Fehler durch Elektriker - Kosten und Ersatz für Mieter

Diskutiere Fehler durch Elektriker - Kosten und Ersatz für Mieter im Modernisierung und Sanierung Forum im Bereich Mietvertrag über Wohnraum; Hallo zusammen, unser Mieter unserer 3-Zimmer-ETW hat nach Absprache mit uns die Elektrik prüfen lassen und zusätzlich neue Steckdosen und...

  1. Blank

    Blank Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    unser Mieter unserer 3-Zimmer-ETW hat nach Absprache mit uns die Elektrik prüfen lassen und zusätzlich neue Steckdosen und Leitungen legen lassen + FI-Schalter (Leitungen neu sind Aufputz, Altbestand Unterputz).

    Es hat sich nun allerdings heraus gestellt, dass der Elektriker beim Verlegen der Leitungen in der Küche eine Unterputz-Leitung kaputt gemacht hat, vermutlich durch das Anbringen eines Nagels lt. Aussage des Mieters. Der Elektriker soll morgen den Fehler beheben und die Leitung wiederherstellen sodass alles wieder funktioniert.

    Nun zum Problem: Die kaputte Unterputz-Leitung liegt hinter der Küche und kann nicht ohne größeren Aufwand erneuert werden. Hierzu müsste die Küche abgebaut und die Stelle freigelegt werden. Hierzu haben sich uns nun einige Fragen gestellt, auf die wir noch leider keine Antworten gefunden haben:
    1. Wer ist für den Ab- und späteren Aufbau der Küche zuständig?
    2. Müssen wir dem Mieter einen Ersatz für die Küche stellen (z. B. Möglichkeit zum Kochen, Waschen etc.)? Falls ja, gibt es hierfür einen rechtssicheren Ersatz (Vermeidung einer Mietminderungsanforderung o. ä.)?
    3. Der Elektriker hat mündlich angeboten den Fehler zu beheben, allerdings Aufputz! Besteht hier der Anspruch auf Wiederherstellung des ursprünglichen Zustandes, sodass die Leitung wie bisher auch Unterputz liegt?
    4. Sollte vor Beginn der Arbeiten eine Art Protokoll festgehalten werden damit die Problematik auch schriftlich nachvollzogen werden kann?
    Für schnelle Hilfe wären wir sehr dankbar.

    Vielen Dank und viele Grüße.

    Blank
     
  2. Anzeige

  3. Andres

    Andres
    Moderator

    Dabei seit:
    04.09.2013
    Beiträge:
    11.263
    Zustimmungen:
    5.437
    Der genaue Inhalt dieser Absprache (und seine Beweisbarkeit) wären äußerst wichtig. Es könnte sich hier um eine bauliche Veränderung mit Zustimmung des Vermieters handeln (dann Risiko eher beim Mieter), der Mieter könnte durch diese Vereinbarung vertragliche Pflichten des Vermieters übernommen haben (geht dann in Richtung Geschäftsbesorgung, Risiko eher beim Vermieter), es könnte auch etwas ganz anderes sein oder eine Mischform. Oder einer der Beteiligten hat eine Versicherung, die zur Leistung bereit ist, und man muss sich keine großartigen Gedanken machen, wie die genaue rechtliche Lage denn nun ist. Dafür wäre der Elektriker ein heißer Kandidat.

    Ich halte von solchen Konstellationen überhaupt nichts. Gerade wenn es Probleme gibt, macht das nur Ärger. Ich bin der Ansicht, dass solche Arbeiten immer vom Vermieter beauftragt werden sollten. Über die Kosten trifft man eine passende Vereinbarung, im einfachsten Fall in Form einer Anpassung der Miete. Dann hat man nämlich genau den Fall, auf den das Mietrecht gut passt: Der Vermieter stellt die Mietsache bereit, der Mieter zahlt dafür Miete. Klare Rollenverteilung.

