null laufen.
     
  8. #7 Bürokrat, 13.05.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    Oh, es gibt viele teile nicht mehr wie ich letztlich feststellen musste als ich vergeblich versuchte ein Dreh-Kipp-Schließstück eines Roto fensters zu bestellen. Selbst bei Ebay nur gähnende Leere... Jetzt lässt sich das betreffende Fenster nicht mehr kippen ohne dass es aufgeht :erschreckt005: Und dabei sind die fenster erst 18 jahre alt... Zustände sind das...
     
  9. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Im Allgemeinen sind die Hersteller nur für 10 Jahre in der Pflicht Ersatzteile liefern zu können. Es zeichnet sich immer mehr der Trend ab, dass nach 10 Jahren und einem Tag kein Ersatzteil mehr vom Hersteller ausgeliefert wird. Entweder du findest den Händler in Hintertupfingen der da noch eines in der hintersten Ecke des Lagers hat oder neues Gerät. Auch bei teuren eigentlich langlebigen Produkten.
     
  10. Jobo45

    Jobo45 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2010
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    90
    Da würde mich mal die Rechstgrundlage interessieren?
     
  11. sara

    sara Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    198
    Ort:
    NRW
    Evtl. mal schauen wo Fenster ausgetauscht werden.
    Welche Nr.: des Schließstückes brauchst du? Bei mir werden demnächst Fenster ausgetauscht. Sind auch Roto Verschlüsse.

    Allerdings habe ich mir auch mal Schließstücke für einen Balkontür bei Roto nachbestellt die dann doch nicht passten. Auch diese liegen noch da.
     
  12. #11 Bürokrat, 14.05.2014
    Bürokrat

    Bürokrat Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2014
    Beiträge:
    782
    Zustimmungen:
    0
    @sara: danke! :96:
    Jetzt habe ich das kaputte wieder eingebaut aber ich komme die nächsten 2 wochen sicherlich noch mal zum mieter, dann schreibe ich es mir auf und kontaktiere dich dann. Wär natürlich schön, wenn du zufällig eines haben solltest...
     
  13. Duncan

    Duncan
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    19.01.2014
    Beiträge:
    4.377
    Zustimmungen:
    1.412
    Ort:
    Mark Brandenburg
    Die 10 Jahre sind ein Erfahrungswert und begründen sich in aller Regel auf Rechtsgeschäft.
    Das geflügelte Wort dafür sind AGB oder Lieferbedingungen.

    Was Wiki dazu weiß.

    Was eine IHK dazu schreibt.
     
Thema:

Fehlende Ausstattung bei Abnahme ?!

Die Seite wird geladen...

Fehlende Ausstattung bei Abnahme ?! - Ähnliche Themen

  1. Mietvertrag trotz fehlender "Genehmigung"

    Mietvertrag trotz fehlender "Genehmigung": Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Wir haben in einer schwer zu vermietenden Lage einen neuen Mieter für unser Ladenlokal gefunden und...
  2. Abnahme durch Niesbrauchnehmer oder Eigentümer?

    Abnahme durch Niesbrauchnehmer oder Eigentümer?: Hallo, eine sehr gute Freundin muss ihre Zuhause verlassen, da der Eigentümer Eigenbedarf angemeldet hat. Den Mietvertrag hat sie seinerzeit mit...
  3. Mietminderung aufgrund eines fehlenden Fensterscharniers?

    Mietminderung aufgrund eines fehlenden Fensterscharniers?: Ein (1) Scharnier an einer Balkontüre im 4. Stock ist defekt - der Handwerker hat es sofort in unserm Auftrag begutachtet - nach Rücksprache...
  4. Kündigung aufgrund fehlender Mietzahlung

    Kündigung aufgrund fehlender Mietzahlung: Hallo zusammen, in den Wohnungen unseres Hauses wohnen zwei Brüder - gleicher Nachname, ähnlicher Vorname von denen einer trotz Abmahnung drei...
  5. Fernseher in der Ausstattung enthalten...

    Fernseher in der Ausstattung enthalten...: ...und wie ist es da mit der Rundfunkgebühr? Kann ich vom Mieter - auch in kurzfristig befristeten Mietverträgen erwarten, daß sich dieser selbst...