    Grundsätzlich gehe ich von folgender Konstellation aus: Der Mieter haftet gegenüber dem Vermieter, der Elektriker gegenüber dem Mieter. Unter dieser Annahme hat der Elektriker auf eigene Kosten und Risiko ...
    • die Baufreiheit herzustellen (Küche abbauen),
    • den vorherigen Zustand wiederherzustellen (Unterputz bleibt Unterputz) und
    • weitere Schäden zu ersetzen, z.B. aus der vorübergehenden Unbenutzbarkeit der Wohnung,
    und diesen Anspruch hat der Mieter. Der Vermieter wird eines Tages Anspruch darauf haben, dass der Mieter die Wohnung im geschuldeten Zustand zurückgibt, und hat auch sonst Anspruch darauf, dass der Mieter seinen vertraglichen Pflichten nachkommt. Mit dem Elektriker hat der Vermieter nichts zu tun.
     
  4. #3 ehrenwertes Haus, 14.12.2020
    ehrenwertes Haus

    ehrenwertes Haus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    6.246
    Zustimmungen:
    3.658
    Ist "der Elektriker" eine Fachfirma, dann ist eine Betriebshaftpflicht anzunehmen, oder ein hilfsbereiter Bekannter des Mieters?
     
  5. Blank

    Blank Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andreas,

    vielen Dank für deine schnelle und hilfreiche Antwort.
    Letzendlich hast du uns in unserer Vermutung bestärkt.

    @ehrenwertes Haus: Es handelt sich um eine Fachfirma.

    Nach Rücksprache mit unserem Mieter konnten wir uns darauf einigen die Arbeiten durch die Firma wie von dieser vorgeschlagen durchführen zu lassen um allen Beteiligten unnötigen Stress zu ersparen. Nach der Mietdauer wird es zu größeren Renovierungs- und Sanierungsarbeiten kommen, daher ist die Überputz-Lösung vorerst in Ordnung.

    Nun werden wir Lehrgeld für unser unüberlegtes Handeln bezahlen, wir werden in dieser Hinsicht an einer klareren Position bzw. Rollenverteilung arbeiten, damit soetwas nicht mehr passiert.

    Vielen Dank und viele Grüße.

    Blank
     
Thema:

Fehler durch Elektriker - Kosten und Ersatz für Mieter

Die Seite wird geladen...

Fehler durch Elektriker - Kosten und Ersatz für Mieter - Ähnliche Themen

  1. Fehler im Mietvertrag ?

    Fehler im Mietvertrag ?: Hallo zusammen, ich bin Vermieter und hätte nun eine Frage. Schriftlich habe ich im Mietvertrag meinen Mietern ein Gartenanteil von 10x12m zur...
  2. Fehler bei der Verwalterbestellung können teuer werden!

    Fehler bei der Verwalterbestellung können teuer werden!: Der Fall an sich ging ja schon durch die Presse: In Nürnberg musste an 5 Hochhäusern die Dämmung komplett entfernt werden wegen Brandgefahr...
  3. Wasser und Heizkostenabrechnung - Muss der Ersteller solche Fehler vermeiden?

    Wasser und Heizkostenabrechnung - Muss der Ersteller solche Fehler vermeiden?: Guten Morgen, ich habe an meinen Wasser- und Heizkostenabrechnungsersteller die Verbrauchskosten (Brennstoff und Wasser) übermittelt. Dieser hat...
  4. Fehler in Abrechnung - Welche Optionen gibt es?

    Fehler in Abrechnung - Welche Optionen gibt es?: Hallo, angenommen, ein externes Unternehmen stellt der WEG (unberechtigt) eine Rechnung. Die HV bezahlt die Rechnung und ordnet sie einem...
  5. Makler Fehler

    Makler Fehler: Sehr geehrte Herren Unsere Immobilienmakler hat nicht bestaetigt, dass die Kaution von unserem neuen Mieter bezahlt wurde, bevor er die Schluessel...